Sri Lanka
MultiAktivreise Sri Lanka

Aktivreise auf der Trauminsel

  • 16-tägige Aktivreise
  • Kulturelle Highlights & vielfältige Natur
  • Biketouren, Wanderungen & eine Kanutour
  • Entspannen am Strand von Mawila
Highlights
  • Die Wolkenmädchen von Sigiriya
  • Trekking in den Knuckles Bergen
  • Biketouren durch das zentrale Hochland 
Nützliche Infos
  • Vom Lonely Planet zum Reiseziel des Jahres 2019 gekürt!
  • E-Bike für Biketouren zubuchbar
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Tropisches Paradies zwischen Regenwald & Wolkenmädchen

Aktivreise auf der Trauminsel
Aktivreise auf der Trauminsel

Sri Lanka bedient viele Klischees eines tropischen Paradieses: Lange weißsandige Palmenstrände mit azurblauem Meer, süße Baby-Elefanten, stimmungsvolle Sonnenuntergänge und glitzernder Sternenhimmel. Aber Sri Lanka kann auch anders. Unendlich still ist es im Hochland in den Teeplantagen, uralte Pfade führen durch dichten Dschungel und kaum besuchte Berggebiete. Alte Königsstädte und die Felsenfestung Sigiriya im kulturellen Dreieck beeindrucken mit gut erhaltenen Ruinen längst vergessener Kulturen.

Zu Fuß, mit dem Boot und vor allem mit dem Fahrrad. Auf vielfältige Weise erlebt Ihr die Facetten dieser faszinierenden Insel. Unser Reiseleiter Upendra wuchs in einem kleinen Dorf in Sri Lanka auf. Er spricht sehr gut Deutsch und wird Euch sein Land und die Menschen auf sensible Weise näher bringen. Wir besuchen die Wolkenmädchen auf der Felsenburg von Sigiriya und die Ureinwohner Sri Lankas. 

Zusammen mit buddhistischen Pilgern besteigen wir einen Zweitausender und ganz nebenbei lernen wir traditionelle Sportarten wie die Kampfsportart Angampora kennen. Am Ende, nach einer durchaus anstrengenden Tour durch den Regenwald, entspannen wir am Strand von Marawila im Westen der Insel.

Abenteuerlich & schön!

Der Gewinner ist - Sri Lanka! Der Lonely Planet hat Sri Lanka zur Nummer 1 seines Rankings "Best in Travel 2019" gekürt! Um die Vielfältigkeit dieses Landes zu erkunden, sind wir auf dieser Reise mit dem Rad, zu Fuß und mit dem Kanu unterwegs. Man muss lange wandern, um in die tiefsten Tiefen des tropischen Regenwaldes vorzudringen oder mit den Pilgern einen heiligen Berg zu besteigen. Wie abenteuerlich und schön, dass es so umständlich ist, zu den Ureinwohnern zu gelangen, um dann auch noch nachts in einfachsten Baumhäusern zu schlafen.

Wohnen
Insgesamt 14 Übernachtungen. Davon 12 Übernachtungen in kleinen, ausgewählten Hotels oder gepflegten, ländlichen Gasthäusern. Eine Übernachtung in einer sehr einfachen Baumhütte auf Isomatten (8. Tag) und einmal in einer typischen Familienunterkunft im Matratzenlager auf dem Boden, mit sehr einfacher sanitärer Ausstattung (7. Tag).

Essen & Trinken
In jeder Unterkunft erwartet Euch ein leckeres Frühstück morgens. An neun Tagen ist zusätzlich auch das Abendessen bereits im Reisepreis enthalten. Bei einem kleinen Kochkurs lernen wir die sri-lankische Küche ganz intensiv kennen und können im Anschluss unser selbstgekochtes Abendessen genießen.

Anreise
Linienflug ab/bis Frankfurt nach/ab Colombo. Der Hinflug ist ein Nachtflug mit voraussichtlicher Abflugzeit um 21:15 Uhr. Am Rückreisetag liegt die geplante Ankunftszeit in Frankfurt gegen 18 Uhr.

Anforderungen
Durchschnittliche bis gute Kondition für 4 Radtouren in ebenem bis hügeligem Gelände bis zu 35 km Länge sowie 4 einfache bis moderate Wanderungen von 4-6 Std. Die Besteigung des Sri Pada Kanda von 6-7 Std. ist fakultativ. Nach Absprache mit den Guides vor Ort können auch einzelne Touren verkürzt werden. Das Begleitfahrzeug kann auch spontan einzelne Personen aufnehmen.

Teilnehmerzahl
mind. 8 Personen, max. 16 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; P= Picknick; A = Abendessen

  • 1. Tag Abflug in Deutschland

    Nachtflug; voraussichtlich 21:15 Uhr ab Frankfurt/Main

  • 2. Tag Ankunft in Colombo

    Wir landen auf Sri Lanka gegen 16 Uhr und ein Transfer bringt uns zum Strandhotel in Negombo. Der etwas größere Fischerort mit seiner touristenfreundlichen Infrastruktur ist ideal für den Beginn unserer abenteuerlichen Reise.

    Verpflegung inkl.: A

  • 3. Tag Wilkommen in Negombo & Kochkurs in Makandura

    Den ersten Tag nutzen wir zur Akklimatisierung. Der Vormittag steht uns zur freien Verfügung. Ein Spaziergang am Strand mit Bad im Meer oder ein Bummel durch Negombo sind möglich. Gegen 15 Uhr startet unser Transfer nach Makandura. Uns erwartet ein Exkurs in die sri-lankische Küche. Bei einen kleinen Kochkurs mit anschließendem Abendessen lassen wir den ersten Tag auf Sri Lanka gemütlich ausklingen.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 4. Tag Biketour im Hinterland von Negombo (15 km)

    Der Tag startet mit einer 90-minütigen Bootstour, anschließend besuchen wir den alten Fischmarkt in Negombo und gewinnen verschiedenste Eindrücke über lokale und nationale Spezialitäten. Unsere Biketour führt uns über kleinere Straßen und Feldwege durch das malerische und ursprüngliche Hinterland. Zurück in Makandura, werden wir von einheimischen Jugendlichen in Empfang genommen und bekommen einen Einblick in den Nationalsport „Elle“ und die indigene Kampfkunst Angampora. Fahrstrecke: 15 km

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 5. Tag Biketour & Königsstadt Anuradhapura (30 km)

    Wir starten den neuen Tag mit einer Biketour, die uns überwiegend auf Nebenstraßen entlang von Reisfeldern, Kokosplantagen und malerischen Dörfern führt. Anschließend bringt uns der Bus zur Königsstadt Anuradhapura, einer antiken Stätte aus dem 5. Jhd., welche seit 1982 UNESCO-Weltkulturerbe ist.

    Fahrtstrecke: 30 km

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 6. Tag Wolkenmädchen (2-3 Std) & Elefanten-Safari

    Wir wagen den abenteuerlichen Aufstieg zur Felsenburg von Sigiriya, die seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, und besichtigen die weltberühmten Fresken (Wolkenmädchen). Nachmittags findet eine kleine Elefanten-Safari in einem Nationalpark statt.

    Wanderstrecke: Gehzeit 2-3 Stunden (viele Stufen)

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 7. Tag Wanderung in den Knuckles Bergen (4 Std.)

    Wir besichtigen einen buddhistischen Höhlentempel, ebenfalls seit 1991 Weltkulturerbe in Sri Lanka. Später werden wir in die Knuckles Berge, die sich über 30.000 Hektar erstrecken, gebracht und wandern zu einem abgelegenen Dorf, wo wir in einer einfachen Herberge bei einer netten Familie übernachten.
    Wanderstrecke: Gehzeit ca. 4 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 8. Tag Wanderung in den Knuckles Bergen (5 Std) & Radtour zu den Ureinwohnern Sri Lankas (10 km)

    Wir starten mit einer mittleren bis anspruchsvolleren Wanderung in den Knuckles Bergen, bei der wir Flüsse, Bäche, Hügel und Täler hinter uns lassen. Danach kommen eine Radtour und eine Kanufahrt zu den Ureinwohnern Sri Lankas, den Vedda. Nach einer eindrucksvollen Begegnung übernachten wir in Baumhütten an einem der schönsten Seen des Landes. Hier stehen uns, da es sich um die freie Natur handelt, kein Strom oder fließendes Wasser zur Verfügung. Schlafen wie Tarzan - Abenteuer pur!
    Wanderstrecke: Gehzeit 5 Stunden
    Fahrstrecke: 10 km

    Verpflegung inkl.: F, P, A

  • 9.-10. Tag Radtour nach Nuwara & königliche Entspannung (15 km)

    Wir fahren mit dem Bus durch ein Naturschutzgebiet zum Ausgangspunkt einer weiteren Radetappe. Die Tour führt durch eine malerische Bergregion entlang der Teeplantagen, bevor uns nachmittags das Begleitfahrzeug nach Nuwara, dem religiösen und kulturellem Zentrum des Landes, bringt.

    Hier bleiben wir zwei Nächte, um es uns mal richtig gut gehen zu lassen. Unser Hotel Queens wurde seinerzeit extra für den Besuch der britischen Königin gebaut und wir genießen den kolonialen Luxus. Wir besuchen Dalada Maligawa Tempel, der für Buddhisten auf der ganzen Welt von großer Bedeutung ist (optional Eintritt ca. 6,- Euro). An einem Abend besuchen wir zusammen eine traditionelle srilankische Tanzshow (optional Eintritt ca. 6,- Euro) . Eine zweite Nacht im Hotel Queens ermöglicht ein bisschen Zeit zur freien Verfügung und Entspannung.

    Fahrtstrecke: 15 km

    Verpflegung inkl.: täglich F

  • 11. Tag Biketour durch das Hochland (35 km)

    Heute radeln wir entlang kleiner Dörfer durch das vom Teeanbau geprägte Hochland und erhalten einen Einblick in den Teeanbau und die fachgerechte Zubereitung. Danach fahren wir weiter in Richtung Sri Padha Kanda, dem einzigen heiligen Berg, der regelmäßig von Pilgern vier verschiedener Weltreligionen besucht wird. Zum Schluss finden wir unsere Unterkunft in einem gepflegten Gasthaus.
    Fahrtstrecke: 35 km

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 12. Tag Besteigung des Sri Kanda (7 Std.)

    Um 2 Uhr morgens starten wir eine Wanderung auf den Sri Padha Kanda (auch Adams Peak genannt), den Berg des „heiligen Fußes“. Der nächtliche Aufstieg wird mit einem fantastischen Sonnenaufgang belohnt – ein anstrengendes, aber unvergessliches Erlebnis.
    Wanderstrecke: Gehzeit ca. 6-7 Stunden (viele Stufen)

    Verpflegung inkl.: M, A

  • 13. Tag Wanderung im Sinharaja Regenwald (4 Std.)

    Wir befinden uns im mystischen Sinharaja Regenwald, der das dritte Weltkulturerbe auf unserer Reise darstellt. Für Naturfreunde der Höhepunkt der Reise: An diesem Tag startet eine abwechslungsreiche Tour in den biologisch einzigartigen Regenwald. Hier können wir unter anderem auf den sri-lankischen schwarzen Leoparden, das Regenwald-Känguru, die Stumpfnasen-Echse und viele andere exotische Tierarten treffen (hier brauchen wir allerdings sehr viel Glück, denn die Tiere sind sehr scheu). Nach unserer Wanderung werden wir vom Begleitfahrzeug zurück an die Küste gebracht. Hier finden wir das Strandhotel auf, in dem wir bis zum Ende unserer abenteuerlichen Reise bleiben.
    Wanderstrecke: Gehzeit 4 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 14. Tag Am Strand von Negombo

    Wir können am Strand, der direkt am Hotel angrenzt, entspannen und relaxen. Der Tag steht uns komplett zur freien Verfügung. Wie wär’s mit einer landestypischen Ayurveda Massage?

    Verpflegung inkl.: F

  • 15. Tag Strand oder einen Ausflug nach Colombo?

    Wir entspannen erneut am Strand und nutzen den letzten Tag, um die Reise ausklingen zu lassen. Fakultativ: Ausflug nach Colombo.

    Verpflegung inkl.: F

  • 16. Tag Abschied & Rückflug

    Abschied nehmen. Ein Shuttle bringt uns morgens zurück zum Flughafen Colombo. Die Ankunft in Frankfurt ist gegen 18 Uhr am selben Tag. Tschüss Sri Lanka!

    Verpflegung inkl.: F

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Reiseberichte



Reiseberichte

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und ungeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Unterkunft

    Gibt es einen Gepäcktransport auf der Rundreise?

    Ja, wenn wir tagsüber unterwegs sind und abends in einem anderen Hotel übernachten, wir das Gepäck in einem Begleitfahrzeug transportiert. Dies ist grundsätzlich sicher, trotzdem empfehlen wir natürlich eine Reisegepäckversicherung, denn man weiß ja nie.

    In welchen Unterkünften sind wir untergebracht?

    Hier ein Einblick in unsere Unterkunftsauswahl. Bitte beachtet, dass dies eine vorläufige Liste ist. Es kann vor Ort noch zu kurzfristigen Änderungen kommen. 

    ReisetagUnterbringung
    1. TagNachtflug
    2. TagNegombo, Angel Inn
    3.-4. TagMakandura, Mankada Resort Giriulla
    5.-6. TagDambulla, M.P.S. Village
    7. Tag Knuckles Berge, Mr. Navarathna Banda, Ududumbura, Meemuray
    8. TagBei Horaborawewa, Baumhäuser
    9.-10. TagKandy, Hotel Suisse oder Hotel Queens
    11. TagNallathanniya Gasthaus, Punsisi Rest, Ademspeak, Delhousi
    12. TagGasthaus Forest department dormitory, Kudawa, Weddagala oder Martin's Lodge, Kudawa, Weddagala
    13.-15. TagNegombo, Beacon Beach Hotel oder Rani Beach Resort
    16. TagRückflug
    Brauche ich einen Adapter für elektronische Geräte?

    Leider sind nicht alle Steckersysteme in Sri Lanka mit den deutschen kompatibel, daher empfehlen wir Euch ein internationales Steckerset einzupacken. In Sri Lanka werden die Steckdosen Typ D und G verwendet.

    Kann ich in Sri Lanka aus der Wasserleitung trinken?

    Nein, das Leitungswasser in Sri Lanka ist kein Trinkwasser!
    Leider gibt es in Sri Lanka kein gutes Entsorgungssystem, daher lehnt es die Bevölkerung ab, dass regelmäßig kleine Plastikflaschen gekauft und weggeschmissen werden. Wir empfehlen deshalb eine Wasser-/Trinkflasche zur Wiederbefüllung mitzubringen. Während der Rundreise führt unser Guide ca. 20 Liter natürliches Mineralwasser im Begleitfahrzeug mit. Jeder Liter kostet ungefähr 40 Cent. Am Ende der Rundreise wird der Gesamtverzehr abgerechnet. Die Trinkflaschen können regelmäßig aufgefüllt werden.

  • Reiseziel

    Wie groß ist der Zeitunterschied?

    Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Sri Lanka beträgt +3.30 Stunden (MESZ) zur deutschen Sommerzeit und 4.30 Stunden (MESZ) zur deutschen Winterzeit.

    Welches Klima erwartet mich?

    Das Klima in Sri Lanka ist tropisch, die Durchschnittstemperaturen für das gesamte Land liegen bei etwa 28°-32°C. An der Nordost- und an der Südwestküste herrschen jedoch unterschiedliche klimatische Bedingungen. Während der Nordostmonsun an der Nordostküste von Dezember bis Februar für Regen sorgt, ist Südwestmonsun an der Südwestküste von Mai bis August für reichlich Niederschlag verantwortlich. Im zentralen Bergland muss das ganze Jahr über eher mit milden Temperaturen gerechnet werden.

    Welche Sprache wird in Sri Lanka gesprochen?

    Singhalesisch und Tamil sind die beiden Nationalsprachen Sri Lankas. Im Süden des Landes spricht man eher singhalesisch und im Norden tamilisch. Bis 1957 war Englisch ebenfalls Amtssprache in Sri Lanka und hat bis heute den Status einer wichtigen Verkehrs- und Bildungssprache. Teilweise spricht man sogar deutsch. Vor allem in den Touristenorten wird man sich in Englisch und auch Deutsch verständlich machen können.

    Welche Währung und Zahlungsmittel benötige ich und wo kann ich Geld tauschen?

    Die Landeswährung ist die sri-lankische Rupie (LKR/ 1 Rupie = 100 Cent). Der Euro wird i. d. R. auch akzeptiert, weshalb sich ein Umtausch in Deutschland nicht lohnt. Umgetauscht werden kann vor Ort in Hotels, Banken, bei privaten Geldwechslern oder direkt am Flughafen. Die Kurse in Hotels sind jedoch in den meisten Fällen schlecht und nicht zu empfehlen, am günstigsten sind private Geldwechsler.
    Geldautomaten, die deutsche Kreditkarten mit PIN akzeptieren, sind weit verbreitet, jedoch ist es unter Umständen ratsam, die Bank vorab über die geplante Reise zu informieren, um zu vermeiden, dass Transaktionen grundsätzlich wegen des Verdachts auf Kartenmissbrauch blockiert werden. Es treten leider häufig Fälle von Kreditkartenbetrug auf. Es ist daher ratsam, einen Großteil der Ausgaben mit Bargeld zu bestreiten. Informiert Euch vorab bei Eurer Bank über die Abhebungsgebühren im Ausland.
    Zur Vorauszahlung möglicher Krankenhaus- bzw. Arztkosten wird häufig die Vorlage einer Kreditkarte verlangt, auch wenn eine gültige Auslandskrankenversicherung besteht. Die Kreditkarte sollte daher stets mitgeführt werden. V-Pay-Karten können in Sri Lanka nicht benutzt werden.
    Beim Einlösen von American Express Traveller Cheques gibt es häufig Schwierigkeiten, viele Banken verweigern die Annahme. Beim Rücktausch ist mit erheblichen Einbußen zu rechnen ist.

    Kann man in Sri Lanka sicher reisen?

    Generell ist Sri Lanka ein relativ sicheres Reiseland, Touristen sind jedoch ein beliebtes Ziel von Dieben. Es ist stets darauf zu achten, dass nichts unbeaufsichtigt stehen gelassen wird. Weiterhin wird empfohlen, Geld, Flugticket und den Pass immer am Körper zu tragen und eine Passkopie separat aufzubewahren. Eine Reisegepäckversicherung ist immer von Vorteil.
    Frauen wird zur besonderen Vorsicht geraten und sollten nicht alleine reisen. In Bars sollten offene Getränke nicht unbeaufsichtigt bleiben. Äußerste Vorsicht ist beim Schwimmen im offenen Meer, je nach angezeigter Stärke der Brandung, geboten. Sri Lankas Küsten weisen starke, sich ständig verändernde Strömungen auf, die der Ortsunkundige nicht erkennt.

    Die Anschläge vom April 2019 wirken derzeit immer noch nach. Es gibt vereinzelt Ausgangssperren. Wir werden frühzeitig informieren, wenn sich die Sicherheitslage im Land verschlechtert (ggf. werden dann auch Reisen abgesagt). 

    Was gibt es beim Telefonieren zu beachten?

    Viele deutsche Netzanbieter haben Roaming-Partner in Sri Lanka, die den Empfang und Versand von Nachrichten unterstützen, jedoch fallen hier teilweise erhebliche Gebühren an. Eine Alternative und preiswertere Möglichkeit sind örtliche Prepaid-Karten. Sie kosten im Schnitt 10 Euro und enthalten oft bereits ein Gesprächsguthaben. Die Telefonate und der Nachrichtenversand ins Ausland sind mit diesen Karten erheblich kostengünstiger (etwa 15 Cent/ Minuten der Anruf & etwa 2 Cent die SMS).

    Was sollte ich zu Taxis in Sri Lanka wissen?

    Vor der Fahrt muss man über den Fahrpreis verhandeln. Bei einer Fahrt von etwa 100 km hin und zurück sollte man mit etwa 25,- Euro (2000 LKR) rechnen. Eine Alternative für die Stadt sind Dreiradtaxis, die so genannten Tuk-Tuks. Sie sind für kurze Strecken sehr preisgünstig, auch hier wird vor Fahrtantritt der Preis verhandelt.

    Nebenkosten und Trinkgeld?

    Die Reise beinhaltet die in der Reiseausschreibung genannten Verpflegungsleistungen. Für nicht im Reisepreis enthaltene Mahlzeiten sollten pro Tag ca. 5,- Euro einkalkuliert werden. Bitte plant darüber hinaus ein entsprechendes Budget für Getränke, Trinkgelder, Souvenirs und persönliche Einkäufe ein. Die Gabe von Trinkgeld ist in Sri Lanka immer freiwillig und vergleichbar mit anderen Ländern, die primär vom Tourismus leben. Als Faustregel sind 5-10% des Rechnungsbetrages angemessen. 

    Eine detaillierte Trinkgeldempfehlung findet Ihr in den Reiseunterlagen. Tipp: Sprecht Euch mit Euren Mitreisenden und Eurem Reiseleiter ab. Es hat sich oftmals bewährt, dass der Reiseleiter ein angemessenes Trinkgeld im Namen der ganzen Gruppe gibt und später alle Gäste zusammenlegen. So kommen erfahrungsgemäß auf jeden Reisenden ca. 40-50,- Euro Trinkgeld für die komplette Reise zusammen. So muss nicht jeder diesen Punkt ständig im Auge haben. Der Reiseleiter wird die Trinkgeldvergabe so transparent machen, dass diese nachvollziehbar ist. Aber: Trinkgelder sind freiwillig und kommuniziert vor Ort bitte untereinander, wie Ihr damit umgehen möchtet.

  • Aktivitäten

    Wandern und Biken?

    Auf der Reise werden wir die ausgeschriebenen Touren mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen, teils auch auf unebenen Strecken und im Regenwald. Deshalb empfehlen wir Euch entsprechende Wander- bzw. Bike-Bekleidung mitzunehmen. Dazu gehören unter anderem ein Fahrradhelm sowie wasserfeste Wanderschuhe. 

    Die Straßen in Sri Lanka sind zum Teil reparaturbedürftig, d. h., es gibt einige Abschnitte mit vielen Schlaglöchern, wo erhöhte Aufmerksamkeit beim Radeln geboten ist. Vorsicht: In Sri Lanka ist Linksverkehr! Zudem geht es auf den dortigen Straßen nicht so geordnet zu wie bei uns, sondern wie in Südostasien üblich, mit sehr viel weniger Sicherheitsabstand und eher nach dem „Recht des Stärkeren“. Passt daher bitte sehr im Straßenverkehr auf!

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstungsgegenstände sollten mitgenommen werden?

    Hier eine detaillierte Mitnahmeempfehlung von unserem Reiseleiter Upendra:

    • Reisepass und Visum (auch eine Kopie, ggf. vorab als PDF an die eigene Email senden)
    • Reiseunterlagen und Reiseversicherungsunterlagen (z.B. Reisekrankenversicherung)
    • Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte
    • Portemonnaie mit Kleingeld (keine Münzen und keine Travellerschecks). Es ist nicht nötig, vorher Geld in Dollar zu wechseln. Euro und Schweizer Franken werden sehr verbreitet akzeptiert und ein Umtausch vor Ort ist möglich.
    • Handy mit Akku-Ladegerät und Steckdosenadapter (bitte im Handgepäck!)
    • Tagesrucksack mit Regenhülle (der Rucksack sollte so groß sein, dass Wechselkleidung und Übernachtungsutensilien für zwei Übernachtungen (einmal bei einer Familie und einmal im Baumhaus Tag 7 und 8) damit transportiert werden kann, da hier das große Reisegepäck im Bus bleibt; Empfehlung sind +/- 25 Liter Fassungsvermögen)
    • Fahrradhandschuhe, Fahrradtrinkflasche und Fahrradhelm (Helm wenn vorhanden, sonst auch vor Ort kostenlos ausleihbar)
    • Sonnenschutz, Kopfbedeckung (Kopftuch, Kappe oder Hut) und Sonnenbrille
    • Taschentücher (ggf. auch feuchte Taschentücher zur Körperhygiene)
    • kleines Badetuch oder Handtuch
    • lange (und ggf. weiße) Kleidung für Tempel (Schulter und Knie bedeckend)
    • Langärmliges Hemd (für den Abend)
    • Sport- oder Funktionskleidung (schnelltrocknend)
    • Hüttenschlafsack (Leinentuch- oder Seidenschlafsack)
    • Badebekleidung
    • leichte Sandalen, dünne Socken dazu
    • leichte Turnschuhe oder Sandalen
    • Wasserfeste Berg- oder Wanderschuhe und Wandersocken (2-3 Paar)
    • Blutegel-Socken (können auch vor Ort für ca. 3 Euro gekauft werden)
    • Regenjacke und ggf. Regenüberhose
    • Stirnlampe/Taschenlampe mit Ersatzbatterie
    • Trinkflasche(n), mindestens 1-2 Liter
    • Feldstecher/Fernglas
    • Foto- und/oder Videokamera mit Zubehör
    • Reiseapotheke, Erste-Hilfe-Set, evtl. persönliche Medikamente, Insektenschutzmittel

    Da es gelegentlich vorkommt, dass Gepäck verspätet ins Zielgebiet nachgeliefert wird, empfehlen wir dringend, Wanderschuhe während des Fluges anzuziehen und nicht ins Hauptgepäck zugeben. Zudem empfehlen wir Akkus und Adapter besser im Handgepäck zu befördern. Weitere Informationen unter www.urlaubs-checkliste.de.

  • Einreisebestimmungen & Impfhinweise

    Reisepass

    Bitte beachtet, dass für alle unsere Fernreisen zur Einreise ein Reisepass benötigt wird, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist. Bitte gebt bei der Buchung Euren vollen Namen an, so wie er in Eurem Reisepass steht.

    Einreise / Visum

    Für die Einreise nach Sri Lanka ist für deutsche Staatsangehörige ein Reisepass mit noch mind. 6 Monate Gültigkeit über den Reisezeitraum hinaus nötig. Ein vorläufiger Reisepass wir auch akzeptiert, ein Personalausweis alleine reicht nicht aus. Über mögliche Aktualisierungen der Einreisebestimmungen informiert Euch auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

    Weiterhin ist die Einreise für EU-Bürger visumspflichtig. Das Visum sollte vorab als ETA (Electronic Travel Authorization) im Online-Verfahren beantragt werden. Bearbeitungsdauer: ca. 3 Konsulatsarbeitstage (ggf. Verzögerung bei Nationalfeiertagen). Gebühr ca. 35 USD. Gegen Aufpreis kann das Visum auch bei der Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Diese Möglichkeit ist aber u.U. mit Wartezeiten verbunden. Wird das Visum bei der Einreise am Flughafen ausgestellt, erhöht sich die Gebühr auf 40 USD.

    Bei Vorab-Beantragung im Online-Verfahren bitte unbedingt darauf achten, dass die offizielle Webseite genutzt wird. Es kann bei der Nutzung anderer Webseiten zu abweichenden Gebühren kommen. Außerdem ist wichtig, dass alle Angaben korrekt sind. Die sri-lankischen Behörden bestehen auch bei kleinen Fehlern (z.B. Zahlendreher oder versehentliche Eintragung des Buchstaben "O" anstatt der Zahl "0" in der Passnummer) auf die Ausstellung eines neuen Visums am Flughafen, für das dann erneut Gebühren verlangt werden. Das Visum kann erst NACH Erhalt der Reiseunterlagen beantragt werden. Die Reiseunterlagen werden ca. 2-3 Wochen vor Reisebeginn verschickt.

    Die Einreisebestimmungen beziehen sich ausschließlich auf Bürger deutscher Staatsangehörigkeit. Ihr seid verpflichtet, bei der Buchung Eure Nationalität anzugeben. Solltet Ihr keine deutschen Staatsangehörigen sein, teilen wir Euch vor Buchungsannahme die für Euch passenden Einreisebestimmungen mit.

    Falls Ihr Euer Visum nicht rechtzeitig beantragt und Ihr deshalb von der Reise zurücktreten müsst, gelten unsere Stornobedingungen laut AGB.

    Impfhinweise

    Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Sri Lanka nur in Europa aufgehalten haben, besteht keine Impfpflicht. Personen, die sich unmittelbar vor ihrer Reise in einem Land mit erhöhtem Gelbfieberrisiko aufhielten, empfiehlt sich eine gültige Gelbfieberimpfung. Sonstige Impfungen liegen im eigenen Ermessen des Reisenden, zum Standard sollte jedoch ausreichender Schutz gegen Tetanus, Diphterie, Polio (Kinderlähmung) sowie Hepatitis A und B gehören.

    Der hier gegebene grobe Überblick stellt keine reisemedizinische Beratung dar. Diese kann nur von einem entsprechendem Arzt erteilt werden. Bitte informiert Euch auch bei Reisemedizinern, Gesundheitsämtern oder Tropeninstituten bezüglich nötiger Impfungen und Vorsorgemaßnahmen für Eure Zielregion, da sich Vorschriften und Empfehlungen kurzfristig ändern können. Informationen findet Ihr z.B. unter auswaertiges-amt.de, reisevorsorge.de, die-reisemedizin.de oder rki.de.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Weitere empfehlenswerte Reisen: