Frosch Tagestouren

Wanderung: Brandenburg / Biesenthaler Becken

Guide

Mireille Staschok (wanderung@mstaschok.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

5 Stunden reine Gehzeit, zzgl. Pausen und Einkehr

Treffpunkt

09.45 Uhr: S-Bahnhof Bernau (S5), Bushaltestelle direkt vor dem Bahnhof, Bahnhofsplatz 4, 16321 Bernau bei Berlin (Bus nach Biesenthal fährt 10:03 Uhr)

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Kondition für 17 km Wanderstrecke

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Festes Schuhwerk
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Geld für die Einkehr & die Busfahrt (1,60€)
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht. Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar.

Hallo liebe Frösche

Wenn mir Berlin zu laut und zu voll wird, gehe ich einfach raus in die Natur. Wandern ist für mich Freude an Bewegung, Natur, Schönheit und in der Gruppe auch Freude an der Geselligkeit.

Als Wanderführerin geht es mir nicht so sehr um die Anzahl der Kilometer, sondern vor allem um das gemeinsame Erleben und Entdecken.

Freu mich auf Euch!

Mireille Staschok
Mireille Staschok

Tourenbeschreibung

Bei den zu erwartenden etwas kühleren Temperaturen wärmen wir uns gleich zweimal auf der Strecke durch eine Einkehr auf, gegen Mittag in Lanke und zum Kaffeetrinken in der wunderschönen Alten Schmiede in Lobetal.

Treffpunkt ist die Bushaltestelle vor dem S-Bahnhof Bernau. Wir fahren mit dem Bus nach Biesenthal, wo unsere Wanderung in das 990 Hektar große Naturschutzgebiet Biesenthaler Becken beginnt. Der Weg am Hellseemühler Fließ führt uns zum etwa 2km langen Hellsee, den wir am Ufer entlang fast umrunden. Der Weg führt uns durch wunderschöne, häufig sich selbst überlassene Natur.

Durch den verwilderten Lenné Park mit Blick auf das Schloss gelangen wir nach Lanke, wo wir gegen Mittag einkehren. Gestärkt geht es hinauf auf das leichte Steilufer des Hellsees, von dem wir die Aussicht auf den See genießen. Weiter geht es am Mechesee entlang nach Lobetal, wo uns in der Alten Schmiede Kaffee und Kuchen erwarten. Aufgewärmt wandern wir zum Bahnhof Rüdnitz. Von hier bringt uns die Regionalbahn wieder zurück nach Berlin.