Highlands
Schottland

Highlights der Highlands

  • 10-tägige Wanderreise
  • Kleine Gruppen
  • Wohnen in Glencoe & Gairloch
  • Westküste & Isle of Skye
  • 6 Wanderungen 
Highlights
  • Ben Nevis
  • Pap of Glencoe
  • West Highland Way
Nützliche Infos
  • Alle Termine werden garantiert durchgeführt
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in Kürze online buchbar.

Das Land der Highlands

Highlights der Highlands
Highlights der Highlands

Wer Schottland sagt, denkt an die Highlands. Urige Hochmoore, eingeschnitten von tiefblauen Flüssen, Bächen, Fjorden und Lochs. Felsige Klippen und saftige Wiesen, hochaufragende Burgen und Männer in bunten Röcken. Die erste Etappe der Reise führt uns an die Nordwestküste. Durch die Nähe zum Golfstrom findet man hier und auf der Isle of Skye eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Kein Wunder, dass in dieser verwunschenen Region so viele Geschichten, Mythen und Legenden entstanden sind. Danach geht es in die dünn besiedelte und wenig erschlossene Region um Glencoe, die aufgrund ihrer Schönheit und Geschichte ein Idealbild der Highlands geworden ist. Wir wohnen hier direkt am Fjord Loch Leven. Hier endet der West Highland Way an den Hängen des Ben Nevis, dem höchstem Berg Großbritanniens. 

Die faszinierende Landschaft der Westküste. Von Gairloch aus erwandern Schottlands Westküste. Wir besuchen die Isle of Skye, Inverewe Garden und das Naturschutzgebiet um den Beinn Eighe. Neben den 6 geführten Wanderungen haben wir genug Zeit für eigene Unternehmungen wie Besuche von Museen, Schlössern und Burgen, Bootsfahrten auf den Lochs oder über den Atlantik, um Seevögel, Robben, Delfine und Wale zu beobachten. In den Pubs und Inns treffen wir auf die warmherzigen und gastfreundlichen Highlander und philosophieren mit Ihnen über das schottische Wetter.

Feasgar math! (Gälisch) Auf den geheimen Pfaden der Viehdiebe aus dem Clan der Mac Donalds wandern wir zu den Felsen Three Sisters, auf den Berg Pap of Glen Coe und zum Grey Mares Wasserfall. Die Aufstiege belohnen uns mit Aussichtspunkten für einzigartige Fernsichten auf Hochtäler, die Fjorde und Seen, urige Birkenwälder und die typisch grau-blauen Dörfer und Herrenhäuser. Wir haben die Möglichkeit, den Ben Nevis (1.345 m) zu besteigen oder eine Fahrkarte für den „Harry-Potter-Zug“ (Jacobite Train) zu lösen. Durch die spektakuläre Landschaft wird sogar der Transfer zur zweiten Unterkunft an Tag 5 mit vielen Fotostops und einer Wanderung in den Cuillins Bergen zu einem Highlight. 

Raues Land, feine Kultur

Schottland ist eines der letzten großen Naturerlebnisse unseres Kontinents. Die nördlichen Highlands gehören zu den dünnst besiedelten Regionen. Auf dieser Reise kommen wir in Gegenden, die nur wenig erschlossen sind.

Wohnen
In Gairloch sind wir in einer Lodge mit 3*-Standard untergebracht und essen 200 m entfernt in einem uralten Inn, das seit Jahrhunderten Treffpunkt für Einheimische und Reisende ist. Bei gutem Wetter ist von hier die Isle of Skye zu sehen. Im Tal Glencoe wohnen wir in einem ehemaligen Bischofssitz in Ballachulish an der Mündung vom Loch Leven zum Loch Linnhe. Das ehrwürdige Haus hat ein Schwimmbad und einen Whirlpool. In allen Unterkünften sind wir in Doppel- und Einzelzimmern mit Dusche/WC untergebracht.

Essen & Trinken
Halbpension mit schottischem oder kontinentalem Frühstück, abends 3-Gänge-Wahl-Menü mit vegetarischer Option.

Anreise
Am An- und Abreisetag gibt es je einen Sammeltransfer ab/nach Edinburgh. Bei der Anreise startet der Sammeltransfer um ca. 13:30 Uhr. Die Rückreise ab Edinburgh Flughafen kann für ca. 15:30 Uhr geplant werden. Flüge nach Edinburgh gibt es über Lufthansa direkt ab Frankfurt (Zubringerflüge z. B. ab München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Leipzig, Dresden) oder mit KLM mit Umstieg in Amsterdam, ab Frankfurt, Düsseldorf, München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Hannover.

Wichtig: Bitte keine Flüge mit Umstiegszeiten in Amsterdam von unter 1,5 Stunden buchen!

Anforderungen
Die Wanderungen haben Gehzeiten von 2 - 6 Stunden mit max. 700 Hm und sind für einfache bis mittlere Kondition geeignet. Knöchelhohe Wanderstiefel und Manschetten sind nicht zwingend notwendig aber empfehlenswert.

Hinweis
Wenn Ihr ein halbes Doppelzimmer bucht, suchen wir für Euch eine passende Gegenbelegung. Zunächst wird bei der Buchung der Einzelzimmerzuschlag erhoben und Ihr erhaltet das Geld zurück, wenn ein zweiter (gleichgeschlechtlicher) Teilnehmer für das Zimmer gefunden wurde. 

Teilnehmerzahl
max. 16 Personen, alle Termine finden garantiert statt

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Ankunft in Gairloch

    Anreise nach Edinburgh und Empfang durch unsere Reiseleitung. Wir treten die Reise gen Norden zu unserem ersten Standorthotel in Gairloch an.

    Verpflegung inkl.: A

  • 2. Tag Rauer Norden (11 km/+-500 Hm/5 Std.)

    Wir erkunden die Berge hinter Gairloch, mit Ausblicken auf die zerklüftete Küste und bei klarem Wetter bis zur Isle of Skye und zu den Hebriden. Wasserfälle und klare Bergseen und karge Berggipfel. Auf Schritt und Tritt begleiten uns die Geschichten der Clans, die in der Region lebten. Zurück in Gairloch besuchen wir den aktiven Fischerhafen oder spazieren den langen Sandstrand entlang.

    Wanderstrecke: 11 km, +500 Hm/-500 Hm, Gehzeit 5 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 3. Tag Inverewe Garden (10 km/+-200 Hm/3 Std.)

    Heute steht eine geographische und botanische Besonderheit an, Inverewe Garden, einer der nördlichsten botanischen Gärten der Welt, in dem dank des hier starken Golfstroms sogar subtropische Pflanzen gedeihen. Unsere Wanderung am Nachmittag startet direkt vom Garten, der Blick auf die Torridon Mountains.

    Wanderstrecke: 10 km, +200 Hm/-200 Hm, Gehzeit 3 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 4. Tag Tag zur freien Verfügung

    Wir unternehmen eine geführte Wanderung auf einem archäologischen Pfad nahe Gairloch oder machen eine Bootsfahrt. Mit großer Wahrscheinlichkeit sehen wir Delfine, Robben und zahlreiche Seevögel, vielleicht sogar Seeadler und Wale.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 5. Tag Beinn Eighe (9 km/+-650 Hm/4 Std.)

    Das Naturschutzgebiet des Beinn Eighe erstreckt sich vom Ufer des Loch Maree entlang eines uralten Pinienwaldes, in dem auch Birken, Wachholder und Stechpalmen wachsen, bis zu den grauen Quarzit-Geröllhalden des 1.010 Meter hohen Beinn Eighe.

    Wanderstrecke: 9 km, +650 Hm/-650 Hm, Gehzeit 4 Stdunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 6. Tag Skye (3-4 km/+-50 m/1,5 Std.)

    Wir fahren heute eine der schönsten Strecken Schottlands, einmal die Westküste hinauf und durch die westlichen Highlands. An Orten wie dem Eilean Donan Castle halten wir an und lockern die Fahrt mit kurzen Spaziergängen auf. Sogar einen Abstecher nach Skye machen wir. Hier haben wir Zeit für eine kurze Wanderung, von ca. 1,5 Std. in den Cuillins.

    Je weiter wir nach Norden kommen, desto einsamer und majestätischer werden die Highlands.

    Wanderstrecke: 3 - 4 km, +50 Hm/-H50 m, Gehzeit 1,5 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 7. Tag West Highlandway (14 km/+-650 Hm/5,5 Std)

    Direkt am Landsitz Callert House steigen wir den hoch aufragenden Hang am Nordufer von Loch Leven auf. Weiter zum markanten Pap of Glencoe, der wie ein Wächter über dem Fjord steht. Oben im Sattel angekommen, überblicken wir nicht nur Loch Leven und das Hochtal von Alt Nathracht. Hinter einem Ruinendorf stoßen wir auf den West Highlandway, über den wir durch urigen Birkenwald und vorbei an Wildbächen bis Kinlochleven absteigen. Wir beenden unsere Wanderung am Grey Mares Wasserfall.

    Wanderstrecke: 14 km, +650 Hm/-650 Hm, Gehzeit 5,5 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 8. Tag Tag zur freien Verfügung

    Do as you like! Bei gutem Wetter bieten wir die Besteigung des Ben Nevis (17 km/+-1.300 m/7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,-, bei mehr sinkend). Alternativ bietet Fort William zahlreiche Möglichkeiten. Besonders empfehlenswert ist die Fahrt mit dem Jacobite Train, dem „Harry-Potter-Zug“ durch die Highlands zum Atlantik (4 Std. retour, ca. 55,-). Weiterhin bietet sich eine Bootsfahrt über Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,-). Oder aber Ihr wandert auf eigene Faust im Tal des Loch Leven.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 9. Tag Glencoe & Lost Valley (15 km/+-350 Hm/6,5 Std.)

    Vorbei an den berühmten „Three Sisters“, suchen wir das verlorene Tal, das Lost Valley auf, in dem der Clan der MacDonalds „sein“ gestohlenes Vieh verbarg. Das Lost Valley liegt in der Region Glencoe. Durch eine Schlucht und urige Wälder gelangen wir in das Lost Valley, das von weiter oben tatsächlich nicht zu erkennen ist. Hier versteckten sich auch viele der MacDonalds nach dem Massaker an ihrem Clan in Glencoe im Jahre 1692. 

    Wanderstrecke: 12 - 15 km, +350 Hm/-350 Hm, Gehzeit 6,5 Stunden

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 10. Tag Slan leat!

    – auf Wiedersehen! Rückreise zum Flughafen Edinburgh.

    Verpflegung inkl.: F

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • Unterkunft

    Wie kann ich im Haus bezahlen?

    Mit Bargeld oder Kreditkarte (keine American Express).

    Brauche ich einen Adapter?

    Ja.

    Gibt es einen Safe auf den Zimmern oder an der Rezeption?

    Ein Safe kann auf Anfrage an der Rezeption genutzt werden.

    Verfügen die Zimmer über eine Klimaanlage?

    Nein.

    Gibt es einen Kühlschrank auf den Zimmern?

    Nein.

    Gibt es einen Internetanschluss auf den Zimmern oder an der Rezeption?

    Ja, kabelloses Internet ist in allen Hotels verfügbar.

    Ist eine vegetarische Verpflegung möglich?

    Ja, das ist kein Problem, ebenso gluten/ und/oder laktosefreie Mahlzeiten. Bitte informiert uns bei Buchung darüber, dann kann sich das Hotel darauf einstellen.

    Wo befindet sich der nächste Geldautomat?

    Es befinden sich bei den meisten Hotels auf dieser Reise mehrere Automaten in der nahen Umgebung des Hotels.

    Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Wäsche zu waschen?

    In den meisten Hotels gibt es die Möglichkeit seine Wäsche abzugeben oder sie selbst zu waschen und dort trocknen zu lassen.

  • Reiseziel

    Wie ist die ärztliche Versorgung vor Ort?

    Die ärztliche Versorgung ist auf einem ähnlich hohem Niveau wie in Deutschland. Ärzte und ein Krankenhaus sind in der Nähe vorhanden.

    Wo befindet sich der nächste Supermarkt?

    Da auf dieser Tour in einigen Hotels übernachtet wird, fragt bitte Euren Reiseleiter vor Ort. In der Regel sind Supermärkte fußläufig erreichbar.

  • Aktivitäten

    Welche Ausflugsmöglichkeiten habe ich?
    • Geführte Besteigung des Ben Nevis (17 km, +- 1.350 Hm, GZ 7 Std., Selbstkostenbeteiligung bei 6 Teilnehmern 65,-)
    • „Harry-Potter-Zug“. Fahrt quer durch die Highlands mit dem Jacobite Train, (4 Std. retour, ca. 55,-) 
    • Bootsfahrt auf dem Loch Linnhe und Lochaber an (90 Min., ca. 15,-)

    Wir empfehlen, den Jacobite Train frühzeitig zu buchen. Aufgrund der großen Popularität ist der Zug häufig ausgebucht.

  • Ausrüstung

    Müssen Handtücher mitgebracht werden?

    Nein.

    Ist es nötig, ein Moskitonetz mitzunehmen?

    Ein Insektenspray gegen die schottischen Mücken ist in den Sommermonaten empfehlenswert, ein Moskitonetz ist jedoch nicht notwendig.

    Welche Ausrüstung benötige ich für die Reise?
    • Wir empfehlen das „Prinzip Zwiebel“: am besten leichte, warme und schnelltrocknende Outdoor-Funktionskleidung 
    • Knöchelhohe Wanderstiefel/ -schuhe mit gutem Profil (evtl. Ersatzschnürsenkel) 
    • Pflegemittel zur Imprägnierung der Wanderschuhe 
    • Leichte Schuhe zum Wechseln 
    • Für abends für die Gästelounge oder die gemütlichen Pubs reicht legere Kleidung 
    • Tagesrucksack, Regenhülle für Rucksack oder Plastiksack für den Inhalt 
    • Windjacke und atmungsaktive, schnell trocknende Regenjacke (wetterfeste Kleidung) 
    • Atmungsaktive, schnell trocknende Regenhose Wanderhose (ideal sind „Zip-off-Hosen“, die man schnell in kurze Hosen umwandeln kann) 
    • Dickes und dünnes Fleece 
    • Kopfbedeckung sowohl gegen kühlen Wind als auch gegen Sonnenstrahlung 
    • Handschuhe und warme Socken 
    • Wasser- / Thermosflasche 
    • Wanderstöcke empfehlenswert 
    • Fotoapparat, Filme / Speicherkarte 
    • Taschenmesser 
    • Persönliche Medikamente 
    • Badesachen, Badeschuhe 
    • Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor Minimum 20 (die Luft ist sehr rein, daher ist die Sonne stark bei klarem Wetter)
    • Sonnenbrille 
    • Insektenspray
    • Erste-Hilfe-Set und Blasenpflaster 
    • Buch, Schreibzeug, Wecker, Fernglas 
    • Steckdosen-Adapter für Großbritannien 
    • Geld, EC-Karte etc. 
    • Gültige Einreisedokumente: Personalausweis oder Reisepass

    Hinweis: Wir raten Euch, Eure Wanderschuhe am Anreisetag anzuziehen oder ins Handgepäck zu packen, da bei der Anreise hin und wieder Koffer nicht am Flughafen ankommen und erst im Laufe der nächsten Tage nachgeliefert werden. Da wir aber am ersten Tag direkt loswandern wollen, ist es wichtig, dass Ihr entsprechendes Schuhwerk dabei habt.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Weitere empfehlenswerte Reisen: