18.11.2021

Frosch im Sommer mit zwei neuen Sportclubs

Sommerprogramm jetzt buchbar

Reise-Geheimtipp mit Strandklassiker im Mix
Fast schon auf dem Strand liegt der neue Frosch Sportclub Aggelos auf der Peloponnes
© Frosch Sportreisen GmbH


PDF-Download  Foto-Download

Münster, 18. November 2021.
Mit gleich zwei neuen Sportclubs wartet Frosch Sportreisen im Sommer 2022 auf. Während auf Sardinien dadurch ein lang ersehnter Standortwechsel möglich wird, nimmt der Veranstalter aus Münster mit der Peloponnes auch ein gänzlich neues Reiseziel in sein Programm.

Mit dem Sportclub Aggelos auf der griechischen Halbinsel Peloponnes nehmen die sportlichen Frösche ein Ziel abseits des touristischen Mainstreams in den Blick. „Die gesamte Region ist weitaus weniger touristisch geprägt als der Rest Griechenlands. Keine Hotelburgen, keine überfüllten Strände, trotzdem bieten uns Agios Andreas und vor allem das hübsche, etwas weiter entfernte Koróni genügend Abwechslung“, betont Frosch-Griechenlandexperte Gustav Heinrich die Besonderheit der Region. Raue, unbewohnte Gebirge, fruchtbare Hochtäler, eine Küstenregion mit bizarren Felsküsten und herrlichen Sandstränden sowie unzählige antike Stätten von Olympia über Sparta, bis Korinth bilden den Rahmen für den neuen Frosch Sportclub. Auch das Hotel selbst ist eine Besonderheit. Unmittelbar am Strand gelegen hat das kleine Haus gerade einmal 23 Zimmer mit einfachem, aber sehr modernem Komfort.

Auch der Sportclub Le Palme auf Sardinien kommt im Sommer 2022 erstmals ins Programm der Münsteraner Frösche. Die Insel und auch der Ort Cala Liberotto hingegen sind bei den Sportexperten bestens bekannt. „Nach vielen Jahren an unterschiedlichen Standorten an dieser wundervollen Seite der Insel haben wir nun endlich ein Hotel exklusiv für Frosch gefunden. Der Strand liegt quasi vor der Haustür und der Sportclub ist mitten im Grünen. Trotzdem sind wir mittendrin, Cala Liberotto und Sos Alinos sind in nächster Nähe und auch das wunderschöne Orosei ist nur eine kleine Biketour entfernt“, erklärt Produktexperte Sebastian Lindt.

Neben den beiden neuen Sportclubs ist auch das gesamte Sommerprogramm von Frosch Sportreisen seit dieser Woche buchbar. Weitere Neuheiten wie Yoga-Wander-Reisen auf Mallorca und Sardinien oder hochalpine Wanderwochen in Österreich und der Schweiz versprechen sportlichen Urlaub in ganz Europa. Und auch ein echter Wassersporttrend hat den Weg in das Programm der Frösche gefunden: Wingsurfen. Die Mischung aus Kite- und Windsurfen lässt Wassersportler scheinbar über dem Wasser schweben. Mit einer Art “Drachen”, dem Wing, auf einem Surf- oder Foilboard stehend reicht schon wenig Wind, um Auf- und Vortrieb entstehen zu lassen. Das Board löst sich von der Wasseroberfläche und hebt sich empor – das foilen ist es, was den noch jungen Trendsport so reizvoll macht.

Alle Reisen sind ab sofort buchbar unter www.frosch-sportreisen.de sowie im Reisebüro.