Frosch Tagestouren

Wanderung: Essen / Baldeneysteig - Etappe Nordufer

Guide

Daniela Egerer (d_egerer@yahoo.com)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 4,5 Stunden reine Gehzeit zzgl. Pausen

Treffpunkt

10:00 Uhr: P&R-Parkplatz am Bahnhof Essen-Werden, Im Löwental 11, 45239 Essen. 

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

Kondition für ca. 16 km mit mittleren bis steilen Anstiegen. 

Mitbringen
  • wetterangepasste Kleidung
  • festes Schuhwerk mit gutem Profil
  • Rucksackverpflegung
  • Geld und Mund-/Nasenschutz für Transfer (Weisse Flotte oder S-Bahn und evtl. Einkehr)
  • gute Laune
  • Wanderstöcke hilfreich
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Liebe Wanderfrösche,

das Frühjahr naht und für den schönen Wandermonat Mai möchte ich mit euch gemeinsam einen weiteren tollen Rundwanderweg um Essen in Angriff nehmen - den Baldeneysteig.

Der Baldenysteig ist ein Wanderweg, der einmal rund um den Baldeneysee verläuft, insgesamt knapp 27 km lang ist, mit ca. 600 Höhenmetern aufwartet und neben der Hauptroute auch noch Abstecher zu besonderen kulturellen Highlights bereithält.

Eröffnet wurde der Steig im Jahre 2017 im Rahmen des Projekts Grüne Hauptstadt Europas. Aufgrund der Streckenlänge und Höhenmeter erfordert er naturgemäß etwas Kondition und Ausdauer. Aufgeteilt in 2 Etappen, das Süd- und das Nordufer, lässt sich dieser Steig optimal erwandern.

Ich freue mich auf alle, die mit dabei sind! Packt das Lächeln ein und los geht's...

Eure Dany

Daniela Egerer
Daniela Egerer

Tourenbeschreibung

Der Baldeneysteig ist eine herrliche Kombination von knackigen Anstiegen über die Höhenzüge und wunderbaren Ausblicken über den Baldeneysee und die umliegende Landschaft. Wir erwandern den Steig in 2 Etappen (an 2 Samstagen) im Uhrzeigersinn. Je nach Lust, Laune und Zeit könnt ihr auch gerne an der Etappe 1 teilnehmen.

Auf dieser Tour, entlang des Norddufers, der Etappe 2, geht es vom Bahnhof Essen-Werden aus bis nach Essen-Kupferdreh. Die Landschaft nördlich des Baldeneysees ist vor allem von längeren Uferwegen, vielen hügeligen Waldgebieten und grandiosen Aussichten geprägt. Auf dieser Tour legen wir ein paar Höhenmeter mehr zurück als auf der Wandertour entlang des Südufers.

Von unserem Treffpunkt am Bahnhof Essen-Werden aus geht es erst einmal bergan und wir befinden und nach kurzer Zeit wieder auf unserem Baldeneysteig. Die ersten zurückgelegten Höhenmeter werden gleich mit einem tollen Aussichtspunkt mit Blick auf das Stauwehr des Baldeneysees und Werden belohnt.

Weiter geht´s über einen Waldweg zum Wildgehege Heissiwald wo wir, mit etwas Glück, Mufflons, Rehe und Wildschweine erspähen können. Kurz danach führt uns der Steig in den Kruppwald, in dem sich auch die Villa Hügel befindet, der frühere Wohnsitz der Industriellenfamilie Krupp.

Ein lohnenswerter Abstecher auf unserer Tour führt uns schließlich zur Ruine Neu-Isenburg. Hier haben wir uns eine Pause verdient, bei der wir einen tollen Blick auf den See genießen können. 

Gestärkt geht es weiter und nicht weit entfernt bietet sich uns ein weiterer traumhafter Aussichtspunkt - die Korte Klippe. Auch diesen sogenannten "Seitensprung" weg von unserer Hauptroute, lassen wir uns nicht entgehen.

Anschließend geht es durch den Wald bergab und wir erreichen schon bald das Ufer des Baldenysees. Nach unseren bereits zurückgelegten Höhenmetern erwartet uns nun auf den letzten Kilometern bis Kupferdreh ein flaches Stück am Seeufer entlang bis zum Naturschutzgebiet Heisinger Bogen. Dieses Naturschutzgebiet ist die Heimat seltener Vogelarten und auch als Rastplatz für Zugvögel von großer Bedeutung.

Wir genießen die Atmosphäre direkt am See und erreichen schon bald die ehemalige Eisenbahnbrücke der Ruhrtalbahn, welche heute als Rad- und Fußweg die Essener Stadteile Heisingen und Kupferdreh verbindet. An dieser Stelle überqueren wir den Baldeneysee und beenden unsere 2. Etappe des Baldeneysteigs.

Wer möchte kann in Essen-Kupferdreh zum Abschluss noch im Alten Bahnhof Kupferdreh (Restaurant Lukas) einkehren (unter Vorbehalt), oder sich auch direkt am Seeufer am Kiosk eine kleine Stärkung gönnen. Von Kupferdreh aus besteht die Möglichkeit entweder mit der S-Bahn oder aber mit dem Schiff (Weisse Flotte) zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Essen-Werden zu gelangen. 

Bei einer ca. 1-stündigen Schifffahrt über den Baldeneysee kann man dabei nochmal die Seele baumeln lassen und den größten Ruhr-Stausee vom Wasser aus genießen.