Frosch Regionale

Wanderung & Schiffsfahrt: Essen / Baldeneysee-Steig

Guide

Julia Jesper (julia.jesper@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 15 km, ca. 5 Std reine Gehzeit plus Einkehr und ca.1-stündige Schiffsfahrt, Rückkehr am Ausgangspunkt ca. 18:30 Uhr

Treffpunkt

10 Uhr: S-Bahnhof in Essen-Werden. Vom Hauptbahnhof in Essen mit der S6 zu erreichen. Kostenfreie Parkplätze sind vorhanden. 

Julia Jesper Handy: 0162 1730178

Kosten

Ganztagestour: 19,- € zzgl. 7,50 € für die Schiffsfahrt

Anforderungen

Gute Kondition, Trittsicherheit

Mitbringen
  • Den aktuellen Wetterbedingungen angepasste Kleidung
  • Wanderschuhe
  • Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnenschutz 
  • Tagesrucksack mit Verpflegung (Snacks/Getränke)
  • Geld für evtl. Pausen und die Schiffsfahrt von Essen-Kupferdreh bis Essen-Wehr
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar

Hallo liebe Frösche

Was ich in der Kindheit noch als Qual bezeichnet habe ist heute zu meiner Leidenschaft geworden: das Wandern. Mich begeistert die Natur und das Meer. Bis April war ich noch mit dem Rucksack in Neuseeland unterwegs, jetzt möchte ich Euch die Landschaft in meiner Heimatstadt Essen zeigen.

Julia Jesper
Julia Jesper

Tourenbeschreibung

Wir starten unsere Tour in Essen-Werden am S-Bahnhof. Von hier laufen wir ca. 1 km bis zum Einstieg des Baldeneysee-Steigs. Das Gelände steigt direkt vom S-Bahnhof sanft an und nach nur wenigen Metern sind wir mittendrin in einer landschaftlich besonders reizvollen Ecke des Ruhrgebiets. Fast 400 Höhenmeter Differenz sind auf der Tour zu bewältigen. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und bietet Genuss für alle Sinne: Rehe und Wildschweine im Wildgatter, Vogel-Beobachtung im Naturschutzgebiet, Industriekultur, viel Grün, wohltuende Stille, Wasser und herrliche Aussichten.

Vorbei am Wildgehege im Heissiwald geht es weiter durch den stillen Krupp-Wald bis zum Hügelpark. Von hier aus haben wir einen tollen Blick auf die Villa Hügel. Unterhalb der Villa Hügel führt uns der Weg dann vorbei an der Klusen-Kapelle und weiter auf wunderschönen Aussichtswegen bis zu unserem ersten Rastplatz, der Ruine Neu-Isenburg. Von hier aus eröffnet sich ein herrlicher Blick über den Baldeneysee. Anschließend folgt ein langsamer Abstieg Richtung Seeufer. Am Seeufer angelangt laufen wir an dem Förderturm der stillgelegten Zeche Carl Funke vorbei. Von nun an geht es flach am Seeufer entlang, durch das Vogelschutzgebiet, bis zur alten Kampmann-Eisenbahnbrücke in Essen-Kupferdreh. Hier machen wir eine Pause im Restaurant LUKAS. Bei schönem Wetter lädt der Biergarten zum Verweilen ein.

Gestärkt machen wir uns folglich auf den Weg zum Anlegeplatz Kupferdreh der Weißen Flotte. Von hier fahren wir gemütlich ca. 55 Minuten über den Baldeneysee zurück bis zum Wehr in Werden. Vom Wasser aus können wir unseren Wanderweg nochmal verfolgen und bekommen erneut einen tollen Blick auf Baudenkmäler der Industriekultur und der schönen Natur am Wasser. Am Wehr angekommen laufen wir dann ein Stück an der Ruhr entlang und durch die historische Altstadt von Essen-Werden zurück bis zum Startpunkt unserer Tour (S-Bahnhof Essen-Werden).