Kapverden
Kapverdische Inseln

Single-Aktivreise auf den Atlantikinseln

  • 15-tägige Aktivreise
  • Sãoo Vicente, Sal & Santo Antão
  • Faszinierende Natur & Relaxen an Traumstränden
  • Speziell für Singles & Alleinreisende
Highlights
  • Wandern, Biken & ein Segeltörn
  • Relaxen an Sals Traumstränden
  • Kulturhauptstadt Mindelo
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar

Paradies für Entdecker & Erholungssuchende

Single-Aktivreise auf den Atlantikinseln
Single-Aktivreise auf den Atlantikinseln

Die großartigen Berglandschaften sind ideal zum Wandern auf alten Pfaden und Aktivitäten durch unberührte Natur. Lange, schneeweiße Strände mit glasklarem Wasser laden zum Baden und Schnorcheln ein. Das Klima ist ganzjährig angenehm warm und eine überaus gastfreundliche und herzliche Bevölkerung bezaubert mit ihrer kreolischen Lebensfreude. Erlebt bei dieser Reise aktiv und im Zusammensein mit Gleichgesinnten die Vielfalt der drei Inseln São Vicente, Santo Antão und Sal.

São Vicente - Mindelo. Mindelo ist die kulturelle Hauptstadt der Kapverden. Die bedeutendsten Maler, Schriftstellen und Musiker des Landes kommen von hier. Früher ein berüchtigter Schlupfwinkel der Piraten, ist Mindelo heute der wichtigste Hafen des Landes und die quirlige Kulturhauptstadt der Kapverden. Wir tauchen ein in das bunte Leben, lassen uns durch koloniale Gassen treiben, besuchen den Fischmarkt und lauschen am Abend den Klängen der Mornas und Coladeiras.

Santo Antão. Auf uralten, gut ausgebauten, gepflasterten Wegen, wandern wir durch steile Gebirge, fruchtbare Täler, atemberaubende Steilküsten, karge Hochebenen und verschlafene Weiler. Es erwartet Euch auch eine Biketour in der unerschlossenen Hochebene und eine erlebnisreiche Entdeckertour.

Sal. Auf Sal findet man eindrucksvolle Wüstenlandschaften, einen riesigen Vulkankrater, in dem Salz abgebaut wird und endlose leuchtend weiße Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser. Santa Maria mit seinem besonderen Ambiente ist der ideale Ort für weitere tolle Urlaubstage. Die Insel bietet alle Möglichkeiten für den Wassersport: Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Windsurfen und Segeln. Wir erleben Sal bei einer spannenden Entdeckertour, Strandwanderung und einem Segeltörn.

Exotik, Kultur & Sport

Jede der drei Inseln hat einen besonderen Schwerpunkt: São Vicente ist das kulturelle Zentrum der Kapverden, Santo Antão die wohl schönste und vielseitigste Insel des Archipels und Urlaub auf Sal bedeutet Entspannung pur an schneeweißen Stränden. Insgesamt ist die Reise eine schöne Mischung aus Exotik, sportlichen Aktivitäten, kulturell spannenden Begegnungen und entspannten Tagen am Meer.

Wohnen
Insgesamt haben wir drei unterschiedliche Unterkünfte auf unserer Reise. Das Foya Branca ist ein 4-Sterne-Hotel am schönsten Strand von São Vicente in der Nähe des Fischerdorfs São Pedro. Es verfügt über großzügig ausgestattete Zimmer mit eigenem Bad/WC und Terrasse mit Meerblick. Innerhalb der Anlage befinden sich zwei Pools, eine Cafeteria, eine Tauchschule und ein Surfcenter. Ein Shuttlebus verkehrt ganztägig zwischen dem Hotel und Mindelo (15 min Fahrt). Auf Santo Antão übernachten wir in einer kleinen familiären Pension mit eigenem Bad im ursprünglichen Fischerdorf Ponta do Sol. Auf Sal wohnen wir im Mittelklassehotel oder in einer Appartementanlage im lebhaften Fischerdorf Santa Maria. Zum Strand sowie ins Ortszentrum sind es 5 Minuten Gehzeit. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad/WC und Balkon oder Terrasse. 

Essen & Trinken
Wir bieten ein tägliches Frühstücksangebot. Zum Abendessen gehen wir an 8 Tagen in nahe gelegene Restaurants mit landestypischen Spezialitäten, damit Ihr die kreolische Küche kennen lernt. Genau richtig hier sind Liebhaber von frischen Fischgerichten, aber auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten. An den übrigen Tagen habt ihr Gelegenheit, auf eigene Faust die kapverdischen Restaurants auszuprobieren.

Anreise
Wir fliegen von Frankfurt über Lissabon nach São Vicente und zurück ab Sal nach Frankfurt. Flüge ab/an Düsseldorf, Köln, München, Stuttgart, Berlin, Wien & Zürich sind nach Absprache auch buchbar. Sprecht uns gern darauf an. Hinweis: Bei den Reisedaten 05.11. und 22.12. Hin- und Rückflug nach/ab Sal. Das Programm wird entsprechend angepasst.

Hinweis
Die Republik Cabo Verde verlangt von Staatsbürgern der EU und der Schweiz ein Visum. Ihr könnt das Visum über uns beantragen (gut leserliche Kopie Eures Reisepasses sollte bis 6 Wochen vor Anreise bei uns vorliegen), bekommt Ihr mit den Reiseunterlagen eine Bestätigung und erhaltet das Visum dann bei der Einreise auf den Kapverden.

Anforderungen
Durchschnittliche bis gute Kondition für das Aktivprogramm. Die Biketour auf Santo Antão ist einfach bis mittelschwer, für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Der Segeltörn auf Sal erfordert keine Segelkenntnisse.

Teilnehmerzahl
mind. 6 Personen, max. 14 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1.Tag Ankunft in São Vicente: Mornas & Coladeiras

    Wir fliegen über Lissabon nach Sao Vicente, wo wir 3 Nächte in Sao Pedro in einem komfortablen Hotel direkt am schönsten Strand der Insel wohnen. Das Foya Branca verfügt über zwei Pools, eine eigene Surfschule und einen Shuttlebus nach Mindelo. Wir machen einen kleinen Spaziergang am Strand entlang und essen zu Abend in einem urigen Lokal im Fischerdorf São Pedro.

    Verpflegung inkl.: A

  • 2.Tag Eintauchen ins Leben der Hafenstadt

    Morgens ist es am lebhaftesten am Fischmarkt von Mindelo. Riesige Thunfische und Wahoos werden auf Schubkarren angeliefert und lautstark feilgeboten. Barsche, Moränen, Tintenfische, alles was diese fischreichen Gewässer zu bieten haben, kann man hier bestaunen. Wir schlendern durch die kolonialen Viertel der Hafenstadt, stärken uns im Yachtclub mit einer bica. Abends könnt Ihr Euch in die Kunst des Capoeira, ein afrobrasilianischer Kampftanz, einweihen lassen. 

    Verpflegung inkl.: F

  • 3.Tag Entdeckertour auf São Vicente

    Heute brechen wir auf zu einer Tour im Geländewagen zu den schönsten und einsamsten Stränden der Insel. Genießt den Nachmittag am feinen, weißen Strand oder Pool, oder wer noch mehr Aktivität wünscht, kann von der hoteleigenen Surfschule aus die Kraft des Passatwinds ausprobieren oder im türkisfarbenen Meer schwimmen und schnorcheln. Das Hotel verfügt auch über eine eigene Tauchschule. Gegen Abend machen wir eine Strandwanderung zum Fischerdorf Sao Pedro, wo wir in einem Fischlokal am Meer zu Abend essen.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 4. Tag Entdeckertour auf Santo Antão (6 km/+100 Hm/-600 Hm/4 Std.)

    Am Morgen fahren wir mit der Fähre nach Porto Novo auf Santo Antão und fahren dann direkt ins Inselinnere. Auf einer Wanderung vom Cova Krater hinab in das tropische Paultal mit seinem Zuckerrohr, Maniok- und Papayaplantagen, kommen wir in engen Kontakt mit dem traditionellen Leben der kapverdischen Dörfer. Unterwegs besuchen wir auch eine der traditionellen Grogebrennereien. 
    Wanderstrecke: 6 km, +100 Hm/-600 Hm, Gehzeit ca. 3-4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 5. Tag Mit dem Bike zum Vulkan (20 km/+-300 Hm)

    Auf unserer Fahrt zum erloschenen Espadanakrater erkunden wir heute mit unseren Mountainbikes das Hochplateau der Insel. Es geht über Sandpisten zum Kraterrand, von wo man eine grandiose Aussicht auf die Bergwelt Santo Antãos hat. Am Ende gibt es bei Maria in Corda eine kräftigende Cachupa, das Nationalgericht der Kapverden.
    Fahrtstrecke: 20 km, +300/-300 Hm.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 6.Tag Wanderung entlang wilder Steilküsten (14 km/+-600 Hm/5 Std.)

    Eine der schönsten Wanderungen der Kapverden führt von Ponta do Sol auf einen gut gesicherten Pflasterweg an der wilden Steilküste entlang nach Cruzinha. Dieser Weg ist immer noch die einzige Verbindung der Bewohner der kleinen Dörfer entlang der Küste zur Außenwelt. Wir treffen auf Maultierkarawanen und Bauern auf dem Weg zu ihren abgelegenen Feldern und besuchen eine Dorfschule. Am Strand machen wir eine Pause und kühlen unsere müden Wanderbeine im schäumenden Meer.
    Wanderstrecke: 14 km, +600/-600 Hm, Gehzeit ca. 4-5 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 7. Tag Freier Tag auf Santo Antão

    Schaut den Fischern dabei zu, wie sie am Morgen ihre bunten Boote über die Brandung an Land ziehen, genießt die Ruhe im Fischerdorf oder macht noch eine kleine Wanderung entlang der Ribeira Grande. Auch eine Canyoningtour kann auf Wunsch optional angeboten werden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 8.Tag Zu den weißen Sandstränden von Sal

    Fährüberfahrt nach Mindelo. (flugplanbedingt kann die Fährüberfahrt auch schon am Nachmittag des Vortages sein).

    Flug nach Sal. Hier wohnen wir in den kommenden Tagen in einem kleinen Hotel im Fischerdorf Santa Maria, dass mit seinen vielen Cafes und Restaurants einen lebhaften Kontrast zu den verschlafenen Dörfern Santo Antãos bildet. Der schneeweiße Sandstrand von Santa Maria ist der schönste der Kapverden. Er lädt ein zum Relaxen. Im türkisfarbenen Wasser kann man schwimmen und beim Schnorcheln die tollsten Fische sehen. 

    Verpflegung inkl.: F

  • 9.Tag Santa Maria mit Strandwanderung

    Auf einem kleinen Spaziergang erkunden wir heute das lebhafte Fischerdorf Santa Maria. Auf dem alten Bootssteg schauen wir den Fischern zu, wie sie zwei Meter lange Thunfische von ihren Booten ziehen und an die Kunden verkaufen.

    Barfuß machen wir dann eine kleine Wanderung auf weißem, weichen Sand immer am Meer entlang. Zuerst geht es noch an Hotels vorbei, bald wird es einsamer und immer wieder kann man sich im glasklaren Wasser abkühlen. Am Ende kehren wir in die Strandbar von Ponta Preta ein, von wo man die Surfprofis am besten Spot von Sal beobachten kann.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 10.Tag Freier Tag auf Sal

    In Santa Maria kann man Surfen, Windsurfen, Schnorcheln und Tauchen. Eurer Reiseleiter ist Euch gern beim Planen weiterer optionaler Aktivitäten behilflich. Ansonsten lädt Santa Maria mit seinem Flair und tollen Stränden zum Relaxen und Baden ein.

    Verpflegung inkl.: F

  • 11.Tag Entdeckertour auf Sal

    Mit dem Pickup brechen wir heute auf, den unbesiedelten Norden der Insel zu entdecken. Das „blaue Auge“ an der brandungsumtosten Felsküste, bizarre Wüstenlandschaften und der Vulkankrater Pedra Lume, in dem noch heute Salz abgebaut wird, sind unsere Stationen. Ein Wellnessbad in den hoch angereicherten Salzbecken ist ein ganz besonderes Erlebnis und am Shark Beach kommen die Ammenhaie ganz nah ans Ufer und sorgen für ein bisschen Nervenkitzel.

    Verpflegung inkl.: F

  • 12.Tag Segeltörn

    Stetig weht der Passatwind über Sal. Er macht die Hitze erträglich und die Insel zu einem sehr lohnenden Segelgebiet. Wir segeln an der Küste entlang, fahren kleine Buchten an, wo man schwimmen und schnorcheln kann. Auch haben wir ein kleines Picknick an Bord und mit etwas Glück sehen wir Delphine und Buckelwale. Also Anker hoch und Leinen los…

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 13. & 14. Tag Relaxtage auf Sal

    Genießt noch einmal die Tage am Strand und gestaltet ganz nach Euren Wünschen. Spät abends erfolgt dann der Transfer zum Flughafen.

    Verpflegung inkl.: F

  • 15.Tag Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • Reiseziel

    Wie sieht die Wirtschaft auf den Kapverden aus?

    Die Kapverden sind ein Agrarland. Angebaut werden hauptsächlich Mais, Bananen, Kartoffeln, Zuckerrohr und Bohnen. Generell leiden die Kapverden unter dem extrem trockenen Sahel-Klima. Die landwirtschaftliche Produktion reicht nicht zur Eigenversorgung. Es müssen über 90% der Nahrungsmittel importiert werden. Etwa 700.000 Kapverdier leben und arbeiten im Ausland, vor allem in den USA. Großen wirtschaftlichen Stellenwert haben weiterhin die Überweisungen der ExilKapverdier sowie Entwicklungshilfezahlungen. Hauptexportgüter sind Fisch, Langusten, Bananen, Textilien und einige Halbfertigwaren (Schuhe, Lederwaren). Der Tourismus entwickelt sich langsam und trägt etwa 10% zum Bruttosozialprodukt bei, wobei die Insel Sal am stärksten besucht ist und über die Hälfte der Gesamt-Bettenbelegungen mit Strandtouristen erreicht. Außer einigen Fischverarbeitungsfabriken gibt es keine Industrie auf den Inseln. Kap Verde ist Mitglied der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS).

    Wie ist die Stromversorgung auf den Kapverden? Muss ich einen Adapter mitnehmen?

    Die Stromversorgung ist vor allem auf den kleineren Inseln immer wieder ein Problem. Die veraltete Technik und das marode Netz sind die Hauptgründe, warum es immer wieder zu Stromausfällen kommen kann. Die reguläre Stromspannung beträgt 220 V / 50 Hz. Die Mitnahme eines Adapters im Urlaub ist nicht nötig.

    Welche Währung haben die Kapverden?

    Landeswährung ist der Kapverdische Escudo ( ECV ). Geldumtausch ist nur auf den Kapverden möglich. Devisen können unbeschränkt eingeführt werden. Die Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Umtauschquittungen gut aufbewahren, da Sie damit das Restgeld zurücktauschen können. Der Kurs des ECV gegenüber dem Euro ist fix. Am sinnvollsten ist ein entsprechender Mix aus Visa-Card inkl. Geheimnummer und/oder Cash (Euros!).

    Was ist die kapverdische Küche?

    Die kapverdische Küche ist von Einflüssen sowohl aus Afrika als auch Europa geprägt. „Cachupa“, das Nationalgericht, ist ein schmackhafter Eintopf aus Mais, Bohnen und verschiedenen anderen Zutaten, wie Fisch, Hühnchen oder Schweinefleisch. Frischer Fisch, gegrillt oder im Ofen gebacken, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Gemüse, Yams und Brotfrucht sind die Grundlagen vieler Gerichte. Langusten und andere Schalentiere werden in den kapverdischen Gewässern gefangen und in den kleinen Restaurants zubereitet. Auch Rindfleischgerichte gehören genauso zur kapverdischen Küche wie das leckere Zicklein in pikanter Sauce.

    Wie kann ich mir den Verkehr auf den Inseln vorstellen?

    Zwischen den Inseln verkehren die zweimotorigen Passagiermaschinen der Binter-Canarias sowie Fähren. Regelmäßige/tägliche Fährverbindungen gibt es nur zwischen Sao Vicente und Santo Antao und zwischen Fogo und Brava. Auf den Inseln verkehren überall Sammeltaxis, hier „alugueres“ genannt. Das können entweder Kleinbusse oder offene Pickups sein. Leihwagen sind auf den meisten Inseln erhältlich.

    Welche Sprache wird auf den Kapverden gesprochen?

    Amtssprache ist Portugiesisch, Umgangssprache ist das „Creol“, das auf jeder Insel eine andere Ausprägung hat. Von vielen Kapverdianern wird aufgrund von Auslandsaufenthalt oder Schulbindung Englisch oder Französisch gesprochen. Touristen/Gäste werden ausgesprochen freundlich aufgenommen.

    Wie ist das Klima auf den Kapverden?

    Die Sonne scheint an 350 Tagen im Jahr. Dank einer ständig vom Meer wehenden Brise sind die Kapverden mit einem ganzjährig milden, trockenen Klima mit Temperaturen zwischen 22°C und 30°C gesegnet. Die Wassertemperaturen schwanken zwischen 22°C und 27°C, so dass man das ganze Jahr über im Atlantik baden kann.

    Wie kann ich mir die Kapverden vorstellen?

    Die Republik Cabo Verde besteht aus 8 bewohnten Inseln, die nur 6,5 Flugstunden von Deutschland entfernt sind und 450 Km vor der Küste Westafrikas im Atlantik liegen. Die Inseln haben etwa 450.000 Einwohner. Hauptstadt ist Praia auf Santiago. Die östlichen Inseln, Sal, Boavista und Maio sind eher flach und wüstenähnlich mit langen weißen Sandstränden, die westlichen Inseln, Santo Antão, São Vicente und São Nicolau sind trocken und bergig zerklüftet und auf den Nordseiten tropisch grün und fruchtbar. Reine Berg- und Vulkaninseln mit tiefen Tälern und atemberaubenden Landschaften sind Santiago, Fogo und Brava.

  • Ausrüstung

    Welche Dinge sollte ich einpacken?

    • noch mind. 6 Monate gültiger Reisepass
    • Flugprint mit gebuchten Flugverbindungen 
    • Geld, Kreditkarte 
    • Zu empfehlen ist eine große, strapazierfähige Reisetasche und ein Tagesrucksack für die Wanderungen und Ausflüge
    • Eingelaufene knöchelhohe Berg- oder Wanderschuhe mit guter Profilsohle und evtl. Wandersocken (Bitte beachtet, dass wir auf Cabo Verde zum Teil auf alpinen Bergwanderwegen unterwegs sind und aus Verletzungsgründen geeignete Wanderschuhe unbedingte Voraussetzung zur Teilnahme an der Trekkingtour darstellen.)
    • Leichtes Schuhwerk zum Wechseln während der Tour 
    • Badeschlappen 
    • Taschenmesser
    • Taschenlampe
    • Kopfbedeckung gegen die intensive kapverdische Sonne
    • Regencape
    • Evtl. Tourenstöcke
    • Evtl. Wasserflasche
    • Die Bikes, Helme und Handschuhe werden gestellt
    • Es sind geschlossene Schuhe (z.B. Turnschuhe) mitzubringen und eventuell eine Wasserflasche
    • Lange und kurze Hosen
    • Lang- und kurzärmelige Hemden/T-Shirts
    • Warmer Pullover (z.B. Fleece) und Jacke (windundurchlässig und atmungsaktiv)
    • Badesachen 
    • Sonnenschutzcreme (hoher Lichtschutzfaktor!)
    • Kleine Reiseapotheke (persönliche Medikamente, Schmerzmittel, Desinfektionsmittel, Muskelsalbe, Heftpflaster, Verbandszeug, Tape, etc.)

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.