Frosch Tagestouren

Wanderwochenende: Weserbergland

Guide

Uta Rausch (mail2uta@web.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Tag 1: ca. 15 km, ca. 4,5 h Wanderzeit, 350 hm

Tag 2: ca. 19 km, ca. 6 h Wanderzeit, 280 hm

Tag 3: ca. 16 km, ca. 5 h Wanderzeit, 390 hm

Tag 4: ca. 5 km, ca. 2,5 h Gehzeit, 176 hm

Treffpunkt

12:15 Uhr: Bahnhof Hann.Münden; Vor der Bahn 10, 34346 Hann.Münden

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Doppelzimmer: 259,-
Einzelzimmer: 279,-
Alle Preise verstehen sich in EUR pro Person.

Anforderungen

Kondition für drei aufeinanderfolgende Wandertage mit Gepäck, Trittsicherheit

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Regenschutz
  • Eingelaufene Wanderschuhe
  • Trekkingrucksack (für den ersten Tag bereits mit Wasser und Proviant gefüllt)
  • Dinge des persönlichen Bedarfs, ggf. Medikamente
  • Outdoorsitzkissen
  • Butterbrotdose
  • Trinkflasche
  • Fotoapparat
  • Geld für Einkehr, Tischgetränke und ggf. Eintritte

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • 1 ÜN in der gewählten Zimmerkategorie in Weigands Hotel Peter mit Halbpension inkl. Lunchpaket
  • 1 ÜN in der gewählten Zimmerkategorie (teilweise mit Badteilung bzw. Bad im Flur) im Gasthof „Zum Anker“ mit HP und Lunchpaket
  • 1 ÜN in der gewählten Zimmerkategorie im Hotel „Zum Schwan“ mit 3-Gänge-Abendmenü und Frühstück
  • 3 geführte Ganztageswanderungen
  • 1 Sonntagsspaziergang zum Weser-Sky-Walk

Nicht im Preis enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise nach Hann. Münden bzw. von Bad Karlshafen
  • Kurtaxe in Bad Karlshafen (2,-€ p.P., pro ÜN, vor Ort zu zahlen)
  • Einkehr während der Wanderungen
  • Tischgetränke
  • Eintritte & Kosten für zusätzliche Unternehmungen
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Liebe Wanderfrösche

Mein Name ist Uta und ich freue mich, Euch beim Wanderwochenende im Naturpark Weserbergland zu sehen.

Bei meinen sportlichen Touren ist eine gewisse Grundkondition ganz hilfreich, aber wir wollen auch keinen neuen Zeitrekorden hinterherjagen. Im Vordergrund steht das gemeinsame Wandern mit Gleichgesinnten und es bleibt auch genug Zeit für die schönen Dinge – diesmal sind das tolle Aussichten, die Sababurg und unberührte Natur – am Wegesrand.

Bitte beachtet, dass es sich bei dieser Mehrtagestour um eine Streckenwanderung mit wechselnden Unterkünften ohne Gepäcktransfer handelt.

Uta Rausch
Uta Rausch

Tourenbeschreibung

Donnerstag 03.10.2019

Von unserem Treffpunkt aus wandern wir durch die Fachwerkstadt Hann. Münden, vorbei am Weserstein, wo die Weser aus dem Zusammenfluss von Werra und Fulda entspringt. Im Anschluss folgen wir dem Weserberglandweg, der zunächst steil bergauf zum Aussichtsturm Tillyschanze mit angrenzender Waldgaststätte führt. Vom 27 m hohen, steinernen Turm von 1883 können wir aus der Vogelperspektive auf die Dreiflüssestadt zurückblicken, die einst Alexander von Humboldt als eine der sieben schönsten Städte der Welt betitelt haben soll.

Auf der linken Weserseite wandern wir danach am Rand des Reinhardswaldes auf oftmals naturnahen Wegen gen Norden. Der Märchenwald ist die Heimat der Geschichten der Gebrüder Grimm von Schneewittchen, Hänsel und Gretel, Rotkäppchen & Co. Zwischendurch bieten sich immer wieder Ausblicke auf den gegenüberliegenden Bramwald und seine angrenzenden Ortschaften.

Die erste Nacht verbringen wir in Reinhardshagen. Nachdem wir im "Hotel Peter" an der Weserfähre eingecheckt haben, bleibt bis zum gemeinsamen Abendbrot noch etwas Zeit, um durch den Ort zu schlendern. Denn der hat einiges zu bieten, unter Anderem gibt es farbenfrohe Fachwerkhäuser aus verschiedenen Epochen und das Veckerhägener Schloss - auch Habich´s Schloss genannt - zu bewundern.

Freitag 04.10.2019

Nach dem Frühstück machen wir uns mit einem Lunchpaket im Gepäck wieder auf den Weg. Auch die zweite Etappe des Weserberglandwegs führt uns durch den insgesamt über 200 km² großen Reinhardswald mit seinen weit ausgedehnten Hutewaldflächen, die zur Viehmast angelegt wurden.

Zunächst führt unser Weg am Waldrand entlang, vorbei an Wiesen und Weiden. Wo die Olbe in die Weser mündet, wandern wir durch das gleichnamige Tal, welches sowohl von Altbaumbeständen als auch von hohen Adlerfarnen gesäumt wird. Langsam aber stetig geht es nun bergauf zur Sababurg, dem "Dornröschenschloss" der Gebrüder Grimm. Da dieses derzeit renoviert wird, kann es nur eingeschränkt besichtigt werden.

Von hier aus unternehmen wir auch noch einen Abstecher in den angrenzenden Urwald, der mit seinen 600-800 Jahre alten Baumriesen, dessen Stämme es auf bis zu 7m Umfang bringen, sehr beeindruckend ist. In der Gruppe entscheiden wir, ob wir anschließend auch noch den Tierpark Sababurg, einen der größten und ältesten Wildparks Europas, besuchen wollen.

Nach der Besichtigung des Märchenschlosses geht es auf der Wildbahn zu unserem Tagesziel Gottsbüren im Fuldebachtal. Wer mag, kann sich hier noch die Wallfahrtskirche anschauen. Hier werden wir im Gasthaus "Zum Anker" den Tag bei einem gemeinsamen Abendbuffet ausklingen lassen.

Samstag 05.10.2019

Am dritten Tag wandern wir nach dem gemeinsamen Frühstück, bei dem es wieder ein Lunchpaket gibt, weiter durch den Reinhardswald.

Wir folgen erneut dem Weserberglandweg, der heute bergauf und bergab geht, zunächst durch den rutschigen St. Georgengrund bis nach Gieselwerder, wo optional ein Freilichtmuseum besichtigt werden kann.

Anschließend verlassen wir den Fernwanderweg und wandern am Waldrand entlang mit Blick auf die Weser bis zur weißen Barockstadt Bad Karlshafen. Markant für die Oberweser sind hier die steil von der Uferstraße aufsteigenden Buchenwälder. In Bad Karlshafen, der Stadt der heißen Quellen, sind u.A. der Hafen, das Rathaus mit seinem Glockenspiel und das Hugenotten Museum sehenswert.

Hier werden wir unsere letzte Nacht im Hotel "Zum Schwan" am Hafen verbringen und das Wanderwochenende bei einem 3-Gänge-Menü Revue passieren lassen.

Sonntag 06.10.2019

Nach dem gemütlichen Sonntagsfrühstück werden wir zum Ausklang unseres Wanderwochenendes noch zu einem circa 2 ½ - stündigen Spaziergang zum Weser-Skywalk im Solling aufbrechen. Die Aussichtsplattform wurde 2011 auf der Felsenkanzel der Hannoverschen Klippen gebaut und bietet aus 90 m Höhe einen wunderschönen Blick auf die Weser. Enden werden wir gegen Mittag am Bahnhof in Bad Karlshafen.

Abschließend könnt Ihr selbst entscheiden, ob Ihr direkt nach Hause fahrt, auf eigene Faust durch Bad Karlshafen bummelt, Euch in der Wesertherme mit Saunalandschaft entspannt oder die Perspektive wechselt und Euch mit einem Ausflugsschiff oder Kanu auf die Weser begebt.

Galerie