Frosch Tagestouren

Wanderung: Ruhrtal / 3-Schlösser-Tour

Guide

Julia Jesper (julia.jesper@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 16 km Wanderung, ca. 5 Stunden reine Gehzeit plus Einkehr

Treffpunkt

10 Uhr: S-Bahnhof in Essen-Werden; vom Hauptbahnhof in Essen mit der S6 zu erreichen; kostenfreie Parkplätze sind vorhanden

Julia Jesper Handy: 0162 1730178

Kosten

Ganztagestour: 19,- €

Anforderungen

Gute Kondition, Trittsicherheit

Mitbringen
  • Den aktuellen Wetterbedingungen angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Tagesrucksack mit Verpflegung (Snacks/ warme Getränke)
  • Geld für evtl. Pausen/ Einkehr und die Fahrt mit der S-Bahn zurück nach Essen-Werden (2,80€ Einzelticket)
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in Kürze online buchbar!

Hallo liebe Frösche

Was ich in der Kindheit noch als Qual bezeichnet habe, ist heute zu meiner Leidenschaft geworden: das Wandern.

Mich begeistert die Natur und das Meer.

Auf meinen Touren möchte ich Euch gerne etwas von der Schönheit der Landschaft mitten im Ruhrgebiet und im bergischen Land zeigen. 

Julia Jesper
Julia Jesper

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere Tour in Essen-Werden am S-Bahnhof. Von hier geht’s Richtung Werden-Zentrum bis zur alten Stadtklostermauer. Hier beginnt ein Pfad bergauf zum Pastoratsberg.

Nach kurzer Zeit und einigen Höhenmetern befindet wir uns oberhalb von Werden und können einen schönen Ausblick genießen. Ab jetzt wird es absolut idyllisch. Wir wandern oberhalb der Ruhr auf einem schmalen Pfad durch einen dichten Wald mit weichem Boden und einer fast geschlossenen Baumkrone. Der Weg führt uns weiter über Felder und vorbei an Bachläufen.

Bald erreichen wir einen Hof mit einer riesigen alten Eiche und dann auch schon unser erstes Schloss: das Schloss Oefte liegt umgeben von einem Golfplatz. Wir kreuzen den Golfplatz und wandern weiter auf dem neanderland STEIG, einem der bedeutendsten, kulturtouristischen Wanderwege Deutschlands.

Vorbei an der Rindersberger Mühle in Kettwig geht es wieder bergauf zu unserem nächsten Ziel. Durch ein Waldstück gelangen wir zum Schloss Landsberg. Von hier liegt das dritte Schloss unserer Tour, Schloss Hugenpoet, nur einen „Katzensprung“ entfernt. Nun führt uns der Weg an der Ruhr entlang Richtung Kettwig Stausee.

In Kettwig lohnt sich der Weg durch die Altstadt. Hier gibt es viele kleine Cafés und Restaurants, die zu einer Einkehr einladen. Anschließend geht es mit der S-Bahn von Kettwig Stausee in knapp 5 Minuten zurück bis zum Startpunkt unserer Tour, dem S-Bahnhof in Essen-Werden.