Frosch Tagestouren

Fahrradtour: Ruhrgebiet / Hamm

Guide

Heiko Oelmann (info@radscout-hamm.de)

Level

1 - 2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 6 Stunden

Treffpunkt

11:00 Uhr: Parkplatz am Westausgang des Hauptbahnhof Hamm (Westf); Unionstraße, 59065 Hamm

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Gute Kondition für ca. 50 km Strecke, 100 Hm (Haldenaufsteig), ansonsten flach
Schwächeren Fahrern wird ein E-Bike empfohlen.

Mitbringen
  • Funktionstüchtiges Fahrrad
  • Ersatzschlauch
  • Passende Luftpumpe
  • Helm
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Geld für Einkehr
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Radfahrer

Ich bin Heiko und wohne im grünen Teil von Hamm in Mittelwestfalen.

Ideal zwischen Ruhr und Lippe gelegen, macht es mir unsere Region bei der Touren-Wahl sehr einfach. Es wimmelt hier nur so von erlesenen, hochinteressanten Strecken.

Industrie, Wohnen und Natur liegen auf engem Raum, dazu die hervorragenden Radwege, das ergibt ein einzigartiges Angebot, sodass jeder Fahrertyp auf seine Kosten kommt.

Meine Touren eignen sich ideal für Naturliebhaber, Radwanderer, sportlich orientierte Geländefahrer, oder auch Industriekultur-Fans, Ihr alle werdet euch pudelwohl fühlen.

Auf fast völlig verkehrsfreien Asphalt- und Waldwegen werden wir einen faszinierenden Tag erleben und vieles sehen, was diesen Landstrich so einzigartig macht.

Ich freue mich auf Euch!

Heiko Oelmann
Heiko Oelmann

Tourenbeschreibung

Ihr kennt Hamm und seine spannende Umgebung noch nicht? Hier „wohnt“ doch im Maximilianpark der größte Elefant der Welt. Und die Galerie "Mensing" schmückt sich als Europas größtes Kunsthaus.

Das hervorragende Netz aus Fahrradwegen verbindet auf einfache Weise zwei völlig gegensätzliche Kulturformen, die hier auf engstem Raum nebeneinander existieren: Industrie und Landwirtschaft.

Am sehr gut zu erreichenden Hammer Bahnhof startet unsere Runde Richtung Bergkamen.

Zunächst begegnet uns noch rauer Charme in Form von Arbeitersiedlungen und vergangener Zechenkultur. Doch je weiter es Richtung Westen geht, umso deutlicher gewinnt die Farbe grün Oberhand.

Immer dabei: bestens zu befahrende Radwege, die die Runde zum reinen Vergnügen machen.

Wir sehen aus nächster Nähe imposante Kraftwerke und fahren auf oder an alten Bahntrassen. Dann fahren wir wieder ganz idyllisch durch dichte Wälder und erklimmen Halden mit großartiger Fernsicht.

Zum Abschluss der Tour genießen wir ein kühles Getränk in einem schnuckeligen Gartenlokal.