Masuren
Polen

Multiaktivreise im Naturparadies Masuren

  • 12-tägige Aktivreise
  • Biken, Wandern & Kajak fahren im Naturparadies
  • Umweltfreundliche Anreise mit Bus & Bahn
Highlights
  • Warschau
  • Johannisburger Heide
  • Kurpie-Urwald
  • Kajaken auf der Krutynia
Sport inklusive
  • 4 Biketouren
  • 4 Kajaktouren
  • 1 Wanderung
Nützliche Infos
  • Anreise mit Bus & Bahn
  • 21-Gang-Trekkingräder
  • Vollpension
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht. Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar.

Mit Rad, Kajak & zu Fuß durch Masuren

Multiaktivreise im Naturparadies Masuren
Multiaktivreise im Naturparadies Masuren

Die Masuren oder die Masurische Seenplatte, ein weitverzweigtes Netz aus Seen und Flüssen, gesäumt von tiefen Wäldern und Auenlandschaften, liegt im Nordosten von Polen. Die wunderschöne Landschaft ist mittlerweile weithin bekannt und hat viele Liebhaber. Zahlreiche Naturparks und Biosphärenreservate sichern diesen natürlichen Schatz. Dank der geschützten Räume findet man wieder Wisente, Luchse und Wölfe in den verwunschenen Wäldern. Häufig trifft man auf Wildpferde, die hier ihre Fohlen großziehen.

Warschau. Wir sammeln uns in Warschau und nutzen die Gelegenheit um die Hauptstadt von Polen bei einer Stadtbesichtigung kennen zu lernen. Übernachtung im 3*-Hotel

Die Krutynia. Unser Kajaktrekking führt uns vom Dorf Zgon über die Krutynia zum Sniardwy-See. Die Krutynia ist ein Fluss, der die vielen Seen auf unserem Weg mit dem Sniardwy-See verbindet. Der Fluss schlängelt sich durch Weiden und Wälder und die malerischen Dörfer an ihrem Ufer laden uns zu Pausen ein. Unsere Campingplätze sind stets in Ufernähe der Kutynia.

Pisz. Für unsere Radtouren und Wanderungen ist Pisz, das frühere Johannisburg, unser Standort. In Pisz bewohnen wir ein familiengeführtes 2*-Hotel. Die Stadt an den Ufern der Pisa ist ein lokales Zentrum und Ausgangspunkt für viele sportliche Unternehmungen in den Masuren. 

Das grüne Herz Polens!

Das Naturparadies der Masuren lässt sich auf viele Weisen erleben. Die Seen und Flüsse laden zum Kajakfahren ein. Das gut ausgebaute Wegenetz ist ideal für Radtouren und die flache Landschaft macht lange Wanderungen möglich. Die abwechslungsreiche und wunderschöne Landschaft ist dabei der heimliche Star der Reise. Tiefe und ursprüngliche Wälder wechseln sich ab mit Weidelandschaften und den See- und Flussufern, deren Schilfufer hier und da durch Sandstrände unterbrochen werden. Diese Naturräume sind Rückzugsorte für viele seltene und bedrohte Tierarten.

Wohnen
In Warschau übernachten wir im 3*-Airport-Hotel Okeciel. Während des Trekkings übernachten wir in 2-Personen-Zelten auf Camping- und Zeltplätzen. An den weiteren Tagen sind wir im „Bootshaus“ oder Haupthaus des familiengeführten 2*-Hotels Joseph Conrad untergebracht.

Essen & Trinken
Jeden Tag stärken wir uns mit einem gemeinsamen Frühstück, Lunchpaket oder Picknick und deftigem Abendessen. Vom zweiten bis zum elften Reisetag ist die Vollpension bereits im Reisepreis enthalten, d. h. ein tägliches Frühstück sowie Mittagsnack und warmes Abendessen. Am ersten Abend essen wir zusätzlich gemeinsam und am letzten Tag lassen wir die Reise bei einem letzten gemeinsamen Frühstück ausklingen.

Anreise
Die Gruppe trifft sich um 13 Uhr in Berlin und fährt gemeinsam mit dem Euro-City-Express nach Warschau. Von Warschau fährt die Gruppe einen Tag später gemeinsam weiter mit dem Reisebus nach Zgon, dem Ausgangspunkt für die Kajaktour. Die Reise endet in Berlin am Hauptbahnhof. Planmäßige Ankunft in Berlin am Hauptbahnhof um 18:16 Uhr. Fahrplanänderungen vorbehalten.

Anforderungen
Einfache Kondition. Die Wanderungen und Fahrradtouren haben fast keine Höhenmeter. Für die Kajaktouren ist keine Vorerfahrung nötig. Mit den Kajaks befahren wir ruhige Gewässer und haben Tagesetappen zwischen 16 und 23 km. Bei der Radtour fahren wir Tagesetappen zwischen 36 km und 55 km, teilweise auf kleinen, asphaltierten Nebenstraßen, auch auf unbefestigten Wald- und Feldwegen.

Teilnehmerzahl
mind. 6 Personen, max. 14 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Ankunft in Warschau

    Gegen 13 Uhr Treffen wir uns in Berlin und fahren gemeinsam mit dem Euro-City nach Warschau. Übernachtung in Warschau.

    Verpflegung inkl.: A

  • 2. Tag Stadtrundgang in Warschau und Fahrt nach Zgon

    Nach dem Frühstück besichtigen wir die Warschauer Altstadt und den Schlossplatz. Nachmittags Busfahrt nach Masuren, in das kleine Dorf Zgon. Übernachtung auf einem Campingplatz in Zgon.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 3. Tag Kajaktour bis nach Krutyn (12 km) & kleine Wanderung (2,5 km)

    Nach einer Einführung in die Technik des Kajakfahrens beginnt unsere erste Kajaktour. Wir fahren zunächst über den Mokre-See mit zahlreichen kleinen Inseln. 

    Durch den See fließt die Krutynia, der wir bis nach Krutyn folgen. Wir paddeln vorbei an umgestürzten Bäumen und im Wasser sehen wir „Blutsteine“ – mit roten Algen bewachsene Steine. 

    Nachdem wir nahe Krutyn unser Camp für die Nacht aufgeschlagen haben, unternehmen wir eine kleine Wanderung durch das Naturschutzgebiet Zakret. 

    Kajakstrecke ca. 12 km
    Wanderstrecke: ca. 2,5 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 4. Tag Mit dem Kajak von Krutyn nach Ukta (16 km)

    Die Kajakfahrt von Krutyn nach Ukta ist die wohl schönste Tagesetappe. Die glasklare Krutynia mäandert durch eine malerische Landschaft mit tunnelartigen Walddurchfahrten. 

    Unterwegs besuchen wir in Wojnowo ein Kloster der Altgläubigen. Übernachtung auf einem Zeltplatz in Ukta. 

    Kajakstrecke: ca. 16 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 5. Tag Kajak-Tagesetappe bis Wierzba (23,5 km)

    Unser heutiges Ziel ist Wierzba. Der Fluss mäandriert stark im Schilf mit einer einzigartigen Pflanzenwelt. 

    Nach einer kurzen Strecke auf dem Beldany-See erreichen wir Wierzba, wo wir auf einem Zeltplatz übernachten. 

    Kajakstrecke: 23,5 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 6. Tag Biketour durch die Johannisburger Heide bis nach Pisz (36 km)

    Heute beginnt unsere erste Radtour. Mit etwas Glück begegnen wir bei unserer Fahrt über die Halbinsel von Popielno einer kleinen Herde Wildpferde. Weiter geht es über Wejsuny und durch die Johannisburger Heide nach Pisz. Übernachtung im Hotel in Pisz. 

    Bikestrecke: ca. 36 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 7. Tag Biketour durch Dörfer & Wälder (50 km)

    Bei unserer Radtour fahren wir durch kleine masurische Dörfer, in denen die Zeit langsam vergeht. Die Landschaft ist traumhaft schön. Kleine Hügel mit herrlichem Blick, alte Alleen und weite Felder und Wiesen. 

    Das Ufer des Flusses Pisa lädt zu einer Mittagspause ein. Auf kleinen Waldwegen fahren wir durch die ausgedehnten Wälder der Johannisburger Heide zurück nach Pisz. 

    Bikestrecke: ca. 50 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 8. Tag Biketour rund um den Sniardwy-See (55 km)

    Wir fahren mit dem Rad durch die Johannisburger Heide zur Hafenstadt Ruciane-Nida und besteigen ein Schiff, das uns nach Mikolajki bringt. 

    Nach einem kleinen Stadtbummel durch die Hafenstadt radeln wir entlang des Ufers des Sniardwy-Sees auf kleinen Wegen mit herrlichen Panoramen und besuchen unterwegs eine Galerie für masurisches Kunsthandwerk. 

    Bikestrecke: ca. 55 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 9. Tag Kajaktour auf der Pisa & Lagerfeuerromantik (16 km)

    Heute unternehmen wir eine weitere Kajaktour. 

    Wir fahren auf dem Fluss Pisa durch ein herrliches Waldgebiet. Der unbegradigte Fluss schlängelt sich in großen Schleifen durch den Kurpie-Urwald. Anschließend Transfer zurück zum Hotel. Abends Lagerfeuer. 

    Kajakstrecke: ca. 16 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 10. Tag Wandern in der Johannisburger Heide (18 km/4 Std.)

    Heute ist unser Wandertag. Kurzer Transfer nach Hejdyk, einem kleinen Dorf mit schönen Holzhäusern. Wir wandern durch die Wälder der Johannisburger Heide und entlang am Nidzkie-See bis nach Ruciane-Nida. 

    Wanderstrecke: 18 km, Gehzeit ca. 4 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 11. Tag Biketour durch Szast & Imkereibesuch (45 km)

    Unsere letzte Radtour führt uns durch die Wälder der Johannisburger Heide zunächst zu dem Reservat Szast. In Wielki Las besuchen wir einen Imker, der uns über die Geschichte der Imkerei und seine Arbeit mit Bienen erzählt. 

    Bikestrecke: ca. 45 km

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 12. Tag Abreise

    Nach dem Frühstück Bustransfer nach Warschau. Zugrückfahrt nach Berlin. Ankunft gegen 18:16 Uhr.

    Verpflegung inkl.: F

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Welche Anreiseart nach Berlin ist empfehlenswert?

    Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn nach Berlin. In Berlin trifft sich die Reisegruppe und reist gemeinsam mit der Bahn weiter nach Warschau.

    Kann ich für die Anreise einen Sitzplatz im Zug von Berlin nach Warschau reservieren?

    Für die Bahnfahrt Berlin – Warschau – Berlin buchen wir ein Gruppenticket inkl. Sitzplatz-Reservierung.

    Gibt es Parkmöglichkeiten am ersten Hotel?

    Bei eigener Anreise bis nach Warschau gibt es einen Parkplatz beim Hotel. Die Nutzung des Parkplatzes ist aber teuer. Wir empfehlen daher am 2. Tag nach der Stadtführung in Warschau nicht mit dem Bus weiter nach Masuren zu fahren, sondern mit dem eigenen PKW. Das Auto kann bei dem Hotel in Pisz auf dem hoteleigenen Parkplatz kostenfrei geparkt werden.

  • Unterkunft

    Gibt es in den Hotels Allergikerbettwäsche?

    Nein, das ist leider nicht möglich. 

    Gibt es einen Föhn auf den Zimmern?

    Ja – wir empfehlen aber die Mitnahme eines eigenen Föhns. Die Föhns auf den Zimmer sind nicht sehr leistungsstark.

    Gibt es einen Kühlschrank im Zimmer?

    Nein, die Zimmer haben keine Kühlschränke. 

    Gibt es einen Safe (auf dem Zimmer/an der Rezeption)?

    Im Hotel gibt es bei der Rezeption einen Safe.

    Gibt es einen Internetanschluss / WLAN im Haus (auf den Zimmern/im Rezeptionsbereich)?

    Im Hotel gibt es WLAN. Darüber hinaus steht den Gästen an der Rezeption ein PC mit Internetzugang zur Verfügung.

    Wie kann ich im Hotel bezahlen?

    Ihr könnt in bar oder auch mit Kreditkarte bezahlen.

    Benötigt man einen Steckdosen-Adapter?

    Nein, ein Adapter ist nicht notwendig.

    Kann ich telefonisch vor Ort erreicht werden?

    Die Telefonnummer des Hotels wird in den Reiseunterlagen vermerkt. Darüber hinaus gibt es eine Notfallnummer des Veranstalters (ebenfalls in den Reiseunterlagen).

    Gibt es vegetarisches Essen?

    Ja, vegetarische Verpflegung ist möglich. Am besten bereits bei der Buchung mit angeben.

    Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Wäsche zu waschen?

    Nein – Handwäsche ist natürlich möglich.

    Ab wann gibt es morgens Frühstück?

    Ab ca. 7 Uhr

    Wie geräumig sind die Zelte und wer baut sie auf?

    Bei den Doppelzelten handelt sich um 3-Personen-Zelte. Die Zelte werden für die Gäste auf- und abgebaut.

    Wer bereitet das Essen zu? Was wird gekocht?

    Das Essen wird von den Campingplatz-Betreibern, bzw. von Restaurants zubereitet. Zubereitet wird internationale Küche mit vielen Spezialitäten der Region.

    Gibt es Liegestühle und Sonnenschirme am Strand/Pool? Was kosten diese?

    Es gibt auf dem Hotelgelände mehrere Liegen, auf der Terrasse auch Sonnenschirme, die allen Hotelgästen zur Verfügung stehen. Diese können weder reserviert werden, noch müssen sie bezahlt werden.

    Können Bade-/Strandhandtücher geliehen werden?

    Nein, das ist leider nicht möglich. 

  • Reiseziel

    Welches Klima erwartet mich?

    Kontinentalklima

    Wie ist das allgemeine Preisniveau vor Ort?

    Meist günstiger als in Deutschland 

    Wo ist der nächste Geldautomat?

    In Warschau gibt es in der Nähe des Hotels mehrere Möglichkeiten, Geld abzuheben. Während der Kajaktour auf der Krutynia gibt es keine Geldautomaten in unmittelbarer Nähe. In Pisz gibt es mehrere Geldautomaten.

    Wo befindet sich der nächste Supermarkt?

    In Pisz gibt es mehrere Supermärkte.

    Wie ist die ärztliche Versorgung vor Ort?

    In Pisz gibt es ein Kreis-Krankenhaus.

    Besteht die Gefahr vor Schlangenbissen oder einem Biss von anderen giftigen Tieren?

    Nein, darum müsst Ihr Euch keine Sorgen machen.

  • Aktivitäten

    Wie sind die konditionellen Anforderungen?

    Bei der Kajaktour gibt es Tagesetappen zwischen 16 km und 23 km, diese ist auch für Anfänger geeignet.

    Bei der Radtour fahren wir Tagesetappen zwischen 36 km und 55 km, teilweise auf kleinen, asphaltierten Nebenstraßen, auch auf unbefestigten Wald- und Feldwegen.

    Wie viele Fahrräder stehen vor Ort zur Verfügung und wann?

    Jeder Teilnehmer erhält während der Radtouren ein Fahrrad.

    Haben die Bikes Klickpedale?

    Nein, die Trekkingräder haben keine Klickpedalen.

  • Ausrüstung

    Gibt es eine Beschränkung für Gepäck?

    Nein, es gibt keine Gepäckbeschränkung.

    Kann ich mein eigenes Fahrrad mitbringen?

    Bei Anreise mit der Bahn ist die Mitnahme des eigenen Rades wegen des Bustransfers Warschau – Masuren – Warschau schwierig. Nur nach vorheriger Anmeldung. 

    Bei eigener Anreise mit dem PKW nach Masuren ist es kein Problem.

    Welche Art von Gepäckstück empfiehlt sich?

    Es gibt keine Einschränkung. Wir empfehlen aber einen Rucksack oder eine Reisetasche.

    Ist es nötig, ein Moskitonetz mitzunehmen?

    Nein, es ist nicht nötig, ein Moskitonetz mitzunehmen. 

    Muss ich eine Luftmatratze mitnehmen?

    Für die Zeltübernachtungen empfehlen wir die Mitnahme einer Luftmatratze oder Isomatte. Eine einfache Isomatte wird gestellt.

    Gibt es Helme und Schlösser zu den Bikes?

    Schlösser ja / Helme nein, bei Bedarf bitte selbst mitbringen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Weitere empfehlenswerte Reisen: