Frosch Regionale

Genießer-Tälerwanderung: Mittelrheintal / Koblenz mit Seilbahntalfahrt

Guide

Peter Ritzheim (peterheim@gmx.de)

Level

2  Was bedeutet das?

Dauer

Ca. 4,5 Stunden reine Gehzeit plus Rast in "Giovannis Cafe", eine Stunde Kellerführung bei "Deinhard's Sektkellerei" und Einkehr in die "Winninger Weinstube" (optional)

Treffpunkt

A: 10:20 Uhr Koblenz Hauptbahnhof, Neversstraße, Plz 56068; an den zwei Steinbänken 10 m rechts vom Hauptausgang

B: 10:50 Uhr (Anreise mit dem Auto) Koblenz Pfaffendorf, Emser Straße 53, Plz 56076; Parkplatz (grenzt direkt an den Rhein, wo Ihr idyllisch auf einer Bank auf uns warten könnt)

Gebt mir bitte kurz per Email Rückmeldung, ob Ihr zu Treffpunkt A oder B kommt.

Kosten

Ganztagestour: 19,-€

Anforderungen

Ca. 16 km, 380 hm; es geht viel auf und ab, gute Wege, festes Schuhwerk

Mitbringen

Dem Wetter angepasste Kleidung, Getränke, Fotoapparat, 15 € für die Seilbahn und Kellerführung bei "Deinhard" (inkl. ein Glas Sekt) und Einkehr (optional), Lust auf neue Eindrücke

Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in der nächsten Saison wieder buchbar

Hallo liebe Wanderfrösche

Auf meinen Wandertouren möchte ich Euch meine Heimat im Weltkulturerbe Mittelrheintal näher bringen. Ausgangspunkt ist Koblenz und von dort aus geht es zu herrlichen Touren an Rhein, Mosel und Lahn durch Westerwald, Eifel und Hunsrück. Neben einer schönen Wanderung steht meist auch ein Ziel im Mittelpunkt. Das kann eine tolle Burg wie die majestätische Marksburg sein oder ein ganz besonderer Ort wie die Keller des Sekthauses Deinhard. Manchmal, wie bei der sagenhaften Ehrbachklamm, ist auch einfach nur der Weg das Ziel. Eingebunden sind neben tollen Aussichtspunkten möglichst eine Kaffeepause und in jedem Fall eine gemütliche Einkehr am Ende der Tour.

Ich freue mich, mit Euch wieder auf verwunschenen Pfaden zu märchenhaften Ausblicken zu wandern.

Peter Ritzheim
Peter Ritzheim

Tourenbeschreibung

Vom Koblenzer Hauptbahnhof geht es auf dem schnellsten Weg in 5 Minuten zu den wunderschönen Rheinanlagen. Entlang des Rheins gelangen wir über die Pfaffendorfer Brücke auf die rechte Rheinseite und genießen zunächst auch dort den malerischen Fußweg direkt am Fluss. Hier treffen wir die Wanderer an Treffpunkt B. Auf Höhe der Kirche biegen wir dann in den Ortsteil Pfaffendorf ab und gelangen nach wenigen Metern in das von außen unscheinbar wirkende Bienhorntal. Doch spätestens nach der verfallenen Mühle sind wir in einem idyllischen Tal mit alten, verlassenen Weinterrassen und wandern stetig bergan Richtung Schmittenhöhe. Dort geht es Richtung Norden über Waldwege wieder bergab durchs Griesental und bergan zu einem Aussichtspunkt. Hier haben wir Blick auf unser Zwischenziel, die Festung Ehrenbreitstein. Eine nahe gelegene Grillhütte lädt uns zu einer kurzen Rast ein. Anschließend geht es durch den Wald hinab ins Mühlental. Wir laufen dieses wenig befahrene Tal entlang an Wildgehegen, Pferdekoppeln und Mühlen bis wir am Ende des Tals zu den beeindruckenden Weinhängen gelangen. Von hier sind es noch wenige Meter bis zu Giovanni und seinem außergewöhnlichen Cafe. Er verwendet ausschließlich Produkte aus eigener Herstellung und alleine seine Kaffeemaschinensammlung ist schon ein Besuch wert! Hier verweilen wir und genießen das Dolce Vita am Kapuzinerplatz. Gestärkt machen wir uns auf zum nahe gelegenen Fuß der Festung. Der steile Festungsweg bringt uns zu der über der Stadt thronenden Festung Ehrenbreitstein. Wir werden schon unterwegs belohnt mit einem fantastischen Blick auf Koblenz mit dem Schloss und dem Deutschen Eck! Wir umrunden die Festung und gelangen zum Festungsplateau. Dort erklimmen wir die zur Bundesgartenschau errichtete Aussichtsplattform und genießen nun auch einen Ausblick auf Koblenz in nördliche Richtung. Den Festungsfelsen verlassen wir nun auf spektakuläre Weise: wir schweben vom Festungsgelände mit der Seilbahn über den Rhein zum Deutschen Eck. Ein einmaliges Erlebnis! Von hier drehen wir noch eine Runde um das Deutsche Eck mit der imposanten Reiterstatue Kaiser Wilhelm I. und erleben wie hier Mutter Mosel sich am Ende ihres Weges mit Vater Rhein vereinigt. Nun wartet im nahe gelegenen Gründerhaus, der Sektkellerei Deinhard, eine Kellerführung mit Sekt auf uns. Im historisch ältesten, heute noch zugänglichen Teil des Deinhard-Kellers aus der Zeit um 1850, wurde 1969 das Deinhard-Kellermuseum eingerichtet. Hier gehen wir in einer 60-minütigen Tour auf eine spannende Zeitreise. Den Abschluss bildet die Einkehr in die wenige Minuten entfernte Winninger Weinstube. Hier erwarten uns direkt am Rhein regionale Weine und Speisen. Besonders der Flammkuchen ist zu empfehlen! Von hier seid Ihr jeweils in 25 Minuten zu Fuß wieder am Hauptbahnhof bzw. am Parkplatz und fahrt hoffentlich mit schönen Eindrücken wieder nach Hause.