Cinque Terre
Italien

Wanderreise Cinque Terre

  • 8-tägige Wanderreise
  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen
  • Weltkulturerbe & Nationalpark
Highlights
  • Die 5 Dörfer der Cinque Terre
  • Traumstrand von Monterosso
  • Via del Amore
Nützliche Infos
  • Verlängerungsmöglichkeit in Portofino
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Das Weltkulturerbe Cinque Terre

Wanderreise Cinque Terre
Wanderreise Cinque Terre

Pastellfarbene Häuser recken sich über das türkisblaue Meer. Die verwinkelten Gassen sind für Menschen gemacht, für Autos gilt: „Wir müssen draußen bleiben“. Schmale Pfade winden sich zwischen dem tief unter uns liegenden Meer und den Weinterrassen am Hang. Sie verbinden die fünf Dörfer der Cinque Terre. Der würzige Duft von Thymian, Minze und Feigen liegt in der warmen Luft und ein Cappuccino oder Wein auf der Piazza runden einen perfekten Wandertag ab. Hier zu wandern, heißt auf jedem Schritt Neues entdecken!

Die fünf Dörfer der Cinque Terre. Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola & Riomaggiore waren über Jahrhunderte nur zu Fuß oder mit dem Schiff erreichbar. Aufgrund dieser Abgeschiedenheit konnten sie sich den Charme früherer Zeiten bewahren. Von Corniglia aus wandern wir durch Weinberge und Olivenhaine, abgeschiedene, kleine Bergdörfer und duftende Pinienwälder.

Corniglia ist das dritte, kleinste und wohl auch ursprünglichste der Dörfer der Cinque Terre. Besonders einladend präsentiert sich der kleine Dorfplatz, auf dem Einheimische und Touristen die Atmosphäre Corniglias, das mehr an ein Bauern- als an ein Fischerdorf erinnert, genießen können. Corniglia liegt nicht direkt am Wasser, sondern auf einem Felsvorsprung 80 Meter über dem Meer. Nirgendwo in den anderen Ortschaften genießt man eine solche Aussicht über die Küste. Um ans Meer zu kommen, gibt es eine Straße oder eine Treppe, über die Ihr den Bahnhof oder das Meer nach ca. 15 Minuten erreicht. Der Ort bietet mehrere Restaurants, einige kleine Bars und Cafés, sowie urige Kunsthandwerkerläden.


Natur und Leben intensiv erleben

Auf dieser Reise erreichen wir Landschaften, in denen kein Verkehr das intensive Erlebnis von Naturlandschaften beeinträchtigt. Wir streifen zu Fuß durch duftende Blumenwiesen, genießen atemberaubende Gipfelausblicke und rasten unter schattigen Baumkronen während wir die kleinen Ortschaften ungetrübt auf uns wirken lassen. Wir haben uns bewusst für Corniglia als Standort und damit auch gegen das Wohnen im Hotel entschieden, denn Hotels gibt es hier nicht! Das bringt zwar einige kleine Einschränkungen mit sich, bietet aber unbezahlbare Vorteile! Wir leben mit den Einwohnern in einer dörflichen Gemeinschaft und kennen bald die Gesichter. Wenn die Tagesgäste wieder auf dem Heimweg sind, erleben wir das wahre Corniglia!


Wohnen
Wir wohnen in typischen Dorfhäusern. Aufgrund der ortstypischen Bauweise der Häuser sind die Zimmer nicht sehr geräumig, verfügen aber über ein modernes Bad/WC. Das Restaurant besitzt eine gräumige Terrasse.

Essen & Trinken
Frühstück und Abendessen finden im Restaurant Cecio statt (Frühstück: Tee, Milch, Kaffee, Brot, Butter, Marmelade, Wurst, Käse, Saft). Es gibt immer ein mehrgängiges Menü, auch mit lokalen Spezialitäten. An einem Abend haben wir die Gelegenheit andere Restaurants zu testen oder einen Imbiss aus Pizza, Foccacia, etc. auf der Aussichtsterrrasse einzunehmen.

Klima
Die Cinque Terre sind durch die Bergkette gegen nördliche Winde geschützt und das Klima ist daher mild. Die durchschnittliche Temperatur erreicht im Sommer 30° C. Regenfälle sind meist nur von kurzer Dauer. Sollte das Wetter gar nicht mitspielen, können wir per Bahn Ausflüge in die Umgebung unternehmen.

Anreise
Die Anreise geschieht in Eigenregie. Die Cinque Terre sind gut mit der Bahn (Nachtzug) zu erreichen. Die Flughäfen von Pisa und Genua liegen nur 1-2 Std. Zugfahrt entfernt. Bahnfahrkarten bis Corniglia und Flüge bis Pisa oder Genua auf Anfrage buchbar.

Anforderungen
Entlang der Küste sind die Wanderungen weniger anstrengend, im einsameren, bergigen Hinterland erwarten uns jedoch Höhen bis 800 m. Die Wanderungen dauern zwischen 3 und 5 Stunden reine Gehzeit. Nicht immer gibt es Gelegenheit, unterwegs einzukehren, wir können uns aber am Morgen in Corniglia mit Proviant versorgen. Die Wege sind allgemein ungefährlich, da sie fest und breit genug sind. Sie führen oft an schrägen Abhängen entlang, auf 2 Wanderungen gibt es ein Stück senkrecht abfallender Steilwand. Gelegentlich geht es über ca. 2 m hohe Mauern alter Steinterrassen, die gerade einer Person Platz bieten.

Teilnehmerzahl
mind. 7 Personen, max. 15 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Individuelle Anreise

    Individuelle Anreise bis zum Abendessen gegen 19 Uhr. Danach erkunden wir bei einem Rundgang das Dorf

  • 2. bis 7. Tag Zu Fuß durch die Cinque Terre

    Hier einige Beispiele zu den Touren unserer Wanderreise.

    Von Levanto nach Monterosso: Schöner Blick über die gesamte Cinque Terre (ca. 2,5 – 3 Std.)
    Mit dem Zug fahren wir in die lebendige Kleinstadt Levanto und spazieren zunächst durch die Fußgängerzone. Dann steigen wir auf ca. 250 m mit schönen Blicken auf das Meer bergan. Nach ca. 2 Stunden erreichen wir das ehemalige Kloster St. Antonio und haben einen schönen Blick über die gesamte Cinque Terre. Nach dem etwas steilen Abstieg erwartet uns der Traumstrand von Monterosso. Wer mag kann die Wanderung um ca. 1 Stunde verlängern.
    Mit dem Zug geht es dann zurück nach Corniglia.

    Von Corniglia durch Weinterrassenfelder über Volastra nach Manarola oder Riomaggiore (ca. 3 Std.)
    Nach einem kräftigen Anstieg geht es, nahezu eben, durch die Jahrhunderte alten Weinterrassen zum Wallfahrtskirche Nostra Signore della Salute in Volastra. und anschließend hinab nach Manarola. Wer möchte geht die knapp 1000 Meter lange, berühmte Via del Amore nach Riomaggiore, bevor es mit dem Zug wieder zurück nach Corniglia geht.

    Von Corniglia in das malerische Vernazza und weiter nach Monterosso (ca. 3,5 Std.)
    Von Corniglia folgen wir zunächst der Küste in das malerische Vernazza. Wir nehmen uns Zeit das Örtchen zu erkunden, bevor wir unseren Weg nach Monterosso fortsetzen. Dort lockt abermals der Strand, oder auch die Gassen der Altstadt.

    Die Halbinsel vor La Spezia: Von Riomaggiore bis nach Portovenere (ca. 5 Std.)
    Zunächst fahren wir wieder 5 Minuten Zug und steigen dann hinauf zum Kloster Madonna di Montenero und genießen den Ausblick vom "Balkon" der Cinque Terre. Über Telegrapho und San Antonio erreichen wir Campiglia mit dem besonderen Café Piccolo Blu. Nachdem wir dort die Hängematten genossen haben, wandern wir noch 2 1/2 Stunde in den Hafenort an der Spitze zur Bucht von La Spezia. Portovenere war schon in antiker Zeit besiedelt. Die Altstadt und Festung laden zu einer Stippvisite. Auf der anschließenden Bootsfahrt haben wir Gelegenheit die Wanderstrecke von der Meeresseite noch einmal zu genießen.

    Zwischen den Wallfahrtskirchen: von Vernazza nach Monterosso (ca. 4 Std)
    Von Vernazza über Madonna di Reggio und Madonna di Soviore und dann hinunter nach Monterosso.

  • 8.Tag Abreise oder individuelle Verlängerung

    Nach dem Frühstück endet die Reise oder kann individuell verlängert werden.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Impressionen

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Wie heißt der nächst gelegene Bahnhof?

    Der nächst gelegene Bahnhof befindet sich in Corniglia.

    Wie kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Unterkunft?

    Am einfachsten ist die Anreise per Bahn nach Corniglia. Von dort aus geht es weiter per Bus. Alle Detailinfos zur Anreise erhalten Sie ca. 14 Tage vor Reisebeginn mit Ihren Reiseunterlagen.

  • Unterkunft

    Wie kann ich im Haus bezahlen?

    Die Zahlungen vor Ort können ausschließlich in bar erfolgen.

    Gibt es einen Safe auf den Zimmern oder an der Rezeption?

    Nein.

    Kann ich telefonisch vor Ort erreicht werden?

    Nein.

    Müssen Handtücher mitgebracht werden?

    Eigene Handtücher müssen nur für den Strand / zum Baden mitgebracht werden.

    Verfügen die Zimmer über eine Klimaanlage?

    Nein.

    Gibt es einen Fön auf den Zimmern?

    Ja.

    Gibt es einen Kühlschrank auf den Zimmern?

    Nein.

    Gibt es einen Internetanschluss auf den Zimmern oder an der Rezeption?

    Nein, aber in der Bar nebenan.

    Ist eine vegetarische Verpflegung möglich?

    Ja, in Form von einfachen vegetarischen Gerichten. Bitte diesen Wunsch direkt bei Reiseanmeldung mit angeben.

  • Reiseziel

    Wo befindet sich der nächste Geldautomat?

    Der nächste Geldautomat befindet sich im Ort, ca. 1 km entfernt. Weitere Geldautomaten finden sich auch unterwegs während der Wanderungen.

    Brauche ich einen Adapter?

    Für Rundstecker ist ein Adapter nötig, für Flachstecker nicht.

    Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Wäsche zu waschen?

    Nein.

    Wo befindet sich der nächste Supermarkt?

    Ungefähr 20 Meter vom Haus entfernt befindet sich ein kleiner Laden, bei dem das Nötigste gekauft werden kann.

  • Ausrüstung

    Ist es nötig, ein Moskitonetz mitzunehmen?

    Nein.

    Welche Ausrüstung benötige ich für die Wanderungen?

    Tagesrucksack, knöchelhohe Wanderschuhe, Wasserflasche

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.