Frosch Tagestouren

Wanderung: Eifel / 2-Bäche-Pfad

Guide

Martina Lichter (martina.lichter@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 4 bis 4,5 Stunden

Treffpunkt

10:00 Uhr: Im Bereich der Schule und Sportanlage, Am Bahnhof, 54533 Hasborn (Am Start- und Zielpunkt).

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19€

Anforderungen

Kondition für ca. 15 km (Aufstieg: 331hm, Abstieg: 331hm); es geht hauptsächlich auf und ab, festes Schuhwerk wird empfohlen

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Festes Schuhwerk, Wanderstöcke
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht. Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar.

Hallo liebe Wanderfrösche

Ich bin 48 Jahre und komme aus Wittlich.

Neben dem sportlichen Aspekt und dem Kennenlernen neuer Leute und Regionen soll Spaß und Erholung im Zentrum meiner Touren liegen - eine perfekte Auszeit zwischendurch.

Ich habe bereits viele Touren in der nahegelegenen Umgebung und benachbarten Gebieten erkundet und habe die Schönheit der Natur bei meinen Wanderungen kennen- und lieben gelernt.

Martina Lichter
Martina Lichter

Tourenbeschreibung

Zwei benachbarte, überaus idyllische Bachtäler mit unzähligen sprudelnden Nebengewässern werden auf dem knapp 15 Kilometer langen 2-Bäche-Pfad, einem Partnerweg des Eifelsteigs, erkundet.

Die Route zeigt sich dabei sehr abwechslungsreich. Auf das enge, tief eingeschluchtete Tal des Sammetbaches folgen Teilabschnitte über aussichtsreiche, landwirtschaftlich genutzte Hochflächen hinweg und schließlich die Durchwanderung des Alfachtales mit seiner weitläufigen Wiesenlandschaft. Im stetigen Wechsel werden dabei breite Wald-, Wiesen- und Uferwege begangen. Das Streckenprofil weist aber auch schmale, mit Felsen gesäumte Waldpfade in steilen Hanglagen auf.

In der Eifelgemeinde Hasborn inmitten der Vulkaneifel starten wir in den 2-Bäche-Pfad. Ausgangs der Bebauung geht es ebenen Fußes über Weideland und wenig später steil abfallend in das Sammetbachtal hinein. Der Sammetbach entspringt in der Nähe von Brockscheid, durchfließt das Holzmaar und mündet unterhalb von Niederscheidweiler in den Alfbach ein. Er hat sich tief in das devonische Grundgestein um Ober- und Niederscheidweiler hinein "gesägt" und eine tiefe Schlucht geschaffen, die in den steilen Hanglagen teilweise alpinen Charakter aufweist. 

Wir wandern eine Weile am Sammetbach entlang und queren das Gewässer schließlich über einen rustikal gezimmerten Holzsteg. Über breite Waldwege steigt die Route zur Anhöhe hinauf und ermöglicht tolle Fernsichten über die Hasborner Hochfläche hinweg in diesen Teil der Vulkaneifel hinein.

Von der windumtosten Anhöhe fällt der 2-Bäche-Pfad in ein kleines Nebental des Sammetbaches hinein. Auch hier fließt ein munter gurgelndes Gewässer und speist ein kleines Mühlrad. Darüber hinaus lädt eine Sitzgruppe zur Rast ein und ein uriger Naturkühlschrank mit Namen "Owaschepa" im Fließgewässer sorgt sogar für gekühlte Getränke. Aus dem kleinen Tälchen steigt der 2-Bäche-Pfad nach Oberscheidweiler hinauf. Wir durchwandern den Eifelort, erfreuen uns an den schönen Weitsichten und gelangen dann auf breiten Feld- und Wiesenwegen hinab ins Alfbachtal. 

Wenn ist die Sonne zum Vorschein kommt zeigt sich das Alfbachtal von seiner besten Seite. Der Albach entspringt in der Nähe des Eifelortes Darscheid und mündet nach 52 Kilometern bei Alf in die Mosel. Stark mäandernd in unzähligen Windungen durchfließt der reißende Bach die weitläufige Wiesenlandschaft. Kleine Wassersprünge, zahlreiche Verwirbelungen und aufgestaute Inseln aus Treibgut verleihen dem Gewässer zumindest in der winterlichen Jahreszeit den Charakter eines Wildbaches. Etwa zwei Kilometer folgt der Partnerweg des Eifelsteiges der Alf und steigt dann entlang eines murmelnden Nebengewässers nach Niederscheidweiler hinauf. 

An einem Bolzplatz vorbei wird die Ortschaft durchmessen. Erneut läuft der 2-Bäche-Pfad von Niederscheidweiler in das Sammetbachtal hinein. Im Talgrund überschreiten wir den Sammetbach erneut, um dann noch einmal steil bergan in den Start- und Zielort Hasborn hinauf zu steigen. Hier endet eine ereignisreiche Rundwanderung auf dem 2-Bäche-Pfad in der Vulkaneifel.