Frosch Tagestouren

Wanderung: Teutoburgerwald / Zwischen Varus- und Hermannsturm

Guide

Angelika Lindner (angelikalindner@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 5 Stunden reine Gehzeit, zzgl. Pausen

Treffpunkt

10:30 Uhr: Wanderparkplatz Gasthaus Herrenrest, Teutoburger-Waldstraße 110, 49124 Georgsmarienhütte

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Gute Kondition für ca.16 km sowie Trittsicherheit 

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe mit gutem Profil
  • Rucksack mit Proviant und Getränke
  • Ggfs. Wanderstöcke
  • Geld für die Einkehr 
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht. Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar.

Hallo liebe Wanderfrösche

Auftanken, Neues entdecken, sich von der Schönheit der Natur verzaubern lassen und einfach den Augenblick genießen in entspanntem Tempo. Das alles lässt sich bei meinen Wanderungen verbinden. 

Als zertifizierte Wanderführerin freue ich mich darauf, euch die wunderschönen Naturlandschaften meiner Region auf abwechslungsreichen Touren zu zeigen. 

Viel Wald wenige Fläche lautet mein Motto, denn der Wald ist auch beim Wandern meine große Leidenschaft. Tolle Aussichten inklusive.

Angelika Lindner
Angelika Lindner

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Wanderparkplatz Herrenrest zwischen Bad Iburg und Georgsmarienhütte. Unser Weg führt uns zunächst leicht bergan in einen wunderschönen Mischwald. Wir wandern auf und ab, mal sanft mal steiler vorbei an der Bardenburg, einer vorgeschichtlichen Wallburg und am Forsthaus Oesede hin zum Varusturm. Unserem – im wahrsten Sinne des Wortes - ersten Höhepunkt. 

Hier genießen wir nach ca. 6 km Wegstrecke eine kleine Rast und vor allem bei gutem Wetter einen wunderschönen Blick in den Teutoburger Wald. Der Varusturm soll an den römischen Heerführer Varus erinnern, der in der legendären Schlacht gegen den germanischen Feldherrn Arminius, besser bekannt als Hermann, seine vernichtende Niederlage hinnehmen musste.

Weiter geht es über abwechslungsreiche Pfade zum „Ende der Welt“ oder wie es plattdeutsch heißt „Achter de Welt“ und dann in Richtung Hermannsturm. Der herrliche Kammweg bietet immer wieder neue Eindrücke und toll Ausblicke. Doch das Schönste ist der zauberhafte Wald, durch den wir uns während der gesamten Wanderung bewegen. Und darum gibt es auch genug Zeit diesen zu genießen.

Eine letzte Steigung bringt uns nach ca. 14 km zum Hermannsturm. Das Panorama bietet bei guter Sicht einen herrlichen Blick über das Münsterland bis hin zum Wiehengebirge. Auch der siegreiche Hermann hat seinen Aussichtsturm. Eben jenen hier. Mit diesem schönen Erlebnis beenden wir dann langsam unsere Tour und gehen zurück zu unserem Ausgangspunkt. Hier können wir die Wanderung bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Herrenrest ausklingen lassen.

Anmerkung: Derzeit ist die Besteigung beider Türme nicht möglich, dennoch sind die Ausblicke durch die exponierte Lage der Türme grandios. Es lohnt sich also in jedem Fall.