Frosch Tagestouren

Wanderung: Bergisches Land / Über Wuppertaler und Solinger Höhen

Guide

Angela Seiffert (angela@meertal.de)

Level

2-3  Was bedeutet das?

Dauer

5 h für etwa 17 km, 520 hm

Treffpunkt

10:00 Uhr: Schaberg 6, 42659 Solingen (bei Gaststätte Schaberger Bahnhof), hier direkt wenige kostenlose Parkplätze, auf dem Weg dahin auf Schaberger Str. ausreichend Parkmöglichkeiten

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

sehr gute Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, etwa 17 km, 520 hm

Mitbringen
  • Wetterangepasste Kleidung
  • Wasserdichte Schuhe
  • Proviant für unterwegs
  • genügend Getränke
  • Hunde sind Willkommen
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

viel und leidenschaftlich gern wandere ich weltweit, bin aber immer wieder überrascht, was für tolle Wanderstrecken direkt vor der Haustür auf uns warten. Deshalb freue ich mich darauf, Euch mit meiner nahen Umgebung (Neuss, Düsseldorf) bekanntzumachen. Seit vielen Jahren führe ich im privaten Rahmen Wandertouren und habe außerdem die Ausbildung zur zertifizierten Wanderführerin abgeschlossen. Abwechslungsreiche, sportliche Touren mit viel Spaß in fröhlicher Gemeinschaft erwarten Euch, ein Tag mit Urlaubsfeeling! Auf den Wandertouren begleitet mich meine 8- jährige Hündin Jessie (Airedaleterrier), die auf 4 Pfoten noch mehr Spaß hat als wir Zweibeiner.

Angela Seiffert
Angela Seiffert

Tourenbeschreibung

Zunöchst geht es gemütlich auf breitem Weg durch dichten Buchenwald bergab, doch schon naht die 1. Herausforderung: ein schmaler Pfad an einem Steilhang, in der Tiefe schimmert das Wasser der Wupper. Bald schon ist Kohlfurth erreicht, nach der Passage des Cafe Hubraum (bikertreff) queren wir die Wupper, auf der anderen Seite wartet das"Strandcafe" auf Besucher. Kurz geht es weiter durch Kohlfurth, dann hinauf zu einem Alpakahof. Entlang der stillgelegten Schienen des Straßenbahnmuseum schlängelt sich der Weg bergauf bis zum idyllisch gelegen Kaltenbachtal: selbst im Hochsommer ist es hier frisch. Ein schmaler Pfad führt entlang des Greueler Bach hinauf in den Stadtteil Greuel. Schnell sind die letzten Häuser erreicht und erneut gelangen wir in dichtesten Wald, genießen den federnden Waldboden. Es geht hinab ins Morsbachtal, teilweise auf asphaltiertem Weg, das Plätschern des Morsbach begleitet uns. Es wartet ein weiterer sehr steiler Anstieg, der durch einen tollen Blick auf die "Müngstener Brücke" belohnt wird. Vor dem allerletzten Aufstieg queren wir nochmals die Wupper, es wartet die Einkehr im urigen Schaberger Bahnhof ( Einkehr unter Vorbehalt)