Frosch Tagestouren

Wanderung: Erft / Erftmündung & Rhein

Guide

Angela Seiffert (angela@meertal.de)

Level

1-2  Was bedeutet das?

Dauer

4 Stunden reine Gehzeit zzgl. Pausen

Treffpunkt

10:30 Uhr: Nixhütter Weg 98, 41468 Neuss, Parkplatz mit ausreichend kostenlosen Parkmöglichkeiten. 

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19,-

Anforderungen

Kondition für ca.16 km; ebenes Gelände - keine Steigungen. 

Mitbringen
  • wetterangepasste Kleidung
  • wasserdichte Schuhe mit gutem Profil
  • ausreichend Proviant für unterwegs
  • Hunde sind willkommen

Bitte beachtet für diese Tour folgende Verhaltenspflichten und Hygienemaßnahmen:

  • Haltet den verpflichtenden Mindestabstand zu allen Personen von 1,5 - 2m ein!
  • Wascht vor und nach der Wanderung Eure Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet die Hände generell vom Gesicht fern, bzw. vermeidet es mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Achtet darauf, dass Ihr keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. untereinander teilt.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle wie z.B. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken.
  • Sammelt keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Gebt Empfehlung zur Hygiene und zum Schutz der Umwelt weiter an Eure Mitwanderer.

Für diese Tagestour gilt die 2G-Regel. 

Lockerungen und Einschränkungen im Überblick: Tourismus Wegweiser

Bitte beachte weiterhin die in einigen Bundesländern geltende 2G+ Regel in der Gastronomie, insofern am Ende der jeweiligen Tour eine Einkehr in z.B. einem Cafe, oder Restaurant angeboten wird und Du daran teilnehmen möchtest.

Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche,

viel und leidenschaftlich gern wandere ich weltweit, bin aber immer wieder überrascht, was für tolle Wanderstrecken direkt vor der Haustür auf uns warten. 

Deshalb freue ich mich darauf, Euch mit meiner nahen Umgebung (Neuss, Düsseldorf) bekanntzumachen. Seit vielen Jahren führe ich im privaten Rahmen Wandertouren und habe außerdem die Ausbildung zur zertifizierten Wanderführerin abgeschlossen. 

Abwechslungsreiche, sportliche Touren mit viel Spaß in fröhlicher Gemeinschaft erwarten Euch, ein Tag mit Urlaubsfeeling! 

Auf den Wandertouren begleitet mich meine 8- jährige Hündin Jessie (Airedaleterrier), die auf 4 Pfoten noch mehr Spaß hat als wir Zweibeiner.

Angela Seiffert
Angela Seiffert

Tourenbeschreibung

"Dort wo die Erft den Rhein grüßt", so heißt ein bekanntes Neusser Schützenlied – wir machen uns auf den Weg zur Erftmündung. Gestartet wird am Nixhütter Weg. Steigungen gibt es auf dieser Tour nicht, von daher ist diese Wanderung auch gut für nicht so geübte Wanderfrösche.

Zunächst aber windet sich die Erft idyllisch durch Felder bis zu ihrer Mündung am Rhein. Entlang des Neusser Sporthafen führt der Weg weiter durch die Rheinauen mit Blick auf Rhein und die andere Rheinseite, Düsseldorf. Danach gelangen wir zum Epanchoir, gebaut 1808, ein vorher in Deutschland noch unbekanntes technisches Bauwerk, an der Kreuzung des Nordkanals mit der Obererft. 

Der Weg führt nun direkt entlang der Obererft. Auf abwechslungsreichen Pfaden wandern wir durch viel Wald in den Reuschenberger Busch, einen bunten Mischwald. 

Im Landschaftsschutzgebiet des Selikumer Parks befindet sich ein "Arboretum“, ein lebendes Baummuseum, direkt neben der Erft gelegen. 

Weiter führt der Weg entlang der Erft bis zu einer Brücke, wo wir im Stadtteil Weckhoven den Fluss überqueren. Manche der Bäume tragen in den Baumkronen die Mistel, aus der Asterix seinen Zaubertrank gebraut haben soll. In dieser Jahreszeit kann man diese geheimnisvolle Pflanze gut erkennen. Manchmal kann man hier sogar Eisvögel oder Kormorane entdecken. 

Auf der anderen Erftseite führt ein schmaler Trail entlang des Kinderbauernhofes zurück zum Startpunkt, wo wir uns in der Gaststätte Plokami ausruhen können (Einkehr unter Vorbehalt).