Madeira
Portugal

Wanderreise auf Madeira

  • 8-tägige Wanderreise
  • 5 Wanderungen
  • Naturparadies Blumeninsel
  • Wohnen im Hotel direkt am Strand
Highlights
  • UNESCO-Weltnaturerbe Lorbeerwald
  • Wohnen im ältesten Ort Madeiras
  • Mercado dos Lavradores in Funchal
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in Kürze online buchbar.

Spektakuläre Landschaften & angenehmes Klima

Wanderreise auf Madeira
Wanderreise auf Madeira

Überwältigende Steilküsten, Lorbeerurwälder und alpine Landschaften, mildes Klima und eine unvergleichliche Flora machen den Reiz Madeirasl aus. Und die Madeirer setzen alles daran, dass diese beeindruckende Flora & Fauna auch weiterhin besteht: Gleich sieben Naturschutzgebiete beherbergt die kleine portugiesische Insel. Die Natur, das ganzjährige milde Klima und das dichte Wanderwegenetz machen Madeira zu einem perfekten Wanderziel: Im Inselinneren erwartet uns eine grandiose, fast unberührte Bergwelt, an der Küste spektakuläre Steilküsten und Weitblicke. Die unzähligen Wander- und Levadawege machen's möglich.

Machico. Machico ist der älteste Ort Madeiras, liegt an der Südostküste und ist ein richtig nettes Städtchen mit einem historischen Kern. In den kleinen Sträßchen und Platanenalleen lässt es sich wunderbar bummeln und shoppen. Der kleine, quirlige Ort bietet gleichzeitig Stadt und Strand, ist außerdem perfekter Aus­gangs­­punkt für Wanderungen in den Osten und in das Zentralgebirge sowie ideal geeignet für alle Arten von Wassersport.

Hotel White Waters. Wir wohnen im kleinen 3*-Hotel White Waters. Das Haus liegt zentral, umgeben von Cafés, Restaurants und Geschäften. Nur durch einen kleinen Kreisverkehr getrennt, gelangt man auf die Strandpromenade und ans Meer und den Yachthafen. Im Ort gibt es zahlreiche Läden und Shops mit allem, was man im Urlaub so braucht. Neben dem hoteleigenen Restaurant und der Kaffeebar gibt es auf dem Dach eine Sonnenterrasse, von der man einen schönen Blick auf die Bucht von Machico und auf die umliegenden Berge hat. 

Perfekte Ausgangslage für vielseitige Wanderungen

Machico und der Osten Madeiras sind geprägt durch ein mildes Klima und eine vielseitige Landschaft mit traditionsreichen Parks und uralten Wäldern – ein guter Ausgangspunkt für einen Wanderaufenthalt auf Madeira. Die angenehme Atmosphäre in dem kleinen Örtchen direkt am Meer und unserem komfortablen Hotel bildet einen entspannten Kontrapunkt zu den durchaus sportlichen, meist spektakulären Wanderungen vor pausenlos fantastischen Kulissen.

Wohnen
Das Hotel verfügt über 20 modern eingerichtete Zimmer. Jedes bietet Meerblick bzw. seitlichen Meerblick und einen kleinen Balkon.

Essen & Trinken
Das Frühstück wird in Buffetform angeboten, zum Abendessen gibt es ein Menü mit drei Gängen. Hier stehen Fisch oder Fleisch sowie eine vegetarische Alternative zur Auswahl.

Anreise
Wir fliegen immer dienstags von diversen deutschen und Schweizer Flughäfen nach Funchal. Vom Flughafen dauert der Transfer bis zum Hotel nur ca. 10 Minuten.

Anforderungen
Mittlere Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen mit Gehzeiten von 2,5 -  3 Stunden. Bitte unbedingt gute (möglichst knöchelhohe, feste) Wanderschuhe, Wanderausrüstung und Taschenlampen (für die Levadatunnel) mitbringen.

Teilnehmerzahl
mind. 6 Personen, max. 20 Personen

Programm & Reiseverlauf

Fünf geführte Wanderungen führen uns zu landschaftlichen Höhepunkten Madeiras: Es geht z. B. auf den Pico Ruivo, den höchsten Berg der Insel, oder zum UNESCO-Weltnaturberbe, dem "Zauberwald". Und natürlich bleibt auch genug Zeit, um die Insel bei Ausflügen zu erkunden.

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft drei mögliche Wanderungen vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit, dem lokalen Wetter sowie aktuellen Angeboten vor Ort behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • Die Weinberge über Camera de Lobos (300 Hm/3-4 Std.)

    Die Hügel über dem Fischerort Camera de Lobos sind eine der ältesten und fruchtbarsten Anbaugegenden Madeiras. Hier wird Wein, Gemüse und Obst auf teilweise hunderte Jahre alten Terrassenfeldern angebaut. Zur Bewässerung werden diese mit einem Netz aus großen, aber auch „mini“ Levadas (Wasserkanälen) durchzogen. Entlang dieser Kanäle wandern wir etwa 3 Stunden meistens eben mit kleinen Auf- und Abstiegen. 

    Wanderstrecke: 300 Hm, Gehzeit 3 - 4 Stunden

  • Der schönste Rundblick - Der höchste Berg von der leichten Seite (400 Hm/4 Std.)

    Wir erreichen den Ausgangspunkt für die Bergwanderung auf den Pico Ruivo über die Nord-Ost-Seite der Insel. Der Aufstieg beginnt auf der Achada Teixeira auf 1.600 Meter Höhe und führt über einen gepflasterten Weg bis kurz unter den Gipfel. Die letzten Höhenmeter legen wir auf einem Steinstufenweg zurück. Nach 350 Höhenmeter Aufstieg (ca. 1,5 Stunden) sind wir am Ziel und genießen herrliche Ausblicke auf das Zentralmassiv, das Nonnental sowie auf die Nordseite. Über den gleichen Weg geht es zurück ins Tal und je nach Wetter und Zeit machen wir noch eine kleine Wanderung in den Feldern von Santana oder besichtigen die typischen strohgedeckten Häuser. 

    Wanderstrecke: 300 - 400 Hm, Gehzeit 3,5 - 4 Stunden

  • Hochebene & Zauberwald & Porto Moniz (12 km/500 Hm/4 Std.)

    Nach unserer Anfahrt über den spektakulären Encumeada-Pass erreichen wir die Hochebene Madeiras, die Paul da Serra, wo wir während unserer Wanderung den Weitblick über die Insel bis ins Zentralmassiv genießen. Am Nachmittag erwandern wir das UNESCO-Weltkulturerbe, den berühmten Lorbeerwald („Zauberwald“) der Insel, und schließen den Tag mit einem Badestopp bei den Naturschwimmbecken in Porto Moniz ab. 

    Wanderstrecke: 12 km, ca. 300 - 500 Hm, Gehzeit ca. 4 Stunden

  • Ausflug nach Funchal

    Wir spazieren durch die Altstadt und machen einen kleinen Abstecher beim Hutmacher und Schuster, der die Stiefel für die Folkloregruppen und die Korbschlittenfahrer noch in Handarbeit anfertigt. Danach geht es weiter zum berühmten Fisch-, Obst und Gemüsemarkt Madeiras. Der Stadtspaziergang endet bei der Kathedrale Se. Dort versorgt Euch der Reiseleiter mit weiteren Tipps, bevor er sich um die Mittagszeit von Euch verabschiedet. Den Nachmittag kann jeder nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten. Nehmt beispielsweise an einer Führung in einer Madeirawein-Kellerei teil, schwebt mit der Gondel in den tropischen Garten, besucht eines der Museen oder unternehmt eine flotte Korbschlittenfahrt.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Unser Wander-Guide vor Ort

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Wie komme ich vom Flughafen zum Hotel und zurück?

    Die Flughafentransfers sind schon im Reisepreis enthalten.

  • Unterkunft

    Wie oft erfolgt der Zimmerservice?

    Es findet täglich ein Zimmerservice statt, Handtuch- und Bettwäschewechsel nach Bedarf.

    Gibt es einen Safe auf den Zimmern?

    Ja, die Safes können für 1 Euro pro Tag genutzt werden.

    Wie ist die Verfügbarkeit von Internet im Hotel?

    Das gesamte Hotel ist mit kostenlosem WLAN ausgestattet.

  • Reiseziel

    In welcher Währung wird auf Madeira bezahlt?

    Da Madeira zu Portugal und Portugal zur Europäischen Währungsunion gehört, wird auch auf Madeira mit dem €uro gezahlt.

    Wo gibt es einen Geldautomaten?

    Direkt im Ort in der Nähe des Hotels befindet sich ein Geldautomat.

  • Aktivitäten

    Ist für die Teilnahme an den Tauchkursen und Tauchgängen eine ärztliches Attest nötig?

    Ja, ein (tauch-) ärztliches Attest ist zur Teilnahme an den Tauchgängen und Tauchkursen zwingend vorgeschrieben.

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstung ist für die Wanderungen empfehlenswert?

    Für die Wanderungen sind funktionelle, schnell trocknende Materialien sehr nützlich. Wir empfehlen Euch ohne Anspruch auf Vollständigkeit folgende Ausrüstungsgegenstände:

    • Eingelaufene, knöchelhohe (!) Berg- oder Wander-/ Trekkingschuhe mit guter Profilsohle und evtl. Wandersocken.
    KEINE Turnschuhe für die Wanderungen - Verletzungsgefahr!
    • Tagesrucksack für Verpflegung und Getränke unterwegs
    • Wind-/ Regenjacke
    • warmer Pulli oder Fleece
    • Sonnenschutz (Kappe/ Hut/ Kopftuch, Sonnenbrille, Sonnencreme)
    • Evtl. Tourenstöcke
    • Evtl. Wasserflasche (1-1,5 l)

    Weitere nützliche Ausrüstung und Sportbekleidung erhaltet Ihr auch in unserem Frosch Sportshop

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Weitere empfehlenswerte Reisen: