Kuba
Kuba

Den Inselwesten Kubas aktiv erleben

  • 16-tägige Fernreise
  • Vielseitige Rundreise
  • Havanna & die schönsten Landschaften des Westens
Sport inklusive
  • 2-tägige Biketour
  • Trekkingtouren
  • Reitausflug
Highlights
  • 2 Tage Karibik - Alles inklusive!
  • Sierra del Escambray
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Kuba aktiv erleben!

Den Inselwesten Kubas aktiv erleben
Den Inselwesten Kubas aktiv erleben

Diese Reise bietet Euch ein breites Spektrum an Möglichkeiten, die Faszination Kubas auf eine besonders aktive und erlebnisorientierte Art zu entdecken. Ihr lernt die packende Karibikmetropole Havanna und die ganz im Zeichen von Che Guevara stehende Provinzhauptstadt Santa Clara, sowie das koloniale Städtchen Trinidad kennen. 

Natur, Kultur und Sport in Kuba. An der Tanzakademie Salsa Alegre könnt Ihr Euch von der Salsa infizieren lassen. Wir unternehmen mit Euch eine zweitägige Biketour von den Tabakfeldern des Viñalestals zur zauberhaften Mittelgebirgslandschaft der Sierra de Rosario und wandern drei Tage durch die tropische Vegetation der Sierra del Escambray, die für viele als die schönste Naturlandschaft Kubas gilt. Entspannung und Freiraum für eine Vielzahl weiterer Unternehmungen und Wassersportmöglichkeiten findet Ihr während des Badeaufenthalts am Strand am Ende dieser erlebnisreichen Reise.


Die Faszination Kubas

Kultur und Sport, Erleben und Entspannen, urbanes Leben und Natur sind die Eckpunkte einer außergewöhnlichen Kubareise, die wir für Euch ganz speziell zusammengestellt haben. Zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Kleinbus lernt Ihr eines der interessantesten und außergewöhnlichsten Länder Lateinamerikas kennen.


Wohnen
Während der Rundreise wohnen wir in ausgesuchten, kleinen und landestypischen Mittelklassehotels. Sie sind alle gepflegt, gut geführt und liegen immer in wunderschöner Landschaft. Für die Trekkingtour haben wir ein Zeltcamp bei einer rustikalen Berghütte ausgewählt.

Essen & Trinken
Obgleich Ihr in Kuba nicht allerorts das gerade bevorzugte Restaurant finden werdet, haben wir uns entschlossen, die Reise nicht vollständig auf Halb- bzw. Vollpensionsbasis anzubieten. Wir möchten Euch damit den Freiraum für eigene Unternehmungen lassen und das gesamte Programm flexibler halten. Feste Essenszeiten in den Hotels führen zu einem zu straffen Programmablauf und nehmen Euch die Möglichkeit für spontane Unternehmungen. Im Reiseprogramm ist ein tägliches Frühstück und meist Mittag- oder Abendessen enthalten. An allen anderen Orten wird es Euch nicht schwer fallen, ein Restaurant oder ein kleines, privat geführtes Familienrestaurant (Paladar) zu finden. Sprecht über Eure Restaurantvorstellungen mit Eurer Reiseleitung.

Anreise
Mit Iberia fliegen wir via Madrid ab Frankfurt. Zubringerflüge nach Madrid von anderen deutschen Flughäfen sind auf Anfrage, je nach Verfügbarkeit, möglich.

Anforderungen
Bei unseren Biketouren fahren wir Tagesetappen von 50 bis 80 km mit Touren- oder Mountainbikes auf fast durchgängig asphaltierten Straßen. Bei den Trekkingtouren wandern wir pro Tag 4 bis 7 Stunden (netto), manche Abschnitte können hier auch etwas anspruchsvoller sein. Unsere Reise ist daher für Menschen mit mittlerer Kondition empfehlenswert.

Hinweis
Für die Einreise nach Kuba ist eine Auslandskrankenversicherung erforderlich. Wir möchten Euch darauf hinweisen, dass es bei Reisen in der Hochsaison 2017 (November 2017 bis April 2018) zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann. Aufgrund der sehr stark angestiegenen Besucherzahlen und der lokalen Kapazitätsengpässe können kurzfristige Hoteländerungen oder Programmumstellungen erforderlich sein. Wir bitten Euch daher bereits im Voraus um Euer Verständnis. Die Rundreise erfolgt ausschließlich mit der genannten enthaltenen Flugverbindung. Ausnahmen können allenfalls vereinzelt für Abreisen in den Monaten Mai, Juni und September angefragt werden.

Teilnehmerzahl
mind. 4 Personen, max. 14 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Erläuterung Verpflegung: F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

  • 1. Tag Ankunft in Havanna

    Wir holen Euch am Flughafen von Havanna ab und bringen Euch zum Hote im Stadtteil Vadedo.

  • 2. Tag Lebendiges Havanna (5 Std.)

    Zum ersten Eingewöhnen in Kuba unternehmen wir einen gemütlichen Bummel durch die Gassen von Alt-Havanna. Ihr lernt das Capitolio, die Calle Obispo, den Palacio de los Capitanes Generales mit dem angeschlossenen Stadtmuseum und die bedeutenden Plätze kennen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen werdt Ihr beim ca. zweistündigen Tanzworkshop an der Academia Salsa Alegre erstmals hautnah erleben, warum Havanna zu recht als eines der »heißesten Pflaster« der Karibik zählt.

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 3. Tag Tabakanbau & Höhlensysteme

    Mit dem Kleinbus fahren wir hinaus in die Natur zur Tabakprovinz Pinar del Río. In einer kleinen Gemeinde gibt es ein kreolisches Mittagessen. Anschließend unternehmen wir einen Spaziergang durch die Tabakfelder mit dem Besuch einer Tabakfinca. Besonders eindrucksvoll ist unsere Exkursion durch das riesige Labyrinth der Höhle Santo Tomás. Wir übernachten in einem reizvoll beim Viñales Tal gelegenen Hotel.

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 4. Tag Viñales (3 Std.)

    Am frühen Morgen bietet sich vom Hotel meist ein phantastischer Ausblick auf die in leichte Nebelschwaden gehüllten Kalksteinhügel Mogotes und auf die Tabakfelder des Viñales Tals. Wir starten unsere Wanderung durch die Tabakfelder und genießen die einzigartige Landschaft. Unser Mittagessen nehmen wir bei Tabakbauern ein. Nachmittags erkunden wir die Gegend weiter per Rad.

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 5. Tag Biketour durch den Westen (60 km/4 Std.)

    Heute heißt es Aufsatteln zum Start unserer zweitägigen Radtour durch Kubas Westprovinz. Wir tauchen ein in das Tal von Viñales und genießen eine herrliche Etappe durch die Mahagoni- und Zedernwälder der Sierra de Organos. Am Abend erreichen wir unser erstes Etappenziel San Diego de los Baños. Abends veranstalten wir eine kleine Fiesta mit kubanischer Musik.
    Fahrstrecke: 60 km, Fahrzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, A

  • 6. Tag Radlerglück Sierra del Rosario (60 km/4 Std.)

    Wir radeln weiter durch eine grandiose Landschaft, vorbei an kleinen Dörfern und Fincas und auf nahezu unbefahrenen Straßen in Richtung der Sierra del Rosario. Am Nachmittag erreichen wir Soroa. Hier wohnen wir in kleinen Bungalows, die harmonisch in die tropische Umgebung eines kleinen Seitentals eingebettet sind.
    Fahrstrecke: 60 km, Fahrzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F

  • 7. Tag Kolonialjuwel Trinidad

    Motorisiert setzen wir unsere Entdeckungsreise nach Trinidad fort. Auf dem Weg werden wir die Gelegenheit haben, das früher als Seeräubernest verrufene Cienfuegos zu besichtigen, bevor wir in Kubas schönster Kolonialstadt Trinidad ankommen. Hier könnt Ihr durch die zeit entrückten Gassen bummeln und bei Lifemusik einen Mojito genießen.

  • 8. Tag Zuckermühlental & Canopy-Tour

    Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Cubas (UNESCO Weltkulturerbe). Wir unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem wir unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Unser Mittagessen wird uns in einem typisch kubanischen Paladar serviert. Nachmittags lernen wir das Tal der Zuckermühlen kennen und unternehmen eine spannende Canopy-Tour. Am Abend können wir das Nachtleben Trinidads in der Casa de la Música oder in einer gemütlichen Bar live erleben. (optional)

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 9. Tag Sierra Escambray (4 Std.)

    Los geht's heute mit Kultur! Zuerst besuchen wir ein Museum, schlendern durch Trinidad zur Bar Canchanchara und genießen einen leckeren Cocktail, bevor es in die Höhen der Sierra Escambray geht.

    Hier schnüren wir endlich die Wanderstiefel und ziehen hinaus in die grandiose Natur. Nach dem Mittagessen wandern wir weiter entlang des Wanderweges Alfombra Mágica und gelangen zur Hacienda Codina, wo wir inmitten der Natur in unseren Zelten übernachten.
    Wanderstrecke: Gehzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 10. Tag Naturerlebnis Salto de el Caburní (4 Std.)

    Spätestens heute werden wir feststellen, dass das übliche Kuba-Klischee dringend um die hier gebotenen fantastischen Landschaften ergänzt werden muss. Unsere zweite Etappe führt uns zuerst von der Hacienda Codina bis nach Topes de Collantes. Weiter geht es auf dem Wanderweg Salto de el Caburní bis zum Landhaus Mi Retiro, wo uns ein Mittagessen erwartet. Mit einem Lastwagen lassen wir uns zur Casa de la Gallega bringen. Abends erwartet uns ein schmackhaftes Essen. Wir schlagen unsere Zelte auf und übernachten bei der Casa de la Gallega.
    Wanderstrecke: Gehzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M, A

  • 11. Tag Abenteuer Pur (4 Std.)

    Auf dem Wanderweg Centinelas del Río Melodioso durchqueren wir tropische Wälder, baden im natürlichen Pool des Wasserfalls Salto de Rocio, erkunden kleine Höhlen und können uns an der bunten Blütenpracht der üppigen Vegetation erfreuen. Von hier aus fahren wir mit einem Geländewagen zum Naturpark El Nicho.Wir wandern auf dem Wanderweg Reino de las Aguas bis zum Wasserfall El Nicho. Nachdem wir uns bei einem schmackhaften Mittagessen gestärkt haben geht es mit dem Boot vom Rio Negro bis zum Hotel Hanabanilla.
    Wanderstrecke: Gehzeit 4 Stunden.

    Verpflegung inkl.: F, M

  • 12. Tag Kult um Che

    Auf dem Weg nach Jibacoa legen wir einen Zwischenstopp in Santa Clara ein. Noch mehr als in anderen Teilen Kubas ist in Santa Clara Che Guevara der unangefochtene Nationalheld. Seine in Bolivien gefundenen Gebeine werden im Che Guevara Mausoleum aufbewahrt. Im angeschlossenen Museum erfahren wir von seinen Verdiensten während und nach der Revolution. Von hier aus bringt uns dann der Bus an die Nordküste Kubas. Am Abend erreichen wir das direkt am Meer gelegene Komforthotel in Jibacoa.

    Verpflegung inkl.: F

  • 13. Tag - 14. Tag Erholung am Strand

    Die Ausgestaltung dieser Tage ist ganz Euch überlassen. Der Standort und das Hotel bieten eine Fülle von Möglichkeiten für Sport, Unterhaltung und Erholung. Dennoch herrscht hier kein Rummel. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Katamaranfahrt oder einem Tauchgang am Korallenriff?

    Verpflegung inkl.: F

  • 15. Tag Adiós Kuba

    Am Vormittag habt Ihr nochmal die Möglichkeit, den Strand zu genießen. Am Nachmittag holt uns unser Bus im Hotel ab und wir fahren gemeinsam zum Flughafen Havanna. Jetzt heißt es Abschied nehmen. Unser Rückflug startet gegen Abend.

    Verpflegung inkl.: F

  • 16. Tag Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Welche Reisedokumente benötige ich?

    Für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen benötigt Ihr einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und eine sogenannte Touristenkarte (Einreisekarte), die Ihr i.d.R. mit euren Reisedokumenten erhaltet. Die Touristenkarte ersetzt das früher erforderliche Visum. Alle weiteren Informationen hierzu erhaltet Ihr zusammen mit der Reisebestätigung bzw. den Reiseunterlagen.

    Sind Impfungen vorgeschrieben?

    Für Kuba sind keine Impfungen vorgeschrieben, empfohlen wird jedoch eine Impfung gegen Hepatitis A. Auf jeden Fall solltet Ihr Medikamente, Verbandsmaterial und Sonnenschutzmittel mitnehmen, da diese Dinge in Kuba nur schwer erhältlich sind. Bitte überprüft, ob die üblichen Impfungen wie Polio, Tetanus/ Diphtherie und ggf. Typhus ihre Wirksamkeit noch nicht verloren haben.

  • An-/Abreise

    Wieviel Freigepäck darf ich aufgeben?

    Freigepäck: Condor 20kg, Iberia 2 Gepäckstücke à 23 kg, Air France 2 Gepäckstücke à 23 kg.

    Kann ich vorab einen Sitzplatz reservieren?

    Eine vorzeitige Sitzplatzreservierung bei IBERIA ist wie bei vielen anderen Fluggesellschaften mittlerweile nicht mehr möglich. Für Inhaber der Iberia-Plus Karte besteht jedoch die Möglichkeit, unter Angabe der Kartennummer, Sitzplätze zu reservieren. Hierzu müssen Sie persönlich bei Iberia (Rufnummer: 0 1805 - 44 29 00 / Anmeldung Iberia Plus-Karte) die kostenlose Karte beantragen.

    Plätze an den Notausgängen werden generell erst beim Check-In vergeben.

  • Unterkunft

    Benötige ich einen Adapter für die Steckdosen?

    Die Stromversorgung beträgt fast immer 110 Volt. Die Steckdosen sind für Flachstecker eingerichtet. Ein Adapter ist deshalb in den meisten Fällen erforderlich. Vor Ort ist dieser nur schwer erhältlich. Ihr sollten diesen im gut sortierten Elektrohandel vor Eurer Abreise erwerben.

  • Reiseziel

    Wie ist die medizinische Versorgung?

    Auf Kuba gibt es keinerlei Seuchen. Impfungen sind nicht erforderlich. Die für Euren persönlichen Bedarf notwendigen Medikamente (bitte in der Originalverpackung, für den Fall, dass Ihr am Zoll kontrolliert werdet) solltet Ihr in ausreichender Menge mit dabei haben. Die Anfang 2002 aufgetretenen Ausbreitung von Dengue Fieber ist inzwischen unter Kontrolle. In den meisten Provinzen Kubas besteht keine Infektionsgefahr mehr. In den verbleibenden Provinzen ist die Infektionsgefahr bereits äußerst unwahrscheinlich. Seit 2010 ist für die Einreise nach Kuba eine Auslandskrankenversicherung erforderlich. Diese kann bei Einreise in Kuba noch abgeschlossen werden.

    Welche Währung und Zahlungsmittel benötige ich und wo bekomme ich diese?

    Seit 2004 hat Kuba den US-Dollar als offizielles Zahlungsmittel abgeschafft. Seitdem kann in Devisenläden, Hotels und anderen Einrichtungen nur noch mit sogenannten „Konvertiblen Pesos” (C.U.C.) bezahlt werden. Der „Konvertible Peso“ (C.U.C.), der früher dem Dollar wertmäßig gleichgestellt war, wurde 2005 diesem und anderen Währungen gegenüber um 8% aufgewertet. Zusätzlich wird beim Bar-Umtausch von US-Dollar in „Konvertible Pesos“ eine 10%-ige Gebühr erhoben. Diese Gebühr wird beim Umtausch anderer Währungen (z.B. Euro, Schweizer Franken etc.) nicht erhoben. Daher empfehlen wir Euch, nur noch Euro nach Kuba mitzunehmen. Die Landeswährung, der cubanische Peso, darf weder ein- noch ausgeführt werden. VISA- und Thomas Cook-Travellerschecks auf Euro-Basis werden in vielen großen Hotels und in den Banken zum Umtausch akzeptiert. Thomas Cook-Reiseschecks werden zu geringen Gebühren bei der BANCO FINANCIERO INTERNACIONAL (Alt-Havanna), der BANCO METROPOLITANO (Vedado) oder bei der BANCO INTERNACIONAL DE COMERCIO (Alt-Havanna) eingelöst. Einige Banken verlangen bis zu 5% pro Transaktion. In Hotels, Geschäften und Restaurants werden Travellerschecks nur eingeschränkt akzeptiert. American Express Traveller-Schecks werden hingegen nicht akzeptiert! Kreditkarten der Firmen Mastercard und VISA sind in den großen Hotels und in einigen teureren Restaurants und Geschäften willkommen (Die Bargeldabhebung ist nur in Havanna und Santiago möglich). American Express und Citibank Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Beim Wechseln von großen Scheinen gibt es fast immer Probleme. Man sollte daher immer ausreichend kleine Noten dabei haben. Wechsel- und Bankgeschäfte lassen sich problemlos in allen größeren Städten sowie den Tourismusgebieten (Varadero, Guardalavaca und Cayos) erledigen. Seit 2 Jahren werden in den Tourismuszentren Varadero, Guardalavaca und den Cayos Euros als gültiges Zahlungsmittel akzeptiert.

    Welches Klima erwartet mich?

    Das subtropische Klima bietet Jahres- Durchschnittstemperaturen von 25°C und eine Luftfeuchtigkeit von 77 % (Trockenzeit November - April) bis 82 % (Regenzeit Mai - Oktober). Die beste Reisezeit liegt in der Trockenzeit. Kuba ist jedoch auch ganzjährig gut zu bereisen.

    Wie groß ist der Zeitunterschied?

    Kuba hat einen Zeitunterschied von 6 Stunden zu Mitteleuropa (z.B. Cuba 12:00 Uhr = Deutschland 18:00 Uhr).

    Welche zusätzlichen Ausgaben sollte ich einkalkulieren?

    Die Höhe Eurer „Nebenkosten“ hängt natürlich stark von Euren individuellen Ansprüchen und Ausgabeverhalten ab. Vor Ort müsst Ihr vor allem die nicht enthaltenen Mittag- und Abendessen, die Getränke, Trinkgelder und evtl. Souvenirs selbst bezahlen. Hinzu kommt die am Flughafen zu entrichtende Ausreisesteuer in Höhe von 25 CUC. Besonders teuer sind Telefonate ins Ausland. Ein 3-minütiges Gespräch nach Deutschland kostet ca. 20 CUC! Rechnet bitte mit täglichen Ausgaben von ca. 25 - 30 CUC. Beachtet bitte auch, dass viele der im Tourismus arbeitenden Cubaner ihren Lebensunterhalt ausschließlich von den Trinkgeldern bestreiten und häufig damit auch noch größere Familien versorgen.

    Wie gefährlich ist Cuba in Bezug auf Diebstahl und Kriminalität?

    Der wachsende Tourismus bringt leider auch in Cuba negative Begleiterscheinungen mit sich. Ihr werdet möglicherweise mit Prostitution und Bettelei konfrontiert. Diebstähle sind keine Seltenheit mehr, wenngleich Cuba nach wie vor zu den sichersten Reiseländer Lateinamerikas zählt. Gewaltverbrechen sind jedoch kaum bekannt. Das Risiko Opfer eines Diebstahls zu werden, könnt Ihr durch ein umsichtiges Verhalten deutlich begrenzen. Weitere Tipps hierzu erhaltet Ihr zusammen mit den Reiseunterlagen.

  • Aktivitäten

    Welche konditionellen Anforderungen werden an mich gestellt?

    Eine gewisse Grundfitness und Gesundheit ist ist für die Teilnahme an der Tour notwendig.

    Die beiden Radtouren am 4. und 5. Reisetag haben jeweils eine Länge von ca. 60 km und führen durch hügeliges Gelände, nicht aber durchs Gebirge. Die Touren sind so konzipiert, dass sie von Personen mit einer gewissen Grundfitness und durchschnittlicher Kondition gut gemeistert werden können, auch wenn Abends die Beine etwas schwer sein werden. Das Tempo der Gruppe wird dabei immer den schwächsten Fahrern angepasst und richtet sich nicht an "Leistungssportler". Müde gewordene Biker können auch jederzeit in den Begleitbus umsteigen.

  • Ausrüstung

    Welche Kleidung/Ausrüstung sollte ich mitnehmen?

    Neben Euren Koffern/Reisetaschen (siehe auch "Freigepäck") empfehlen wir die Mitnahme einer kleine Tasche, Daypack, Rucksack oder ähnliches für das Tagesgepäck inkl. Gummistrippe zum Befestigen auf dem Gepäckträger.

    Kleidung:

    • Bequeme Freizeitkleidung ist überall auf der Insel angebracht. Besonders ist leichte Baumwollkleidung zu empfehlen, die man übereinander ziehen kann, da die Temperaturen öfters Schwankungen unterliegen. Für die Monate Nov. - März raten wir zusätzlich zu etwas wärmerer Kleidung (z. B. Strickjacke). Für das Abendessen sollte man in den besseren Hotels und Restaurants nicht in Shorts erscheinen.
    • Bequeme Schuhe und Sonnenbrille.
    • Hut / Kappe oder ähnlicher Kopfschutz (Strohhüte und Toilettenartikel bekommt man in den Touristenläden).
    • Regenschutz: Während der Monate Dezember bis Mai ist nur selten mit Regenschauern zu rechnen. Dennoch ist eine Regenjacke/ Cape stets unverzichtbar.
    • Persönl. Medikamente, Notfallapotheke.
    • Mineral- und Vitamintabletten.
    • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor.
    • Trinkflasche (Flaschenhalter am Bike sind vorhanden).
    • Festes Schuhwerk, möglichst leichte Wanderschuhe (Bergschuhe sind nicht notwendig).

    Mit der Reisebestätigung bzw. den Reiseunterlagen erhaltet Ihr eine ausführliche Checkliste.

    Muss ich einen Schlafsack für die Übernachtung bei der Hacienda mitnehmen?

    Nein, ein Schlafsack, Iso-Matte und Zelt für die Übernachtung bei der Hacienda werden gestellt.

    Welche Ausrüstung benötige ich für die Biketouren?

    Für die Reisetage 4, 5 und 6 werden Trekkingbikes mit Rahmen für Damen und Herren in unterschiedlichen Größen gestellt. Die Einteilung erfolgt vor Ort. Fahrrad-Helme sind nur begrenzt vorhanden (derzeit 10 Stück). Wir empfehlen die Mitnahme Eures eigenen Helms.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.