Frosch Tagestouren

Wanderung: Pfälzer Wald / Aussichtspunkt Drachenfels

Guide

Katja Olbert (katja.olbert93@googlemail.com)

Level

2-3  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 5 Stunden, reine Gehzeit

Treffpunkt

10:00 UhrParkplatz Saupferch, von Bad Dürkheim aus, auf der B37 Richtung Kaiserslautern, kurz hinter Jägerthal führt eine Straße nach links zu dem Parkplatz. B37 / Jägerthal 67098 Bad Dürkheim

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

gute Grundkondition erforderlich, da 16 km und 400-500 Hm

Mitbringen
  • wetterangepasste Kleidung
  • Wanderschuhe Kategorie A/B, knöchelhoch ist nicht zwingend erforderlich
  • Wanderstöcke, wenn vorhanden
  • ausreichend Trinken, Essen für ein Vesper
  • Geld für die Einkehr
  • Sitzkissen/ kleine Picknickdecke
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

Ich bin die Katja und komme aus Mannheim. Ich versuche so oft es geht ins Grüne zu entfliehen, denn ob im Wald, auf Wiesen oder auf dem Berg- dort fühle ich mich am wohlsten. Beim Wandern können wir gemeinsam die Bewegung mit dem Erlebnis in der Natur verbinden und finden so zu unserem Ursprung zurück. Gerne möchte ich mit Euch meine Lieblingsorte teilen, die im Odenwald, in der Pfalz, aber auch nähergelegen sind.

Ich bin Pädagogin, habe in die Erlebnispädagogik reingeschnuppert und letztes Jahr für einen Veranstalter Gruppenreisen in den Julischen Alpen und in Sardinien geführt. Im Herbst werde ich voraussichtlich meinen zertifizierten Wanderführer nachholen.

Bereits als Kind bin ich super gerne wandern gegangen und habe mit meinen Großeltern den Odenwald erforscht. Ich habe selbst schon einige Wandererfahrung gesammelt in den deutschen Voralpen bei Tagestouren oder im Kleinwalsertal bei einer Mehrtagestour. Dieses Jahr wartet das nächste Projekt auf mich. Ich möchte auf die Zugspitze hochwandern!

Bei unseren gemeinsamen Wanderungen möchte ich einfach die Freude und Glückseligkeit, die einen packt, teilen- ich freue mich auf Euch!

Katja Olbert
Katja Olbert

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Treffpunkt "Parkplatz Saupferch" (bei Bad Dürkheim) und laufen in Richtung Gaststätte Saupferch. Nach der Gaststätte teilt sich der Weg, wir nehmen den oberen Weg, um laut Wegweiser nach ca. 2,1 km den Drachenfels zu erreichen. Bei der nächsten Wegkreuzung laufen wir weiter geradeaus und kommen an einer Schutzhütte vorbei, die wir links passieren. Der Weg zum Drachenfels ist stetig markiert, das heißt, man weiß immer, wo es lang geht. Fast oben müssen wir um das Felsplateau einmal herumlaufen, um zum Südfels zu kommen, wo sich der Aussichtspunkt befindet. Bei der Weggabelung mit Tischen und Bänken müssen wir nach links, wo der letzte steilere Anstieg zum Drachenfels beginnt. Oben angekommen, gibt es entweder die Möglichkeit, auf Steinbänken zu rasten oder auf dem Felsplateau mit grandioser Aussicht bei gutem Wetter ein Picknick zu genießen. Vom Parkplatz bis zum Drachenfels dauert es circa zweieinhalb Stunden (reine Gehzeit). Für die, die Lust haben, geht es durch eine Felsspalte und ein paar Stufen weiter hinunter zur Drachenhöhle (und denselben Weg wieder zurück zum Plateau). Anschließend machen wir uns auf zum Lambertskreuz und müssen dafür ein kleines Stück den Weg zurück, den wir hochgelaufen sind (bis zu der Weggabelung mit den Bänken). Wir nehmen die dritte linke Abzweigung und laufen eine gute halbe Stunde. Für Hungrige besteht die Möglichkeit bei einer Einkehr in die Lambertskreuzhütte sich an deutscher Hausmannskost zu stärken oder auch einfach nur etwas zu trinken. Danach geht es einen schmalen Wanderweg hinunter, der nach einer halben Stunde in einen Forstweg übergeht. Ab da dauert es ungefähr noch eine gute Stunde, bis man wieder am Parkplatz Saupferch ankommt.