Lofoten
Norwegen

Lofoten MultiAktiv

  • 15-tägige Aktivreise Norwegen
  • Auf alten Küstenpfaden
  • In Fjorden & auf offenem Meer
  • Viel Zeit für individuelle Entdeckungen
  • 3 feste Standorte
Sport inklusive
  • 6 gef. Wanderungen
  • 5 gef. Seekajaktouren
  • Biken
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Inseln im Licht der Mitternachtssonnne

Lofoten MultiAktiv
Lofoten MultiAktiv

Malerische Fischerdörfer mit roten Häusern und weißen Giebeln, Stockfischgestelle und Fischerboote im Hafen sind ein typisches Bild auf den Lofoten. Besonders bei Nacht, wenn die nicht untergehende Sonne die Landschaft in weiches Dämmerlicht hüllt, muss man sich in diese Region einfach verlieben. Nördlich des Polarkreises liegt die norwegische Inselgruppe der Lofoten. Bis zu 1.161 m hohe Berge ragen aus dem Atlantik und schützen die Täler und Marschlandschaften vor all zu rauem Wetter. Die Nähe zum Golfstrom sorgt für ein vergleichsweise mildes Klima in diesen Breitengraden. Nur die Bergspitzen sind schneebedeckt. 

Lofoten aus allen Perspektiven. Das macht unser abwechslungsreiches Sportprogramm möglich. Wir radeln durch grüne Täler und entlang der Küstenstraßen. Zu Fuß steigen wir auf die Berge und genießen ein fabelhaftes 360° Panorama. Und unsere Kajaks ermöglichen uns eine unvergleichliche Sicht auf die Häfen, Schärengärten und Fjorde. Unterwegs besuchen wir die Menschen der Region und treffen auf Fischer, Ziegenhirten und Wikinger. Zusätzlich zum geplanten Programm gibt es viele Möglichkeiten für Ausflüge auf eigene Faust. Ein besonderes Highlight sind Nachtwanderungen bei klarem Himmel. Die tief stehende Sonne taucht die Landschaft über Stunden in mystisches Licht. Auch lohnt sich eine Radtour zu den Marsch- und Sumpfgebieten. Hier ist es nachts oft so windstill, dass sich die Berge völlig ungetrübt im Wasser spiegeln, während langsam Nebel aufsteigt.


Authentisch & Aktiv!

Der gelungene Mix aus Wandern, Kajak und Radfahren sorgt bei dieser Reise für Abwechslung und zeigt uns die Landschaft aus völlig unterschiedlichen Perspektiven. Einfaches Wohnen in authentischen Hütten, selber Kochen und Möglichkeiten individueller Urlaubsgestaltung machen diese Reise zu einem äußerst intensiven Erlebnis.


Wohnen
An allen drei Standorten übernachten wir in landestypischen Unterkünften. Zwei Personen teilen sich ein Doppelzimmer. Einzelzimmer werden nicht angeboten. Wir wohnen zu viert in Hütten mit Dusche/WC, zu acht in einem Gästehaus mit Gemeinschaftsbad und WC oder gemeinsam in einer historischen, umgebauten Trankocherei mit Gemeinschaftsbädern und WC. An jedem Standort stehen uns Küchenzeilen oder Gemeinschaftsküchen zur Verfügung.

Essen & Trinken
Die gemeinsamen Mahlzeiten werden aus einer Gemeinschaftskasse bestritten, in die alle Teilnehmer einzahlen. Es muss mit etwa 110 NOK (ca. 12 €) pro Person und Tag gerechnet werden. Morgens beginnt der Tag mit einem reichhaltigen Frühstück. Für unterwegs nehmen wir Lunchpakete mit. Abends kochen wir gemeinsam. Einkaufen, kochen und abwaschen sind Gemeinschaftsaufgaben.

Anreise
Die Anreise erfolgt in Eigenregie und ist nicht im Reisepreis enthalten. Transfer vom Flughafen Evenes/Narvik gegen 19:30 Uhr. Rückflug frühestens ab 10:30 Uhr möglich.

Anforderungen
 Die Reise ist für einfache bis mittlere Kondition geeignet. Die Wanderungen haben Gehzeiten zwischen drei und sechs Stunden mit max. 900 Höhenmetern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Fast alle Wanderwege haben zumindest kurze Passagen an steilen Hängen, die kaum oder nicht gesichert sind. Die Kajakausflüge haben Paddelzeiten zwischen zwei und fünf Stunden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die geplanten Radtouren sind kurze Touren, um Wanderung und Kajaktouren zu verbinden. Bei unseren Ausflügen tragen wir nur leichtes Tagesgepäck.

Teilnehmer
min. 5 Personen, max. 16 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Wochenverlauf vor. Speziell in Abhängigkeit vom lokalen (Berg-) Wetter behalten sich die Guides Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Anreise

    Individuelle Anreise nach Evenes bis 19.35 Uhr. Fahrt nach Sandsletta auf den Lofoten.

  • 2. Tag Kajakeinweisung

    In aller Ruhe machen wir uns mit den Kajaks und der Ausrüstung vertraut und unternehmen eine erste kurze Kajaktour in den Buchten und Schären des Vatnfjords (2-3 Std.). Bei gutem Wetter bietet sich im Anschluss ein Ausflug nach Delp an, wo die Mitternachtssonne von den Klippen am Meer schön zu sehen ist.

  • 3. Tag Kajaktour im Naturreservat Laukvikschären (12 km/4 Std.)

    Auf den Schären nisten viele Seevögel, und mit etwas Glück können wir Seeadler beobachten. Mittags machen wir Pause an einem idyllischen Sandstrand.

  • 4. Tag Ausflug nach Henningsvær (5 Std.)

    Henningsvær, unter den Einheimischen auch liebevoll das Venedig des Nordens genannt. Eine Wanderung führt uns auf den Hausberg von Henningsvær, um den Ort aus der Vogelperspektive sehen.

  • 5.Tag Kajaktour - Kabelvåg & Henningsvær (3 Std.)

    Kajaktour entlang der wilden Küste zwischen Kabelvåg und Henningsvær. In Kabelvåg haben wir die Möglichkeit, das Lofotmuseum, das Aquarium oder die Gallerie Espolin zu besuchen.

  • 6. Tag Standortwechsel

    Standortwechsel auf die Insel Moskenesøy nach Fredvang (Fahrtzeit ca. 2 Std.).Wir frischen den Proviant auf und machen uns mit Fredvang und Umgebung vertraut.

  • 7. Tag Wanderung (5 km/200 Hm/3 Std.) & Kajaktour (8 km/2 Std.) - Nusfjord

    Nusfjord Wanderung und Kajaktour entlang der Küste nach Nusfjord – ein wunderbar erhaltener alter Fischerort, der heute vollständig unter Denkmalschutz steht.

  • 8. Tag Kajaktour (8 km/2 Std.) & Wanderung (3 km/420 Hm/3 Std.) - Der Süden

    Ausflug in den Süden der Insel mit den vielleicht typischsten Fischerdörfern der Lofoten: Hamnøy, Reine und Sakrisøy. Wir machen eine kurze Paddeltour (ca. 8 km, 2 Std.) und besteigen den Reinebringen (ca. 2-3 Std., 3km, ±420 Höhenmeter). Eine schöne Alternative ist eine Fahrradtour nach Å, dem nahezu letzten Zipfel der Lofoten.

  • 9. Tag Wanderung zur Walbucht (7 km/450 Hm/4 Std.)

    Nach einem kurzen Aufstieg tut sich vor uns der Blick auf die Kvalvika auf – ein zwei Kilometer langer Sandstrand, der durch einen Felsriegel in zwei Teile geteilt wird. Nach einer Rast am Strand geht’s weiter steil hinauf zur Fredvanghütte.

  • 10. Tag Kajaktour (3 Std.)

    Je nach Wind und Wetter machen wir eine Kajaktour entweder in die Schären vor Fredvang oder wir paddeln im geschützten Selfjord.

  • 11. Tag Zeitreise

    Besuch des Wikingermuseums Lofotr in Borg. Vor über 1.000 Jahren stand hier einer der größten Häuptlingshöfe der Wikingerzeit. Beim Betreten des originalgetreu rekonstruierten Langhauses fühlen wir uns in die Welt der Wikinger zurückversetzt: In dem mit Tranlampen erleuchteten, fensterlosen Gebäude riecht es nach Holzteer und Feuer. Der Museumsbesuch dauert ca. 3 Stunden.

  • 12. Tag Standortwechsel

    (Fahrtzeit ca. 2 Stunden). Unterwegs machen wir eine Wanderung auf der Insel Vestvågøy und besuchen den Ziegenhof Aalan Gård mit seiner Hofkäserei, wo wir bei Waffeln und Kaffee von Knut leckeren Ziegenkäse zu probieren bekommen.

  • 13. Tag Matmora Wanderung (12 km/900 Hm/6 Std.)

    Wanderung auf die Matmora. Vom Gipfel haben wir einen fantastischen Rundumblick auf die Bergkette der Lofoten und die Vesterålen.

  • 14. Tag Kajaktour (16 km/4 Std.) & Wanderung (5 km/370 Hm/1,5 Std.) - Raftsund & Trollfjord

    Mit unseren Seekajaks überqueren wir den Raftsund und machen einen Abstecher in den Trollfjord. Der von hohen Felswänden umgebene Fjord ist knapp drei Kilometer lang und an seiner schmalsten Stelle kaum hundert Meter breit. Der wuchtige Anblick der steilen Klippen und der Wasserfälle lockt jedes Jahr viele Besucher. Allerdings ist eine Pause am Strand nur den wenigen Besuchern vorbehalten, die mit einem Kajak kommen. Anschließend wandern wir auf den Spuren von Kaiser Wilhelm II auf den Keiservarden.

  • 15. Tag Rückreise

    Abschied von den Inseln. Wir fahren zum Flughafen (Fahrzeit 2-3 Std.). Früheste Rückflugmöglichkeit ab Evenes ist um 10.30 Uhr.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen