Frosch Tagestouren

Wanderung: Essen / Naturschutzgebiet Heisinger Ruhraue

Guide

Daniela Egerer (d_egerer@yahoo.com)

Level

1-2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 4 Stunden reine Gehzeit zzgl. Pausen, ca. 15 km

Treffpunkt

10:00 Uhr: Alter Bahnhof Kupferdreh (Hespertalbahn), Prinz-Friedrich-Platz 1, 45257 Essen - gegenüber des Restaurants Lukas am Parkplatz direkt am Bahnsteig der Hespertalbahn.

Der Start der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Am Startpunkt befindet sich ebenfalls ein kostenloser Parkplatz.

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

normale Kondition für ca. 15 km mit leichten Anstiegen, ca. 220 Höhenmeter

Mitbringen
  • Wetterangepasste Kleidung
  • festes Schuhwerk mit gutem Profil
  • Rucksackverpflegung
  • Geld und evtl. Mund-/Nasenschutz (ggf. für Einkehr)
  • gute Laune
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Liebe Wanderfrösche,

ich freue mich auf den Spätsommer bzw. Herbst, eine tolle Wanderzeit und die ein oder andere Wanderung mit euch gemeinsam! Dabei bleibe ich der Gegend um Essen herum weiterhin treu und möchte dort einige schöne Fleckchen mit euch teilen.

Diesmal verschlägt es uns an den Baldeneysee und das Natur- und Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen. Eine Wanderung mit nicht zu vielen Höhenmetern, durch die Vogelschutzzone in der Auenlandschaft, entlang des Ruhrufers und mit tollen Blicken auf den See.

Ich freue mich auf eine tolle Tour mit euch! Packt das Lächeln ein und los geht's... Eure Dany

Daniela Egerer
Daniela Egerer

Tourenbeschreibung

Das Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen ist ein Naturschutzgebiet am Nordufer des Baldeneysees im Essener Stadtteil Heisingen. Hier fühlen sich zahlreiche Arten am Ufer wohl und es schnattert allerorten zwischen Auenbewuchs und Ruhr. Auf unserer Ruhr-Naturschutz-Tour lassen wir diese Eindrücke auf uns wirken.

Von unserem Treffpunkt, dem Parkplatz an der Hespertalbahn in Essen-Kupferdreh aus starten wir über die stillgelegte Eisenbahnbrücke Richtung Naturschutzgebiet Heisinger Ruhraue. Den Uferwegen folgend, wandern wir am Altarm Ruhr durch die Natur und queren dabei zwei mal die Wuppertaler Straße.

Auf dem ersten Teil unserer Wanderung legen wir kaum Höhenmeter zurück, sondern genießen entspannt die Atmosphäre im Naturschutzgebiet. Wir verlassen die Uferwege schließlich, befinden uns nun südlich von Rellinghausen in der Nähe des Galgenbergs und wandern bergauf durch den Schellenberger Wald in das Naturschutzgebiet Hülsenhaine, einen Buchen- und Eichenmischwald. Sehr interessant ist, bevor wir in den Wald eintauchen, die sogenannte "Hexentaufe", an der wir vorbeikommen bzw. über die wir etwas erfahren werden.

Ein Teilstück unserer Wanderung geht schließlich entlang des Baldeneysteigs, auf dem wir einen kleinen Abstecher zur Korte Klippe machen werden. Hier genießen wir bei einer wohlverdienten Pause die Panoramablicke auf den Baldeneysee, bevor es auf dem Steig runter zum Seeufer geht. Somit haben wir auch ein paar Höhenmeter zurückgelegt.

Wir kommen an der Zeche Carl Funke (Förderturm) vorbei und kurz nach dem Yachtclub Ruhrland Essen beginnt dann das Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen. Wir wandern durch die Vogelschutzzone in der Auenlandschaft und nähern uns der Eisenbahnbrücke, auf der wir wieder nach Essen-Kupferdreh gelangen.

Zum Abschluss unserer Tour können wir, je nach Bedingung und Platz, gerne noch gemeinsam ins LUKAS - kulinarischer Bahnhof Kupferdreh einkehren.

Ich freue mich auf euch!