Frosch Tagestouren

Wanderwochenende: Eifel / Kloster Steinfeld

Guide

Angela Seiffert (angela@meertal.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Tour Samstag: 5 Std. für 20 km und 280 hm
Tour Sonntag: 4 Std. für 15 km und 250 hm

Treffpunkt

15:00 Uhr: Kloster Steinfeld, Hermann-Josef-Str. 4, 53295 Kall

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Einzelzimmer: 209 €
Doppelzimmer: 179 €

Die Preise verstehen sich in Euro pro Person

Anforderungen

Gute Kondition

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe mit gutem Profil
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Hunde können auf dieser Tour leider nicht mitkommen

Leistungen:

  • 2x Übernachtung im Kloster Steinfeld in der gewählten Kategorie
  • 2x Frühstück und 1x Abendessen
  • 2x ganztägige Wanderung mit anschaulicher Kräuterkunde
  • geselliges Beisammensein am Abend mit Informationen zu Heilkräutern/essbaren Wildpflanzen

Nicht enthaltene Leistungen: Getränke, Trinkgelder, Abendessen im Restaurant „Alte Abtei“

Die Durchführung dieser Tour ist laut der aktuellen Corona Schutzverordnung NRW unter Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutz- und Hygienevorkehrungen zulässig. Entsprechende Änderungen zum Zeitpunkt der Tour bleiben vorbehalten, siehe auch: https://www.land.nrw/corona

Bitte beachtet für diese Tour folgende Verhaltenspflichten und Hygienemaßnahmen:

  • Haltet den verpflichtenden Mindestabstand zu allen Personen von 1,5 - 2m ein!
  • Wascht vor und nach der Wanderung Eure Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgt es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Haltet die Hände generell vom Gesicht fern, bzw. vermeidet es mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Achtet darauf, dass Ihr keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel o.ä. untereinander teilt.
  • Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Eure Abfälle wie z.B. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken.
  • Sammelt keinen Müll von anderen Personen ohne Schutzhandschuhe auf.
  • Gebt Empfehlung zur Hygiene und zum Schutz der Umwelt weiter an Eure Mitwanderer.
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

viel und leidenschaftlich gern wandere ich weltweit, bin aber immer wieder überrascht, was für tolle Wanderstrecken direkt vor der Haustür auf uns warten. Deshalb freue ich mich darauf, Euch mit meiner nahen Umgebung (Neuss, Düsseldorf) bekanntzumachen. 

Seit vielen Jahren führe ich im privaten Rahmen Wandertouren und habe außerdem die Ausbildung zur zertifizierten Wanderführerin abgeschlossen. 

Abwechslungsreiche, sportliche Touren mit viel Spaß in fröhlicher Gemeinschaft erwarten Euch, ein Tag mit Urlaubsfeeling! Auf den Wandertouren begleitet mich meine 5- jährige Hündin Jessie (Airedaleterrier), die auf 4 Pfoten noch mehr Spaß hat als wir Zweibeiner. 

Angela Seiffert
Angela Seiffert

Tourenbeschreibung

Umgeben vom Grün der Nordeifel erheben sich hinter dem weit geöffneten, schmiedeeisernen Tor der Klosterpforte die beiden weißen Türme der Basilika Steinfeld. Die geschichtlichen Anfänge des Klosters Steinfeld reichen mehr als 1000 Jahre zurück, die Anlage gilt als eines der besterhaltenen klösterlichen Baudenkmäler des Rheinlandes. 

Im Jahr 2019 wurde neben den Zimmern im Gästehaus des Klosters außerdem das Gästehaus in der ehemaligen Benediktinerinnen Abtei direkt neben der Klosterpforte mit ins Angebot genommen. Diese Abtei wurde über Jahrzehnte von den Benediktinerschwestern als eigenständiges Gästehaus geführt. Kloster Steinfeld führt nun das Gästehaus im Sinne der Schwestern weiter.

Das Haus verfügt über insgesamt 32 Zimmer im klösterlichen Stil und einen traumhaften Park. Hier kann man die Abgeschiedenheit der kleinen Abtei genießen, kommt aber nur zu den Mahlzeiten ins Kloster Steinfeld. Die einfach eingerichteten Zimmer sind alle mit Dusche/Bad ausgestattet. 

Freitag, den 16.04.21

  • Anreise und check-in: ab 15:00 Uhr
  • Begrüßung und geführter Rundgang über das Klostergelände: 17:00 Uhr
  • Abendessen im Restaurant „Alte Abtei“: 19:00 - 21 Uhr, gemütliches Beisammensein, geführte kurze Nachtwanderung

Samstag, den 17.04.21

  • Frühstück: 7:30 - 10:00 Uhr
  • Wanderung: 10:30 - ca. 17:00 Uhr (Einkehr in Nettersheim, nicht inclusive im Preis)
  • Abendessen: 18:00 - 19:30 Uhr
  • Informationen zu Heilkräutern/essbaren Pflanzen, im Anschluss geselliges Beisammensein

Wanderung:

Wir starten direkt bei unserer Unterkunft. Über duftende Kräuterwiesen und entlang plätschernder Bachläufe entdecken wir das Naturschutzgebiet “Auen und Hänge an Urft und Gillesbach”. Auf den Magerwiesen können wir zu dieser Jahreszeit die wild wachsende Küchenschelle bewundern: im Gillesbachtal befindet sich das größte Küchenschellen-Vorkommen der Eifel, sie läuten mit ihren blauen Glocken den Frühling ein. Blaugras und Bergsegge sind die weniger auffälligen Begleiter, aber auch Wald Goldsterne und Wald Schlüsselblumen sind hier zu finden. Auf den Feuchtwiesen tummeln sich zahllose echte Frösche und Kröten. Im Wald begrüßt uns ein riesiger Teppich von Bärlauch, der hier nicht geerntet werden darf, da diese großen Wiesen unter Naturschutz stehen. Aber es duftet verführerisch gut. Unterwegs in Nettersheim machen wir für die Einkehr eine längere Pause.

Sonntag, den 18.04.21

  • Frühstück: 7:30 - 10:00 Uhr
  • Check-out: 11:00 / Gepäck verstauen (Serviceraum, Auto)
  • Wanderung: 11:30 - ca. 16:00 Uhr (Möglichkeit der Einkehr in Kall)

Wanderung:

Nachdem das Gepäck verstaut ist, starten wir direkt wieder am Kloster. Zunächst geht es hinab und durch das NSG am Kuttenbach. Der weitere Weg über die Felder bietet um diese Jahreszeit einen prächtigen Blick in die offene Landschaft. Entlang von Kallbach und Rottbach gelangen wir in die Ortschaft Kall, wo wir die Möglichkeit zur Einkehr haben, bevor es nun bergauf zum höchsten Punkt dieser Wanderung geht: zum Pferdekopf. Es erwartet uns ein wunderschönes Eifelpanorama und eine gemütliche Rast auf genügend Bänken neben der Schutzhütte. Über die Ortschaft Rinnen gelangen wir zurück zum Kloster Steinfeld.