Loire
Frankreich

Kanutour Loire

  • Unterwegs auf der Loire
  • Kleines Abenteuer für Jung und Alt
  • Wohnen unterm Himmelszelt
Nützliche Infos
  • Kombinierbar mit dem Familiencamp Loire
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Im Tempo der Loire

Kanutour Loire
Kanutour Loire

Die Loire ist eine Woche lang unser Zuhause. Der majestätische Fluss im Herzen Frankreichs bestimmt die Richtung und das Tempo. Zwischen den Städtchen Decize und Cosne hat der prächtige Strom seine Ursprünglichkeit bewahrt. Mal fließt er kraftvoll, mal teilt sich das Gewässer in ruhige Seitenarme.

Der Fluss. Die Strecke zwischen Decize und Cosne ist besonders reizvoll durch den beständigen Wechsel von außergewöhnlichen Naturlandschaften und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Dabei entwickelt sich die Loire nach und nach von einem kleinen Fluss zu einem breiten Strom. Dazu trägt der Allier bei, der in einem verzweigten Delta eindrucksvoll in die Loire mündet. Wir folgen der Loire auf ihrem kurvenreichen Weg durch den Garten Frankreichs und durch die "Loire des Îles" (Loire der Inseln): Die riesigen Sandbänke, die der natürliche Strom in seiner langen Geschichte geschaffen hat, sind unser großes Matratzenlager. 

Die Tour. Hier finden kleine und große Abenteurer ein ganz besonderes Paddel-, Bade- und Spielparadies. Nachmittags legen wir mit unseren Canadiern am Sandufer an, schlagen unsere Zelte auf kleinen Inseln auf und entfachen ein Lagerfeuer. An einigen Tagen übernachten wir auf Campingplätzen. Die Plätze liegen direkt am Flussufer, so dass man duschen und Wasser nachbunkern kann. Zu den kulturellen Höhepunkten der ersten Tage zählt die Stadt Nevers, über der die majestätische Kathedrale thront. Zur Mitte der Woche bietet sich ein Pausentag in La Charité an. Die Stadt aus dem 11. Jahrhundert lockt nicht nur die Pilger auf dem Weg nach Santiago de Compostela an, sondern auch Bücherwürmer. Zahlreiche Antiquariate haben sich in der Stadt des Buches angesiedelt. In der Altstadt flaniert man durch charmante französische Gassen mit bunten Läden und kleinen Cafés. Nördlich von La Charité paddeln wir ca. 20 km durch ein Naturschutzgebiet, an dessen Ende die berühmte Winzerstadt Sancerre auf einem Hügel das Loire-Tal überblickt. Unser Ziel erreichen wir am Freitag in Cosne. Von hier aus erfolgt ein Transfer zurück nach Decize, wo wir die letzte Nacht gemeinsam auf dem Campingplatz verbringen.


Einfach treiben lassen

An der Loire gibt es zahlreiche schöne Plätze mit herrlichen Badestellen. Große Sandbänke im Fluss laden abends immer wieder zum Entspannen am Lagerfeuer und als Spielwiese für Kinder ein. Dabei ist die Tagesplanung ganz einfach: Dort, wo es uns gefällt, schlagen wir die Zelte auf und entfachen ein Lagerfeuer. Ein Familienurlaub bei dem wir uns im wahrsten Sinne des Wortes treiben lassen.


Essen & Trinken
Im Reisepreis sind die Lebensmittel inbegriffen. Einen Teil der Verpflegung haben wir in den Tonnen verstaut. In den Ortschaften, die wir unterwegs ansteuern, kaufen wir zusätzlich frisches Obst, Gemüse und Baguette. Wir bereiten die Mahlzeiten gemeinsam auf dem Feuer und handlichen Spirituskochern zu. Das Wasser zum Kochen, für Tee, Kaffee und Getränkekonzentrate führen wir in Kanistern mit.

Anforderungen
Kinder ab 8 Jahren können schon tatkräftig mitpaddeln. Jüngere Kinder sind auch aktiv dabei und können in der Bootsmitte sitzen. Schwimmkenntnisse müssen, trotz gestellter Schwimmweste, vorhanden sein. Daher ist die Reise für Kinder unter 5 Jahren nicht geeignet. Am Anreisetag nehmen wir uns Zeit, um einander kennenzulernen und machen uns auf einer kurzen Eingangsetappe mit Boot und Ausrüstung vertraut. Beim Umtragen des Wehres von Decize zeigt sich bereits, wie wichtig Teamwork ist. Die Etappenlängen sind auf die Kinder abgestimmt. Wir paddeln in offenen Canadiern, die wir mit 2-4 Personen besetzen. Bei Gemeinschaftsaktionen wie Portagen, Bootsbeladung und Lagerbau helfen alle tatkräftig mit. Allein reisende Väter und Mütter mit Kind können zu Teams geformt werden. Wir paddeln pro Tag ca. 3 bis 5 Stunden.

Häufig gestellte Fragen

  • Unterkunft

    Gibt es vor Ort einen Safe?

    An manchen Rezeptionen der Campingplätze gibt es einen Safe.

    Müssen eigene Handtücher mitgebracht werden?

    Ja.

    Verfügen die Unterkünfte über eine Klimaanlage?

    Nein, da die Unterbringung in Zelten erfolgt.

    Gibt es einen Fön auf den Zimmern?

    Nein, da die Unterbringung in Zelten erfolgt.

    Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Wäsche zu waschen?

    Manche Campingplätze bieten Waschmöglichkeiten (Waschmaschinen oder Becken) an.

    Gibt es einen Internetanschluss/W-LAN im Haus?

    Einige Campingplätze bieten auf Anfrage W-LAN-Verbindungen an.

    Ist eine vegetarische Verpflegung möglich?

    Ja, bitte im Vorfeld Bescheid geben!

    Gibt es Babybetten vor Ort?

    Nein, Babybetten stehen leider nicht zur Verfügung.

  • Reiseziel

    Wie kann ich vor Ort bezahlen?

    In Bar oder per Kreditkarte. EC-Karten werden eher selten akzeptiert.

    Wo befindet sich der nächste Geldautomat?

    In den Orten, wo auf Campingplätzen übernachtet wird (Entfernung variiert je nach Ort).

    Benötige ich einen Adapter?

    Ja, auf den Campingplätzen wird ein Adapter vom Stecker Typ F zum Typ E benötigt.

    Kann ich telefonisch vor Ort erreicht werden?

    Erreichbarkeit am besten über das eigenen Handy (Vorwahl aus Deutschland: 0049...).

    Ist es nötig, ein Moskitonetz mitzunehmen?

    Durch das relativ warme Klima sind Mücken eher die Ausnahme. In verregneten Sommern kann es an Gewässern auch Mücken geben.

    Wie ist die ärztliche Versorgung vor Ort?

    Die Tourenbegleiter verfügen alle über eine 1.-Hilfe-Ausbildung und haben 1.-Hilfe-Material zur Hand.

    Wo befindet sich der nächste Supermarkt?

    In jedem Ort, wo auf einem Campigplatz übernachtet wird, sind auch Supermärkte gut zu Fuß erreichbar. Teilweise sind Supermärkte 2-3km vom Ufer entfernt.

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstung benötige ich für die Kanutour?

    Schlafsäcke, Isomatte (keine Luftmatratze, passt nicht in die Zelte), Handtücher, Kleidung und persönliche Gegenstände müssen mitgebracht werden.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Loire - weitere
empfehlenswerte Reisen: