Frosch Tagestouren

Wanderung: Niederrhein / Werwolf Wanderweg

Guide

Angela Seiffert (angela@meertal.de)

Level

1  Was bedeutet das?

Dauer

etwa 2,5 h, zuzüglich fakultativer Besuch des Nikolausmarktes in Alt Kaster

Treffpunkt

12:00 Uhr: Hauptstr.81, 50181 Bedburg, großer Parkplatz

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Halbtagestour: 12,-

Anforderungen

etwa 10 km, 70 hm, Tour auch für Wandereinsteiger gut geeignet

Mitbringen
  • Wetterangepasste Kleidung
  • Wasserdichte Schuhe mit gutem Profil
  • Hunde sind willkommen
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

viel und leidenschaftlich gern wandere ich weltweit, bin aber immer wieder überrascht, was für tolle Wanderstrecken direkt vor der Haustür auf uns warten. Deshalb freue ich mich darauf, Euch mit meiner nahen Umgebung (Neuss, Düsseldorf) bekanntzumachen. Seit vielen Jahren führe ich im privaten Rahmen Wandertouren und habe außerdem die Ausbildung zur zertifizierten Wanderführerin abgeschlossen. Abwechslungsreiche, sportliche Touren mit viel Spaß in fröhlicher Gemeinschaft erwarten Euch, ein Tag mit Urlaubsfeeling! Auf den Wandertouren begleitet mich meine 9- jährige Hündin Jessie (Airedaleterrier), die auf 4 Pfoten noch mehr Spaß hat als wir Zweibeiner.

Angela Seiffert
Angela Seiffert

Tourenbeschreibung

Interessant, sogar gruselig ist die historisch verbürgte Geschichte über den Werwolf von Epprath, der im 16. Jahrhundert sein Unwesen im Bedburger Raum getrieben haben soll. Der "Werwolf Wanderweg" folgt dem Leben des reichen Bauern Peter Stübbe. Der Weg startet am Agatha-Tor in Alt-Kaster, südlich des bekannten Braunkohle-Tagebaus Garzweiler. Das Agatha-Tor ist Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung und entstand im 14. Jahrhundert als westlicher Eingang in die Stadt. Entlang der Mühlenerft führt der Weg über den Wolfgangstieg, hier soll Peter Stübbe, der "Werwolf von Bedburg", seine blutigen Taten begangen haben. Es geht hinauf zur Kasterer Höhe, wo Stübbe seinen Bauernhof hatte. Am Kasterer See (übrig vom Tagebau Garzweiler) leitet der Werwolf-Wanderweg zurück nach Kaster. Über die Epprather Brücke gelangen wir über die Erft, wo man damals den "Werwolf" festnehmen wollte. In Bedburg wurde ihm im Rathaus der Prozess gemacht. Vor Schloss Bedburg, einer Burggründung aus dem 12. Jahrhundert, fand die Hinrichtung des Epprather Werwolfs statt.

Wer sich nach soviel Grusel noch etwas erholen möchte, dem ist der besondere Nikolausmarkt von Alt Kaster zu empfehlen: Im Gegensatz zu anderen Weihnachtsmärkten findet dieser Nikolausmarkt nicht auf den Straßen und Plätzen der historischen Altstadt, sondern in den Häusern und Höfen der Anwohner statt. Auf öffentliche, musikalische Untermalung und Darbietungen wird tagsüber bewusst verzichtet, um den ursprünglichen Sinn der Adventszeit – die Besinnlichkeit – besonders zu unterstreichen. (Besuch des Nikolausmarktes gehört nicht zu Wanderung, unter Vorbehalt der möglichen Absage)

Achtung: Leider findet der Nikolausmarkt pandemiebedingt nicht statt. Allerdings gibt es die Möglichkeit auf halber Wanderstrecke ins Café Walmarie einzukehren!