Frosch Tagestouren

Wanderung: Kaiserswerth / Rheinauen & Weihnachtsmarkt

Guide

Birgit Stenger (frosch-duesseldorf@web.de)

Level

1  Was bedeutet das?

Dauer

2 Stunden Wanderzeit, plus Besuch des Weihnachtsmarktes Kaiserswerth

Treffpunkt

12:00 Uhr: Parkplatz St. Swidbert am Kreisverkehr Ecke Kittelbachstraße, 40486 Kaiserwerth (parken kostenfrei) , Anfahrt Bahn: bis Kittelbachstraße oder Klemensplatz


Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Halbtagestour: 12 €

Anforderungen

Kondition für 8km Wanderung ohne Höhenmeter

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Geld für die Einkehr und den Weihnachtsmarkt
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Liebe Wanderfrösche

Willkommen in meiner Heimatstadt Düsseldorf. Diese hat mehr zu bieten als Königallee, Kneipen und Karneval. Ganzjährig gibt es hier Naturschutzgebiete, Baggerseen und die Rheinauen für Naturfreunde zu entdecken. Meine Erkundungen reichen im Norden bis Ratingen und im Süden bis Monheim, im Osten bis Mettmann – am liebsten am Wasser entlang. Kommt mit an die frische Luft.

Birgit Stenger
Birgit Stenger

Tourenbeschreibung

Startort ist der Parkplatz 400m vor dem Klemensplatz, ideal auch für eine Anfahrt mit der Straßenbahn. Die ehemalige Reichsstadt und Zollstadt Kaiserswerth hat sichtbare Geschichte mit denkmalgeschützten Wohnhäusern und der Kaiserpfalz. Hinter dem Lokal Burghof liegt direkt am Rhein die mächtige Ruine der Pfalz des Kaisers Friedrich Barbarossa aus dem 12. Jahrhundert. Der Name Kaiserswerth leitet sich aus dem mittelhochdeutschen Wort werth für Insel her. Er bedeutet also Kaiserinsel bzw. Insel des Kaisers. Kaiserswerth war Treidelstation mit Pferdewechsel, eingerichtet von Kurfürst Carl Theodor 1775. Damals zogen Pferde die Schiffe an langen Leinen stromaufwärts. Daher führt der Leinpfad weiter nach Wittlaer.

Auf diesem asphaltierten Weg genießen wir weite Aussichten über das Wasser und in die Rheinauen. In Wittlaer erreichen wir die Mündung des Schwarzbaches. Dieser ist 27km lang und entspringt in Mettmann. Im urigen Restaurant Brands Jupp können wir eine kleine Pause einlegen. Wittlaer gehört erst seit 1975 zu Düsseldorf, wurde aber schon 1144 urkundlich erwähnt. Auf einem schmalen Pfad wandern wir am Schwarzbach entlang, vorbei an Maisfeldern und Pferdekoppeln bis Schloss Kalkum. 2019 hat die Stadtverwaltung Düsseldorf das Wasserschloss an einen Investor verkauft, sodass über die zukünftige Nutzung in allen Zeitungen berichtet wurde. Nach einer Picknickpause im Schlosspark gelangen wir durch das Wohngebiet Kreuzbergstraße zum Marktplatz. Hier kehren wir im Wunderhaus ein – eine Mischung aus Café und Markenladen.

Wer möchte besucht anschließend den Weihnachtsmarkt. An den Weihnachtsbuden werden kunsthandwerkliche Produkte und kulinarische Spezialitäten angeboten. Ein Rahmenprogramm mit Livemusik an den Wochenenden rundet den gemütlichen Markt ab.