Frosch Tagestouren

Wanderwochenende: Sauerland / Willingen

Guide

Mike Hagenkötter (mike.hagenkoetter@gmx.de)

Level

2-3  Was bedeutet das?

Dauer

Beide Touren ca. 5 Stunden mit Pause, abhängig auch von der Gruppe

Treffpunkt

Freitag bis 19 Uhr: Anreise im Hotel Edelweiss, Zum Dicken Stein 6 A, 34508 Willingen

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Einzelzimmer: 199 €
Doppelzimmer: 189 € 

Die Preise verstehen sich in Euro pro Person

Anforderungen

Gute Kondition, Trittsicherheit 

Rund um die Mühlenkopfschanze: ca. 17km, 450hm
Auf dem Uplandsteig: ca. 15km, 350hm

Mitbringen
  • Wetterangepaßte Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Genügend Flüssigkeit
  • Geld für Einkehr

Leistungen

  • 2x Übernachtung im Hotel Edelweiss in der gewählten Zimmerkategorie
  • 2x Lunchpaket und Frühstück
  • 2 geführte Ganztageswanderungen
  • Sauna & WLAN

Nicht enthaltene Leistungen: Abendessen, Getränke 

Die Durchführung dieser Tour ist laut der aktuellen Corona Schutzverordnung Hessen unter Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutz- und Hygienevorkehrungen zulässig. Entsprechende Änderungen zum Zeitpunkt der Tour bleiben vorbehalten, siehe auch: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Bitte beachtet für diese Tour folgende Verhaltenspflichten und Hygienemaßnahmen:

  • Haltet den verpflichtenden Mindestabstand zu allen Personen von 1,5 - 2m ein!
  • Wascht vor und nach der Wanderung Eure Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet die Hände generell vom Gesicht fern, bzw. vermeidet es mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Achtet darauf, dass Ihr keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. untereinander teilt.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle wie z.B. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken.
  • Sammelt keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Gebt Empfehlung zur Hygiene und zum Schutz der Umwelt weiter an Eure Mitwanderer.
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Liebe Wanderfrösche

mein Name ist Mike Hagenkötter. 

Gerne zeige ich Euch die schönen Orte und Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet und Sauerland. 

Ich bin gebürtig aus Herdecke und würde mich freuen, wenn wir gemeinsam bei Wander- oder Biketouren schöne Aussichten und Momente genießen.

Mike Hagenkötter
Mike Hagenkötter

Tourenbeschreibung

Freitag:
Anreise zum Hotel Edelweiß bis 19 Uhr, Kennenlernen der Teilnehmer, Vorstellung des Wochenendes/ Wandertouren durch Mike Hagenkötter, Gemütliches Beisammensein.

Samstag: Frühstück bis 9.30 Uhr, 10 Uhr Start der Wanderung "Rund um die Mühlenkopfschanze“

Wir starten wie gehabt von unserem Hotel in Richtung Besucherzentrum. Es geht durch das romantische Strycktal und durch Wiesen mit den Sträßchen und Wegen am Ettelsberg. Am Triasbusch und vorbei am Wild- und Freizeitpark Willingen. Wir tauchen in den Wald ein, östlich ist Stryck und wir erleben den Waldlehrpfad mit Kohlenmeiler und Infos hinauf zur Mühlenkopfschanze.

Beeindruckend ist der Blick auf die berühmte Willinger Mühlenkopfschanze, die alljährlich Schauplatz des Weltcup-Skispringens ist. Sie steht auf dem bewaldeten Nordosthang des Mühlenkopfs (ca. 815m), der ins Tal der Itter abfällt. Auf der neu gebauten Großschanze, mit einer Hillsize von 145m, wurde erstmals 2001 der Weltcup ausgetragen. Eine 20 Personen fassende Standseilbahn führt vom Auslauf bis hinauf zum Anlaufturm. Den Schanzenrekord hält seit 2005 mit 152m der Finne Janne Ahonen. Wir lassen lediglich den Blick fallen, über das Upland und die Gipfel des Hochsauerlands. Wer sich selbst noch ein wenig intensiver mit Höhenerlebnissen beglücken möchte, kann den Hochseilgarten Willingen besuchen.

An das Schanzengebiet schließt sich das Naturschutzgebiet Grebensteine an. Darin ist ein besonders uriger Schluchtwald und man findet große Gesteinsbrocken. Das Klima ist wegen der Höhe, der Quellen und niedrigen Temperaturen beinahe montan.

Nach knapp 5km macht die Runde einen engen Bogen und es geht paradiesisch ins Tal der Itter hinab, erst mit Wald, dann mit Wiesen. Alsbald sind wir in der Auenlandschaft und schauen uns den Landehang von unten an, vielleicht bei einem Getränk im Café Aufwind.

Wir folgen der von den Höhenspringern unbeeindruckt dahinfließenden Itter, die wir auch über Brückchen queren, an Stryck vorbei und gelangen zum Stryckteich und Stryckpark mit Kurpavillon, kommen an Minigolf vorbei, sehen das Viadukt, und kommen zum Ausgangsort zurück.

Sonntag: Frühstück bis 9.30 Uhr, Check out Hotel, 10 Uhr Start der Wanderung "Tour Auf dem Uplandsteig"

Wir laufen vom Hotel zum Besucherzentrum in Willingen, Am Hagen 10, Der Uplandsteig ist ein 64 km langer Wanderweg mit 1500 Höhenmeter und führt einmal um die Gemeine Willingen. Der Wanderweg ist ausgezeichnet mit dem Qualitätsgütesiegel „Wanderbares Deutschland“. Wir laufen vom Startpunkt in Richtung Ettelsberg, Wir passieren das Cafe Fernblick und orientieren uns weiter geradeaus. Durch den Buchenwald geht es hinab ins Ittertal wir überqueren die Itter und laufen Richtung Schwalenburg, einer Ringwallburg des frühen Mittelalters, vom Aussichtsturm der Burg haben wir einen tollen Ausblick über die gesamte Anlage.Am südlichen Wall der historischen Stätte beginnt nun der Abstieg in das Artal. Wir verlassen den Uplandsteig und laufen nach Schwalefeld, weiter geht es zum Besucherbergwerk Grube Christine am Ortsrand von Willingen, hier besteht die Möglichkeit die Arbeit des Schieferbergwerks zu begutachten. Im Anschluss geht es über die Itter zurück zum Ausgangspunkt, bzw. zum Hotel.