Teneriffa
Spanien

Trekking & Relaxen

  • Vilaflor, Teno- & Anaga-Gebirge
  • Nationalpark Canadas del Teide 
  • Relaxen im sonnenreichen Süden am Meer
Highlights
  • Masca Schlucht & Orotava Tal
  • Trekking zum höchstern Gipfel Spaniens
  • Puerto de La Cruz & La Laguna
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Die vielseitigste Kanareninsel

Trekking & Relaxen
Trekking & Relaxen

Teneriffa wird aus gutem Grund auch als Minikontinent bezeichnet. Die Insel beherbergt so viele landschaftliche und klimatische Kontraste, dass eine zweiwöchige Wanderreise viel interessante Abwechslung garantiert. Es erwarten Euch genussvolle Touren in urigen Lorbeer- und Baumheidewäldern, in bizarrer Lavalandschaft, in weiten Tälern mit herrlichen Ausblicken und in vielseitigem Kulturland. Mit den imposanten Wandergebieten des Teno- bzw. Anaga-Gebirges, dem Nationalpark Las Cañadas und dem grünen Orotava-Tal vereinigt die Insel alle denkbaren landschaftlichen Höhepunkte des kanarischen Archipels. Mit dem Pico del Teide befindet sich hier außerdem mit 3.718 Höhenmetern der höchste Berg Spaniens.

Abseits der Touristenzentren. Hier wartet das "andere" Teneriffa auf Euch! Während unserer zweiwöchigen Trekkingreise erlebt Ihr die gesamte landschaftliche Vielfalt der größten aller Kanareninseln. Ihr übernachtet dabei jeweils für mehrere Tage an unterschiedlichen Orten der Insel, ländlich in den Bergen, in der alten Hauptstadt sowie direkt am Meer. Den Höhepunkt der Reise stellt die zweitägige Besteigung des Pico del Teide dar. Von dort oben aus erleben wir den spektakulären Sonnenaufgang. Die letzten 3 Relaxtage verbringt Ihr dann im schönen Badeort El Médano im Süden Teneriffas. Der Ort verfügt über die größten Natursandstrände der Insel.


Die Insel der unbegrenzten Möglichkeiten

So verbaut, wie Teile der Südküste Teneriffas sind, so authentisch ist die Insel in ihrem Inneren. Und so braucht man schon mindestens 14 Tage, am Besten verbunden mit einem Trekking von Ort zu Ort, um die Vielfalt dieser abwechslungsreichen und kontrastreichen Insel kennenzulernen. Sportlicher Höhepunkt ist die Besteigung des Teide, belohnt durch phantastische Ausblicke und entspannte Tage am Meer.


Anforderungen
Technisch einfaches Trekking für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wanderungen zwischen 3 und 6 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung. Ausnahme: Bei der Exkursion hoch zum Teide muss der Rucksack für 2 Wandertage gepackt werden!

Teilnehmerzahl
mind. 6 Personen, max. 14 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Liebliche Bergwelt des Südens rund um das höchste Bergdorf Spaniens

    In Vilaflor beziehen wir unsere erste Unterkunft und lernen das ruhig und idyllisch gelegene Bergdorf mit seiner besonderen Kulturlandschaft am Rande des Kiefernwaldes kennen.

  • 2. Tag Die Mondlandschaft Paisaje Lunar (11 km/+550 Hm/-550 Hm/4 Std.)

    Oberhalb von Vilaflor gelangen wir auf kleinen Pfaden durch den Kiefernwald zur weißen Mondlandschaft. Wir wandern inmitten einer wilden Landschaft, die ständig durch ihr Farbenspiel überrascht und uns mit der Paisaje Lunar eines der wohl faszinierendsten Naturwunder Teneriffas zeigt. Die bizarren Tuffsteintürme wurden in Millionen von Jahren geformt.

    Wanderstrecke: 11 km, +550 Hm/-550 Hm, Gehzeit 4 Stunden.

  • 3. Tag Sombrero de Chasna (12 km/+500 Hm/-400 Hm/4 Std.)

    Heute wandern wir auf Hochgebirgswegen oberhalb von Vilaflorbis hinauf zum berühmten Gipfel des Sombrero de Chasna (2.411 m). Wir gehen weiter bis zum felsigen Calderarand, bevor wir vom Kraterrand wieder Richtung Vilaflor absteigen.

    Wanderstrecke: 12 km, +500 Hm/-400 Hm, Gehzeit 4 Stunden.

  • 4. Tag Durch die Masca-Schlucht bis zum Meer (6 km/-600 Hm/4 Std.)

    Die Schluchtwanderung beginnt im malerischen Bergdorf Masca. Wir gehen auf einem alten Fischerpfad durch die wilde und beeindruckende Schlucht stetig hinab bis zum Meer, wo sich eine herrliche Kulisse mit Blick auf La Gomera eröffnet. Nach einem erfrischenden Bad gelangen wir mit einem Boot nach Puerto Santiago und von dort weiter zu unserer nächsten Unterkunft, einem Landhotel in Santiago del Teide.

    Wanderstrecke: 6 km, -600 Hm, Gehzeit 4 Stunden.

  • 5. Tag Tag zur freien Verfügung

    Wir erholen uns in der reizvollen Landschaft des Teno-Gebirges. Unser Hotel lädt zum Relaxen ein und eine weitere Wanderung ist auch möglich. Alternativ kann auch ein Bootsausflug zu den Klippen der Küste von Los Gigantes und den Delfinen unternommen werden.

  • 6. Tag Im Teno-Gebirge (14 km/+620 Hm/-740 Hm/5 Std.)

    Heute entdecken wir den Nordwesten der Insel und wandern im Hochplateau des Teno-Gebirges. Über den Tabaibapass gelangen wir nach Teno Alto. Von dort aus geht es weiter bis ins Tal von El Palmar. Später bringt uns der Bus zur nächsten Unterkunft nach Puerto de la Cruz. 

    Wanderstrecke: 14 km, +620 Hm/-740 Hm, Gehzeit 5 Stunden.

  • 7. Tag Los Órganos – Höhenweg (12 km/+650 Hm/-500 Hm/5 Std.)

    Diese Wanderung führt uns über dicht bewaldete Steilhänge des Orotava-Tals - eines der schönsten Täler der Welt, wie Humboldt es damals beschrieb. Von dem Kraterkessel La Caldera laufen wir über kleine Pfade im dichten Kiefernwald. An den mächtigen Kiefern hängen lange Bartflechten wie Lametta herab und die vereinzelten Eukalyptusbäume verstreuen einen wohlriechenden Duft. Vom Höhenpfad ergeben sich dann wunderschöne Ausblicke auf die Bucht von Puerto de la Cruz, das Orotava-Tal und zum Pico del Teide. 

    Wanderstrecke: 12 km, +650 Hm/-500 Hm, Gehzeit 5 Stunden.

  • 8. Tag Freier Tag im Orotava-Tal

    Eine Erkundung der Altstadt von Puerto de la Cruz und der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stadt La Orotava lohnt sich. Es besteht auch die Möglichkeit zum Relaxen am Strand oder einem Besuch im berühmten Loro-Parque.

  • 9. Tag Das bizarre Anaga-Gebirge & seine urwaldartige Natur (10 km/+150 Hm/-300 Hm/4 Std.)

    Wir begeben uns ins Wanderparadies von Teneriffa, das Anaga-Gebirge. Durch märchenhaften Lorbeer- und Baumheidewald und entlang wunderschöner Täler mit spektakulären Meerblicken steigen wir in Richtung des traditionellen Höhlendorfes Chinamada ab. Wir wandern zum Mirador Aguaide und weiter zum Ort Las Carboneras, einem ehemaligen Kohlemeiler. Der Bus bringt uns zur Unterkunft nach La Laguna.

    Wanderstrecke: 10 km, +150 Hm/-300 Hm, Gehzeit 4 Stunden.

  • 10. Tag Freier Tag in La Laguna

    Wir haben genügend Zeit, die architektonisch sehr reizvolle Universitätsstadt und alte Hauptstadt Teneriffas zu erkunden. Auch ist es nicht weit bis zur aktuellen Hauptstadt Santa Cruz. Wer am Meer baden möchte, kommt von Santa Cruz aus auch zur berühmten Playa de las Teresitas.

  • 11. Tag Aufstieg zum höchsten Gipfel Spaniens (6 km/+900 Hm/4 Std.)

    Heute brechen wir auf zur „Königstour“, einer faszinierenden 2-tägigen Exkursion hinauf zum Gipfel des Teide (3.718 m). Nachmittags bringt uns der Bus zunächst hoch in die Cañadas an den Fuß des Pico del Teide. Wir starten unsere erste Aufstiegsetappe bis zur Schutzhütte Refugio Alta Vista auf 3.259 m. Grandiose Ausblicke, ein unvergesslicher Sternenhimmel und die Ruhe dort oben belohnen uns für den anstrengenden Aufstieg.

    Wanderstrecke; 6 km, +900 Hm, Gehzeit 4 Stunden.

  • 12. Tag Sonnenaufgang auf dem Gipfel des Pico del Teide (9 km/+460 Hm/-1.360 Hm/6 Std.)

    Früh morgens brechen wir mit Taschenlampen von der Hütte aus auf. Auf gut begehbarem Weg gelangen wir hinauf zum Gipfel. Dort erleben wir bei dem wunderschönen Naturschauspiel des Sonnenaufgangs den vulkanischen Ursprung der Insel mit allen Sinnen. Die Farben und Formen und Gerüche, die sich auftun, sind unbeschreiblich! Der Abstieg auf 3.520 m erfolgt mit der Seilbahn. Nur wenn diese wetterbedingt ausfällt, wandern wir bergab bis zur Montaña Blanca. Der Bus bringt uns später nach El Médano ans Meer. Wir beziehen dort unser Quartier für die abschließenden Relaxtage. 

    Wanderstrecke (mit Seilbahnfahrt): 3 km, +460 Hm/-200 Hm, Gehzeit 3 Stunden.
    Wanderstrecke (ohne Seilbahnfahrt): 9 km, +460 Hm/-1.360 Hm, Gehzeit 6 Stunden.

  • 13.-14. Tag Relaxtage in El Médano

    Diese Tage sind zum Relaxen und Faulenzen am Strand oder in einer der schön gelegenen Bars auf der Promenade oder auf der Plaza gedacht. El Médano hat ein besonderes Flair, um seine Seele noch einmal richtig baumeln zu lassen.

  • 15. Tag Rückreise

    Transfer zum nahe gelegenen Flughafen Teneriffa Süd und Rückflug.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Impressionen



www.frosch-blog.de

Mit vielen Tipps und persönlichen Erfahrungen berichten hier auf unterhaltsame Weise unsere Gäste von ihrem Urlaub mit Frosch Sportreisen - direkt und umgeschminkt --- mehr lesen



Frosch bei facebook

Hier bekommt ihr immer die neuesten Informationen direkt aus dem Sportclub. Hier wirst du bestens informiert, was sich im Frosch-Universum so tut --- mehr lesen

Häufig gestellte Fragen

  • Unterkunft

    Werden die Mehrzimmerappartements komplett gleichgeschlechtlich belegt?

    Nein, wir achten jedoch darauf, dass bei Buchung eines 1/2 Doppelzimmer dies selbstverständlich gleichgeschlechtlich belegt wird.

  • Aktivitäten

    Welche konditionellen/ körperlichen Anforderungen werden gestellt?

    Durchschnittliche bis gute Kondition sind für das Aktivprogramm förderlich.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.