Schweden
Schweden

Aktivcamp Idre

  • Schwedens beliebteste Wintersportarena
  • Skigebiet Idre Fjäll
  • 90 km Loipen
  • Schneeschuhwanderungen
  • Huskytouren
Sport inklusive
  • Langlauf
  • Abfahrtski & Snowboarding
Weitere Sportangebote
  • Langlaufkurse
  • Hundeschlittentour
  • Schneeschuhwochen
Lage
  • Am See von Idre
  • 700 m bis Ortseingang
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Das Tor zu Schwedens Bergen

Aktivcamp Idre
Aktivcamp Idre

Auf den Winter in Schweden ist Verlass. Er kommt früh, verabschiedet sich spät und bedeckt Wälder und Berge mit einer makellosen Schneedecke. Seen und Flüsse sind zu Eis erstarrt, der Himmel ist blau und die Luft frisch und klar. Hier findet man Ruhe und Erholung in traumhafter Natur.

Idre. Die Kommune Idre, umgeben von 188.000 ha Naturreservaten und mehreren Skigebieten, ist das Tor zur schwedischen Bergregion. Nur 700 m vor dem Ortseingang, an einem idyllischen See, liegen die gemütlichen und geräumigen Ferienhäuser unseres Aktivcamps. 

Provinz Dalarna. Das Gebiet gilt als eine der schneesichersten Regionen Europas. Vielleicht hat Skisport auch deswegen in der Provinz Dalarna Tradition. 100km südlich von Idre treffen sich alljährlich 14.000 Teilnehmer zum ältesten und längsten Skirennen der Welt, dem berühmten Wasalauf.


Einzigartige nordische Kombination

Schneesicherheit, eine traumhafte Landschaft und die Vielseitigkeit des Sportangebotes sind die Trümpfe dieser Region. Hier findet man Ruhe und Erholung, aber auch Wintersport in allen Facetten. Kein Wunder also, dass Region Idre die beliebteste Wintersportarena Schwedens ist. Langläufer, Tourengeher, Skifahrer und Snowboarder fühlen sich hier wohl. Schneeschuhwanderungen, Hunde- und Motorschlittentouren sind weitere Elemente einer einzigartigen nordischen Kombination. Auch klimatisch ist der schwedische Winter wie geschaffen für Wintersport. Fast alle Gäste bezeichnen die Temperaturen als angenehm und meistens wärmer als erwartet. Sehr gute Schneeverhältnisse und ein herrlicher Sternenhimmel kompensieren kalte Nächte. Die Unterkünfte sind, wie sie in dieser Landschaft sein müssen: einfach, aber urgemütlich.


Aktivcamp Idre
Zum Aktivcamp gehören 10 Ferienhäuser, 1 Lodge, eine Sauna sowie ein Haupthaus. Die gemütlichen und geräumigen Ferienhäuser sind mit kleiner Einbauküche, Du/WC und Sitzecke eingerichtet. Jedes Haus besitzt einen beheizten Trockenschrank und eine eigene Skikammer. Auf der Veranda genießt man die Nachmittagssonne. Um die Reinigung bemüht sich jede Hausgemeinschaft am Ende der Woche selbst.

Essen & Trinken
Vom Frühstücksbufett kann sich jeder ein Lunchpaket zusammenstellen. Am Abend serviert der Koch ein Essen mit Vorspeise, Salat, Hauptgericht und Nachtisch. An seinem freien Tag besuchen wir die Pizzeria im Ort (im Preis enthalten). Eine gute schwedische Sitte: Der Kaffee nach dem Essen ist inkludiert.

Aktivitäten

Das Aktivcamp Idre bietet uns die Möglichkeit für eine nordische Kombination der ausgefallenen Art. Langlauf, Abfahrtsski und Snowboarding, Hundeschlittenfahrten, Ausflüge mit dem Schneemobil und Schneeschuhwanderungen sind Teil des umfangreichen Angebots. Für jede Sportart findet sich in der Umgebung des Aktivcamps das passende Revier.

Schneehöhen & Pistenbericht
Aktuelle Meldung vom 17.12.2017. Powered by schneehoehen.de.

Schneehöhe
Tal : 70 cm
Schneehöhe Berg:
70 cm
Neuschnee :
0 cm
Schneezustand :
griffig
Pistenzustand :
gut
letzter Schneefall am:
10.12.2017
Skibetrieb :
geöffnete Lifte:
5 von 26
Pisten befahrbar:
km von 42.0 km
Talabfahrt :

geöffnet

Galerie



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Sollte ich eine Versicherung abschließen?

    Die meisten Krankenkassen haben inzwischen die Europäische Krankenversicherungskarte eingeführt, die den Internationalen Krankenschein ersetzt. Erkundigt Euch bitte bei Eurer Krankenkasse. Der Abschluss einer Auslandsreise-Kranken-Versicherung ist grundsätzlich empfehlenswert. Die Krankenkassen übernehmen bspw. nicht die Kosten für einen ggf. erforderlichen Rücktransport nach Deutschland. Besonders im Sporturlaub sollte man gut versichert sein. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Krankheitsfall keine Transferleistungen o.ä. erbracht werden können bzw. dürfen. Außerdem raten wir zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

    Welche Reisedokumente benötige ich?

    Für deutsche Staatsbürger genügt der Personalausweis oder Reisepass. Die Ausweispapiere bitte auf keinen Fall vergessen! Obwohl, dank EU und Schengener Abkommen, an der Grenze kaum noch kontrolliert wird, ist die Mitnahme eines Ausweises zwingend erforderlich. So kann man bspw. bei ärztlicher Versorgung oder in den Banken um einen Nachweis gebeten werden.

    Welche Altersstruktur erwartet mich?

    Die meisten Teilnehmer sind zwischen 25 und 45 Jahren alt (Durchschnittsalter Winter 07/08: 36 Jahre; 41% männliche und 59% weibliche Teilnehmer). Im Winter trifft man in Schweden auf alle Altersklassen, weil unterschiedlichste Sportarten möglich sind. Ältere Langläufer sind genauso willkommen wie junge Boarder, oder umgekehrt. Bei diesen Reisen spielt das Alter auch eher eine untergeordnete Rolle. Menschen, die sich zu einer solchen Reise entscheiden, bewegen sich auf einem zeitlosen Level. Viele Teilnehmer sind Anfänger, aber wir haben auch immer wieder ambitionierte Sportler dabei, die die guten Schneebedingungen schätzen. In den Ferienzeiten ist Schweden auch bei Familien beliebt. Die Kinder haben auf dem Idre Fjäll viel Spaß im Snowboardpark und auf der Märchenwald-Piste. Wenn man dann noch einen Husky streicheln darf, ist der Urlaub perfekt.

    Sind die Reisen für Singles geeignet?

    Selbstverständlich sind Singles bei uns gern gesehene Gäste. Viele Teilnehmer sind Alleinreisende, die Spaß haben und neue Leute kennen lernen möchten. Wir buchen weitere Teilnehmer hinzu. Aufpreise werden nicht erhoben. Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist für Einzelreisende nicht möglich. Alleinreisende teilen sich ein Haus mit max. 3 weiteren Gästen.

  • An-/Abreise

    Kann ich auch selbst anreisen?

    Das ist möglich, aber unpraktisch. Bitte bedenken, dass man erfahrungsgemäß zumindest die letzten 100 km auf einer geschlossenen Schnee- und Eisdecke fährt. In Schweden wird sehr gut geräumt, aber nicht gestreut (dafür ist dann alles schön weiß und nicht matschig-braun). Die schwedischen Autos sind meistens mit Spikes bereift und die Fahrer an die Wetterbedingungen gewöhnt. Die Rallye-Erfolge der Skandinavier haben einen Grund. Der nächste große Flughafen ist in Oslo. Es gibt jedoch keine öffentlichen Verkehrsmittel über die Grenze hinweg. Für eine Fluganreise kommt daher nur Stockholm als Zielort in Frage. Ab dort mit Zug und Bus direkt bis zum Camp, ca. 450 km. Ohne Zusatzübernachtung kaum zu schaffen. Insgesamt ist unser Bus die preiswerteste und schnellste Verbindung in das schwedische Wintersportgebiet. Wir beraten Euch aber auch gern hinsichtlich alternativer Anreiseformen und buchen ggf. die Fähren.

    Wo finde ich das Aktivcamp Idre?

    Idre ist ein kleines Dorf (ca. 1.300 Einwohner) in der mittelschwedischen Provinz Dalarna. Dennoch ist es in ganz Schweden bekannt, weil die Kommune Idre als Tor zur schwedischen (Fjäll-) Bergregion bezeichnet wird. Deshalb findet man Idre wohl auf jeder schwedischen Landkarte. Im nordöstlichen Zipfel von Dalarna. Diese Provinz hat eine lange Wintertradition.

    Wie verläuft die Anreise?

    Abfahrt ab Hamburg (17.00 Uhr) am Freitag. Ankunft in Idre am Samstagmorgen. Rückfahrt am Samstagnachmittag, Ankunft in Hamburg am Sonntagmorgen. Um nach Schweden zu gelangen, muss man über das Wasser. Wir fahren via der dänischen Insel Seeland, an Kopenhagen vorbei, mit den Fähren der Reederei Scandlines von Puttgarden nach Rödby (ca. 45 Min.) und von Helsingör nach Helsingborg (ca. 20 Min.). Unterwegs halten wir meistens nur noch an unserer Huskyfarm, um die Teilnehmer der Hundeschlittentouren abzusetzen. Weil die Gäste aus ganz Deutschland kommen, fahren wir traditionell ab Hamburg, das gut per Bahn erreichbar ist. Wir empfehlen die Hinzubuchung eines RIT-Fahrscheines, weil man mit diesen speziellen Zugfahrkarten (inkl. ICE-Nutzung) keine Zugbindung eingehen muss, so dass man unabhängig von Bus-Verspätungen bleibt.

  • Unterkunft

    Alkohol: Werde ich verdursten?

    Im Camp richten wir einen Kiosk ein. Dort kann man deutsches Bier zu moderaten Preisen erwerben. In den Lebensmittelgeschäften kann man schwedisches Bier der Klassen I und II (Lättöl 2,25 Vol%, Folköl 3,5 Vol%) kaufen. Starkbier (5,2 Vol%), Wein und andere Alkoholika gibt es nur in den staatlichen Monopolgeschäften (Systembolaget). Das nächste befindet sich in Älvdalen und ist ca. 100 km entfernt. Oh, oh!
    In den Hütten und Restaurants, sofern diese eine Lizenz haben, kann man "richtiges" Bier bestellen. Teurer als in Deutschland, aber auch nicht teurer als in den meisten Skigebieten der Alpen. Die Supermärkte in Idre bieten eine große Auswahl an alkoholfreien Getränken. Der Konsum eigener Getränke ist im Camp erlaubt.

    Werden Handtücher und Bettwäsche gestellt?

    Die Bettwäsche ist im Reisepreis enthalten. Handtücher bitte selbst mitbringen oder vor Ort leihen. Saunatücher können für 5 Euro gemietet werden.

    Was gibt es zu essen?

    Was gibt es zu essen? Die Ferienhäuser haben zwar eine kleine Einbauküche, aber für das leibliche Wohl ist unser Koch zuständig. Vom Frühstücksbuffet im Haupthaus kann sich jeder ein Lunchpaket zusammenstellen. Am Abend gibt es normale "husmannskost", die sich nicht wesentlich von der unserigen unterscheidet. Erwartet also bitte keine exotischen schwedischen Spezialitäten. Nicht ausgenommener Fisch (Sörström), der in Dosen gärt, bis sich diese wölben, ist auch nicht Jedermanns Geschmack. Das Konsumieren eigener Getränke, auch im Gruppenraum, ist erlaubt. Die Pizzeria im Ort ist empfehlenswert. Die Portionen sind nahezu riesig und die Pizza ist lecker. Vegetarier bitte beim Koch melden.

  • Reiseziel

    Wie kann man in Schweden bezahlen?

    Die schwedische Währungseinheit ist die Krone (SEK). 1 Euro ca. 9,- SEK. Es empfiehlt sich, einen gewissen Betrag schon in Deutschland oder auf der Fähre umzutauschen, da wir am Wochenende in Schweden ankommen. In Idre gibt es einen Geldautomaten. Mit der EC-Karte mit Pin-Nr. kann man dort Beträge bis 500,- EUR pro Tag abheben. Kreditkarten sind weit verbreitet.

    Muss ich viel Geld mitnehmen?

    Wie viel "Bares" Ihr benötigt, hängt von der Art Eurer Freizeitgestaltung ab. Der Loipenspaß ist kostenlos zu haben. Abfahrts-Skiläufer müssen einen Skipass kaufen, der aber meistens preiswerter als in den Alpen ist. Hundeschlitten- und Schneescootertouren sind nicht billig, gehören aber sicherlich zu den Höhepunkten eines Winterurlaubes in Schweden. Die Lebensmittelpreise sind in Schweden durchschnittlich etwas höher als in Deutschland. Das Einkaufen in einem fremden Land macht aber Spaß und erhöht die Gastfreundschaft. Die andersartige Steuergesetzgebung, die unterschiedliche Sätze für Service und Selbstbedienung vorsieht, verteuert Restaurantbesuche. Deshalb findet man in Schweden häufig Lokalitäten mit Selbstbedienung (Pizzeria in Idre, Restaurants auf dem Idre Fjäll) vor.

    Darf man Alkohol und Zigaretten mitnehmen?

    Die Zeiten, in denen man nur 2 Liter Bier mitnehmen durfte, sind vorbei. Mit Beginn des Jahres 2004 wurden die Einfuhrbeschränkungen für EU-Bürger aufgehoben. Es gelten nun die EU-Richtlinien zum Warentransport. Für Reisende aus Nicht-EU-Ländern gibt es weiterhin Einfuhrbeschränkungen, z.B. für Alkohol und Zigaretten. Das Rauchen in Restaurants, Hotels und öffentlichen Gebäuden ist nicht gestattet. Auch in Ferienhäusern und Appartements darf nicht geraucht werden.

    Kann ich mich verständlich machen?

    In Schweden spricht man Schwedisch (das ist nicht wirklich neu). Die meisten Schweden sprechen zusätzlich sehr gut Englisch (Spielfilme werden z.B. nicht synchronisiert) und teilweise Deutsch, so dass es kaum Verständigungsprobleme gibt. Viele schwedische Wörter sind gut zu verstehen, wenn man sich erst mal an die Aussprache, die einem Singen ähnelt, gewöhnt hat.

    Wie schneesicher ist das Skigebiet?

    Sicherer geht es kaum. Idre gehört zu den schneesichersten Regionen Europas. Das Skigebiet öffnet seine Lifte bereits Ende November. Viele Nationalmannschaften bereiten sich hier auf die Saison vor. Die höchsten Berge sind zwar "nur" 1200 Meter hoch, aber selbst im Tal liegt der Schnee bis in den Mai hinein. Der Schnee ist übrigens aufgrund der trockenen Kälte auch spät in der Saison phantastisch und unglaublich griffig.

    Warum soll ich im Winter nach Schweden fahren?

    Weil man ansonsten fast nirgendwo so viel unternehmen und erleben kann. Es sind die vielen Möglichkeiten, die so reizvoll sind: Langlauf, Schneeschuhwandern, Touren- und Abfahrtsski, Scooter- und Huskytouren. Man kann sich auf „seine“ Sportart konzentrieren oder aber auch in andere Wintersportmöglichkeiten hineinschnuppern. Oder mit Freunden fahren, die Langlauf bevorzugen, während man selbst lieber mit dem Snowboard unterwegs ist. Und natürlich hat Schweden im Winter eine ganz eigene, urige und faszinierende Atmosphäre.

    Ist das Camp für Kinder geeignet?

    Schweden ist sehr kinderfreundlich. Kinder bis 7 Jahren (einschließlich) fahren bspw. kostenfrei Ski, falls sie einen Helm tragen. Im Skigebiet gibt es sehr nett gemachte Kinderareale und einen lustigen Märchenpark. Die Gewährung von Kinderermäßigungen (20 % unter 14 Jahren) ist bei den Gruppenreisen jedoch nur bei kompletter Hausbelegung möglich, weil wir in einem 6-Personen-Haus, das wir sowieso nur mit 4 Personen belegen, nicht einfach 1-2 Plätze frei lassen können. Wir bitten um Verständnis. Bitte ggf. 2er- oder 3er-Belegung buchen. Für Kinder sind die verschiedenen Sportarten ebenfalls interessant. Der Besuch einer Huskyfarm ist für sie ein besonderes Erlebnis und sie lieben die Hütten, in deren Alkoven man schön spielen kann.

    Ist Schweden nicht unglaublich teuer?

    Nein, Schweden ist in vielen Dingen sogar recht günstig. Skiverleih und Skipässe sind meistens deutlich preiswerter als in den Alpen. Die Nutzung der Langlaufloipen und Winterwege ist sogar kostenfrei. Im Skigebiet gibt es Grill- und Feuerstellen, die kostenlos genutzt werden können. In einigen Hütten und Cafés herrscht kein Verzehrzwang. Man darf also sein eigenes Lunchpaket auspacken. Die Lebensmittelpreise sind unseren Preisen ähnlich. Im Aktivcamp darf man seine eigenen Getränke konsumieren. Und der Kaffee nach dem Abendessen muss auch nicht extra bezahlt werden. Im Vergleich zu anderen Wintersportgebieten in den Alpen wurde Schweden von 64% der Gäste als "nicht teuer" und "preiswert" eingeschätzt.

    Werde ich Elche sehen?

    Die Region hat eine hohe Elchpopulation. Die Könige der Wälder sind jedoch sehr scheu, so dass man etwas Glück benötigt. Wahrscheinlicher ist, dass man Rentiere beobachten kann. In Dalarna leben auch Braunbären, die sich jedoch im Winterschlaf befinden.

    Kann man vor Ort einkaufen?

    Idre bietet mit Supermärkten, Tankstellen, Sportgeschäften, Post und Bank alle notwenigen Serviceeinrichtungen. Die Ferienhäuser liegen ca. 700 m vor dem Ortseingang. Man kann also zu Fuß ins Dorf laufen. Wer die die Straße meiden möchte, läuft über den zugefrorenen See, gerne auch mit Langlaufskiern.

    Ist es nicht kalt und dunkel?

    Ja, es ist nachts kalt, sonst gäbe es schließlich weder Schnee noch Eis. Aber nachts treibt man sich selten draußen herum und die Häuser sind dank Fußbodenheizung schön warm. Tagsüber ist es meistens sonnig, so dass man durchaus auf der Terrasse seinen Kaffee genießen kann. Aber selbst bei starken Minusgraden friert man weniger als in unseren Breitengraden, weil die klare Luft sehr trocken ist. Deshalb findet man auch herrliche Schneebedingungen vor. Und wie gesagt, meistens scheint die Sonne. Genaue Prognosen sind aber nicht zu treffen, es gibt auch Wetterkapriolen mit Temperaturschwankungen. Das Gebiet gilt als eine der schneesichersten Regionen Europas. Der Winter kommt früh und verabschiedet sich spät. Meist ist es sonnig und der Himmel zeigt sich in einem strahlenden Blau. Knapp 96% unserer Gäste bezeichneten die Temperaturen als angenehm. 81% derjenigen Gäste, die erstmals in Schweden waren, empfanden den Winter wärmer als ursprünglich erwartet. Sehr gute Schneeverhältnisse und ein herrlicher Sternenhimmel kompensieren kalte Nächte.

  • Aktivitäten

    Wie komme ich auf den Berg?

    Das Skigebiet Idre Fjäll ist ca. 10 km von unseren Häusern entfernt. Das ist in Schweden keine Entfernung, weil es keine Staus o.ä. gibt. Die nächste Ampel ist 30 km entfernt (sie steht auf einer schmalen Brücke, auf der nur 1 Auto Platz hat). Wir haben zusätzlich 1-2 Kleinbusse vor Ort, die wir weitgehend für Transfers einsetzen. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass unsere Kleinbusse bei größeren Teilnehmerzahlen nicht ständig pendeln und alle Wünsche erfüllen können. Mit guten und flexiblen Absprachen funktionieren die Transfers aber reibungslos.

    Welche Möglichkeiten finde ich für Langlauf vor?

    Langläufer finden rund 90 Kilometer gespurte Loipen in der Umgebung. Nur 300 m vom Camp entfernt gibt es einen Einstieg in eine kleine, ca. 5 km lange Runde, die auf ca. 7,5 oder 10 km verlängert werden kann, um das Dorf herum. Landschaftlich besonders reizvoll sind die einsamen Loipen vom Idre Fjäll zum See Burusjön (15 km), wo eine Waffelhütte zur stimmungsvollen Pause einlädt, und die Spur vom Idre Fjäll hinunter zum Dorf (9 km). Tourengehern steht ein großes Netz markierter Wege zur Verfügung. Am Nipfjäll oder auf dem Städjan hat man gute Chancen, Rentiere zu sehen.

    Kann man in Schweden tatsächlich Abfahrtsski fahren?

    Ingemar Stenmark, 2-facher Olympiasieger und 5-facher Weltmeister, Anja Paerson und andere schwedische Größen müssen es irgendwo gelernt haben. Pernilla Wiberg hat sogar ein eigenes Hotel auf dem Idre Fjäll eröffnet. Auch der erfolgreichste Wintersportler aller Zeiten, Langläufer Björn Dählie aus Norwegen, hat sich einen Traum erfüllt und eine luxuriöse, urige Berghütte auf dem Idre Fjäll errichtet. Dort war sogar schon der schwedische König zu Gast.

    Kann man Schneeschuhwandern ausprobieren?

    Auf den großen Tellern, leicht in der Handhabung, könnt Ihr bspw. schöne Touren zum Nipfjäll oder Städjan unternehmen. Wir haben das Camp mit TSL-Schneeschuhen ausgerüstet, die tageweise gemietet werden können. Auf Wunsch organisieren wir Touren zum Njupeskär, dem höchsten Wasserfall Schwedens, der im Winter völlig zugeeist ist und einen imposanten Anblick bietet. Neu: Viertägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Knackig. Schnee, wohin das Auge blickt und phantastische Aussichten. Dazu eine unglaubliche, fast spirituelle, Ruhe.

    Kann man Skikurse buchen?

    Skikurse können nur von der örtlichen Skischule durchgeführt werden. Unterricht in deutscher Sprache kann nicht garantiert werden.
    Abfahrtsski: Montag-Mittwoch, täglich 80 Min.: ca. 50,- Euro
    Snowboard: Montag-Freitag, täglich 80 Min.: ca. 80,- Euro
    Die Langlauftechnik ist relativ schnell zu erlernen. Erfahrungsgemäß bringt man sich das gegenseitig in der Gruppe bei. Am Samstag findet eine Einweisungstour statt.

  • Ausrüstung

    Kann ich in Idre Ski leihen?

    Skiausrüstungen für alle Wintersportarten können vor Ort gegen Gebühr geliehen werden. Wir haben sehr gute Kontakt zum Geschäft Idre Fjällens Sport und erhalten einen besonderen Service: Man kann täglich andere Skier ausleihen (Langlauf, Tourenski, Snowboard oder Abfahrtsski), um verschiedene Sportarten auszuüben. Abgerechnet wird am Ende der Woche. Der örtliche Verleih ist erfahrungsgemäß günstiger als in Deutschland oder in den Alpen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Schweden - weitere
empfehlenswerte Reisen: