KAT Bike
Österreich

MTB-Transalp & Biken in Saalbach Hinterglemm

  • 8-tägige Reise inklusive Transalp-Tour
  • 4 Transalp-Etappen & 1 Biketour
  • 4 Tage im Bikeparadies Saalbach Hinterglemm
  • "light" & „sport"-Gruppe
Highlights
  • „Kleine“ Transalp von Hopfgarten bis Saalbach
  • Eingewöhnungstag & Fahrtechniktraining 
  • Trails, Trails, Trails
Nützliche Infos
  • 4 Transalp-Etappen
  • 4 Nächte im Sportclub Thuiner
  • Die Gruppe kann täglich gewechselt werden
  • Gepäcktransport inklusive
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Gipfel & Trails

MTB-Transalp & Biken in Saalbach Hinterglemm
MTB-Transalp & Biken in Saalbach Hinterglemm

Aussichtsreiche Gipfel in den Kitzbüheler Alpen begleiten uns auf der Transalp von Hopfgarten nach Saalbach. Besser kann man nicht in die fantastische Transalp-Welt starten:vom langsamen Einrollen mit Techniktraining bis zu Königsetappen mit vielen Singletrails ist alles dabei und lassen die Herzen jedes Radbegeisterten höher schlagen. Zum Entspannen und Auftanken laden die Almen und Hütten genau so ein wie die Wellnessbereiche in den meisten Hotels auf dieser Tour.

Gemütlich startet man am ersten Tag in Saalbach mit einer kleinen Tour, die unterwegs durch ein individuelles Techniktraining auf grundlegendem Niveau ergänzt wird, bevor wir zum Starpunkt nach Mariastein shutteln. Zwischen Wildem Kaiser und Hochfilzen führt der Weg über Trails, Feldwege und Waldwege wieder zum Starthotel in Saalbach, um dann noch einen ganzen Tag das Alpenpanorama genießen zu können. Zur Stärkung warten urige Hütten mit selbst gemachten Spezialitäten auf uns. Für das Auge gibt es Ausblicke auf den mächtigen Großglockner (3798 m) im Süden und die markanten Zacken des Wilden Kaisers im Norden (2.344 m) und für Bikespaß pur sorgt die wunderschöne 1.000 Höhenmeter Abfahrt von der Ehrenbachhöhe hinab nach Kirchberg.

KAT Bike. Der KAT Bike ist der neue Biketrail durch die Kitzbüheler Alpen. Von Westen nach Osten, unterwegs auf den schönsten Trails, Wiesenwegen und Radwegen erreichen wir die Highlights der Region. Mehr Infos 

So soll eine Transalp sein!

Auf dieser Alpenüberquerung bekommt ihr alles was man für den Einstieg in die Transalp Welt braucht. Ein ausführliches Techniktraining zum Start, viele Gipfelerlebnisse, feinste Trails und Hütten mit leckerer Brotzeit zum Auftanken und Sauna im Hotel zum entspannen. An jedem Tag kann die Tour den eigenen Bedürfnissen angepasst werden und der letzte Tag ist zur freien Verfügung. Besser kann man nicht in dem phantastischen Alpenpanorama der Kitzbüheler Alpen einen Alpencross meistern.

Wohnen
Die ersten und die letzten beiden Übernachtungen der Reise verbringen wir im Sportclub Thuiner am Rande des Ortes Saalbach Hinterglemm und mit Blick auf die Pinzgauer Grasberge. Von hier seid Ihr in wenigen Minuten im Zentrum des Ortes und bei den Bergbahnen. Das von uns geführte Haus verfügt über geschmackvoll und modern eingerichtete Zimmer. Im Parterre befinden sich Restaurant und Bar, im Keller die Sauna. Von Montag bis Mittwoch wohnen wir drei Nächte in guten Hotels, meist mit Wellnessbereich und in der Nähe zu unser Trekkingtour von Brixen im Thale nach Fieberbrunn.

Essen & Trinken
In allen Unterkünften sind Frühstück und Abendessen inklusive. Mittags machen wir auf Hütten oder in gemütlichen Gasthäusern Rast oder, wenn es die Route erlaubt, machen wir auch ein Picknick an einem schönen Platz. Vegetarisches Essen ist bei allen Hotels möglich, muss aber bei der Buchung der Reise angegeben werden.

Anforderungen
Damit die Woche eine entspannte Reise wird, sollte man vorher regelmäßig trainieren. Man sollte schon ein paar Höhenmeter in den Beinen haben, und Strecken von 40 - 50 Kilometer gefahren sein. Als Test wäre gut, die schwierigste Etappe der jeweiligen Gruppe ("sport" oder "light") vorher schon mal ausprobiert zu haben. Das Fahrtechniktraining zum Beginn der Reise, die Eingewöhnung in Saalbach und „nur“ 4 Transalp Etappen machen diese Tour zu einer optimalen Einsteiger Transalp Tour.

Gesamtwochenleistung "light": 145 km, 4.250 Hm
Gesamtwochenleistung "sport": 265 km, 7.750 Hm

Mietbikes
Ghost Hardtail Mietbikes sind für 190,-/Woche bis 14 Tage vor Anreise bei uns buchbar. Fullys und E-Bikes können bequem auch über die örtlichen Bikeshops in Saalbach Hinterglemm individuell gebucht werden, z. B. Bike 'n Soul oder Gumpold.

Joker Card
Die Saalbach Hinterglemmer JOKER CARD ist der Trumpf für den perfekten Bikeurlaub und ermöglicht den kostenlosen Zugang zu vielen Attraktionen. Für unsere Gäste ist die JOKER CARD während der Dauer des Aufenthaltes im Sportclub Thuiner bereits im Reisepreis inkludiert und bedeutet vor allem die uneingeschränkte Nutzung der in Betrieb befindlichen Seilbahnen und des Wanderbusses. Zusätzlich gibt es noch viele weitere Angebote:

  • adidas Freeridepark am Reiterkogel
  • X-Line am Schattberg
  • Milka Line am Kohlmais
  • Käpt`n Hook Erlebnisfreibad Saalbach
  • und vieles mehr...

HINWEIS: Für JOKER CARD Besitzer mit Biketransport gilt: 2 Fahrten in Saalbach Hinterglemm pro Tag inklusive Biketransport oder 1 Fahrt in Saalbach Hinterglemm und eine Fahrt in Leogang pro Tag. Ab der 3. Fahrt mit Biketransport muss ein Biketicket erworben werden. Mit der JOKER CARD gibt es eine Ermäßigung von 30 % auf den gültigen Listenpreis.

Anreise
Neben der Anreise per PKW bieten wir auch die umweltfreundliche Bahnanreise an. Abseits von Stau und Stress profitiert Ihr von unserem Premium-All-Inclusive-Angebot in Kooperation mit der DB. Der Zielbahnhof ist Zell am See.

Teilnehmerzahl
mind. 12 Personen, max. 24 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Reiseverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Gesamtwochenleistung "light": 145 km, 4.250 Hm
Gesamtwochenleistung "sport": 265 km, 7.750 Hm

Die Pinzgauer Grasberge umgeben das Tal rund um Saalbach Hinterglemm und weit über 400 km Wanderwege zwischen 1.000 und 2.000 m Höhe erwarten Euch hier. Wie perfekt, dass unsere Transalp-Tour im Frosch Sportclub Thuiner startet und endet. Wer möchte, kann diese Wanderreise ideal mit einem Aufenthalt im Sportclub kombinieren.

  • 1. Gruppe "light" - 145 km, 4.250 Hm

    1. Tag: Eigenanreise bis 19 Uhr nach Saalbach (Samstag)
    Hier begrüßen Euch Eure zwei Guides im Hotel und stellen Euch das Tourenprogramm für die Woche und den Routenverlauf der zwei unterschiedlichen Levels „light“ und „sport“ vor.

    2. Tag: Ankommen in Saalbach
    Langsames Einrollen rund um Saalbach. Es erwartet Euch eine leichte Tour mit Techniktraining mit der ganzen Gruppe. Nach der Mittagspause trennen sich die Gruppen in zwei Level auf und es kann entspannt weiter trainiert werden. Die Tourlänge wird der Gruppe angepasst. Die Tourdaten können also abweichen.

    Fahrstrecke: ca. 35 km, 600 Hm

    3. Tag: Hopfgarten - Brixen im Thale
    Am Morgen fährt uns der Transferbus mit Gepäck und Rädern zum Startpunkt nach Hopfgarten.

    Nur mit dem Tagesrucksack bestückt, tauchen wir wieder in die ruhigen Waldgebiete jenseits der Zivilisation ein. Perfekte Aussichten auf der Haag Alpe und die Käsealm Straubing lassen die Biker Seele aufleben. Nach dem Glantererkogel geht es wellig zu unserem Etappenziel ins malerische Brixen im Thale

    Fahrstrecke: 34 km, 1050 Hm

    4. Tag: Brixen im Thale - Oberndorf
    Nach dem reichhaltigen Frühstück erklimmen wir die Wiegalm auf der Route 210. Gegen Mittag haben wir schon die meisten Höhenmeter in den Beinen, bevor es zum Schwarzsee hinab geht. Oberndorf erwartet uns mit einem leckeren Abendessen.

    Fahrstrecke: 39 km, 800 Hm

    5. Tag: Oberndorf - Fieberbrunn
    Die ersten Höhenmeter fahren wir auf einem alten Römerweg Richtung Kitzbühel durch einen Nadelwald. Kurz vor der Gerstbergalm ist der höchste Punkt erreicht. Höhepunkt ist die Abfahrt nach Fieberbrunn über den traumhaft schönen Pillersee.

    Fahrstrecke: 42 km, 1.000 Hm

    6. Tag: Fieberbrunn - Saalbach
    Direkt von Fieberbrunn erklimmen wir die Höhenmeter bis zur Spielbergalm. Ab hier heißt es nur noch Abfahrt nach Saalbach für die verdiente Finisher-Feier zusammen mit der "sport"-Gruppe.

    Fahrstrecke: 30 km, 800 Hm

    7. Tag: Tag zur freien Verfügung in Saalbach
    Heute können wir uns entspannen, wandern, oder nochmal eine kleine Ausfahrt machen.

    8. Tag: Abreise oder Verlängerung (Samstag)
    Nach dem Frühstück treten wir die Abreise oder eine Verlängerung (Kurztrip von Samstag bis Mittwoch, oder eine komplette Verlängerungswoche) im Sportclub Thuiner an. 

  • 2. Gruppe "sport" - 265 km, 7.750 Hm

    1. Tag: Eigenanreise bis 19 Uhr nach Saalbach (Samstag)
    Hier begrüßen Euch Eure zwei Guides im Hotel und stellen Euch das Tourenprogramm für die Woche und die zwei unterschiedlichen Levels "light" und "sport" vor.

    2. Tag: Ankommen in Saalbach
    Langsames Einrollen um Saalbach. Es erwartet Euch eine leichte Tour mit Techniktraining mit der ganzen Gruppe. Nach der Mittagspause trennen sich die Gruppen in zwei Level auf und es kann entspannt weiter trainiert werden. Die Tourenlänge wird der Gruppe angepasst. Die Tourdaten können also abweichen.

    Fahrstrecke: ca. 50 km, 900 Hm

    3. Tag: Hopfgarten - Brixen im Thale
    Am Morgen fährt uns der Transferbus mit Gepäck und Räder zum Startpunkt nach Hopfgarten.

    Nur mit dem Tagesrucksack bestückt tauchen wir wieder in die ruhigen Waldgebiete jenseits der Zivilisation ein. Mit Blick auf die umliegenden Almen und sanften Gipfel kurbeln wir weiter in Richtung Haag Alpe zu einer kleinen Pause. Am Nachmittag erwarten uns steile Anstiege und rasante Abfahrten inklusive einer urigen Hütte zum "auftanken".

    Fahrstrecke: 46 km, 1.650 Hm

    4. Tag:Brixen im Thale - Oberndorf
    Der heutige Tag ist inspiriert vom legendären KitzAlpBike-Marathon. Auf unserer Königsetappe folgt ein Highlight dem nächsten: der Wiegalmtrail, Fleckalmtrail oder der Biketrail Hahnenkamm, eine leichte Singletrail-Alternative.

    Fahrstrecke: 56 km, 2.000 Hm

    5. Tag: Oberndorf - Fieberbrunn
    Schon nach den ersten Höhenmetern wartet der erste Trail auf uns: der Harschbichltrail. Entlang der Tiroler Ache in Richtung Kirchdorf genießen wir die 1.000 Höhenmeter lange Abfahrt in den Ort. Nach der Mittagspause in der Winterstelleralm machen wir noch einen kurzen Abstecher über den Pillersee. bevor wir in Fieberbrunn ankommen.

    Fahrstrecke: 54 km, 1.900 Hm

    6. Tag: Fieberbrunn - Saalbach
    Steile Anstiege, Waldwege und flowige Trails führen auf die Spielbergalm. Nach einer spektakulären Abfahrt rollen wir Richtung Saalbach.

    Fahrstrecke: 59 km, 1.300 Hm

    7. Tag: Freier Tag in Saalbach
    Heute können wir uns entspannen, Wandern, oder nochmal eine kleine Ausfahrt machen.

    8. Tag: Abreise oder Verlängerung (Samstag)
    Nach dem Frühstück treten wir die Abreise oder eine Verlängerung (Kurztrip von Samstag bis Mittwoch, oder eine komplette Verlängerungswoche) im Sportclub Thuiner an.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Informationen zu Hygiene- & Gesundheitsregeln vor Ort

    Natürlich könnt Ihr Euch bereits vorstellen, dass die Vorsicht, die uns die Pandemie aufzwingt, möglicherweise zu kleinen Anpassungen in Eurem Urlaub führen wird. Zwar werden diese Maßnahmen immer weiter gelockert, dennoch gehen wir von den bekannten Hygiene- und sozialen Regeln aus.

    Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes während der Bahnanreise wird aktuell von allen Bahngesellschaften vorgeschrieben. Zum Teil gilt dieses auch auf den Bahnhöfen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln/ÖVP zum Sportclub.

    Auch beim Besuch interessanter Sehenswürdigkeiten und dort, wo größere Menschenansammlungen zu erwarten sind, dürfte Maskenpflicht angeordnet sein.

    In sensiblen Bereichen wie Rezeption, Bar, Restaurant dürfte das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes nur für die Mitarbeiter des Hotels verpflichtend sein.

    Hygieneregeln und Teilnehmerbeschränkungen gelten zurzeit noch für das Sport- und Kinderprogramm, so dass es hier ggf. zu Einschränkungen bei der Teilnehmerzahl und der Auswahl der Sportarten kommen kann.

    Grundlage all dieser Regelungen sind Hygieneprinzipien wie Abstand halten, Mund-Nase-Schutz in sensiblen Bereichen sowie die Vermeidung von Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen. Das wird zu gewissen Modifikation beim Essen, Sport- und Kinderprogramm führen. Dennoch sind wir uns sicher, dass wir die versprochenen Leistungen erfüllen werden und Ihr einen unbeschwerten Urlaub genießen könnt.

    Die entsprechenden Bestimmungen der Urlaubsregionen werden aktuell ständig angepasst.

    Bei Ankunft vor Ort erhaltet Ihr von unseren Mitarbeitern die dann geltenden Regeln.

    Weitere Infos zu unserem Hygiene- und Gesundheitskonzept ...

    Für wen ist die Tour geeignet?

    Die Tour ist für alle Frauen und Männer geeignet, die Spaß am Radfahren haben und es lieben, in der Natur zu sein. In jeder Gruppe gibt es vom Guide täglich kleine Tipps und Tricks zu Fahrradtechnik und Fahrtechnik.

    Wie kann ich mich am besten für die Tour vorbereiten?

    Einige längere Ausfahrten in hügeliges unebenes Gelände helfen, ein Gefühl für das Rad zu bekommen.

    Ich fahre täglich 5 km auf flachen Teerwegen zur Arbeit und zurück. Kann ich die Tour mitfahren?

    Ein zusätzliches Training wäre sinnvoll, damit sich der Körper auf die Belastungen einer Transalp einstellen kann.

    Kann ich als Alleinreisender bei der Tour teilnehmen?

    Die Tour ist für Alleinreisende und Singles, Paare und Gruppen geeignet. Die Buchung von sog. "halben Doppelzimmern" ist selbstverständlich auch auf dieser Tour möglich.

  • An-/Abreise

    Wie komme ich am besten mit dem Zug zum Startpunkt der Reise/zum Sportclub Thuiner?

    Der Zielbahnhof ist Zell am See.

    Vom Bahnhof Zell am See dauert die Fahrt mit dem Taxi (Taxiplatz direkt vor dem Bahnhof) zum Hotel ca. 30 Min. und kostet ca. 45,-. Es gibt auch preisgünstige Busverbindungen, allerdings nur stündlich bzw. alle 2 Stunden, die einfache Fahrt kostet 5,90,-.
    Ausstieg in Saalbach ist an der Haltestelle Wiesenegg, unweit vom Sportclub Thuiner.

    Bahntickets zum Sparpreis inkl. vielen Zusatzleistungen buchen

  • Unterkunft

    Wo bzw. in welchem Ort endet die Tour?

    Unser Start und Ziel der Tour ist in Saalbach.

    Wo können die Räder über Nacht abgestellt werden?

    Die Räder werden abends in einem abschließbaren Raum untergestellt. Schlösser zum Absperren des eigenen Rades sind daher nicht unbedingt nötig, sollten aber dennoch mitgenommen werden.

  • Reiseziel

    Entstehen zusätzliche Kosten beim Transfer, wenn ich mein eigenes Fahrrad mitnehme?

    Nein, auch Eure eigenen Bikes werden auf dem Transfer nach Hopfgarten kostenlos transportiert, es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

  • Aktivitäten

    Wie sind die konditionellen Anforderungen?

    Eine gute Grundkondition ist von Vorteil, man muss aber kein "Triathlet" sein, um mitfahren zu können. Damit diese Transalp eine entspannte Reise wird, sollte man vorher regelmäßig trainieren, schon ein paar Höhenmeter in den Beinen haben und Strecken von 40 - 50 Kilometer gefahren sein. Als Test ist es gut, die schwierigste Etappe der jeweiligen Gruppe ("sport" oder "light") vorher schon einmal ausprobiert zu haben. In den Wochen vor der Tour sind 2 - 3 Ausfahrten pro Woche in etwas hügeligem Gelände und auch im Wald sinnvoll.

    Kann ich während der Tour einen Tag aussetzen?

    Einen Tag Pause zu machen, ist bei der Wandergruppe kein Problem. Wenn man sich an einem Tag nicht fit genug für eine große Wanderung fühlt, kann man mit lokalen Verkehrsmitteln zum nächsten Ort gelangen. Hierfür fallen eventuell Zusatzkosten für die Fahrkarte für die örtlichen Busse/Züge an. Eine Mitfahrt mit dem Gepäcktransfer ist nicht möglich.

    Ich fahre normalerweise nur auf Asphalt – kann ich die Tour trotzdem mitmachen?

    Die "light"-Gruppe wird auf kleinen Seitenstraßen und einfach zu fahrenden Offroad-Stücken die Alpen überqueren. Die Routen der "sport"-Gruppe werden von Offroad-Trails bestimmt, Trage- und Schiebepassagen inklusive. Ein Mountainbike-Techniktraining wird aber am ersten Tag der Woche durchgeführt!

    Abends treffen die Gruppen wieder in der gemeinsamen Unterkunft zusammen. Die Gruppen können täglich je nach persönlicher Tagesform gewechselt werden.

    Kann ich auch zwischen der "light"- und "sport"-Gruppe wechseln?

    Ja, ein Wechsel zwischen den beiden Leistungsgruppen ist täglich nach Belieben und nach eigener Verfassung und Kondition möglich. Alle Touren werden jeweils am Vorabend nochmal ausführlich von den Guides vorgestellt und beschrieben.

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstung brauche ich für die Tour?

    Für den Tag ist ein Tagesrucksack (ca. 20 l Volumen) sinnvoll. Bitte unbedingt warme, atmungsaktive Sportkleidung mitnehmen, da es in den Bergen schnell auch mal sehr kühl werden kann. Eine Regenjacke, Radhandschuhe und Helm sollten auf jeden Fall dabei sein, so wie Sportschuhe mit festem Profil, Trinkflasche und Kopfbedeckung als Sonnenschutz und Schweißfänger. Eine Radhose sollte auf jeden Fall getragen werden. Weitere Ausrüstungstipps erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen.

    Muss ich mein eigenes Werkzeug mitbringen?

    Die Guides haben Standardwerkzeug, Flickzeug und Pumpe mit dabei. Es empfiehlt sich trotzdem, für das eigene Rad wichtige Ersatzmaterialien (z. B. Schlauch, Flickzeug, Schaltauge, Kette) selbst mitzunehmen.

    Wie ist der Gepäcktransport organisiert? Der Gepäcktransport des Reisegepäcks zum nächsten Ort wird von uns organisiert und ist im Reisepreis inklusive. Auf die Tour selbst wird nur der Tagesrucksack mitgenommen.
    Welche Ausrüstung brauche ich für die Tour?

    Für den Tag ist ein Tagesrucksack (ca. 20 l Volumen) sinnvoll. Bitte unbedingt warme, atmungsaktive Sportkleidung mitnehmen, da es in den Bergen schnell auch einmal sehr kühl werden kann. 

    Eine Regenjacke sollte auf jeden Fall mit dabei sein, sowie eingelaufene, knöchelhohe Berg- oder Wanderschuhe mit festem Profil, Trinkflasche und Kopfbedeckung als Sonnenschutz. 

    Zu einem Sommer-Wanderurlaub gehört natürlich noch Sonnencreme, Mückenschutz und Sonnenbrille ins Tagesgepäck, Wander- bzw. Nordic-Walking-Stöcke sind zu empfehlen (vor allem zur Unterstützung bei z. B. leichten Knieproblemen).

    Kann ich mein eigenes Rad mitnehmen?

    Prinzipiell empfiehlt es sich, das eigene Rad mitzunehmen, wenn es für Alpentouren entsprechend ausgestattet ist, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Dieses sollte allerdings vor der Tour in einem Fachgeschäft gewartet werden, da eine Alpenüberquerung eine intensive Belastung für das Rad darstellt und es schnell zu Materialermüdung kommen kann.

    Welches Rad ist für mich am geeignetsten: Hardtail oder Fully?

    Für eine Alpenüberquerung reicht an sich ein Hardtail aus. Wenn man aber gerne auch die "sport"-Variante fahren möchte, empfiehlt es sich ein Fully zu nehmen, da dieses besser auf die technischen Passagen reagiert.

    Kann ich mit meinem Trekkingrad die Tour machen?

    Ein Trekkingrad ist für diese Tour nicht geeignet! Für beide Schwierigkeitsstufen empfiehlt es sich, ein Mountainbike zu nehmen, da die Bereifung und Federung für die Berge wichtig ist.

    Können Helme und Radschuhe ausgeliehen werden?

    Für diese Woche auf dem Bike sollte man immer das eigene Equipment mitnehmen. Helme gibt es aber leihweise zum Leihbike (Ghost Hardtail Mietbikes) kostenlos dazu. Bei Buchung eines Leihbikes (Fully / E-Bike) bei einem der genannten externen Anbietern vor Ort muss der Helm bei Bedarf separat gebucht werden.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.