Frosch Tagestouren

Wanderung: Eifel / Eifeltoskana

Guide

Michael Schulze (mischumue@gmail.com)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

4:45 h

Treffpunkt

11:00 Uhr: Ripsdorf, Wanderparkplatz Tränkgasse, Wanderinfotafel (Adresse für das Navi: Tränkgasse, 53945 Blankenheim (Ripsdorf)

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

16 km, 328 Höhenmeter

Mitbringen
  • Rucksackverpflegung für unterwegs
  • dem Wetter angepasste Kleidung
  • festes Schuhwerk
  • Geld für Einkehr
  • Mund-Nasen-Schutz für eine eventuelle Einkehr am Ende der Tour
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

Als Geograf, zertifizierter Tourenleiter (mit Schwerpunkt Landschaftserleben), Rheinländer und „Draußenfreak erkunde ich seit nunmehr 25 Jahren nimmermüde die Wege und Landschaften des Rheinlandes, der Eifel und des Bergischen Landes. Mein beruflicher Hintergrund als Rad- und Wanderwegeplaner ist im großen Angebot der Tourenguides eine Besonderheit. Viele der Touren habe ich mit geplant und kenne sie daher sehr genau. Da zusammen wandern und radeln mehr Spaß macht, möchte ich gerne die Schönheit und Vielfalt meiner Heimatregion auf spannenden Wegen mit anderen teilen. Als Euer Tourenguide kümmere ich mich um Planung und Ablauf aller Touren, so dass Ihr ohne große Vorbereitung munter drauflos wandern könnt.

Bei den von mir geführten Touren geht es um das gesellige Erleben von Natur und Landschaft, aber auch um die Vermittlung regionaler und lokaler Besonderheiten. Wer Wege abseits der ausgetretenen Pfade erkunden und gleichzeitig Infos über die Region erhalten möchte, ist bei mir genau richtig.

Michael Schulze
Michael Schulze

Tourenbeschreibung

Die Eifel hat in ihrer unerschöpflichen Vielfalt immer wieder Überraschendes zu bieten. Ein ganz besonderes Highlight sind die Wacholderheiden bei Alendorf. Eine Wanderung durch diese alte Kulturlandschaft ist ein besonderes Erlebnis. Zwischen den Wacholdern wandernd fühlt man sich in die Toskana versetzt: Fast wie Zypressen wachen die Wacholderbüsche als unerschütterlich über diese einzigartige Landschaft.

Der kalkhaltige Boden in der Region lässt artenreiche Kalkmagerrasen entstehen – Die Artenvielfalt ist beeindruckend: Fauna und Flora unterscheiden sich deutlich von der benachbarten Eifellandschaft. Unser Ausflug in die "italienische Eifel"

wird abgerundet durch das schöne Lampertstal und weite Ausblicke auf dem Höhenrücken von Ripsdorf.

Wir starten in Ripsdorf und wandern zunächst mit weiten Blicken über die Kalkeifel langsam abfallend ins Lampertstal. Ein kleiner munter sprudelnder Bach begleitet uns ein Stück des Weges, bevor wir dann im Lampertstal in Richtung Alendorf abbiegen. Alsbald ist der Kalvarienberg erreicht, den wir unter einigen Schweißperlen erklimmen. Immer wieder lässt einen die eigentümliche Landschaft der Wacholderheide innehalten - es geht eine friedliche Atmosphäre von diesen stillen Baumwächtern aus. Oben auf dem Berg angekommen geht der Blick weit übers Land - eine Sinnesliege lädt zum Verweilen ein…

Wir haben aber noch ein gutes Stück des Weges vor uns und so steigen wir über den Kreuzweg den Berg wieder hinab und umrunden Alendorf auf herrlichen Panoramawegen. Wenn man die Augen ein wenig zukneift und der Fantasie freien Raum gibt, könnten wir auch fast in Italien sein - nicht umsonst nennt man diesen Landstrich "Toskana der Eifel"...

Schließlich wendet sich unser Weg wieder in Richtung Lampertstal, dem wir ein gutes Stück folgen, bevor es wieder hinauf in Richtung Ripsdorf geht. Dort wartet mit dem Restaurant-Café Breuer eine stimmungsvolle eifeltypische Einkehr auf uns. Passender kann diese traumhafte Eifelwanderung kaum zu Ende gehen.