Bikewoche am Wilden Kaiser: ein perfekter Bergurlaub in den Kitzbüheler Alpen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen
  • 1/12 - Bilder zeigen

Es war meine 12.Froschreise und in Sachen Essen & Mountainbiken auf jeden Fall die Beste.

Das Programm

Ich hatte mich für die Bike-Intensivwoche angemeldet. Parallel gab es auch die Wander-Intensivwoche und daneben noch die normalen Bike-& Wandertouren. Zusätzlich wurden noch Klettersteigkurse & Paragliding als mögliche Ausflüge angeboten. Und dann gab es auch immer noch die Möglichkeit, auf eigene Faust Unternehmungen zu starten.

Insgesamt gab es im Rahmen der Bikewoche 4 Touren. Die erste am Sonntag mit 22 km fand ich etwas arg kurz. Die 4.Tour, die am Freitag als Abschluss stand fand, war mit 60 km & 1.600 Hm mein persönlicher Favorit.

Im Vergleich zu den Bikewochen, die ich in der Vergangenheit auf Korfu, Mallorca sowie in Kampanien erlebt habe, hat mir als Bergziege die Woche in den Kitzbüheler Alpen am besten gefallen. Viele schöne Berge mit ordentlich Höhenmetern, bestes Panorama und mittags sind wir immer auf einer Alm eingekehrt.

Großes Lob an Andre, den Bikeguide der Intensivwoche. Er war fachlich kompetent und mit voller Motivation dabei.

Bezüglich Wetter hatten wir leider etwas Pech. Die erste Wochenhälfte war alpin feucht mit Regen - aber nicht dauerhaft. Die Teamer waren zum Glück so flexibel und haben nach Abstimmung mit den Teilnehmern den Start am Morgen auch mal spontan auf den Mittag geschoben, um nicht im Regen starten zu müssen.

Die letzten beiden Tage waren spätsommerlich warm mit viel Sonne und haben für einen rundum gelungenen Abschluss gesorgt.

Der Sportclub

Die Zimmer waren sauber und groß genug. Ich hatte bei Zimmerkategorie B sogar eine Küchenzeile mit Kühlschrank und einen riesen großen Balkon.

Es wurde auch ein Yogakurs angeboten - mit der Option Einzel- oder Fünferkarte. Schade, dass es keine Schnupperstunde wie bspw. in Sarti gab.

Highlight war die Massage, die an 3 Tagen angeboten wurde. Hier waren die Termine aber sehr gefragt und schnell vergriffen. Ich hatte das Glück einen 30-minütigen Slot zu erwischen. Sehr entspannend und empfehlenswert.

Das Froschteam vor Ort bestand aus 16 Leuten - Großteil davon war in der Küche tätig. Alle waren sehr zuvorkommend & engagiert und haben einen top Job gemacht- großes Lob!

Das Abendessen wurde in 4 Gängen serviert. Jeden Tag eine wahrer Gaumenschmaus. 

Einziger Wermutstropfen war die Tatsache, dass es eine strikte Sitzordnung an den Tischen gab. Es gab zweier Tische, an denen jeweils 2 Einzelzimmer saßen und Vierertische, wo entsprechend 2 Doppelzimmer zusammengewürfelt wurden. Freie Wahl war hier bedauerlicherweise nicht möglich, was aber den Corona-Auflagen geschuldet war.

Lobend möchte ich auch unbedingt noch das Frühstücksbüffet erwähnen. Große und frische Auswahl (alles bio!) und man konnte sich sogar Brote & Obst für tagsüber mitnehmen. 

Einmal pro Woche gab es einen Grillabend. Auch hier war viel Auswahl vorhanden und alles super lecker. Toll fand ich, dass die leckeren Maiskolben & Fetakäsepäckchen nicht nur für die Vegetarier waren.

Das Rahmenprogramm am Abend war überschaubar - vermutlich coronabedingt keine Partys bzw. Spielchen etc. Es fand aber einmal eine Fackelwanderung statt. Und am Nachmittag gab es jeweils einmal kostenlose Waffeln und Kuchen. 

Der digitale Bierdeckel zum Bezahlen der Getränke beim Essen sowie an der Bar ist eine echte Innovation im Vergleich zu den früheren Abstreichkarten.

Abschließend kann ich nur sagen: ein rundum gelungener Urlaub. Toller Club, bestes Team, schöne Landschaft & Top-Küche! Nächstes Jahr komme ich wieder.

Alle Reiseberichte zum Reiseziel "Bikewochen im Sportclub Wilder Kaiser"

Schickt uns eure Urlaubserinnerungen

Wir veröffentlichen Eure Reiseberichte an dieser Stelle. Für Eure Mühe belohnen wir Euch mit einem Reisegutschein In Höhe von 75,- EUR. Sendet uns eine kurze E-Mail zu welchem Urlaubsziel Ihr schreiben möchtet und wir setzen uns umgehend mit Euch In Verbindung, um die Details zu klären.

Jetzt schreiben