Sterzing - Gardasee
Italien

E-MTB-Transalp durch die Dolomiten

  • 8-tägige Alpenüberquerung
  • Von Sterzing zum Gardasee
  • Mit dem E-Mountainbike durch eines der schönsten Gebirge der Welt
Highlights
  • Latemar Massiv
  • Durchquerung des Naturparks Fanes-Sennes-Prags
  • Ankunft am Gardasee
Nützliche Infos
  • Eigenes E-Mountainbike kann auf die Tour mitgenommen werden
  • Wohnen in Hotels & ausgewählten Pensionen
  • Gepäcktransport inklusive
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist wieder in der nächsten Saison buchbar

Im sonnigsten Teil der Alpen

E-MTB-Transalp durch die Dolomiten
E-MTB-Transalp durch die Dolomiten

Die Wege durch die Dolomiten gehören zu den eindrucksvollsten und atemberaubendsten, die die Alpen zu bieten haben. Startpunkt ist das bezaubernde Sterzing mit mittelalterlichen Plätzen und einer imposanten Bergkulisse. Begleitet von grandiosen Hochgebirgspanoramen geht es durch Südtiroler Bergdörfer vorbei an Marmolada und Latemar Massiv auf genialen Radstrecken Richtung Süden. Die Überquerung der Alpen durch die Dolomiten ist ein absolutes Muss für alle, die Spaß an alpinem Radfahren, imposanter Berglandschaft und guter italienischer Küche haben. Im Vergleich zur klassischen Route von Ehrwald zum Gardasee sind die Etappen etwas länger und es sind einige Höhenmeter mehr zu überwinden.

Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Auf 25.453 Hektar erstreckt sich dieses Schutzgebiet vom Pragser Wildsee bis nach Toblach und hinein nach Alta Badia. Unsere Tour führt uns tief hinein in das größte geschützte Gebiete Südtirols und spätestens inmitten der grünen Wiesen und der schroffen Gipfel verfallen wir dem Zauber der Dolomiten.

Trailparadies Dolomiten. Dank der vielseitigen Landschaft haben sich die Dolomiten in der Mountainbikeszene ein Namen gemacht und längst sind es nicht nur mehr Downhiller und Freerider, die sich magisch von der Region angezogen fühlen. Zunehmend sind es heute die Enduristen und Trailbiker, die es für Ihre "Trail-Holidays" in die Dolomiten verschlägt. Kein Wunder bei der schier unbegrenzten Auswahl an exzellenten Naturtrails von Kronplatz, Arraba, Rosengarten und Co. So erwarten auch uns einige Abfahrten auf den schönsten Trails der Region.

Alpenüberquerung mit Genuss

Radfahren in den Alpen. Für viele eine utopische Herausforderung. Diese Tour haben wir für alle konzipiert, die eine Woche in dem schönsten Gebirge der Alpen unterwegs sein möchten, ohne vorab viel Zeit in Technik- und Konditionstraining zu stecken. Frische Bergluft, glasklare Bergseen, gigantische Felsmassive und kulinarische Highlights sind mit dem E-Mountainbike für alle erreichbar.

Wohnen
Die Unterbringung erfolgt in landestypischen Hotels der Mittelklasse

Essen & Trinken
In allen Unterkünften ist Frühstück und Abendessen inklusive mit Ausnahme des letzten Tourentages. Mittags machen wir auf Hütten oder in gemütlichen Gasthäusern Rast oder wenn es die Route erlaubt, machen wir auch ein Picknick an einem schönen Platz. Vegetarisches Essen ist bei allen Restaurants möglich, muss aber bei der Buchung der Reise angegeben werden.

Anreise
Eigene Anreise bis nach Sterzing/Italien (Parkplätze in Sterzing vorhanden). Am Ende der Reise erfolgt der Rücktransfer vom Gardasee zurück bis zum Ausgangspunkt nach Sterzing (gegen 9:00 Uhr Abfahrt / voraussichtliche Ankunft Sterzing ca. 12:00 Uhr). Neben der Anreise per PKW bieten wir auch die umweltfreundliche Bahnanreise an. Abseits von Stau und Stress profitiert Ihr von unserem Premium-All-Inclusive-Angebot in Kooperation mit der DB. Der Zielbahnhof ist Sterzing/Italien.

Anforderungen
Eine gute Grundkondition ist von Vorteil, um mitfahren zu können. Die längste Strecke der Tour sollte gefahren werden können. In den Wochen vor der Tour wären 2-3 Ausfahrten pro Woche sinnvoll. Auf der Transalp erwarten Euch sportliche Touren von 40-75 km mit max. 1.500 Hm.
Gesamtwochenleistung: 327 km, 7.950 Hm

Hinweis Mietbikes
Prinzipiell empfiehlt es sich aber das eigene Rad mitzunehmen, wenn es für Alpentouren entsprechend ausgestattet ist, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Für diese Alpenüberquerung reicht an sich das E-Mountainbike von zu Hause aus. Die Räder können in abschließbaren Räumen untergestellt werden. Mietbikes können auch vor Ort beim Radverleih Sterzing gebucht werden.

Teilnehmerzahl
mind. 8 Personen, max. 15 Personen

Programm & Reiseverlauf

Nachfolgend stellen wir Euch die Tour vor. Der Verlauf ist beispielhaft, da er in Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit und dem lokalen Wetter abweichen kann. Wir behalten uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

Gesamtwochenleistung: 327 km, 7.950 Hm

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • Vor der Reise

    Informationen zur Einreise u. Hygiene- & Gesundheitsregeln vor Ort

    Auch im Sommer müssen wir aufgrund der COVID-19 Pandemie mit wechselnden Ein- und Ausreisebestimmungen sowie verschiedenen Hygiene-Maßnahmen im Urlaubsland rechnen. Die entsprechenden Bestimmungen werden laufend angepasst. 

    Auf unserer Infoseite informieren wir Euch über unser Hygiene- und Gesundheitskonzept sowie über die jeweils gültigen Ein- und Ausreisebestimmungen.

    Ich fahre normalerweise nur auf Asphalt – kann ich die Tour trotzdem mitmachen?

    Ja. Wir fahren meist auf Rad, Feld und Waldwegen. Daher ist kein Techniktraining vorab nötig.

    Wie kann ich mich am besten für die Tour vorbereiten?

    Einige längere Ausfahrten mit dem eigenen Rad sind sinnvoll, um den Körper auf die Belastung vorzubereiten.

    Ich fahre täglich 5 Kilometer auf flachen Teerwegen zur Arbeit und wieder zurück. Kann ich die Tour mitfahren?

    Ein zusätzliches Training wäre sinnvoll, damit sich der Körper auf die Belastung einstellen kann.

    Kann ich als Alleinreisender bei der Tour teilnehmen?

    Die Tour ist für Alleinreisende und Singles, Paare und Gruppen geeignet. Die Buchung von sog. "halben Doppelzimmern" ist selbstverständlich auch auf dieser Tour möglich. Morgens startet man gemeinsam zu den Touren und trifft sich wieder abends in der Unterkunft fürs gemeinsame Abendessen.

  • An-/Abreise

    Stehen kostenlose und sichere Parkplätze zur Verfügung?

    Ja, in der Nähe des Hotels. Das Hotelpersonal und unser Guide geben Euch vor Ort genauere Informationen. Die Kontaktdaten vom Hotel erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen.

    Wann ist der Rücktransfer am Samstag zum Starthotel in Sterzing?

    Der Rücktransfer vom Gardasee nach Sterzing startet samstags nach dem Frühstück ca. gegen 8:30 Uhr. Die Fahrtzeit bis nach Sterzing beträgt je nach Straßenlage ca. 2,5 Stunden. Ankunft in Sterzing wird also gegen 11:00 Uhr sein.

  • Unterkunft

    Wo können die Räder über Nacht abgestellt werden?

    Die Räder werden abends in einen abschließbaren Raum untergestellt. Schlösser zum Absperren des eigenen Rades sind daher nicht unbedingt nötig, können aber gerne mitgenommen werden.

  • Reiseziel

    Wo bzw. in welchem Ort endet die Tour?

    Das Ziel unserer Alpenüberquerung ist am Freitag der Ort Riva del Garda.

  • Aktivitäten

    Für wen ist die Tour geeignet?

    Die Tour ist für alle geeignet, die Spaß am Radfahren haben und es lieben, in der Natur zu sein.

    Kann ich nur mitfahren, wenn ich gut durchtrainiert bin?

    Eine gute Grundkondition ist immer von Vorteil, man muss aber kein "Triathlet" sein, um mitfahren zu können. Die längste Strecke der Tour sollte gefahren werden können. In den Wochen vor der Tour wären 2 - 3 Ausfahrten pro Woche sinnvoll.

    Wie sind die konditionellen Anforderungen?

    Damit die Woche eine entspannte Reise wird, sollte man vorher regelmäßig trainieren. Man sollte schon ein paar Höhenmeter in den Beinen haben und Strecken von 40 - 50 Kilometer gefahren sein.

  • Ausrüstung

    Haben die Leih-Bikes Klickpedale?

    Nein, die Leihbikes haben grundsätzlich „normale" Pedale. Eigene Pedale können natürlich an das Leihrad montiert werden.

    Welche Ausrüstung brauche ich für die Tour?

    Für den Tag ist ein Tagesrucksack (ca. 20 Liter Volumen) sinnvoll. Bitte unbedingt warme, atmungsaktive Sportkleidung mitnehmen, da es in den Bergen schnell auch mal sehr kühl werden kann. Eine Regenjacke, Radhandschuhe und Helm sollten auf jeden Fall dabei sein, so wie Sportschuhe mit weichem Profil, Trinkflasche und Kopfbedeckung als Sonnenschutz und Schweißfänger. Eine Radhose sollte auf jeden Fall getragen werden.

    Können Räder für die Tour geliehen werden?

    Mietbikes können auch vor Ort beim Radverleih Sterzing gebucht werden.

    Prinzipiell empfiehlt es sich aber das eigene Rad mitzunehmen, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Für eine Alpenüberquerung reicht das eigene E-Mountainbike aus. Die Räder können in abschließbaren Räumen untergestellt werden.

    Können Helme und Radschuhe ausgeliehen werden?

    Für eine Woche auf dem Rad sollte man immer das eigene Equipment mitnehmen.

    Muss ich mein eigenes Werkzeug mitbringen?

    Der Guide hat Standardwerkzeug, Flickzeug und Pumpe mit dabei. Es empfiehlt sich trotzdem, für das eigene Rad wichtige Ersatzmaterialien (z. B. Schlauch, Flickzeug, Kette) selbst mitzunehmen.

    Kann ich mit meinem normalen Mountainbike die Tour machen?

    Die Tour ist für E-Mountainbikes reserviert.

    Soll ich mir ein Rad leihen oder mein eigenes mitnehmen?

    Prinzipiell empfiehlt es sich, das eigene Rad mitzunehmen, wenn es für Alpentouren entsprechend ausgestattet ist, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Dieses sollte allerdings vor der Tour in einem Fachgeschäft gewartet werden, da eine Alpenüberquerung eine intensive Belastung für das Rad darstellt und es schnell zu Materialermüdung kommen kann. Leihräder werden vom Fachpersonal entsprechend gewartet und angeliefert und vor Ort dem Fahrer individuell angepasst.

    Entstehen zusätzliche Kosten beim Rücktransfer, wenn ich mein eigenes Fahrrad mitnehme?

    Nein, solltest du dich dazu entschlossen haben dein eigenes Bike mitzunehmen, wird dies auf dem Rücktransfer kostenlos transportiert und es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten

    Was passiert mit meinem Reisegepäck?

    Der Gepäcktransport des Reisegepäcks zum nächsten Ort wird von uns organisiert und ist im Reisepreis inklusive. Auf die Tour selbst wird nur der Tagesrucksack mitgenommen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.