Urlaub in Kriopigi - gerne wieder
  • 1/3 - Bilder zeigen
  • 1/3 - Bilder zeigen
  • 1/3 - Bilder zeigen

Als ich am Anreisetag am Flughafen in Thessaloniki angekommen bin, habe ich bereits beim Verlassen des Flughafens hinter dem dort befindlichen Café einige Menschen als Gruppe zusammenstehend erkennen können. Schnell wurde klar, dass es sich hier um Reisende zu den Frosch-Standorten handelte. 

Anreise verläuft gut organisiert

Vor Ort befand sich ebenfalls ein Mitarbeiter, der gut die Deutsche Sprache beherrschte und hakte auf seiner Liste die Neuankömmlinge ab. Von hier aus fahren die Reisenden nicht nur zum Sportclub Poseidon View, sondern auch zu den anderen Standtorten, bspw. zum Sportclub Sarti-Beach oder ins Possidi Holidays.

Dementsprechend wurde vor Ort eine sinnvolle Verteilung auf die Busse vorgenommen, damit alle schnellstmöglich ans Ziel gelangten. Ich hatte das Glück, nicht lange warten zu müssen, nach nur fünf Minuten Wartezeit bestieg ich einen Kleinbus mit sechs weiteren Gästen.

Herzlicher Empfang durch Teamer

Bereits im Bus konnten die ersten Kontakte geknüpft werden und es wurde sich angeregt unterhalten. Nach rund 50 Minuten kamen wir am Poseidon View an. Mit mir stiegen vier Gäste aus, die zwei verbliebenden Gäste fuhren im Anschluss weiter zum Sportclub Possidi Holidays.

Da ich erst gegen Abend nach Griechenland flog, war die Ankunft am Hotel ca. 21 Uhr. Uns begrüßten die Teamer, die bereits auch einen langen, organisatorisch anspruchsvollen Tag hinter sich hatten, sehr herzlich und gaben uns noch schnell eine kleine Einweisung in die Örtlichkeit, damit wir uns zurechtfinden konnten.

Erster Abend an der Bar

Natürlich waren wir Neuankömmlinge hungrig, daher passte es ganz gut, dass uns vom Abendessen ein Teller mit verschiedenen Speisen zur Seite gestellt worden war. Nach dem Verzehr gingen wir zur Club Bar und trafen die anderen Frösche, die über den Tag verteilt angereist waren. Es wurde sich noch etwas unterhalten, und nach einem langen Tag suchten alle ihre Zimmer auf.

Das Poseidon View erreicht man von der Hauptstraße aus über einen gepflasterten Weg in Richtung des Meeres. Es ist umgeben von vielen hohen Bäumen und Wiesen, die regelmäßig gepflegt werden. Von der Lobby ausgehend ist indoor eine Bar zu sehen, die zum Zeitpunkt meiner Reise, nicht in Betrieb war.

Abendessen unter Bäumen

Ferner gibt es einen kleinen Fitnessraum mit Fitnessgeräten, der gegen Zahlung eines Aufpreises genutzt werden kann.

Ebenfalls gibt es einen Speiseraum. Dieser ist nicht allzu groß. Sollte man bspw. durch schlechtes Wetter gezwungen sein drinnen Essen zu müssen, wird es hier sicherlich etwas eng. Glücklicherweise war in meiner Reisewoche nur Sonne, sodass wir alle draußen gegessen haben. Hier ist auch ausreichend Platz.

Neben zwei Tischen auf der Terrasse gibt es auch Tische ausgehend von der Bar, mit herrlichem Glick auf das Meer umringt von Bäumen. Hier sitzt es sich wunderschön.

Pool, Whirlpool & Strand

Mittelpunkt des Hotels ist sicherlich die Bar. Hier wurde sich regelmäßig getroffen, Sitzgelegenheiten sind ausreichend vorhanden. Zum Hotel gehört auch ein Pool mit Liegen und weiteren Sitzgelegenheiten. Ein Whirlpool ist auch vorhanden.

Ausgehend von der Club Bar muss man einen leider sehr steilen Weg nach unten folgen, um an den Strand zu gelangen. Hier sollte man besser nichts vergessen, um unnötige Aufstiege zu vermeiden. Der Strand ist schmal, aber schön gelegen.

Zimmer teilweise renoviert

Neben dem Hotel ist die Bike Station angebracht. Hier befinden sich die Fahrräder, dahinter kommt man noch zur „Sportwiese“.

Etwas renovierungsbedürftig sind allerdings die Zimmer. Hier täte ein Austausch von Armaturen oder Badezimmerspiegeln gut. Allerdings erfuhr ich von Mitreisenden, dass sich ihre Zimmer von meinem unterschieden, sodass hier wohl einige Zimmer bereits renoviert wurden.

Teamer sind sehr engagiert

Frühstück und Abendessen haben geschmacklich überzeugt. Ich hätte mir jedoch insbesondere morgens zum Frühstück mehr Auswahlmöglichkeiten gewünscht.

Während meines Aufenthaltes standen drei Teamer zur Verfügung, die zum ersten Mal gemeinsam und für Frosch arbeiteten. Die Teamer waren sehr freundlich und engagiert, uns einen angenehmen Urlaub zu gestalten. Lief mal etwas nicht ganz so rund, waren sie an ehrlichem und konstruktivem Feedback interessiert.

Schöne, ausgewogene Wanderungen

Ich habe während meines Aufenthaltes drei Wanderungen mitgemacht. Der Teamer für die Wanderungen hatte sich ausreichend auf die Wanderungen vorbereitet. Diese waren sehr schön, nicht zu lange und nicht zu anstrengend, sodass die ganze Gruppe erfolgreich mitmachen konnte.

Zu den Biketouren kann ich persönlich keine Auskunft geben, da ich selbst keine mitgemacht habe. Mitreisende sagten mir aber, dass die Touren ebenfalls schön waren. Allerdings gab es immer wieder mal Probleme mit den Bikes. Diese sollten vor Abfahrt nochmal genauer unter die Lupe genommen werden.

Abends: Treffpunkt Bar

Neben Wanderungen und Biketouren gab es weitere Sportangebote wie „Stretch & Relax“ oder „Tabata“. Hier konnte man sich weiter auspowern. Darüber hinaus konnte man die vorhandenen SUP (Stand Up Paddeling) nutzen, um sich damit auf dem Meer fortzubewegen.

Am Abend traf man sich immer in der Club Bar. Nach dem Abendessen gab es eine Abendansage der Teamer. Sie informierten uns über den Folgetag und den weiteren Ablauf des Abends. Über die Woche verteilt hatten sie z.B. ein Musikquiz oder einen Cocktailabend vorbereitet. Im Anschluss feierten wir in der Bar.

Musik, Tanz & Getränk

Ein Teamer kümmerte sich um die musikalische Unterhaltung und nahm Musikwünsche entgegen. Gegen 0 Uhr wurde die Musik etwas leiser gestellt. Um 1 Uhr wurde die Musik dann ausgestellt oder lief nur noch sehr leise im Hintergrund. In der Vergangenheit gab es wohl einige Beschwerden, sodass hier nach 0 Uhr die Lautstärke etwas runterreguliert werden muss.

Dies bedeutete aber nicht das Ende des Abends. Natürlich konnte man noch weiter vor Ort bleiben, sich unterhalten, tanzen und weitere Getränke genießen.

Fazit: gerne wieder

Im Ergebnis kann ich sagen, dass ich einen schönen Urlaub hatte. Das Hotel ist insgesamt sehr schön, bis auf die von mir genannten kleineren Mängel. Das Sportangebot ist absolut ausreichend. Die Teamer während meiner Reisezeit waren sehr freundlich, proaktiv und engagiert. Das Poseidon View ist für mich ein Reiseziel, welches ich nochmal besuchen würde.

Alle Reiseberichte zum Reiseziel "Single Sportclub Poseidon View"

Schickt uns eure Urlaubserinnerungen

Wir veröffentlichen Eure Reiseberichte an dieser Stelle. Für Eure Mühe belohnen wir Euch mit einem Reisegutschein In Höhe von 75,- EUR. Sendet uns eine kurze E-Mail zu welchem Urlaubsziel Ihr schreiben möchtet und wir setzen uns umgehend mit Euch In Verbindung, um die Details zu klären.

Jetzt schreiben