Tagestouren
Frosch Tagestouren

Wanderung: Ruhrgebiet / Zeche, Halde, Skyline und mehr

Guide

Julia Ditsche (juliaditsche@gmx.de)

Level

1-2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 4 Stunden Gehzeit, zzgl. Pausen

Treffpunkt

10:30 UhrIhlanden 18, 44357 Dortmund (Parkplatz bei Restaurant Tante Amanda)

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Tagestour: 22,- 

Anforderungen

Kondition für ca. 18 km + ca. 180 hm

Mitbringen
  • dem Wetter angepasste Kleidung
  • festes Schuhwerk
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Sitz-Unterlage
  • Geld für Einkehr
  • gute Laune
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Liebe Wanderfrösche,

selbst in der Großstadt Dortmund und naher Umgebung gibt es erstaunlich grüne Oasen zu entdecken, daher lade ich euch hier ein zu kleinen Auszeiten direkt vor der Haustür. Dabei geht es bei meinen Touren nicht um Hochleistungssport. Ein bisschen anstrengend darf es zwar manchmal sein, aber vor allem wollen wir gemeinsam die Natur genießen. Etwas (Industrie-) Kultur gibt es oft auch noch zu entdecken. Ich freue mich auf euch und eine gute Zeit :-)

Liebe Grüße, Julia

Guide
Julia Ditsche

Tourenbeschreibung

Im Dortmunder Nordwesten und angrenzenden Castrop-Rauxel gibt es tolle grüne Landschaften, die wir heute erkunden wollen.

Direkt zu Beginn geht es eine kleine Anhöhe hinauf. Oben angekommen bietet sich uns ein toller Blick auf die Dortmunder Skyline, den wir ausgiebig genießen.

Wir wandern durch Felder und schöne ursprüngliche Laubwälder, teils über breite Wege, teils auf kleinen verwunschenen Pfaden, und gelangen zur Halde Schwerin. Mit 151 müNN ist sie die höchste Erhebung in Castrop-Rauxel, ihren Gipfel schmückt eine große begehbare Sonnenuhr. Auch hier haben wir nochmal Weitblick.

An einem Golfplatz entlang laufen wir Richtung Süden und erreichen die prächtige Zeche Zollern, auch Schloss der Arbeit genannt, eines der schönsten Zeugnisse industrieller Vergangenheit in Deutschland. Bis 1955 wurde hier Kohle gefördert, heute steht die Anlage unter Denkmalschutz und beherbergt ein Museum. Durch den Zaun können wir einen Blick auf das Gelände werfen. Auch die zugehörige Zechensiedlung "Kolonie Landwehr" mit besonderer Architektur ist sehr sehenswert.

Wir drehen noch eine Runde durch das angrenzenden Naturschutzgebiet Dellwiger Bachtal bevor es wieder Richtung Norden geht. Durch weitere Felder, Wälder und Grünflächen haben wir nach etwa 18 km unseren Ausgangspunkt wieder erreicht. Bei schönem Wetter können wir im Biergarten von "Tante Amanda" den Wandertag gemütlich ausklingen lassen.

Während der Wanderung gibt es keine Einkehr und kein WC. Wir machen Pausen im Freien (je nach Wetter kürzer oder länger). Ein verträglicher Hund ist willkommen. Wer einen mitbringen möchte: bitte vorab per e-mail (juliaditsche@gmx.de) fragen, ob der Hunde-Platz noch frei ist.