Frosch Regionale

MTB-Tour: Ruhrgebiet / Von Ruhr zu Ruhr

Guide

Mike Hagenkötter (hagenkoetter.mike@web.de)

Level

1  Was bedeutet das?

Dauer

ca. 5 Stunden mit Pausen

Treffpunkt

11 Uhr:  Parkplatz Hasslinghausen, Am Bierkamp, 45549 Sprockhövel

Kosten

Ganztagestour: 19,- €

Anforderungen

Normale Kondition

Mitbringen
  • Wetterangepasste Kleidung
  • Helm
  • Werkzeug
  • Ersatzschlauch
  • Ausreichende Menge Flüssigkeit
  • MTB- oder Trekkingrad
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar

Hallo Zusammen

Mein Name ist Mike Hagenkötter und ich komme aus Hagen. Bei meinen Bike- und Wandertouren möchte ich Euch das Ruhrgebiet sowie das Sauerland vorstellen. Ich denke wir werden viel Spaß zusammen haben und interessante Ortschaften erkunden.

Mike Hagenkötter
Mike Hagenkötter

Tourenbeschreibung

Dieser schöne Radweg führt von Ruhr zu Ruhr und ist ein Rundweg. 

Er streift die Städte Hattingen, Sprockhövel, Gevelsberg, Wetter und Witten und ist in etwa 61 km lang sowie beschildert. Der höchste Punkt des Radweges befindet sich in Schee auf ca. 250 m Höhe. Die Strecke hat eine Steigung von 1 bis 2 % und der Untergrund des Weges besteht aus gewalztem Feinkies (wassergebundene Decke). Auch Rennradfahrer können diesen Weg nutzen. Die ehemalige Bahnstrecke hat eine landschaftlich reizvolle Umgebung mit sehr viel Grün bzw. Wald und einigen historische Brücken, die durchfahren werden. 

Wir starten in Hasslinghausen und radeln Richtung Wetter. Im Elbschtal in Wetter Wengern geht es weiter nach Witten, zum Kemnader Stausee, den wir in Richtung Hattingen umrunden. In Hattingen fahren wir an der Ruhr entlang Richtung Bahntrasse. Hierüber geht es durch den Schulenbergtunnel auf der Bahntraße Richtung Sprockhövel. Auf dem Weg bieten sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, wo wir uns beliebig für eine Pause niederlassen können. Nach der Stärkung geht es zurück zum Ausgangspunkt.