La Gomera
Spanien

Yoga & Wandern auf La Gomera

  • 8-tägige Aktivreise
  • Wohnen im Valle Gran Rey
  • Faszinierender Regenwald
  • Naturbelassene Strände
  • Exklusiv für Singles & Alleinreisende
Highlights
  • Mirador Cesar Manrique
  • Vallehermoso
  • Parque Nacional de Garajonay
Sport inklusive
  • 5 Kundalini Yoga-Einheiten 
  • 3 Wanderungen
  • Entdeckertour
Nützliche Infos
  • Kajaken, Biken, SUP &, Whale Watching-Touren vor Ort möglich
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in Kürze online buchbar.

Das perfekte Urlaubsparadies

Yoga & Wandern auf La Gomera
Yoga & Wandern auf La Gomera

Die Ursprünglichkeit La Gomeras zieht Aktivurlauber und Erholungssuchende magisch an. Abseits des Massentourismus findet man ein Paradies aus Stränden, Palmenhainen und zerklüfteten Bergen mit einsamen Tälern. Regenwald überzieht weite Teile der Insel. Landwirtschaftliche Terrassen an steilen Hängen und Bananenplantagen wechseln sich ab mit nebelverhangenen Urwäldern, die geheime Buchten und Strände verbergen. La Gomera belohnt jeden großzügig, der sich ein klein wenig Mühe gibt.

Valle Gran Rey. Im Südwesten der Insel liegt unser Standort, das „Tal des großen Königs“. Eingerahmt von steilen Felshängen, an denen sich Terrassen emporschlängeln und einer langen Strandpromenade mit Bars und Restaurants. Aussteiger und Glück-Suchende haben sich einst hier niedergelassen und den Mythos der „Hippie-Insel“ La Gomera begründet. Das Valle Gran Rey ist ideal für einen Mix aus Entspannung und geselligem Miteinander in traumhaft entspannter Kulisse. 

Apartamentos Tres Palmeras. Im Ortsteil La Playa des Valle Gran Rey liegt, nur wenige Meter vom Strand entfernt, unsere schöne Appartementanlage mit Pool und Garten. Zu Fuß erreicht man schnell den Playa Inglés und die Strandpromenade. In der Zeit vom 27.04.-06.07.2019 residieren wir in der Appartementanlage Residencial El Llano im gleichen Ortsteil. Die Appartements umschließen einen schönen Innenhof mit viel Grün und einem Swimmingpool.

Auf das Wesentliche besinnen

Wir wollen einen Schritt zurücktreten, uns zur Ruhe rufen. Wir wollen die eigene Achtsamkeit wieder erwecken, Anlauf nehmen und uns mit gestärkten Sinnen wieder in das Leben stürzen. Mit unseren Wanderungen über Berge und durch Urwälder von La Gomera wecken wir unsere Energien. Mit täglichen Yoga-Einheiten begrüßen wir den Tag, lockern Blockaden und bringen die Energien in Schwung. So gestärkt genießen wir die Abende mit leckerem Essen und guter Gesellschaft.

Essen & Trinken
Gemeinsam stärken wir uns mit einem täglichen Frühstück. Zum Abendessen gehen wir an zwei Tagen in ein nahe gelegenes Restaurant mit landestypischen kanarischen und spanischen Spezialitäten. An den übrigen Tagen habt Ihr Gelegenheit, die internationale Küche der vielen abwechslungsreichen Restaurants im Valle Gran Rey zu genießen.

Anreise
La Gomera hat keinen internationalen Flughafen. Alle Anreisen erfolgen über die Flughäfen von Teneriffa (in der Regel der Flughafen Teneriffa Süd) und die Weiterreise erfolgt mit der Fähre nach San Sebastián de La Gomera. Längere Wartezeiten auf die Fähre am Hafen von Los Cristianos müssen einkalkuliert werden. Bei späten Flugankünften (nach 17:30 Uhr) ist eine Zwischenübernachtung auf Teneriffa notwendig, wenn am gleichen Tag keine Fährverbindung nach La Gomera mehr möglich ist. Bei frühen Abflügen ab dem Flughafen auf Teneriffa (vor 11:00 Uhr) ist eine Zwischenübernachtung auf Teneriffa notwendig, wenn am Abreisetag keine rechtzeitige Fährverbindung von La Gomera möglich ist.

Kundalini Yoga
Kundalini Yoga gilt als das ursprünglichste Yoga. Früher war es ausschließlich dem Königshaus vorbehalten. Das Ziel ist die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele durch Haltung und Bewegung, Konzentration und bewusste Atemführung. Im Gegensatz zu anderen Yogaformen wird beim Kundalini Yoga mehr Wert auf die geistigen Aspekte gelegt. Typisch sind dynamische oder fließende Übungsfolgen neben ruhigen Halteübungen und vielseitigen Mantra-Meditationen. Die Yoga-Einheiten finden entweder morgens oder am späten Nachmittag zwischen Wanderung und Abendessen statt.

Anforderungen
Durchschnittliche bis gute Kondition für das Aktivprogramm. Die Wandertouren mit zum Teil größeren Höhenunterschieden auf teilweise steinigen Bergpfaden erfordern Trittsicherheit und eine gute Kondition. Die Gehzeiten betragen zwischen 3 und 5 Stunden. An 5 Tagen strecken wir uns mit Kundalini Yoga-Übungen: Diese zielen darauf, innere Kräfte zu wecken und Blockaden für aufsteigende Energien zu lösen. Die Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Teilnehmerzahl
mind. 5 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Anreise & Ankunft auf La Gomera

    Anreise zu unserer Unterkunft Apartamentos Tres Palmeras.

  • 2. Tag Wanderung durch das obere Tal & Ortsrundgang (8 km/+100 Hm/-800 Hm/4 Std.)

    Ein kurzer Transfer bring uns zum Bergdörfchen Arure, Ausgangspunkt für unsere erste Wanderung. Über ein Hochplateau wandern wir zum „Mirador Cesar Manrique“. Mit einer grandiosen Aussicht auf die Berge im Ozean steigen wir ab zum Valle Gran Rey. Dort erkunden wir den Ort und schauen schon einmal nach den schönsten Stränden, nettesten Cafes, besten Restaurants und groovigsten Bars. Nach der Wanderung bleibt genügend Zeit für eigene Unternehmungen, bevor wir uns in den frühen Abendstunden zum Yoga treffen.

    Wanderstrecke: 8 km, +100/-800 Hm, Gehzeit ca. 3-4 Stunden

  • 3. Tag Entdeckertour im grünen Norden (5 km/+-150 Hm/2 Std.)

    Mit dem Sonnengruß starten wir in den Tag und machen uns fit für unsere Exkursion in den grünen Norden La Gomeras. Im Besucherzentrum des Nationalparks Garajonay erfahren wir viel über die Geschichte der Insel und lernen die Kultur und landestypische Traditionen kennen. Von hier führt uns eine kurze Wanderung zu einem Aussichtspunkt mit einer spektakulären Fernsicht auf das Örtchen Agulo. 

    In Agulo ist alles „Banane“ und wir erfahren einiges über die Bedeutung dieser wichtigen Tropenfrucht für die Insel. Ein Tapas Essen mit spanischen und kanarischen Spezialitäten rundet unseren Entdeckertag durch den Inselnorden ab, bevor es zurück nach Valle Gran Rey geht. 

    Wanderstrecke: 5 km, +150/-150 Hm, Gehzeit 2 Stunden

  • 4. Tag Tag zur freien Verfügung

    Relaxtag oder fakultative Ausflüge mit Wandern, Biken, Bootstour, Kajaktour, Stand-up-Paddling etc. Buchung vor Ort möglich.

  • 5. Tag Wanderung Nationalpark Garajonay (11 km/500 Hm/5 Std.)

    Ein Highlight für Wanderer und Naturfreunde ist der „Parque Nacional de Garajonay“. 

    Herzstück des Nationalparks ist ein mystischer Wald aus immergrünen Lorbeerbäumen, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Die Passatwolken hüllen Lorbeerbäume, meterhohe Baumheide und Riesenfarne in dicke Nebelschleier. 

    In El Cedro, zurück in der Wirklichkeit, stärken wir uns in einer urigen Szene-Bar (nicht im Preis enthalten), bevor wir einem Waldpfad folgen zu einem Platz mit Aussicht auf die Vulkanfelsen von La Gomera.

    Wanderstrecke: 11,5 km, +500/-400 Hm, Gehzeit ca. 4-5 Stunden

  • 6. Tag Wanderung „Santa Clara“ (10 km/100 Hm/5 Std.)

    Wir starten unsere Wanderung an den heißen Quellen von Epina. Mit Blick auf La Palma wandern wir entlang eines Höhenwegs, vorbei an der Kapelle Santa Clara nach Tazo und Alojera. Beide Orte sind von üppigen Palmenhainen umgeben, in denen Palmensirup gewonnen wird. Ziel ist das Tal von Vallehermoso. Das Örtchen ist Sinnbild für die Schönheit von La Gomera und ein beliebtes Fotomotiv.

    Wanderstrecke: 10 km, +100/-600 Hm, Gehzeit ca. 4-5 Stunden

  • 7. Tag Tag zur freien Verfügung

    Das Valle Gran Rey ist ein guter Ausgangspunkt für Aktivitäten wie Biken, Kajaktouren oder Bootsfahrten.

  • 8. Tag Rückreise
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Wie lange dauert der Transfer von Teneriffa nach La Gomera?

    Nachdem Euch unsere Reiseleitung am Flughafen Teneriffa Süd begrüßt hat, fahren wir zum Hafen nach Los Cristianos, um dann mit der Fähre (Lines Fred Olsen; Überfahrt 40 – 90 Min.) weiter nach San Sebastian de La Gomera zu kommen, wo sich auch unsere erste Unterkunft befindet. Die Transfers finden ausschleißlich im Rahmen der Gruppenreise statt. Bedingt durch die Fährzeiten zwischen Gomera und Teneriffa kann es bei späten An- und sehr frühen Abreisen evtl. zu einer Zwischenübernachtung auf Teneriffa kommen.

  • Unterkunft

    Benötige ich einen Adapter für die Steckdose?

    Die Stromspannung beträgt 220 V meist aus Eurosteckdosen. Ein entsprechender Adapter ist von Vorteil.

    Gibt es in den Hotels einen Internetzugang?

    Ja, in der Regel gibt es in den Hotels Wifi- oder Internetzonen.

  • Reiseziel

    Allgemeines zu La Gomera

    La Gomera gehört mit Teneriffa, La Palma und el Hierro zur Gruppe der südwestlichen Inseln des kanarischen Archipels, 340 km vom afrikanischen Kontinent entfernt, auf dem 28. nördl. Breitengrad und auf Höhe der Mittelsahara. Mit 383 qkm ist La Gomera nach El Hierro die zweitkleinste Kanareninsel. Höchste Erhebung ist mit 1487 Metern der "Pico de Garajonay“.

    Wie ist das Klima auf La Gomera?

    Die kanarischen Inseln sind berühmt für ein über das ganze Jahr hinweg mildes und angenehm warmes Klima. Es sind die Inseln des „Ewigen Frühlings“, obwohl nur wenige Kilometer weiter östlich auf dem gleichen Breitengrad Dürre und Wüstentrockenheit herrschen. Verantwortlich hierfür sind die Passatwinde. Im Norden der Insel spenden die entstehenden Wolken Feuchtigkeit und sorgen so für eine üppige Vegetation, im trockeneren Süden erzeugt der Nordostpassat eine angenehme Brise. Somit fühlt man sich selbst im Hochsommer nicht wie im „Brutkasten“.

    Welche Vegetation und Tierwelt erwartet mich?

    Gomeras Pflanzenwelt ist einzigartig und vielfältig. Man zählt alleine 43 nur hier vorkommende Pflanzenarten. Durch die verschiedenen Klimastufen innerhalb der Insel finden sich beispielsweise Wolfsmilchgewächse, Feigenkakteen, Kanarische Dattelpalmen und Agaven neben immergrünen Lorbeer, Kanarischer Kiefer und Baumheide. Auf La Gomera gibt es mehr Palmen als auf allen anderen Kanareninseln zusammen! Für Vogelkundler hat Gomera einiges zu bieten, so z.B. den „Canario“, den Stammvater des Kanarienvogels. Die Unterwasserwelt ist artenreich und es geht noch bunter und vielfältiger zu als in der Luft.

    Gibt es dort giftige Tiere?

    Nein, es gibt weder giftige Schlangen, noch Skorpione oder gefährliche Insekten.

    Welche Speisen sind typisch „kanarisch“?

    Typisch kanarisch ist „Gofio“ (geröstetes Maismehl), ein schon von den Ureinwohnern hochgeschätztes Grundnahrungsmittel. In unzählig vielen Gerichten findet es heute Verwendung. Hinzu kommt die papa arrugada con mojo (Runzelkartoffeln mit Soße). Dazu die Klassiker der kanarischen Küche: Das conejo salmorejo (Kaninchen) oder carne de cabra (Ziegenfleisch). Auch Fans von Meeresfrüchten und frischem Fisch kommen hier voll auf Ihre Kosten. Dazu sollte man unbedingt den hier angebauten Landwein probieren!

    Welche Währung und Zahlungsmittel benötige ich?

    La Gomera bzw. die Kanaren gehören zu Spanien und somit ist der Euro die offizielle Währung. Wir empfehlen die Mitnahme von ein wenig Bargeld und der EC- Karte. Im Valle Gran Rey gibt es mehrere Geldautomaten. Neben der EC-Karte empfiehlt sich die Mitnahme weiterer Karten eigentlich nicht, da Kreditkarten bisher nur von sehr wenigen Geschäften und Restaurants auf La Gomera akzeptiert werden. Ausnahmen bilden Autovermietungen. Die größten Chancen bestehen mit der Euro- oder VisaCard.

    Muss ich meine Uhr umstellen?

    Ja, eine Stunde früher als in Deutschland.

    Wie ist die ärztliche Versorgung?

    In einigen Orten auf La Gomera befindet sich ein "Centro de Salud", welches eine Grundversorgung sichert, im Valle Gran Rey gibt es sogar ein Deutsch-Spanisches Ärztezentrum. In jeder größeren Ortschaft findet Ihr eine Apotheke (farmacia), die Ihr an dem grünen Malteserkreuz erkennt. Für die Kanarischen Inseln sind keine besonderen Impfungen notwendig. Ihr benötigt einen Auslandskrankenschein Eurer Krankenkasse, allerdings haben oftmals viele private Ärzte und Zahnärzte keinen Vertrag mit den dt. Krankenkassen, d.h. hier müsst Ihr bar zahlen. Grundsätzlich empfehlen wir den Abschluss einer privaten Reise-Krankenversicherung.

  • Aktivitäten

    Welche konditionellen/ körperlichen Anforderungen werden gestellt?

    Das technisch einfache Trekking eignet sich für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wanderungen zwischen 3 und 6 Stunden.

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstung sollte ich mitnehmen?

    Nach den ersten beiden Tagen in San Sebastián packen wir dann zum ersten Mal unseren Rucksack für die folgenden 2 Wandertage. Nach jeweils 2 Tagen erhaltet Ihr immer Euer Hauptgepäck zurück. Auf diese Weise belasten wir uns nicht mit einem zu schweren Rucksack während der Trekkingtour. Aus diesem Grund empfehlen wir Euch folgende Ausrüstung:

    • Rucksack mit gepolstertem Hüftgurt ab 35 Litern Fassungsvermögen.
    • Großer Rucksack, Koffer oder Reisetasche für das restliche Gepäck.
    • Eingelaufene, knöchelhohe Berg- oder Wanderschuhe mit guter Profilsohle und evtl. Wandersocken. Beachtet bitte, dass wir auf La Gomera auf alpinen Bergwanderwegen wandern und geeignete Wanderschuhe allein schon aus Verletzungsgründen eine unbedingte Voraussetzung zur Teilnahme an der Trekkingtour darstellen.
    • Leichtes Schuhwerk zum Wechseln während der Tour.
    • Mit den Reiseunterlagen erhaltet Ihr rechtzeitig vor Abflug noch eine ausführliche Check-Liste zugesandt.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.