Frosch Tagestouren

Radtour: Soester Börde Sauerland

Guide

Heiko Oelmann (info@radscout-hamm.de)

Level

1  Was bedeutet das?

Dauer

5 Stunden

Treffpunkt

11:00 Uhr: Bahnhof in 59494 Soest, Bahnhofstraße

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

Konditionell:etwas fordernd,da welliges Profil auf 45km mit 400 Höhenmetern.

Technisch:einfach auf 90% Asphalt- und 10% befestigten Natur-Wegen.

Mitbringen
  • Ein fahrtüchtiges aufgepumptes Rad mit funktionierenden Bremsen, egal ob mit oder ohne Motor
  • Beste Laune
  • Sportbekleidung, die zum Wetter passt
  • Verpflegung
  • ggf. Helm
  • Sonnenbrille
  • Ersatzschlauch
  • Geld
  • Telefon

Bitte beachtet für diese Tour unbedingt folgende Verhaltenspflichten und Hygienemaßnahmen:

  • Haltet den verpflichtenden Mindestabstand zu allen Personen von 1,5 - 2m ein!
  • Wascht vor und nach der Wanderung Eure Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet die Hände generell vom Gesicht fern, bzw. vermeidet es mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Achtet darauf, dass Ihr keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. untereinander teilt.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle wie z.B. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken.
  • Sammelt keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Gebt Empfehlung zur Hygiene und zum Schutz der Umwelt weiter an Eure Mitwanderer.

Für diese Tagestour gilt die 3G-Regel. 

Lockerungen und Einschränkungen im Überblick: Tourismuswegweiser

Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo Frosch-Radlerinnen & Radler

Hallo Frosch-Radlerinnen & Radler

Ich bin der Heiko, 50 Jahre alt und wohne am Nordrand der Soester Börde in Osttünnen.Genau an der Grenze von Norddeutscher Tiefebene & Rheinischen Schiefergebirge gelegen,lade ich Euch ein,eine der abwechslungsreichsten Radregionen Mitteleuropas kennenzulernen.Soest mit seinem überragendem Altstadtkern und sein phänomenales Umland samt dem wunderschönen Möhnesee.Es wimmelt hier nur so von erlesenen Strecken,die auf

engstem Raum völlig konträre Landstriche miteinander verknüpfen.Weite Felder und schnuckeligste alte Bauerdörfer auf der einen Seite die zum waldfreien Haarstrang gehören.Auf der anderen Seite tiefe Laubwälder mit dem Höhepunkt des Möhnesee am Nordrand des Sauerlandes.Es macht einfach immensen Spaß hier mit dem Rad unterwegs zu sein.Rad-Wanderinnen,Natur-Liebhaber,sportlich orientierte Fahrer(innen),aber ebenso Baukultur-Fans,ihr werdet euch alle pudelwohl fühlen.Erlebt ein wahres Radstrecken-Eldorado,mal wellig,mal flach,jedoch immer auf herrlichen Wegen,die in Deutschland ihres Gleichen suchen.Ich freue mich auf Euch.

Heiko Oelmann
Heiko Oelmann

Tourenbeschreibung

Soest im Herzen Westfalens ist mit seinem sensationellem Altstadtensemble idealer Ausgangspunkt für unsere heutige Tour.Wir starten unsere 45km lange Reise am Bahnhof,der allerbestens mit Bus,Bahn,Auto oder Rad zu erreichen ist.Zunächst süd-ostwärts schlängeln wir uns durch die famose Altstadt.Danach geht es auf alter Bahntrasse fahrend gemütlich leicht bergan in den Haarstrang.Hier gedeihen auf besten Böden erlesenste Gemüse & Getreidesorten.Oben auf der Höhe von 300m über dem Meer dann ein fulminanter Szenenwechsel.Zur Nordseite grüßt die

endlose flache Weite gefühlt bis zur Nordsee.Im Süden lacht uns waldreich das nahe Sauerland an.Hier geht es nun hinein.Zum Möhnesee.Der Magnet für ruhesuchende Großstädler.Wir aber genießen völlig abseits die herrlichsten Radwege um den Stausee.Dann eine Rast zur Stärkung.In leckerster Gastronomie genießen wir die herrliche Wasserlandschaft mit seinem buntem Treiben.Jetzt ist der Heimweg eingeläutet. Parallel zur Möhne auf erlesenstem Naturboden im bezauberndem Laubwald.In Niederense dann ein Anstieg der uns fordernd wird.Oben dafür die Belohnung.Ein gigantischer Ausblick auf 250 m über dem Meer.Jetzt folgt eine beschwingte Rückfahrt Richtung Soest.Meist bergab durch klitzekleine von der Landwirtschaft geprägte Dörfer die oft mit "ingsen“ enden, erreichen wir wieder die Fachwerkmetropole an der B1.Ein Augenschmaus dann im riesengroßen Altstadtkern.Unzählige engste Gassen verschmelzen hier mit den herrlichsten Fachwerkhäusern. Wer mag lässt dann noch in einem urigem Biergarten bei bestem Getränk die Tour Revue passieren.Soviel steht fest,diesen Tag werden wir in allerbester Erinnerung behalten. Versprochen!