Teneriffa
Spanien

Wanderreise auf Teneriffa

  • 8-tägige Aktivreise
  • 4 Wanderungen
  • Appartements im sonnigen Südwesten
  • Playa San Juan – Fischerdorf mit Charme
Highlights
  • UNESCO-Nationalpark El Teide
  • Bootsausfahrt Barranco de Masca
  • Wal- & Delfinbeobachtung
  • Mietwagentag zur Inselerkundung
Nützliche Infos
  • Wöchentl. wechselndes Programm
  • Zweiwöchige Wanderreise möglich
  • Kombinierbar mit Aktivreise
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar

Wandern auf der Sonnenseite der Insel

Wanderreise auf Teneriffa
Wanderreise auf Teneriffa

Teneriffa ist die größte und abwechslungsreichste Wanderinsel der Kanaren. Das Orotavatal, das Teno- und das Anaga-Gebirge sind einzigartige Wandergebiete. Hier locken ausgedehnte Kiefer- und Lorbeerwälder, wildromantische Schluchten, abgeschiedene Dörfer und bizarre Vulkanlandschaften. Im Zentrum der Insel erhebt sich in einer Höhe von über 2.000 m der gewaltige Krater Las Cañadas del Teide, der 1954 zum Nationalpark erklärt wurde. Nördlich davon ragt der Pico del Teide 3.718 m hoch auf, Spaniens höchster Berg.

Die Höhepunkte Teneriffas. Vier Wanderungen führen Euch zu landschaftlichen Höhepunkten Teneriffas. Sei es der bezaubernde Lorbeerwald im Tenogebirge, fast vergessene Bergdörfer an den Westhängen der Insel, die beeindruckende Mondlandschaft des Vulkans Chinyero oder auf Panoramapfaden zur Schluchtenwelt von Masca. Das Programm wechselt im Wochenrhythmus, so dass auch eine zweiwöchige Wanderreise spannend bleibt.

Playa San Juan. Im Südwesten Teneriffas, dem sonnigsten Teil der Insel, wohnen wir in Playa San Juan, einem hübschen, noch ursprünglichen Fischerdorf. Von der Uferpromenade mit zahlreichen netten Bars und Cafés genießt man den Blick auf die Nachbarinseln La Gomera und La Palma, und natürlich die leckeren Tapas. Hier gibt es sie noch: zahlreiche bunte Fischerboote, die täglich zum Fischen auf den Atlantik hinausfahren. Die zwei palmengesäumten Vulkansandstrände von Playa San Juan, ein in der Nachbarschaft liegender heller Sandstrand und die Meeresschwimmbecken im Nachbarort laden auch in den Wintermonaten zum Baden ein. Treffpunkt der Einheimischen ist die Plaza, wo abends geplauscht oder Domino gespielt wird. Bekannt ist diese Region Teneriffas für die imposanten Steilklippen, die sich mit einer Höhe von 500 Metern senkrecht aus dem Meer erheben.

Idealer Standort

Mit Playa San Juan haben wir einen idealen Standort für unsere Wanderreisen gefunden. Hier im Südwesten der Insel ist es sonnig, der Ort ist hübsch, hat einen gepflegten Sandstrand und liegt sehr gut zu den schönsten Wandergebieten Teneriffas. Das Beste ist: Playa San Juan hat bisher erfolgreich jede Form von Massentourismus verhindert. Dafür nehmen wir gerne in Kauf, dass unsere Appartements keinen Hotelservice haben und etwas im Ort verteilt sind. Die Reise hat individuellen Charme und ist trotzdem eine richtige Frosch-Reise.

Wohnen
Alle unsere Appartements liegen zentral im Ort Playa San Juan, nah der Uferpromenade und nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Es stehen Appartements mit 1 Schlafzimmer für max. 2 Personen und Appartements mit 2 oder 3 Schlafzimmern für 3 - 4 Personen zur Auswahl.

Essen & Trinken

Beim Frühstück könnt Ihr Euch entscheiden: Entweder Ihr wählt bequem das kontinentale Frühstück in den nahe gelegenen Frühstücksbars oder wir stellen Euch einen umfangreichen Frühstückskorb (z.B. mit Vollkornbrot, Aufschnitt, Saft, Eiern, Müsli) zur Selbstverpflegung in euren Appartements zusammen. Drei Abendessen werden in ausgesuchten Restaurants mit landestypischen Spezialitäten serviert. An einem Abend pro Woche veranstalten wir unser beliebtes Sonnenuntergangs-Picknick und lassen uns mit leckeren Tapas und Wein verwöhnen. Für Vegetarier werden Alternativen angeboten.

Anforderungen
Durchschnittliche bis gute Kondition für das Wanderprogramm (reine Gehzeiten 3 bis 4 Std.). Trekkingschuhe bzw. Wanderschuhe, warme und Regenbekleidung. Sofern vorhanden Führerschein für den Mietwagenausflug.

Hinweis
Die Wanderreise läuft parallel zur Teneriffa MultiAktivreise. Die Touren können daher gemeinsam mit diesen Gästen oder teilweise durch eine örtliche Agentur zusammen mit anderen Gästen durchgeführt werden. Aktivitäten wie Inselrundfahrt, Wal- & Delfinbeobachtung, Frühstück, Abendessen finden gemeinsam mit der gesamten Gruppe statt.

Teilnehmerzahl
mind. 3 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Anreise

    Anreise und Sammeltransfer zur Unterkunft. Begrüßung. Gemeinsames Abendessen. Vorstellung des Reiseprogramms. Gemütlicher Ausklang.

  • 2. Tag Zauberwald - der Urwald (11 km/+-600 Hm)

    Herrliche Wanderung durch den bezaubernden Lorbeerwald im Teno- Gebirge. Häufig auch eingehüllt durch die Passatwolken streifen wir auf langen, schattigen Pfaden durch einen der schönsten und ältesten Teile der Insel. Die Tour führt vorbei an endemischen Pflanzen bis in das schön gelegene Städtchen Santiago del Teide. Rücktransfer mit dem Linienbus oder Taxi. Ankunft in Playa San Juan ca. 16 Uhr. Nachmittag und Abend zur freien Verfügung.

    Wanderstrecke: ca. 11 km, +600 Hm/-600 Hm.

  • 3. Tag Traditionelle Bergdörfer - ursprüngliches Teneriffa (9 km/+-400 Hm)

    Die fast vergessenen Bergdörfer an den Westhängen von Teneriffa sind unser Ziel. Wir wandern durch alte verlassene Terrassenfelder, die noch bis in die 50er Jahre bepflanzt wurden. Heute hat sich die einheimische Flora ihren Platz zurückerobert. Vorbei an Orangen- und Mandelbäumen geht es bis zum Aussichtspunkt, wo wir Zeit haben, die schöne Aussicht bei einem frisch gepressten Saft zu genießen. Rücktransfer mit dem Linienbus oder Taxi. Gemeinsames Abendessen. Gemütlicher Ausklang. 

    Wanderstrecke: ca. 9 km, +400 Hm/-400 Hm.

  • 4. Tag Inselrundfahrt mit dem Mietwagen

    Ab 9:30 Uhr steht ein Mietwagen (für max. 5 Insassen) für individuelle Insel- & Stadterkundungen zur Verfügung. Wir haben verschiedene Mietwagentouren ausgearbeitet, beispielsweise zum Nationalpark El Teide, in das nordöstlich gelegene Anaga Gebirge oder in die sehenswerten Städte Garachico, La Laguna und Santa Cruz. Die Kosten (inkl. Benzin- und Parkkosten) sind bereits im Reisepreis enthalten. Der Mietwagen ist vollkaskoversichert ohne Selbstbeteiligung und verfügt über eine Personeninsassenversicherung, es können mehrere Fahrer im Vertrag eingetragen werden. Spätestens 20 Uhr Rückgabe des Mietwagens. Den Abend habt Ihr zur freien Verfügung.

  • 5. Tag Chinyero - der letzte Vulkan (12 km/+-400 Hm)

    Mit einem Transfer geht es hinauf in die Region des 1907 ausgebrochenen Vulkans Chinyero. Die Landschaft ist geprägt von unzähligen Kleinstschloten und teils bunten Lavafeldern und zählt zu den vulkanisch aktivsten Zonen. Auf einem recht einfach zu laufenden Rundweg passieren wir mächtige Kiefernhaine und queren dabei immer wieder die Lavaströme des Vulkans. Eine bizarre Landschaft mit einzigartigen Ausblicken, besonders schön, wenn die Passatwolken durch streifen und der Blick auf den El Teide immer wieder freigegeben wird. Abends könnt Ihr Euch auf ein gemeinsames Sonnenuntergangs-Picknick mit Blick auf La Gomera und einen gemütlichen Ausklang unterm Sternenhimmel freuen.

    Wanderstrecke: ca. 12 km, +400 Hm/-400 Hm.

  • 6. Tag Tag zur freien Verfügung

    Optional könnt Ihr an diesem Tag Wanderungen im Nationalpark El Teide vor Ort dazubuchen. Informationen erhaltet Ihr bei der Programmvorstellung am Anreisetag. Weitere Informationen zu Wanderungen im Nationalpark El Teide findet Ihr in den FAQ zur Reise.

    Möchtet Ihr gern die berühmte Höllenschlucht „Baranco del Infierno“ erwandern, so erfahrt Ihr ebenfalls alles Wissenswertes von der Reiseleitung vor Ort.

    Abend zur freien Verfügung.

  • 7. Tag Bootsausfahrt Barranco de Masca mit anschließender Wanderung (12 km/+-650 Hm)

    Vor der Westküste von Teneriffa zieht sich ein Meerwasserschutzpark bis hin zur Insel La Gomera. In dieser Schutzzone leben ganzjährig Meeressäugetiere wie beispielsweise Pilotwale und verschiedene Delfinarten. Wir fahren mit einem Motorboot für 1,5 Stunden hinaus aufs Meer, beobachten diese friedlichen Wesen und genießen gleichzeitig den Anblick der imposanten Steilklippen von Los Gigantes bis hin zur Masca Schlucht.

    Im Anschluss an die Tour geht’s mit einem Transfer zum Startpunkt der Wanderung. Auf einem herrlichen Weg erwandern wir das zerklüftete Tenogebirge mit Blicken in den Barranco de Masca. Die Vegetation auf der Tour wartet mit vielen endemischen Pflanzen auf, die Naturfreunden das Herz aufgehen lassen. Rücktransfer mit dem Linienbus oder Taxi. Gemeinsames Abendessen. Gemütlicher Ausklang. 

    Wanderstrecke: ca. 12 km, +650 Hm/-650 Hm.

  • 8. Tag Abreise

    Verabschiedung, Flughafensammeltransfer und Rückflug.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • Unterkunft

    Was für Unterkünfte werden genutzt? Es handelt sich um Ferienwohnungen in Appartementanlagen. Eine besetzte Rezeption ist in der Regel nicht vorhanden, Ansprechpartner ist in allen Fragen die Reiseleitung.
    Gibt es in der Appartementanlage die Möglichkeit Internet zu nutzen?

    Leider nicht direkt in der Appartementanlage, jedoch in den umliegenden Bars und Restaurants steht kostenloses WLAN zur Verfügung.

    Gibt es einen Haartrockner vor Ort?

    Nein, bitte bringt diesen selber mit.

    Wie oft werden die Appartements gereinigt?

    Die Appartements werden immer samstags am Wechseltag einmal komplett gereinigt. Frische Handtücher erhaltet Ihr unter der Woche bei der Reiseleitung.

    Werden die Mehrzimmerappartements komplett gleichgeschlechtlich belegt?

    Nein, wir achten jedoch darauf, dass bei Buchung eines 1/2 Doppelzimmers dieses selbstverständlich gleichgeschlechtlich belegt wird.

  • Aktivitäten

    Ist es möglich tageweise zwischen der MultiAktiv und Wanderreise zu wechseln?

    Ja, jedoch nur nach Verfügbarkeit und gegen Aufpreis vor Ort.

    Gibt es die Möglichkeit zu tauchen?

    Die deutschsprachige Tauchschule Guidos Bubbleclub befindet sich im Ort, im Nachbarort Alcalá befindet sich eine weitere Schule.

    Kann ich vor Ort ein Mountainbike aus dem Bike-Pool nutzen?

    Soweit Verfügbarkeiten gegeben sind ist dies gegen Aufpreis möglich.

    Wanderungen Nationalpark El Teide

    In Eigenregie könnt Ihr z. B. die ausichtsreiche Wanderung um die Los Roques de García (Gehzeit 1,5 Std.) mit Blick auf den Pico del Teide am Mietwagentag oder am freien Tag mit anderen Reiseteilnehmern und dem Kartenmaterial vor Ort sehr gut selbstständig erwandern.

    Ebenfalls kann der Pico del Teide in Eigenregie erklommen werden, hierfür benötigt Ihr eine Genehmigung des Nationalparks, hier zu beantragen: https://www.reservasparquesnacionales.es/real/ParquesNac/usu/html/inicio-reserva-oapn.aspx?cen=2&act=%201 und das Seilbahnticket, hier zu erwerben: (https://www.volcanoteide.com/de/search?sc=73&text=Teide-Seilbahn&start=&end=). Wir empfehlen Euch für die Besteigung den freien Tag (Donnerstag); sofern verfügbar wählt am besten die Zeitfenster 15:00 – 17:00 Uhr oder 13:00 – 15:00 Uhr. Man benötigt für die lange Strecke vom Startpunkt (ca. 2.300 Meter) zum Gipfel (3.718 Meter) ca. 3,5 – 4 Std. Eine etwas weniger anstrengende Variante wäre, mit der Seilbahn auf 3.555 Meter zu fahren und dann den Gipfel in ca. 45 Minuten zu erklimmen. Um die Tour durchzuführen benötigt Ihr einen Mietwagen, denn es gibt keine öffentlichen Busse von Playa San Juan in den Nationalpark. Gern hilft Euch die Reiseleitung bei der Reservierung eines Mietwagens oder stellt Euch entsprechendes Kartenmaterial (GPS) zur Verfügung.

    Geführte Wanderungen im Nationalpark El Teide bieten wir über lokale Wanderagenturen optional an. Besonders aussichtsreich ist die Tour zum höchsten Punkt auf dem Altkraterrand (Cañadas), dem Guajara mit 2.715 Meter (Gehzeit ca. 4,5 Std. +/- 700 Meter). Ein fantastischer Blick auf den gesamten Nationalpark erwartet Euch auf dieser Wanderung. Die Reiseleitung vor Ort informiert Euch bei der Programmvorstellung, welche Touren in deiner Reisewoche angeboten werden.

  • Ausrüstung

    Was kostet die Nutzung der GPS-Geräte?

    Die GPS-Geräte mit Touren können kostenlos ausgeliehen werden.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.