Sardinien
Italien

Wanderwochen im Sportclub Alba Dorata

  • Intensive & ambitionierte Wanderungen
  • Sardiniens schönste Strände
  • Wohnen im Villendorf mit Park & eigenem Strand
Sport inklusive
  • 4 Wanderungen
  • Angebote des Sportclubs
Lage
  • 500 m Strand
  • 8,5 km Orosei
  • 72 km bis Olbia
Nützliche Infos
  • Kombinierbar mit einem Segeltörn
  • Verlängerung im Sportclub möglich
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in Kürze online buchbar.

Wandern zwischen Gebirge & Meer

Wanderwochen im Sportclub Alba Dorata
Wanderwochen im Sportclub Alba Dorata

Schon beim Landeanflug seht Ihr aus dem Fenster das türkisfarbene Meer, Felsküsten und schneeweißen Sand, dahinter die grünen Olivenhaine und in der Ferne die hellblau leuchtenden Bergketten. Sardinien ist so vielfältig wie ein ganzer Kontinent und vieles ist anders als auf dem italienischen Festland. Die Vielfalt und Naturschönheiten der Insel lassen sich am besten zu Fuß erkunden. Wer Freude an Wandertouren hat, wird hier in vielfacher Hinsicht fündig. Die Berge sind zwar nicht besonders hoch, machen dies jedoch mit Einsamkeit, Unberührtheit und Wildnis wett. Wir sind sicher: Diese Insel wird Euch faszinieren.

Orosei. In einer der schönsten Buchten des Golfes von Orosei, der Cala Liberotto, befindet sich unser neuer Sportclub Alba Dorata. Orosei, ca. 8,5 km entfernt, ist ein typisch sardisches Kleinstädtchen. Winklige Gässchen, ein restauriertes historisches Viertel und die sonnige Piazza mit ihren Bars und Eisdielen laden zum Bummeln ein. 

Sportclub Alba Dorata. Das Alba Dorata ist ein 4*-Resort und besteht aus kleinen Einfamilienvillen, Appartements und Studios, eingebettet in einem mediterranen Park mit einem zentralen, riesigen Pool. Zum feinsandigen Privatstrand sind es ca. 500 m. Ein paar hundert Meter weiter durch die Pinien kommt Ihr zu weiteren traumhaften Sandstränden. Hier befinden sich auch einige Restaurants und eine Strandbar. 

Urwüchsige Natur, die begeistert

Diese spezielle Wanderwoche auf Sardinien geht weit über das normale Wanderprogramm des Sportclubs Alba Dorata hinaus. Intensive und durchaus ambitionierte Wanderungen durch touristisch kaum erschlossene Gebiete, wie das Hinterland von Orosei, das Supramonte-Gebirge und entlang der Küste, begeistern durch wilde, urwüchsige Natur, urige Bergdörfer und traumhafte Aussichten auf die unterschiedlichen Küstenabschnitte. Eine wahres Highlight wird die Gipfelbesteigung des Monte Corrasi (1.463 m) - Sardiniens zweithöchster Berg.

Essen & Trinken
Das Hotelrestaurant bietet tägliches Frühstücksbuffet. Abends erwartet Euch gute sardische Küche, mehrgängig und ebenfalls in Buffetform. Je nach Lust und Laune können wir das Abendessen im Restaurant oder direkt am Pool genießen. Wir starten das Abendbuffet mit Antipasti, gefolgt von Pasta- und Reisgerichten, bevor Ihr beim Hauptmenü zwischen Fleisch, Fisch oder vegetarischer Kost wählen könnt. Einmals pro Woche gibt’s einen Grillabend unterm Sternenhimmel.   

Anforderungen
Mittelschwere Wanderungen mit reinen Gehzeiten von ca. 4  -5 Std. und max. 580 Hm bergauf/-ab. Die Touren eignen sich für trittsichere Wanderer mit guter Kondition und der Fähigkeit, auch auf felsigem und gerölligem Untergrund zu laufen.

Teilnehmerzahl
mind. 6 Personen, max. 8 Personen

Aktivitäten

Neben dem Programm der Wanderwoche (s. Reiseverlauf) könnt Ihr an den freien Tagen oder zusätzlich auch noch an geführten Biketouren, Wanderungen und dem Aktivprogramm teilnehmen. Ihr könnt Euch sicher sein, langweilig wird Euch bestimmt nicht!

Beim Wasserball im Pool könnt Ihr Euch gemeinsam richtig auspowern, in der "Blue Hour" entspannte Momente genießen und beim Boule oder Tischtennis in geselliger Runde aktiv sein. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten runden das Tagesprogramm ab, und am Abend locken einige schöne Bars in der Umgebung.

Programm der Wanderwochen

Die 4 Wanderungen führen uns durch das Supramonte-Gebirge zum Nuraghendorf Tiscali, entlang der kontrastreichen Küste und auf zwei der höchsten Spitzen Sardiniens, den Monte Albo und dem Monte Corrasi. An den wanderfreien Tagen steht Euch das normale Sportprogramm mit weiteren geführten Wanderungen, Biketouren, Akitv & Fit uvm. zur Verfügung.

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Wochenverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit, dem lokalen Wetter sowie aktuellen Angeboten vor Ort behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Anreise

    Flug nach Olbia und Transfer zum Sportclub bei Orosei (ca. 72 km).

  • 2. Tag Einführungsprogramm im Sportclub

    Infoveranstaltung zum allgemeinen Sportclub Programm mit MTB-Einweisung und Einführungsbiketour, kleiner Orientierungseanderung in die nähere Umgebung und Schnuppertauchen im Pool. Abends Präsentation des Wanderwochen-Programms durch die Outdoor-Agentur KEYA. 

  • 3. Tag Wanderung zum Nuraghendorf Tiscali (+-370 Hm/4 Std.)

    Heute fahren wir ins Tal Lanaittu, das im Supramonte-Gebrige von Oliena liegt. Unser Wanderziel ist das in einer Doline versteckt gelegene Nuraghendorf Tiscali. Durch herrliche Steineichenwälder und wunderschön geformte Wachholder steigen wir zu einer Art natürlichem Kastell auf, das wir durch eine Felsspalte betreten. Über einem Felsgürtel erreichen wir dann die Dorfreste der Urbevölkerung Sardiniens, die in der Doline liegen, ein genial ausgewähltes Versteck, um sich vor den Feinden zu schützen.

    Wanderstrecke: +370 Hm/-370 Hm, Gehzeit 4 Stunden

  • 4. Tag Wanderung auf den Monte Albo (+-580 Hm/4 Std.)

    Die heutige Wanderung führt in das Gebiet des Monte Albo, einer wilden, langgezogenen Kalksteinkette, nördlich des Supramonte. Unser Ziel ist die Punta Caterina (1.127 m), eine der höchsten Spitzen. Steineichenwälder wechseln mit kargen Hochflächen die je nach Jahreszeit eine abwechslungsreiche Flora aufweisen. 

    Auf dem Gipfel erwartet uns ein großartiger Ausblick, der auch weite Teile Nordsardiniens einschließt. 

    Über herrliche Kalksteinplatten steigen wir wieder auf die Hochfläche und kehren auf ehemaligen Köhlerwegen zurück zu unserem Fahrzeug.

    Wanderstrecke: +580 Hm/-580 Hm, Gehzeit 4 Stunden

  • 5. Tag Küstenwanderung Osalla - Cartoe (345 Hm/5 Std.)

    Die heutige Tour startet vom Strand Osalla, von wo aus wir eine Küstenwanderung unternehmen. Es geht zunächst zum Strand von Cartoe und von hier aus steigen wir dann zu der wunderschön gelegenen, typischen Hirtenhütte Sa Tintura auf. Von hier geht es dann steil abwärts bis wir auf den Weg, der aus Richtung Cala Gonone kommt, gelangen. 

    Unser Wanderpfad geht zunächst leicht auf und ab, wobei wir immer oberhalb der Küste entlangwandern. Von hier aus haben wir einen herrlichen Blick auf die Buchten und Strände von Orosei. Anschließend steigen wir steil zur Küste und zum Strand Cartoe ab, der zum Baden einlädt. Nach einem ausgiebigen Badestopp geht es von dort aus wieder nach Osalla zurück. 

    Wanderstrecke: 345 Hm, Gehzeit 5 Stunden

  • 6. Tag Der Monte Corrasi, zweithöchster Berg Sardiniens (550 Hm/5 Std.)

    Die Wanderung auf den Monte Corrasi besteht aus einer Mischung von dichten Waldgebieten und bizarren Felslandschaften. Alte Steineichenwälder, herrliche Passagen inmitten von Felstürmen, großartige Weitblicke, ein fantastischer Kontrast zwischen der steinigen Landschaft und der zarten Flora, zu der einige endemische Pflanzen gehören und mit ein wenig Glück eine Begegnung mit den scheuen Mufflons, das alles begleitet einen auf dem Weg zu dem Gipfel, der mit 1.463 m der zweithöchste Sardiniens ist.

    Wanderstrecke: 550 Hm, Gehzeit 5 Stunden

  • 7. Tag Entspannung oder Sport-/Ausflugsprogramm des Sportclubs

    Genießt noch einmal die schönen Sandstrände und das Meer, nehmt am Sport- oder Ausflugsprogramm des Sportclubs teil und genießt die letzte Nacht auf dieser traumhaften Insel.

  • 8. Tag Samstag: Abreise oder Verlängerung

    Abreise oder Verlängerung im Sportclub oder auf dem Segeltörn.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Reiseberichte



Reiseberichte

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und ungeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Wie lange dauert der Transfer vom Flughafen zum Hotel?

    Am Flughafen Olbia erwartet Euch bereits unsere Reiseleitung oder ein beauftragtes Transferunternehmen, erkennbar an einem "FROSCH-Schild". Der Transfer zum Hotel erfolgt mit Kleinbussen oder Reisebussen. Da wir Sammeltransfers durchführen, kann

    es am Flughafen zu kleinen Wartezeiten kommen. Dafür werdet Ihr dann aber ohne weitere Stops In direkter Fahrt zum Hotel gebracht. Die Fahrt dauert ca. 90 Minuten.

    Ich habe die "eigene Anreise" gebucht. Gibt es öffentliche Verkehrsmittel von Olbia zum Hotel?

    Es gibt eine sardische Linienbusverbindung vom Flughafen Olbia und vom Hafen Olbia zu unserem Hotel.
    Hier geht es zu den Busplänen des Busunternehmens Deplano

    BITTE BEACHTET JEWEILS DIE SAISONALE GÜLTIGKEIT (von-bis)!

    Die Ausstiegs-Haltestelle heißt "SOS ALINOS fermata ARST" und befindet sich nur ca. 50 m von unserem Sportclub entfernt.
    Wir bitten um Verständnis, dass Frosch Sportreisen absolut keinen Einfluss auf die Durchführung, Einhaltung, Pünktlichkeit und Korrektheit der Fahrpläne dieses Unternehmens hat! Gelegentlich fährt der Bus auch mal überhaupt nicht, warum weiß dann auch niemand ...

  • Unterkunft

    Kann ich im Sportclub telefonisch erreicht werden?

    Mit den Reiseunterlagen erhältst Du die komplette Anschrift und auch die Telefonnummer des Hotels, unter der Du dann erreichbar sein wirst.

    Gibt es im Sportclub einen Safe?

    Ja, alle Wohneinheiten verfügen über einen Safe.

    Wie sieht die Verpflegung im Sportclub aus?

    Das Hotelrestaurant bietet ein umfangreiches Frühstücksbuffet. Abends erwartet Euch gute sardische Küche. Wir starten das Abendbuffet mit Antipasti, gefolgt von Pasta- und Reisgerichten, bevor Ihr beim Hauptmenü zwischen Fleisch, Fisch oder vegetarischer Kost wählen könnt. Einmal pro Woche gibt es eine Pizzaparty und einen Grillabend unterm Sternenhimmel.

    Für Vegetarier bieten wir immer eine Alternative an.
    Bei Allergien und Unverträglichkeiten bitte die Reiseleitung direkt vor Ort ansprechen.

    Wie kann ich im Hotel bezahlen?

    Es werden die gängigen Kreditkarten akzeptiert. Die Ausflüge und das Tauchen können bei unserer Reiseleitung allerdings nur bar bezahlt werden.

    Gibt es im Hotel Internet?

    Im Hotel Alba Dorata steht im Rezeptions- & Poolbereich WLAN zur Verfügung - für die Nutzung berechnet das Hotel 15,-/ Woche.

    Gibt es einen Zimmer-Service und Handtücher?

    Täglicher Zimmerservice (außer am Wechseltag/ Samstag) mit Handtuchwechsel. Es gibt keine Strand-Handtücher, die Mitnahme von Handtüchern aus dem Hotel an den Strand ist untersagt. Badetücher also bitte selber mitbringen oder vor Ort erwerben.

    Verfügen die Wohneinheiten über eine Küche/ Kitchenette?

    Ja, alle Wohneinheiten verfügen über eine Küchenzeile.

    Gibt es einen Föhn auf den Zimmern?

    Ja, alle Wohneinheiten sind mit einem Föhn ausgestattet.

    Verfügen die Zimmer über eine Klimaanlage?

    Ja, der Nutzung der Klimaanlage (zentral gesteuert) ist kostenlos.

    Bis wann kann ich am Abreisetag im Zimmer bleiben und kann ich noch duschen?

    Bis spätestens 09:30/10:00 Uhr müssen die Zimmer an Eurem Abreisetag geräumt sein. Das Hotel bemüht sich, Euch allen ein "Dusch-Zimmer" zur Verfügung zu stellen, damit Ihr bei späterer Abreise noch Duschen könnt. Dies kann allerdings je nach Auslastung des Hotels nicht garantiert werden. Alternativ gibt es am Pool offene Duschen.

    Gibt es Parkplätze am Hotel?

    Ja, das Hotel verfügt über einen eigenen, kostenlosen Privatparkplatz auf dem Hotelgelände.

  • Reiseziel

    Wo befindet sich der nächste Geldautomat?

    Die erste Möglichkeit habt Ihr am Flughafen von Olbia, wenn Ihr ankommt. Wenn Ihr im Hotel seid, befindet sich der nächstgelegene Bankautomat in Orosei, ca. 8 km vom Hotel entfernt. Ihr könnt dort mit dem Bike hinradeln.

    Gibt es einen Autoverleih?

    Falls Ihr Interesse habt einen Mietwagen zu buchen, raten wir Euch dieses am besten schon vorab aus Deutschland, oder zumindest direkt am Flughafen in Olbia zu erledigen. Die Avis Mietstation in Orosei hat nur eine ganz geringe Anzahl an PKWs zur Verfügung und ist zudem auch im Vergleich recht teuer.

  • Aktivitäten

    In welcher Sprache werden die Kurse unterrichtet?

    Die Kollegen vom Orosei Diving Center unterrichten Euch deutschsprachig.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Weitere empfehlenswerte Reisen: