Frosch Tagestouren

Wanderung: Koblenz / RheinBurgenWeg

Guide

Peter Ritzheim (peterheim@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 5,5 Stunden reine Gehzeit

Treffpunkt

Achtung: Bitte unbedingt Treffpunkt per MAIL mitteilen!

Aus Norden:

A (Zug): 08:45 Uhr Koblenz Hauptbahnhof; an den zwei Steinbänken 10 m rechts vom Hauptausgang

B (Auto): 08:50 Uhr Niederlahnstein Bahnhof; Koblenzer Straße 1, 56112 Lahnstein; kostenlose Parkplätze!

Aus Süden:

C: 09.40 Uhr in Kaub an der Ufermauer der Fähre; 56349 Kaub (sowohl mit Zug, als auch mit Auto zu erreichen)

Kosten

Ganztagestour: 19,-€

Anforderungen

Ca. 19 km, 900 hm; es geht auf engen Waldwegen entlang; kurzer, einfacher Klettersteig (nicht zu empfehlen bei extremer Höhenangst!)

Mitbringen
  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Getränke
  • Fotoapparat
  • Geld für Einkehr und Zug (ca. 5 Euro)

& Lust auf neue Eindrücke

Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

Auf meinen Wandertouren möchte ich Euch meine Heimat im Weltkulturerbe Mittelrheintal näher bringen. Ausgangspunkt ist Koblenz und von dort aus geht es zu herrlichen Touren an Rhein, Mosel und Lahn durch Westerwald, Eifel und Hunsrück.

Neben einer schönen Wanderung steht meist auch ein Ziel im Mittelpunkt. Das kann eine tolle Burg wie die majestätische Marksburg sein oder ein ganz besonderer Ort wie die Keller des Sekthauses Deinhard. Manchmal, wie bei der sagenhaften Ehrbachklamm, ist auch einfach nur der Weg das Ziel! Eingebunden sind neben tollen Aussichtspunkten möglichst eine Kaffeepause und in jedem Fall eine gemütliche Einkehr am Ende der Tour.

Lasst Euch verzaubern von verwunschenden Pfaden und märchenhaften Ausblicken.

Ich freu mich auf Euch!

Peter Ritzheim
Peter Ritzheim

Tourenbeschreibung

Diese Tour ist eine Erlebnisreise durch das Herz des Weltkulturerbes Mittelrheintal und besticht besonders durch die zahlreichen grandiosen Aussichtspunkte. Weitere Highlights sind ein leichter Klettersteig und die Kaffeepause im malerisch gelegenen Günderode Haus, dem Filmhaus des von Edgar Reitz produzierten Heimat 3 Films.

Absoluter Höhepunkt ist aber unangefochten unsere Einkehr kurz vor Ende der Tour. Es wartet die Terrasse des Ausfluglokals Loreleyblick Maria Ruh mit einem sensationellen Blick auf den Felsen aller Felsen!

Schon die Anreise vom Koblenzer Hbf. über Niederlahnstein nach Kaub wird zu einem Ereignis. Es geht durch den schönsten Teil des Rheintals vorbei an zahlreichen Burgen und Schlössern. Das romantische Schloss Stolzenfels und die majestätische Marksburg sind dabei die herausragendsten Bauwerke. Kurz nachdem wir die Loreley passiert haben, ist unsere Wandertruppe dann an der Fähre in Kaub vereint.

Hier setzen wir wie einst General Blücher vor 200 Jahren über den Rhein über und bewundern dabei die alte, mitten im Fluss gelegene Zollburg Pfalz Grafenstein. Am anderen Ufer jagen wir jedoch nicht Napoleon nach, sondern schlängeln uns über einen schmalen Serpentinenpfad in die Höhe und erreichen so den Hauptweg des RheinBurgenWegs.

Schon diese Stelle zeigt den Charakter unseres Wandertages an. Es bietet sich ein toller Blick ins Rheintal. Neben der Zollburg ist auch Burg Gutenfels deutlich zu erkennen.

So geht es weiter über herrlich weichen Grasboden, schmale Pfade an der Hangkante und es bieten sich uns immer wieder Blicke ins Rheintal auf Burgen und Weinberge.

Ausführlich alles zu beschreiben sprengt hier den Rahmen. Deshalb der weitere Verlauf stichwortartig:

Panoramahütte Sauzahn – verträumtes Ellingsbachtal – Pfalzblick Hütte – schmales Engebachtal – enger Serpentinenpfad – hoch aufragende Schönburg – Kaffeepause im Heimat 3 Filmhaus – Felsenpfad Elfenlay – Oberwesel – mittelalterliche Stadtmauer – leichter Klettersteig - enge verwunschende Pfade – Loreleyblicke – Terrasse Maria Ruh

Mit Blick auf den am anderen Ufer thronenden Loreleyfelsen genießen wir unsere Einkehr an diesem wohl schönsten Ort des Mittelrheintals, die Terrasse des Ausfluglokals Maria Ruh. Wer hier einmal war, wird wiederkommen!

Von hier brauchen wir noch 50 Minuten bis St. Goar und nehmen wieder die Fähre auf die rechte Rheinseite.

Von dort fahren wir mit dem Zug wieder zu unseren Ausgangspunkten zurück. Mit nach Hause nehmen wir die zahlreichen Bilder und Eindrücke dieser ganz besonderen Tour. 

Vergesst auf keinen Fall Eure Kamera!