17.02.2022

Mit der Familie zu Fuß über die Alpen

Frosch im Sommer mit drei neuen Familien-Transalps

Mit der Familie zu Fuß über die Alpen
Mit den Kindern die Alpen überqueren, das ist eine entschleunigte Herausforderung für wanderbergeisterte Familien © Frosch Sportreisen GmbH

PDF-Download  Foto-Download

Münster, 17. Februar 2022.
Mit der Familie zu Fuß über die Alpen zu gehen, das ist alles andere als typischer Urlaub mit Kindern. Wer sich vornimmt, die Alpen komplett zu queren, findet eine Herausforderung für wanderbegeisterte Familien. Sich gegenseitig überbietende Bergpanoramen und gemeinsame Entschleunigung machen Familien-Transalps zum Trend unter den Familienreisen. Frosch Sportreisen bietet im Sommer 2022 gleich drei neue Alpenüberquerungen für Familien an. Auf insgesamt sechs Touren setzen die Münsteraner dann auf bewährte Wege und Angebote für spezielle Altersgruppen.

So bieten die sportlichen Reisexperten aus dem Münsterland die acht- bis zehntägigen Wanderungen nicht nur für Familien mit Kindern ab 8 Jahren an. Neu sind nun auch Reisen für Familien mit Teenagern im Programm. Während bei den Angeboten für jüngere Kinder das Niveau moderat und die Etappen entschärft sind, werden Teens ab 15 Jahren und ihre Eltern mit anspruchsvolleren Touren gefordert.

Beeindruckende Bergmassive beeindrucken die Eltern, sanfte Almwiesen und klare Bergbäche laden die Kids zum Spielen ein. Teenager werden auch mal auf seilversicherten Etappen und felsigen Passagen gefordert. Kondition und Wanderbegeisterung ist auf allen Touren angesagt: Wo die Reisen für Jugendliche auch mal 5 bis 8-stündige Wanderungen umfassen, sind auch die für Kinder ab 8 Jahren optimierten Reisen schon auf 3 bis 6-stündige Etappen ausgelegt.

Dabei sind alle Reiseangebote für die Ferienzeiten konzipiert und auf die Essenz bekannter Wege wie dem E5 oder der Strecke von München nach Venedig konzentriert. Die schönsten Strecken werden zu Fuß zurückgelegt, weniger attraktive Zwischenpassagen mit Transfers ausgespart. Auch der Gepäcktransport erleichtert Familien die Weitwanderung. Lediglich mit Tagesrucksäcken ausgestattet wird die Alpenüberquerung so auch für Kinder und Jugendliche machbar.

„Die meisten Familien-Transalps wurden so variiert, dass auf eine Hüttenübernachtung immer eine Gasthof- oder Hotelübernachtung folgt, es muss also nur ganz wenig Gepäck mit auf die Hütten gebracht werden. Auf den Tagesetappen reicht ein leichter Tagesrucksack, während das Hauptgepäck mit unserem Gepäcktransfer von Gasthof zu Gasthof im Tal transportiert wird“, erklärt Froschs Transalp-Experte Thomas Kolm. Gerade für die Familien mit Kindern ab 8 Jahren sind weitere Faktoren essenziell: Wenig Gepäck, genügend Pausen und zahlreiche Spielmöglichkeiten unterwegs und bei den Unterkünften sorgen für Abwechslung. Mit Startpunkten wie München, Garmisch oder Oberstdorf sind viele Touren mit wenig Aufwand und immer auch per Bahnanreise erreichbar.

Die 8 bis 10-tägigen Reisen sind für 2 Erwachsene mit Kind buchbar ab 3.610 Euro.

Alle Frosch Familien-Transalps finden Sie hier in der Übersicht