Frosch Tagestouren

Wanderung: Oberbayern / Zeller Wald

Guide

Kurt Andorfer (kurt.andorfer@gmail.com)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 5 Stunden reine Gehzeit zzgl. Pausen und Einkehr

Treffpunkt

09:00 Uhr: am Parkplatz "Pfarrheim" nahe der Klosterschänke Dietramszell (Klosterplatz 2, 83623 Dietramszell)

Von der Klosterschänke noch 50 m am Klosterplatz Richtung Holzkirchen fahren, dann rechts über den Zeller Bach und sofort links in den großen Parkplatz einbiegen, Parken kostenlos. Parkplätze direkt bei der Klosterschänke sind den Gästen vorbehalten!

Du suchst oder bietest eine Mitfahrgelegenheit zum Treffpunkt der Tour? Dann verabrede dich bequem in der Facebook-Gruppe "Frosch Sportreisen Community" mit anderen Teilnehmern.

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Normale Kondition für ca. 16 km, ca. 400 Hm +/-

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Badesachen (Badebekleidung, Handtuch)
  • Geld für die abschließende Einkehr
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Griaß eich

Zugewandert aus Österreich erkunde ich mit Leidenschaft die Naturjuwele meiner neuen Heimat Oberbayern. Auf diversen Weitwanderungen durfte ich diese Ecke Deutschlands bereits gut kennen lernen und möchte Euch ein wahres Kleinod im Tölzer Land zeigen.

Ich freue mich auf einen gemeinsamen Wander- und Badetag, denn ein echter Wanderfrosch braucht das Wasser!

Kurt Andorfer
Kurt Andorfer

Tourenbeschreibung

Von unserem Treffpunkt wandern wir einen leichten Anstieg hinauf in den Zeller Wald. Bevor wir nach ca. einem Kilometer die kleine Wallfahrtskirche Maria Elend erreichen, werfen wir einen Blick auf das am Waldrand gelegene Haus, welches als Originalschauplatz für die Dreharbeiten der TV-Serie "Forsthaus Falkenau" diente.

Auf Forststraßen geht es bergauf durch den schattigen Wald zum Schindelberg, den wir umrunden und kurz darauf betreten wir das Naturschutzgebiet Kirchseefilzen mit seinem malerisch gelegenen Kirchsee, der uns zu einem Sprung ins kühle Nass einlädt. Wer sich auch innerlich abkühlen will, hat dazu am kleinen Kiosk "Maikiki" Gelegenheit.

Die nassen Badesachen machen wir auf unseren Rucksäcken fest und setzen erfrischt den Weg zum Kloster Reutberg fort. Im Klosterbräustüberl kehren wir ein und lassen uns ein prämiertes Weißbier schmecken.

Gestärkt begeben wir uns erneut in den immer dunkler werdenden Zeller Wald, in dessen Mitte das "Schwarze Kreuz" steht. Von dort folgen wir einem engen Pfad und erreichen die "Grüne Marter". Was es mit diesen beiden mystisch-gruseligen Orten auf sich hat, erzähle ich euch gerne.

Bald lichtet sich der Wald und wir stehen vor einem weiteren idyllischen, kleinen Badesee: dem Waldweiher von Dietramszell. Dieser ist nicht mit dem Auto erreichbar und so genießen wir ungestörten Badespaß!

Von dort trennen uns nur noch 500 m von unserem Ausgangspunkt. Bevor wir wieder unserer Wege gehen, bietet sich in der Klosterschänke Dietramszell die Möglichkeit, diese wunderschöne Bade- und Wandertour im Biergarten ausklingen zu lassen.