12.02.2019

Machu Picchus unbekannter Zwilling

19-tägige Peru-Reise durch Anden und zum Amazonas

19-tägige Peru-Reise durch Anden und zum Amazonas
Die Inka-Stadt Choquequirao wurde bisher nur zu etwa 80 Prozent freigelegt und nie vom Massentourismus erobert.

PDF-Download

Münster, 12. Februar 2019.
Wer auf Reisen die Faszination magischer Orte ganz für sich haben will, wartet meist vergeblich – oder muss sich dafür ordentlich anstrengen. Nichts Anderes gilt für die letzten unentdeckten Relikte der Inkas, die Frosch Sportreisen ab April mit seinen Gästen erkundet. Dann bringt der Münsteraner Spezialveranstalter seine Gäste erstmals nach Peru, um neben Anden und Amazonas vor allem den kaum bekannten Zwilling Machu Picchus zu bereisen. Choquequirao heißt die hoch in den Anden gelegene und nur durch ein dreitägiges Trekking durch die tiefe Schlucht des Apurímac-Flusses erreichbare Inka-Stätte. Gerade einmal rund 50 Besucher nehmen täglich den anspruchsvollen Anstieg durch den peruanischen Regenwald auf sich. Verglichen mit den 3.000 täglichen Besuchern in Machu Picchu ist Choquequirao damit noch ein echter Geheimtipp für abenteuerlustige Entdecker.

Die vergessene Stadt wurde bisher nur zu etwa 80 Prozent freigelegt und nie vom Massentourismus erobert. So hat man die magische Welt der Inka in Choquequirao meist für sich allein. Doch fehlen darf auch Perus bekanntester Ort Machu Picchu nicht im Reiseprogramm der Frösche. Von Choquequiaro aus trekken die Gäste der Münsteraner dorthin, um bereits früh morgens und vor den Tagestouristen die Inka-Stätte ausgiebig zu erkunden.

Dabei ist Peru vor allem geprägt von den Anden mit ihren spektakulären Canyons und der Schönheit der tropischen Regenwälder. Und so kombinieren die Sportreise-Experten die Kultstätten der Inka mit Wanderungen über Andenpässe und -canyons, einer Kajaktour auf dem weltbekannten Titicacasee, einer Mountainbiketour durch malerische Täler und einer mehrtägigen Expedition durch den Amazonas-Regenwald.

„Diese krassen Kontraste der Natur zwischen Hochgebirge und Regenwald, zwischen Moderne und mystischer, allgegenwärtiger Vergangenheit machen das Land und diese Reise aus. Peru ist wie geschaffen für Entdecker und Abenteurer, Bildungsreisende und Naturliebhaber. Und genau so ist diese Reise gestaltet: eine gelungene Mischung aus unvermeidbaren Highlights, durchaus sportlichen Aktivitäten, einer Fülle authentischer Eindrücke und kleinen Abenteuern. Diese Reise ist gemacht für Reisende mit Abenteuerlust“, beschreibt Frosch-Produktmanager Thomas Kolm die Reise.

Die 19-tägige Multiaktivreise Peru ist ab 3.445 Euro pro Person buchbar im Reisebüro und unter www.frosch-sportreisen.de.Weitere Informationen unter https://www.frosch-sportreisen.de/fernreisen/peru-aktive-rundreise