Toskana
Italien

Bikewochen im Sportclub Villa da Filicaja

  • Anspruchsvolle Biketouren zu den schönsten Plätzen der Region
  • Festbike inklusive!
  • ADULTS ONLY Sportclub
  • Traumhafte Lage im Herzen der Toskana
Sport inklusive
  • 4 Biketouren
  • Angebote des Sportclubs
Lage
  • Ruhig, auf einem Hügel
  • 2 km bis Montaione
  • 45 km bis Florenz
Nützliche Infos
  • Verlängerung im Sportclub möglich
  • Kombinierbar mit E-Biketrekking
Anreisen vom
{{bookingDate().minDate | date: 'dd.MM.'}} - {{bookingDate().maxDate | date: 'dd.MM.yyyy'}}
Reisetermine
{{tag | carDatum}}
Für diese Personenanzahl leider keine freien Unterkünfte
Gesamtpreis statt {{calc.preisOriginal | carEuro}}:
{{calc.preis | carEuro}} / {{calc.anzahlPersonen}} Personen
{{vakanzText}}
Diese Reise ist aktuell ausgebucht Diese Reise ist in Kürze online buchbar!

Biken im Herzen der Toskana

Bikewochen im Sportclub Villa da Filicaja
Bikewochen im Sportclub Villa da Filicaja

Die Toskana ist die Landschaft der sanften Hügel und Zypressen, des Chianti-Weins und des Olivenöls. Natur und Kultur vereinen sich hier mit einmaligen Bike-Erlebnissen. Über wenig befahrene Straßen, Schotter- und Lehmpisten und durch dichte Wälder mit anspruchsvollen Singletrails biken wir zu den mittelalterlichen Städten in der Umgebung von Montaione, unserem Ausgangspunkt inmitten der Toskana.

Montaione. Im Herzen der Toskana, zwischen Florenz, Siena und San Gimignano liegt unser Reiseziel Montaione. Der kleine toskanische Ort (ca. 3.000 Einwohner) thront auf einem Hügel, mitten in den Weinbergen der noch heute produzierenden Villa da Filicaja. In diesem mittelalterlichen Ort findet Ihr viele kleine Geschäfte, Bars, Pizzerien, einen Marktplatz (auf dem in den Sommermonaten einmal pro Woche Veranstaltungen stattfinden) und jede Menge italienisches Flair. Nur 2 km entfernt von diesem Ort liegt unsere Ferienanlage, die Villa da Filicaja.

Sportclub Villa da Filicaja. Die Villa da Filicaja, bestehend aus der historischen Villa und den anliegenden Ferienhäusern Casas San Antonio & Vincenzo, ist ein alter Herrschaftssitz aus dem 15. Jahrhundert. Ringsherum gibt es viel Platz, viele alte Gemäuer und alten Baumbestand. Die Hügellage unseres Sportclubs bietet fantastische Ausblicke auf die toskanische Landschaft. Ein schöner, großer Pool schmückt den Garten der Villa. Dort könnt Ihr zwischen historischen Mauern und der großen Sonnenterrasse mit Aussicht herrlich entspannen. Im neuen, großzügigen Yogaraum ist die Atmosphäre der Anlage ideal um Yoga zu betreiben. Der Sportclub ist exklusiv für Frosch reserviert.

Wohnen im Herrschaftssitz

Volterra, San Gimig­nano, Chianti – das sind Namen, die nicht nur Kulturinteressierten, sondern auch Bi­kern das Herz höher schlagen lassen. Mit diesen Bikewochen präsentieren wir Euch sehr feine Touren durch wunderbare und sehr ge­gensätzliche Landschaften. Wohnen in der mittelalterlichen Atmosphäre der Villa Filicaja und die kulturellen Highlights sind die Sahnehäub­chen dieser Reise.

Essen & Trinken
Das tägliche Frühstück und das Abendessen (an fünf Abenden) serviert Euch das Frosch-Team entweder in dem großen, urgemütlich eingerichteten Speisesaal der Villa oder bei schönem Wetter auf der Terrasse. An den übrigen Tagen habt Ihr die Gelegenheit die toskanische Küche in den Restaurants von Montaione kennen zu lernen. Natürlich könnt Ihr Euch in den Appartements auch selbst verpflegen.

Anforderungen
Mittel- bis schwere Touren von 45-60 km Länge und max. 1.400 Hm. Die Bikewochen gehen über das reguläre Bikeprogramm des Sportclubs hinaus. Es handelt sich um anspruchsvolle Touren und bedeuten intensives und ambitioniertes Biken in kleinen Gruppen.

Teilnehmerzahl
mind. 4 Personen, max. 12 Personen

Aktivitäten

Die ideale Lage unseres Standortes Montaione macht es möglich: Unsere Reiseleitung bietet zusätzlich zum Programm der Bikewoche (s. Reiseverlauf) ein ausgewogenes Programm aus Wandern, Yoga und Ausflügen zu den schönsten Städten der Toskana. In den Sommermonaten bietet sich auch die Möglichkeit, die traditionellen Feste der Umgebung zu besuchen. Entspannte Stunden am Pool und auf unserer Sonnenterrasse ergänzen das Programm. Darüber hinaus bietet unser Team ein kleines Aktiv & Fit Programm für Jedermann.

Einmal wöchentlich findet außerdem eine ganz besondere Weinprobe statt. Der Conte Antonio Nardi-Dei da Filicaja Dotti stellt Euch seine Weine und das preisgekrönte Olivenöl vor! (Kosten für Verköstigung ca. 9,-).

Programm der Bikewochen

Vier geführte Biketouren von 45-60 km Länge und 750 - 1.400 Hm für ambitionierte Mountainbiker haben wir für Euch zusammengestellt. Sie führen Euch zu den schönsten Plätzen der Region. Volterra, Montespertoli, San Miniato und die Umgebung von Montaione sind Ziele. Die Touren starten direkt an unserem Sportclub. Das Gelände wechselt zwischen Straße, Schotter, Singletrails und Waldwegen. An den übrigen Tagen könnt Ihr am Sportprogramm des Sportclubs mit weiteren geführten Mountainbiketouren, Wanderungen, Ausflügen und unserem Aktiv Fit-Programm teilnehmen.

Nachfolgend stellen wir Euch beispielhaft einen möglichen, typischen Wochenverlauf vor. In Abhängigkeit von den Gruppeninteressen, der jeweiligen Saisonzeit, dem lokalen Wetter sowie aktuellen Angeboten vor Ort behalten wir uns Programmänderungen ausdrücklich vor.

  • 1. Tag Sonntag: Anreise

    Ankunft in Pisa oder Florenz und Transfer nach Montaione zum Sportclub Villa da Filicaja. Auswahl des Festbikes.

  • 2. Tag Via Francigena – auf den Spuren der Pilger (49 km/900 Hm)

    Zum Start unserer Intensivwoche lernen wir eine Toskana wie aus dem Bilderbuch kennen. Bereits die ersten Kilometer bergab säumen Zypressen, Olivenhaine und Weinberge unseren Weg. Anschließend biegen wir auf die Via Francigena ab, einen der wichtigsten Handels- und Pilgerwege des mittelalterlichen Italiens, um uns auf den toskanischen Hügeln fernab vom Straßenlärm auf kleinen Pfaden fahrtechnisch auszutoben. Im malerischen Gambassi Terme verlassen wir nach dem „Panini-Stopp“ den Pilgerweg und rollen durch eine immergrüne Mittelgebirgslandschaft zurück nach Montaione, natürlich nicht ohne am Aussichtspunkt das erste und bestimmt nicht das letzte italienische Gelato der Woche zu genießen.

    Strecke: 49 km, 900 Hm, ca. 35% Geländeanteil.

  • 3. Tag Hinterlandtour – die ursprüngliche Toskana (56 km/1.200 Hm)

    An diesem Tag findet sich keine Erhebung, auf der uns nicht eine typische toskanische Ortschaft erwartet. Auf winzigen Nebenstraßen erkunden wir das völlig zu Unrecht kaum beachtete Hinterland abseits der Touristenströme. Für die Trail-Liebhaber bietet die Tour drei anspruchsvolle Singletrails, die sich mit kleinsten Nebenstraßen auf Schotter und Asphalt abwechseln. Ungestört entdecken wir Orte wie Toiano oder Legoli, die einsam auf den Hügeln thronen.

    Strecke: 56 km, 1.200 Hm, ca. 30% Geländeanteil. 

  • 4. Tag Mittwoch: Ausflüge & Sportclub Programm

    Zur freien Verfügung. Fakultativ: Ausflug nach Siena oder Florenz.

  • 5. Tag Donnerstag: Sportclub-Programm

    Zur freien Verfügung. Fakultativ: Biketour oder Wanderung nach San Gimignano.

  • 6. Tag Volterra – geschichtsträchtige Königsetappe (55 km/1.300 Hm)

    Landschaftlich wartet die Toskana auf der Königsetappe mit ihrem geballten gebirgigen Charakter auf. Bewaldete Hügelketten erinnern an heimische Mittelgebirgslandschaften – kein Wunder, dass sich auch die absolvierten Höhenmeter flugs summieren. Immer im Blick die Etruskerstadt Volterra, die sich imposant in der Ferne abzeichnet. Wir erklimmen winzige Serpentinenstraße und biken auf abenteuerlichen Trails wieder zurück ins Tal. Auf dem Weg zurück zum Sportclub fahren wir auch auf einer Strade Bianche, eine für die Toskana so typischen Schottertrassen - einfach genial zum Biken!

    Strecke: 55 km, 1.300 Hm, ca. 40% Geländeanteil.

  • 7. Tag Samstag: San Miniato – Stadt des weißen Trüffels (50 km/1.100 Hm)

    Zum Abschluss unserer Woche wagen wir uns an ein paar steile Rampen. Oben angelangt, genießen wir abwärts schmale Singletrails, die sich in eine idyllische Landschaft mit kleinen Ortschaften einbetten. Genau diesen Charme vermittelt auch unser Tagesziel San Miniato, das zudem mit einer natürlichen Aussichtsplattform aufwartet. Ein Rundumblick der seinesgleichen sucht! Doch es gilt, noch einige Reserven für den Rückweg aufzusparen, dieser führt uns nochmals auf die Spuren der Pilger auf der Via Francigena.

    Strecke: 50 km, 1.100 Hm, ca 40% Geländeanteil.

  • 8. Tag Sonntag: Abreisetag oder Verlängerung

    Abreise oder Verlängerung im Sportclub.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Galerie

Häufig gestellte Fragen

  • An-/Abreise

    Wie lange dauert der Transfer vom Flughafen zum Sportclub?

    Der Transfer ab Pisa oder Florenz erfolgt mit Bussen bzw. Kleinbussen der von uns beauftragten Transferagentur "Renieri Bus" und dauert ca. 1 - 1,5 Std (ca. 60 km).

    In welcher Zeit kann ich bei eigener Anreise anreisen?

    Die Anreise ist ab ca. 09:00h möglich. Gegen 16:00h könnt Ihr Eure Zimmer beziehen und um 18:30h starte Eure Urlaubswoche mit einer ersten kleinen "Inforunde" mit dem Team.

    Kann ich auch mit der Bahn anreisen?

    Bester Zielbahnhof ist Castelfiorentino an der Bahnstrecke Empoli-Siena gelegen. Castelfiorentino liegt ca. 12 Km von Montaione entfernt. Direkt vom Bahnhof in Castelfiorentino fahren Sonntags ca. 2x Linienbusse nach Montaione (Vorbehaltlich! 14:10 Uhr und 20:15 Uhr / Infos unter http://www.piubus.it/pdf/invernali/33.pdf). Haltestelle vor unserem Sportclub: Villa da Filicaja. Ihr könnt auch über unsere Transferagentur Renieri ein Taxi bestellen (ca. 20,-), dazu nehmt bitte Kontakt mit unserer Hausleitung auf, die Kontakdaten erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen ca. 14 Tagen vor Anreise.

  • Unterkunft

    Gibt es Parkplätze am Haus?

    Ja, es stehen Parkplätze zur Verfügung.

    Wie kann ich im Haus bezahlen?

    Die Bezahlung vor Ort ist nur in bar möglich.

    Müssen Adapter mitgebracht werden?

    Ja, in Italien gibt es leider unterschiedliche Steckdosen, insbesondere runde Schuko-Stecker passen nicht. Einge Adapter haben wir vor Ort im Verleih (Pfand 5,-). Die flachen/dünnen Stecker (Eurostecker) passen oftmals aber auch ohne Adapter.

    Gibt es einen Safe (auf dem Zimmer/an der Rezeption)?

    Nein, vor Ort gibt es leider keinen Safe.

    Kann man auf der Terrasse essen?

    Das tägliche Frühstück und das Abendessen (an fünf Abenden) serviert Euch das Frosch-Team auf der wunderschönen Terrasse des Sportclubs, nur bei nicht so schönem Wetter wird das Essen im Speisesaal der Villa serviert.

    Gibt es einen Zimmerservice?

    Nicht in dem Maße, wie man ihn aus verschiedenen Hotels kennt. Die Zimmer und Appartements werden 2x in der Woche (Sonntags und Donnerstag) gereinigt, Bettwäsche und Handtücher (1 Handtuch, 1 Duschhandtuch, Wechsel: sonntags & donnerstags) werden gestellt. Die Handtücher für den Außenbereich (Pool) bitte mitbringen!

    Müssen Handtücher mitgebracht werden?

    Handtücher (ein kleines und ein Duschhandtuch) werden gestellt. Bei Bedarf können vor Ort gegen eine Reinigungsgebühr von 2,- Euro/Stück weitere Handtücher geliehen werden.
    Badehandtücher für den Außenbereich bitte mitbringen!

    Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Wäsche zu waschen?

    Ihr könnt die hauseigne Waschmaschine gegen eine Gebühr in Höhe von 3,- pro Waschgang nutzen.

    Gibt es Liegestühle und Sonnenschirme am Pool?

    Einige Liegen und Sonnenschirme stehen Euch am Pool kostenlos zur Verfügung.

    Gibt es Haartrockner auf den Zimmern/Bädern?

    Nein, auf den Zimmern stehen keine Haartrockner zur Verfügung. Wir haben allerding vor Ort einige Haartrockner die gegen eine Pfandgebühr ausgeliehen werden können.

    Gibt es im Sportclub einen Internetanschluss oder WLAN?

    Ja, im Sportclub gibt es eingeschränktes WLAN. In unserem kleinen gemütlichen Aufenthaltsraum gibt es ab 18:30 Uhr Zugang zum WLAN.

    Wie sieht die Verpflegung im Sportclub aus?

    Das tägliche Frühstück und das Abendessen (an fünf Abenden) serviert Euch das Frosch-Team entweder in dem großen, urgemütlich eingerichteten Speisesaal der Villa oder bei schönem Wetter auf der Terrasse. Für Vegetarier bieten wir immer eine Alternative an. Bei Allergien und Unverträglichkeiten bitte den Koch direkt vor Ort ansprechen, er wird Euch gezielt über die verwendeten Zutaten informieren. An den übrigen Tagen habt Ihr die Gelegenheit die toskanische Küche in den Restaurants von Montaione kennen zu lernen. Natürlich könnt Ihr Euch in den Appartements auch selbst verpflegen.

    Können Bade-/Strandhandtücher geliehen werden?

    Nein, bitte Badehandtücher für den Außenbereich mitbringen.

  • Reiseziel

    Wo ist der nächste Geldautomat?

    Den nächsten Geldautomaten findet Ihr im Zentrum von Montaione ( ca. 1-2km).

    Gibt es einen Mietwagenverleih vor Ort?

    Nein, falls Ihr Interesse an einem Mietwagen in der Toskana habt, empfehlen wir diesen in Pisa oder Florenz am Flughafen zu übernehmen. 

    Wo befindet sich der nächste Supermarkt?

    Den nächsten kleinen Supermarkt findet Ihr im Zentrum von Montaione (ca. 1-2km).

    Wie weit ist es zum Ort Montaione und was wird dort geboten?

    Der Ort Montaione liegt ca. 1-2 km von unserem Sportclub entfernt. Hier gibt es viele kleine Geschäfte, Bars, Pizzerien, freitags einen bunten Wochenmarkt und zum Bummeln eine große Piazza. Mehrere Banken (Bargeld mit EC-Karte am Automaten) sind ebenso vorhanden wie eine ärztliche Versorgung.

  • Aktivitäten

    Findet der Ausflug nach Florenz wöchentlich statt?

    Nein, die Ausflüge nach Florenz und Siena finden jeweils mittwochs im wöchentlichen Wechsel statt. In der Saison (2019) starten wir mit Florenz am 01. Mai. Der Ausflug nach Siena wird erstmalig am 08. Mai durchgeführt.

    Wie viele Bikes stehen vor Ort zur Verfügung?

    Etwa 16 hochwertige und gut gewartete Mountainbikes mit Federgabel stehen Euch kostenlos zur Verfügung. Außerdem sind E-Mountainbikes in der Toskana stationiert. 

    Kann ich ein eigenes Mountainbike mitbringen und sicher unterstellen?

    Ja, das Mountainbike kann an unserer MTB-Station abgestellt werden. Die MTB-Station befindet sich auf dem Gelände des Sportclubs, ist aber nicht gesondert gesichert oder bewacht!

  • Ausrüstung

    Welche Ausrüstung benötige ich für die Mountainbiketouren?

    Wir empfehlen: Helm; Radhose; einen kleinen Tagesrucksack; Radschuhe oder Sportschuhe mit fester Sohle und Profil; Trinkflasche; atmungsaktive Sportbekleidung (Radtrikots o.ä.); Kopftuch oder Baumwolltuch (als Schweißfänger u. Sonnenschutz); Sonnenbrille; Sonnenmilch.

    Gibt es Helme vor Ort?

    Helme stehen euch kostenlos zur Verfügung.

    Welche Ausrüstung benötige ich für die Wanderungen?

    Wir empfehlen:(knöchelhohe) Wander-/ Trekkingschuhe mit ausreichend dicker Profilsohle; einen kleinen Tagesrucksack; Wind-/Regenjacke; warmer Pulli oder Fleece; Sonnebrille; Sonnenmilch; ggf. Kopfbedeckung. Auch Wanderstöcke können manchmal hilfreich sein - ein beschränktes Kontingent an Nordic-Walking Stöcken könnt Ihr Euch auch bei uns ausleihen.

    Kann ich mir vor Ort Wanderstöcke ausleihen?

    Ein kleines (daher beschränktes) Kontingent an Nordic-Walking Stöcken könnt Ihr Euch auch bei uns ausleihen.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet.
Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann der Reiseveranstalter die Reise nach Maßgabe des Gesetzes (siehe auch AGB, Punkt 6) bis 20 Tage (Reisedauer länger als 6 Tage)/ 7 Tage (Reisedauer von 2-6 Tagen)/ 48 Stunden (Reisedauer weniger als 2 Tage) vor Reisebeginn absagen.

Noch weitere Fragen? Dann sende uns bitte eine E-Mail.

Weitere empfehlenswerte Reisen: