Frosch Tagestouren

Wanderung: Eifel / Burgenroute

Guide

Michael Schulze (mischumue@gmail.com)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

4,5 Std. Wanderung, zzgl. Einkehr und Pausen

Treffpunkt

10:45 Uhr: Bahnhof Blankenheim (Wald) , 53945 Blankenheim, vor dem Bahnhofsgebäude an der Wanderinfotafel (Parkplätze vorhanden)

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Ausdauer für ca. 16,5 km Wanderstrecke / ca. 463 Hm

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Geld für die Einkehr & Bus- und Zugfahrt
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

Als Geograf und ausgewiesener Kenner des Rheinlandes möchte ich gerne die Schönheit und Vielfalt meiner Heimatregion auf abwechslungsreichen Wegen mit Euch teilen.

Das Siegtal ist mir von etlichen privaten und dienstlichen Besuchen vertraut.

Bei meinen Wandertouren geht es um das besondere Erleben von Natur und Landschaft, aber auch um die Vermittlung von regionalen Besonderheiten. 

Michael Schulze
Michael Schulze

Tourenbeschreibung

Von Blankenheim (Wald) aus führt uns zunächst ein schmaler verwunschener Pfad und später ein schöner Waldweg auf der Grenze zwischen Hellenthal, Dahlem, Nettersheim und Blankenheim durch das idyllische Wisselbachtal. Auf Höhe der Ortschaft Paulushof genießen wir die Ausblicke in die Weite der Nordeifel, bevor es dann hinab ins Manscheider Bachtal geht.

Der Manscheider Bach ist Heimat der seltenen Wasseramsel und steht daher in weiten Teilen unter Naturschutz. Die Weite und gleichzeitige friedvolle Atmosphäre des Tals hat schon fast etwas Meditatives… Bevor wir aber zu sehr in die innere Gedankenwelt abschweifen, holt uns die Wildenburg wieder in die Eifler Gegenwart zurück: Das sehr schön restaurierte Gebäudeensemble thront auf einem Bergsporn hoch oben über der Eifellandschaft und gibt den Blick in die Ferne frei.

Trotz eifeltypischer Einkehrmöglichkeit drängt es uns weiter in Richtung Reifferscheid – der Eifel-Blick auf der dortigen Burg(ruine) ist das Panorama-Highlight unserer Tour. Bis weit in den Nationalpark Eifel reicht der Blick. Direkt unterhalb der Burgruine wartet das charmante Café Eulenspiegel mit Kaffee und Kuchen auf uns, bevor es dann in leichtem Auf und Ab bis zu unserem Ziel nach Hellenthal geht. Mit dem Bus geht es dann zum Bahnhof nach Kall, von wo aus einen die Eifelbahn zurück zum Auto oder direkt nach Hause bringt.