12.10.2018

Marokko ist Instagram-Reisetrend

Die Top Fotospots abseits der Masse

Marokko ist Instagram-Reisetrend

PDF-Download

Münster, 12. Oktober 2018. Für junge Reisende ist es mittlerweile selbstverständlich: Eine Reise muss nicht nur bleibende Eindrücke ermöglichen oder Erholung bringen. Vor allem Instagram-tauglich muss sie sein und viele beeindruckende Motive bieten. Dabei gehen nicht nur Influencer vorweg. Das Verlangen, Urlaubserlebnisse online darzustellen, ist inzwischen auch bis zu den gelegentlichen Usern durchgesickert. „Instagram ist mittlerweile eine der wichtigsten Inspirationsquellen für Reisende – und Instagramtauglichkeit ist ein ausdrücklicher Reiseanspruch, gerade bei jüngeren Gästen“, beschreibt Frosch-Social-Media-Managerin Tjorven Bock den Einfluss des Netzwerks und ergänzt, „Marokko ist im Herbst 2018 eine der beliebtesten Destinationen für Instagrammer. So listet das soziale Bilder-Netzwerk über 4 Millionen Fotos unter dem Hashtag #marrakech und 380 Tausend Fotos unter dem Hashtag #marokko, Tendenz steigend.“

Bunte Farben, freundliche Menschen und eine magische Atmosphäre bieten genau die Exotik, nach der der „Insta-Reisende“ sucht. Während in Deutschland der Herbstwind pfeift, machen zudem die milden Temperaturen Marokko zum lohnenden Reiseziel. Dabei warten jedoch nicht nur außergewöhnliche Motive sondern vor allem lange Warteschlangen vor den beliebtesten Spots. Frosch Sportreisen setzt auf den Instagram-Trend, führt seine Gäste jedoch an Marokkos beste Fotospots abseits der Touristenmassen. „Unsere Marokkoreisen gehören schon seit einigen Jahren zu unseren beliebtesten Aktivreisen. Da wissen wir natürlich auch, wo Fotomotive liegen die für die Mehrheit der Marokko-Touristen im verborgenen bleiben. Zum Beispiel beim Trekking auf bunt behangenen Kamelen durch die Wüste Erg Chebbi, beim Biken im Atlasgebirge mit seinen teils schneebedeckten Gipfeln oder bei der Übernachtung bei einer Berberfamilie in ihrem Oasendorf“, weiß Bock, was das das Herz des Instagrammers höher schlagen lässt.

Gleich drei Marokko-Reisen mit unterschiedlichen Schwerpunkten bieten die Münsteraner an fünf Terminen im Herbst. Damit decken die Aktivreise-Spezialisten die Schwerpunkte Südmarokko, Marrakech und den Hohen Atlas mit Reisezeiten von 8 bis 15 Tagen ab.
Informationen zu Frosch-Angeboten in Marokko finden Sie hier.