Frosch Tagestouren

Wanderung: Sauerland / Menden & Hexenteich

Guide

Mike Hagenkötter (mike.hagenkoetter@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 4 Stunden reine Gehzeit, abhängig von unserem Tempo, zzgl. Pausen & Einkehr

Treffpunkt

11:00 Uhr: Bahnhof Menden; Obere Promenade 1, 58706 Menden

Kosten

Ganztagestour: 19 €

Anforderungen

Ausdauer für ca. 15 km Wanderstrecke, ca.350 Hm

Mitbringen
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Rucksack mit Proviant und Getränk
  • Geld für die abschließende Einkehr
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

Gerne zeige ich Euch die schönen Orte und Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet und Sauerland.

Ich bin gebürtig aus Herdecke.

Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam bei Wander- oder Biketouren schöne Aussichten und Momente genießen und bei dieser Tour zusammen den Hexenteich erwandern.

Mike Hagenkötter
Mike Hagenkötter

Tourenbeschreibung

Von unserem Startpunkt am Bahnhof in Menden wandern wir Richtung Altstadt von Menden, diese wurde urkundlich erstmals im 9 Jahrhundert und hat einen beeindruckenden Ortskern.

An der Pfarrkirche St. Vincenz vorbei führt unser Weg Richtung Norden zur Kreuzkapelle auf dem Kapellenberg. Wenn die Kapelle geöffnet ist, werfen wir ein Blick in das Innere.

Weiter wandern wir Richtung Norden mit Ziel Rothenberg und Lahrberg. Hinter dem Weiler Rohaus geht es weiter in Richtung Oesbern und wir erreichen nach Überquerung einer T-Kreuzung den Hexenteich.

Bei der Umrundung des Teiches bestaunen wir die Skulpturen von dem serbischen Bildhauer Mile Prerad, der mit seinen Werken zum Nachdenken anregen will, wie wichtig die Harmonie unter Menschen verschiedener Herkunft, Rassen, Nationen und Religionen ist.

Nach dem Rundgang wandern wir parallel zur Strasse weiter und biegen kurze Zeit später rechts in den Wald ab. Am Sportplatz vorbei geht es Richtung „Alm“ zum Regentempel. Mit einem Abstecher nach links wandern wir über schmale Pfade zur Rodenbergruine.

Auf dem Rückweg wandern wir auf einem Anstieg zur Antoniuskapelle, so kommen wir zum Prozessionsweg wieder zurück nach Menden, wo eine gemütliche Einkehr auf uns wartet.