Tipps


Wann sollte ich gebrauchte Skiausrüstung erneuern?
  • Bei der Skiausrüstung kommt einiges zusammen.
    1/4 - Bilder zeigen
  • Skibindung und Skischuhe - mit dem Alter wird das Material brüchig und die Gefahr von Kunststoffbruch größer.
    1/4 - Bilder zeigen
  • Auch bei Skihelmen empfehlen die Hersteller einen Austausch nach spätestens 8 Jahren. Nach einem Sturz solltet Ihr aber Euch direkt um einen Ersatz kümmern.
    1/4 - Bilder zeigen
  • Wie gut Eure Skibrille noch funktioniert, könnt Ihr gut selbst überprüfen. Spätestens wenn der Schaumstoffrand bröselt, wird es Zeit für eine neue.
    1/4 - Bilder zeigen

Eine komplette Skiausrüstung kostet viel Geld - kein Wunder, kommt hier doch einiges zusammen: Skier, Skibindung, Skistöcke, Skischuhe, Skihelm und natürlich noch die Skibekleidung - nicht zuletzt deswegen wollen wir sie im besten Fall möglichst lange nutzen.

Allerdings kommt über kurz oder lang der Zeitpunkt, an dem Ihr Euch fragen solltet, ob Ihr nicht doch Eure Skiausrüstung ersetzen solltet. Experten sprechen hier im Normalfall von 8 bis 10 Jahren für Ski, Skischuhe und Bindungen.

Irgendwann ist also Zeit zum Aussortieren.

Denn auch bei bester Pflege und Umgang ermüdet das Material nach der Zeit und das wird dann schnell zum Sicherheitsrisiko.
Woran könnt Ihr merken, dass es so weit ist?

... bei den Skiern

Durch den Gebrauch über mehrere Jahre verlieren Skier an Spannung - man kann das gut mit kaputten Stoßdämpfern am Auto vergleichen. Durch den Spannungsverlust leiden die Fahreigenschaften des Skiers aus, er verliert an Agilität und Kantengrip. Je schwerer Ihr seid und je stärker die Nutzung ist, desto größer ist der Spannungsverlust.

Außerdem nutzen sich natürlich auch die Kanten und der Belag mit der Zeit ab. Gerade wenn Ski viele Servicearbeiten hinter sich haben, können die Kanten mit der Zeit so stark abgeschliffen sein, dass sie irgendwann gar nicht mehr nachgeschliffen werden können. 

Das kommt u. a. auch daher, dass beim Service in der Regel eine dünne Schicht vom Belag abgenommen wird, da so kleine Risse und Macken entfernt werden.

Spätestens nach 10 Jahren solltet Ihr Euch daher ein neues Skimodell zulegen. Ein guter Service weist Euch auch daraufhin, wenn es so weit ist.

... bei der Skibindung

Das Bindungsgehäuse der Skibindung besteht aus Kunststoff, der mit der Zeit altert, weil sich der Weichmacher verflüchtigt. 

Die Folge? Der Kunststoff wird spröde und mit dem zunehmenden Alter der Bindung steigt die Gefahr des Kunststoffbruchs. 

Im schlimmsten Fall bricht die Bindung, während Ihr auf der Piste seid. Im besten Fall bricht sie bei der Überprüfung der Bindungseinstellungen. Hier wird die Bindung mithilfe eines elektronischen Geräts ähnlich hohen Kräften wie auf der Piste ausgesetzt.

Neben dem Kunststoff altert auch die Feder, die die Funktion der Bindung gewährleistet. Und natürlich kann auch die Feder brechen – je älter, desto größer ist die Gefahr. 

Daher solltet Ihr  die Einstellwerte und die Funktionstüchtigkeit des Federsystems einmal im Jahr durch einen Fachmann überprüfen lassen. 

Wenn Euch der Skiservice also dazu rät, Eure Bindung zu erneuern, ist es selten ein Verkaufsargument sondern viel eher ein Sicherheitsargument. Auch hier gilt: Nach 8 bis 10 Jahren solltet Ihr das Material erneuern.

... beim Skischuh

Euer Skischuh ist das wichtigste Sicherheits-Bindeglied des ganzen Systems „Ski - Bindung - Schuh“. Auch hier liegt die Altersgrenze bei 8 bis 10 Jahren. Warum?

Wie die Bindung besteht auch der Skischuh aus Kunststoff und Weichmachern. Auch hier kann sich der Weichmacher also auflösen und der Kunststoff spröder werden. Schnallen können reißen und die Schale kann brechen. 

Wird der Schuh über die Jahre weich, ist keine optimale Kraftübertragung mehr möglich. Die Gefahr eines Schalenbruchs während des Skifahrens wird immer größer. Tatsächlich passiert es gar nicht so selten: Viele Skifahrer sind mit zu alten Modellen unterwegs.

Auch die Skischuhsohle leidet mit den Jahren: Ihr beansprucht sie im Laufe eines Skitages mehr als Ihr vielleicht denkt: Gerade beim Laufen über Asphalt ist sie einer starken Beanspruchung ausgesetzt. Ist die Sohle irgendwann zu stark abgelaufen, beeinträchtigt sie die Auslösefunktion der Bindung negativ.

Und letztlich ist es auch eine Frage der Hygiene, dass Ihr Eure Skischuhe nach ein paar Jahren durch neue ersetzt. Auch wenn es beim Skifahren ja normalerweise ziemlich kalt ist, kommen wir selten mit kalten Füßen vom Berg, oder?

Im Skischuh ist es also schön warm, was die Bildung von Kondenswasser zwischen der Außenschale und dem Innenschuh fördert. Und feuchte Innenschuhe sind ein wahres Paradies für Schimmel und Co.

Klar, wenn Ihr erstmal "Euren" Skischuh gefunden habt, trennt Ihr Euch nur ungern von diesem - denn wer gibt schon freiwillig einen passenden Skischuh her? 

Allerdings werdet Ihr schnell merken, dass sich gerade im Skischuhsegment verdammt viel in den letzten Jahren getan hat. Nicht zuletzt auch in Sachen individueller Passgenauigkeit und Komfort! 

... beim Skihelm

Der Helm sollte unbedingt nach einen Sturz gewechselt werden - das gilt auch nicht nur für Euren Skihelm sondern für Helme allgemein. Solltet Ihr unabhängig von Stürzen Beschädigungen an Eurem Skihelm feststellen, solltet Ihr diesen auch unbedingt auswechseln (und nicht notdürftig reparieren).

Für Schutzausrüstung wie Euren Helm gilt: nach 8 Jahren auswechseln. Darauf weisen auch die Hersteller in der Regel hin. Das Herstelldatum des Helms findet Ihr meist auf der Innenseite.

... bei der Skibrille

Zwei Dinge sind für die Funktion einer guten Skibrille grundlegend: die UV-Beschichtung und die Anti-Beschlag-Beschichtung. Beides löst sich über die Jahre allmählich ab. Die Zeitspanne von 8 bis 10 Jahren ist auch hierfür ein guter Richtwert. 

Inwieweit eine Brille mit den Jahren schneller beschlägt, hängt davon ab, wie Ihr die Brille behandelt und pflegt. Unter Umständen kann der Prozess schon nach ein bis zwei Jahren beginnen.

Mit der Zeit kann außerdem der Schaumstoffrand zwischen Brille und Gesicht bröseln. Schweiß, Feuchtigkeit und Hautabsonderungen setzen dem Schaumstoff stark zu. 

Und liegt der Kunststoffrahmen erstmal frei, ist das nicht nur ziemlich unbequem, auch kann er bei einem Sturz Verletzungen im Gesicht verursachen. 

Wer überlegt, seine gebrauchten Skier auszuwechseln, findet eine preiswerte Möglichkeit bei uns im Skiverkauf. Hier bieten wir jede Saison Ski aus unserem Verleih zum Verkauf an. 

Alle Ski haben nach der Saison einen großen Service bekommen und sind Belagseitig in sehr gutem Zustand. Natürlich könnt Ihr die Skier auch direkt bei uns im Lager in Münster vorher begutachten.