Frosch Tagestouren

Wanderung: Nationalpark de Meinweg / Elfenmeer

Guide

Angela Seiffert (angela@meertal.de)

Level

1-2  Was bedeutet das?

Dauer

etwa 4,5 Stunden reine Gehzeit, knapp 18 km, +/- 100 Hm, zzgl. Pausen und Einkehr in der Dalheimer Mühle

Treffpunkt

10:00 Uhr: Dalheimer Mühle. Mühlenstr. 15, 41844 Wegberg (genügend Parkplätze vorhanden)

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

knapp 18 km, +100 Hm, auch wenn die Wege meist durch ebenes Gelände führen, ist für die zum großen Teil sandigen Wege und die lange Wegstrecke gute Kondition Voraussetzung

Mitbringen
  • Wetterangepasste Kleidung
  • unbedingt feste Schuhe mit gutem Profil (der Weg führt teilweise durch ein Gebiet mit Kreuzottern!)
  • etwas Proviant für unterwegs
  • genügend Getränke
  • Geld für Einkehr
  • Hunde sind willkommen.
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

viel und leidenschaftlich gern wandere ich weltweit, bin aber immer wieder überrascht, was für tolle Wanderstrecken direkt vor der Haustür auf uns warten. Deshalb freue ich mich darauf, Euch mit meiner nahen Umgebung (Neuss, Düsseldorf) bekanntzumachen. Seit vielen Jahren führe ich im privaten Rahmen Wandertouren und habe außerdem die Ausbildung zur zertifizierten Wanderführerin abgeschlossen. Abwechslungsreiche, sportliche Touren mit viel Spaß in fröhlicher Gemeinschaft erwarten Euch, ein Tag mit Urlaubsfeeling! Auf den Wandertouren begleitet mich meine 8- jährige Hündin Jessie (Airedaleterrier), die auf 4 Pfoten noch mehr Spaß hat als wir Zweibeiner.

Angela Seiffert
Angela Seiffert

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung direkt hinter der Dalheimer Mühle, wo wir die Wanderung zum Abschluss gemütlich auf der Außenterrasse ausklingen lassen (bei gutem Wetter, sonst im Gasthof). Direkt hinter der Dalheimer Mühle gelangen wir über breite Holzstege durch das sumpfige Gebiet. Anschließend führt der zunächst geradeaus verlaufende Weg direkt an der deutsch/niederländischen Grenze durch dichte Laubwälder. Zunächst lässt sich zügig wandern, bis wir den ersten Moorsee erreichen: nun ändern sich die Wege und die Landschaft. Das Laufen über die sandigen Wege fällt schwerer und gleichzeitig bleibt mehr Zeit, um die abwechslungsreiche Heidelandschaft zu bestaunen: immer wieder ragen Birken und Kiefern aus dem leuchtend roten Heidekraut heraus. Schließlich gelangen wir zum "Elfenmeer“, einem der ältesten Moorseen dieses Nationalparks. Hier bleibt genügend Zeit zum Ausruhen, Picknicken und Genießen. In diesem Gebiet ist festes Schuhwerk unbedingt erforderlich, falls wir eine der dort lebenden Kreuzottern treffen sollten! Aber auch andere seltene Pflanzen und Tiere fühlen sich hier wohl. Zurück geht es über Waldwege, die Terrassen fordern uns nochmals mit steilen Übergängen. Schließlich erreichen wir den "Eisernen Rhein“, eine alte Eisenbahntrasse, und nun ist die Dalheimer Mühle fast erreicht. (Einkehr unter Vorbehalt)